Akio [Ju]

Nach unten

Akio [Ju] Empty Akio [Ju]

Beitrag  Gast Fr Apr 13, 2018 9:06 am

I hear the river say your name


Isalija, gestaltwandlerin, bekannte

Am Bahnhof Okahan hat er sie Gitarre spielen sehen, wo sie ins Gespräch gekommen sind. In Okahan kennt sie wirklich jeden beim Vornamen und Akio empfindet sie in ihrer Katzengestalt als ziemlich niedlich und überraschend klein. Er hat bei ihr auf dem Hof ausgeholfen und dort übernachtet, doch ihre Bekanntschaft ist trotzdem nur flüchtiger Natur.


Yui, engel, flüchtige begegnung

Sie tauchte einfach so vor dem Gasthaus in Okahan auf, als er mit Isalija unterwegs war. Dort gab Akio ihr etwas zu essen und heilte ihre Erschöpfung. Sie ist sehr still und schüchtern, weil sie wohl nicht oft Kontakt zu Menschen hatte. Eigentlich weiß Akio nichts über sie, außer dass sie ein Engel ist. Jetzt wohnt sie anscheinend auf dem Narrigan-Hof mit Isalija.


Eero, efýsi, guter freund

Eero ist irgendwann verletzt am Tempel aufgetaucht und da Akio zu der Zeit der einzige Mönch mit magischen Fähigkeiten war, heilte er seine Verletzungen. Seitdem kam Eero in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder zum Tempel und brachte Akio Kleinigkeiten aus Aeda (hauptsächlich Pflanzen und seltene Steine) mit. Eero ist eine sehr angenehme Person, die man gefühlt ewig um sich herum haben kann, ohne seiner Gesellschaft überdrüssig zu werden. Er erinnert Akio, mit seiner ruhigen Art, ein bisschen an die Mönche, mit denen er aufgewachsen ist. Vielleicht fühlt er sich deshalb in seiner Nähe so wohl. Sie haben meist genug Gesprächsstoff für Eeros kurzen Aufenthalte am Tempel und der Austausch wird selbst nach Jahren nie langweilig. Akio versucht immer noch ihn dazu zu bringen, ihm einige Brocken Efávaeisch beizubringen.


Caitlyn, mischling, bekannte

Vor nicht allzu langer Zeit, besuchte sie scheinbar spontan den Bodai-Tempel und zeigte sowohl Interesse an der Religion, als auch an der Kampfkunst, der Akio nachgeht. Er hat sie am Tempel herumgeführt und einen kleinen Trainingskampf mit ihr bestritten. Da sie sich nur flüchtig kennen, kann er sie noch nicht gut einschätzen, doch wirkt sie wie eine sehr freundliche und aufmerksame Person.


Celestia, dämonin, mit einem fluch belegt

Er hat sie im Bambuswald getroffen, wo sie ihn vor einem aggressiven Bakemono gerettet hat. Später half sie am Schrein dabei einige Banditen zu vertreiben. Obwohl er mit ihren Witzen und ihrer humorvollen Art manchmal überfordert ist, mag Akio sie wirklich gern. Ob sie sich in absehbarer Zeit wiedersehen, steht noch in den Sternen. Er würde sich über ein weiteres Treffen sehr freuen.


Beziehungsstatus

Alleinstehend


Zuletzt von Akio am Di Jan 01, 2019 10:07 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Akio [Ju] Empty Re: Akio [Ju]

Beitrag  Gast Fr Apr 13, 2018 9:17 am


Lilith (Alte Bekannte)

Kennengelernt in: Wir kennen uns noch aus alten Zeiten, irgendwie zumindest. Als ich meinen Laden gerade erst eröffnet habe, kam sie ein paar Mal rein, um Waffen zu kaufen.
Erster Eindruck: Sie ist frech, schlagfertig und noch echt knackig für ihr Alter. Ich unterhalte mich ganz gern mit ihr, solange sie nicht gerade irgendwelche magischen Objekte anschleppt. Eigentlich weiß ich nicht viel über sie, weil unsere Gespräche bis jetzt immer oberflächlich waren, aber vielleicht will ich auch gar nichts genaueres über sie erfahren. Wenn sie das nächste Mal in meinen Laden kommt, lade ich sie auf eine Runde Bier in der Kneipe ein.
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


Haruna (Flüchtige Bekannte)

Kennengelernt in: Tinker Bell kam mal zusammen mit Lilith in meinen Laden. Dort habe ich ihr ein Messer und ein magisches Armband verkauft.
Erster Eindruck: Wirkt schüchtern und ziemlich ängstlich. Ich kann nicht einschätzen, ob sie Angst vor mir hat oder sich vor mir ekelt. Tja, ich schätze sie ist ganz nett zu Leuten, die sie mag, also sollte ich wohl versuchen sie nicht mehr aufzuziehen. Obwohl das echt Spaß macht.
Bekanntschaftsgrad: ☆☆☆☆☆


Shion (Gute Bekannte)

Kennengelernt in: Sie ist wohl die schlechteste Pokerspielerin, die ich je gesehen habe. Als ich ihr begegnet bin, hätte sie beinahe ihr ganzes Geld verzockt. Der Gentleman, der ich bin, habe ich mit Absicht verloren, damit sie nicht mit komplett leeren Taschen nach Hause geht. Eigentlich schuldet sie mir noch was dafür, aber weil ich es als schlechtes Spiel meinerseits verkauft habe, kann ich nichts von ihr fordern. Irgendwie kamen wir dann ins Gespräch und seitdem treffen wir uns jeden zweiten Samstag in der Kneipe oder sonst irgendwo in der Siedlung.
Erster Eindruck: Sie hat was mit Magie am Hut... das wäre eigentlich ein Grund sich nicht mit ihr zu treffen. Aber darüber kann ich bei Frauen Shion hinwegsehen. Sie ist locker drauf und bereitet mir wenig Kopfzerbrechen, wenn sie sich nicht gerade heillos überschätzt und wieder fast ihr halbes Vermögen verspielt. Abgesehen davon kenne ich sie halt nur oberflächlich, aber ich muss zugeben, dass mir unsere regelmäßigen Treffen ganz gut tun. Sie weiß noch nicht von meinem Fluch und ich bin mir sicher, dass sie auch noch ein paar Leichen im Keller hat.
Bekanntschaftsgrad: ★★★☆☆


Sinh (Nerviger Bekannter)

Kennengelernt in: Er hat sich mal dazu gesetzt, als ich in der Kneipe war und eigentlich meine Ruhe wollte. Natürlich hat er sich auch nicht abwimmeln lassen, sondern stattdessen auch noch sein Hündchen angeschleppt. Ich habe keine Ahnung, wieso er so geschwollen spricht darauf aus ist, mich zu provozieren, aber es geht mir auf den Keks.
Erster Eindruck: Er raucht komische Kräuter, spricht komisch und ist angeblich ein Drache. Ah ja. Er hat mir was zu trinken ausgegeben, also ist er schon mal nicht geizig. Pluspunkt, schätze ich. Irgendwoher kennt er Tinkerbell Haruna, aber es interessiert mich nicht genug, um zu fragen woher. Ich kann nicht behaupten, dass das Gespräch mit ihm unerträglich war, aber wäre kein Rum im Spiel gewesen, hätte ich mich schon viel früher verzogen. Mir würde es nichts ausmachen ihn nie wieder zu sehen, aber er weiß wo ich wohne und da er Leuten anscheinend gern auf den Sack geht, gefällt mir das gar nicht.
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


NPC's

Die rothaarige Elfe (Einmalige Sache)

Kennengelernt in: Als sie das Blue Feet Inn in der Siedlung übernommen hat, kam sie mal rüber in meinen Laden, um sich vorzustellen. Ich hatte nicht unbedingt Lust darauf Kontakte zu knüpfen, aber sie scheinbar schon. Wir sind ins Gespräch gekommen und haben uns dann irgendwann noch in einer Kneipe getroffen.
Erster Eindruck: Sie ist freundlich, gesprächig und hübsch. So ziemlich das Gegenteil von mir, würde ich sagen. Aber irgendwie haben wir uns trotzdem gut verstanden, wahrscheinlich wegen des Alkohols. Der Tequila war dran Schuld, dass wir in einem freien Hotelzimmer gelandet sind. Danach war sie irgendwie wütend auf mich, als hätte ich sie zu irgendwas gezwungen, was totaler Bullshit ist. Tja, seitdem ist sie wohl nicht mehr gut auf mich zu sprechen.
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


Zuletzt von Brady am Di Jul 10, 2018 3:32 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Akio [Ju] Empty Re: Akio [Ju]

Beitrag  Gast Di Mai 08, 2018 9:13 pm


Osamu-Gilde

Yuviel

Kennengelernt in: Sie ist auch Mitglied der Osamu-Gilde, aber schon viel viel länger dabei als ich. Wie lange genau? Das weiß ich gar nicht genau, aber ich sollte sie mal fragen. Obwohl das im Moment schwierig ist, weil sie schon länger nicht mehr da gewesen ist. Ich habe zwar ihre Handynummer, aber manchmal braucht sie ein paar Stunden, um zu antworten… das macht mir Sorgen! Wieso kann sie nicht einfach zurückkommen und bei der Gilde bleiben.
Erster Eindruck: Yuvi ist einer der coolsten Menschen Ayakashi, die ich kenne! Ernsthaft, sie ist so locker drauf und man kann immer mit ihr rumblödeln. Wir haben uns auf Anhieb echt gut verstanden, auch wenn ich erst dachte, dass ich sie nerve, so als Neuling der Gilde. Außerdem hat sie total krasse Fähigkeiten, die mich als Arzt irgendwie nutzlos machen… aber das ist okay! Ich finde das super interessant und würde so gern mehr darüber wissen, aber so richtig rückt Yuvi nicht mit Details raus. Sie sagt auch immer nur sie wäre eine Arkane, was auch echt cool ist! Ich könnte jetzt seitenlang davon erzählen, was alles toll an ihr ist, aber ich glaube die Prämisse hat jeder verstanden. Jedenfalls bin ich immer für sie da, egal was ist, und ich hoffe das gilt auch andersherum!
Sie hat mir außerdem geholfen, nachdem ich von einem Vampir gebissen und kontrolliert wurde. Ganz ohne Zwischenfälle ist das leider nicht verlaufen, aber am Ende war dann doch alles halbwegs gut, was ich Yuvi zu verdanken habe. Ich wüsste echt nicht, was ich ohne sie getan hätte… ich will mir ein Leben ohne Yuvi gar nicht vorstellen.
Stalking-Potenzial: Mittel
Bekanntschaftsgrad: ★★★★☆


Sojiro

Kennengelernt in: Er hat mich in die Gilde eingeladen. Ihm verdanke ich, dass ich Hunter sein kann und meinen Traum leben darf! Als Captain habe ich allergrößten Respekt vor ihm und ich würde alles tun, was Sojiro von mir verlangt, sofern es die Gilde betrifft.
Erster Eindruck: Er macht einen freundlichen und warmen Eindruck. Ehrlich gesagt, habe ich mir den Sodaisho der Osamu-Gilde anders vorgestellt, was aber nicht heißt, dass ich enttäuscht bin! Im Gegenteil, ich bin froh, dass er kein ruppiger Schlägertyp ist, sondern ein Mensch mit dem man sich vernünftig unterhalten kann.
Stalking-Potenzial: Niedrig
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


Takara

Kennengelernt in: Sie ist auch ein Gildenmitglied, aber wir hatten noch nicht so viel Kontakt.
Erster Eindruck: Ich betrachte sie als eine Kollegin, die noch nicht negativ oder positiv aufgefallen ist. Vielleicht haben wir Gemeinsamkeiten, aber das muss sich erst noch herausstellen. Ich hätte nichts dagegen mal ein längeres Gespräch mit ihr zu führen oder sich privat zu treffen.
Stalking-Potenzial: Niedrig
Bekanntschaftsgrad: ☆☆☆☆☆


Shiva

Kennengelernt in: Ihr bin ich einmal in der Universitätsbibliothek über den Weg gelaufen. Ich habe sie wohl irgendwie auf dem falschen Fuß erwischt, so genervt, wie sie von mir gewirkt hat. Dabei wollte ich nur ein nettes Gespräch mit ihr führen, aber sie ist wohl nicht so der gesprächige Typ.
Erster Eindruck: Sie wirkt auf mich wie eine Streberin. Aber keine der niedlichen Sorte, mit der man gern nach dem Unterricht lernen würde, sondern die ernste Sorte, die immer nach einem Zeitplan lernt und voll streng ist und so. Mehr kann ich gar nicht über sie sagen, weil sie ja nie mit mir reden will! Das einzige, was ich an ihr mag, ist dass sie weiß wo man jedes Buch in der Bibliothek findet, aber das war es auch.
Stalking-Potenzial: Niedrig
Bekanntschaftsgrad: ☆☆☆☆☆


Ihael

Kennengelernt in: Vor einer Weile habe ich mein Tomahawk bei der Jagd beschädigt und Yuviel hat mich an ihn verwiesen, weil er ein guter Schmied sein soll. Was soll ich sagen? Er hat meine Axt repariert und dabei auch noch so cool ausgesehen… seitdem passieren mir immer wieder Missgeschicke mit meinen Waffen. Das mach ich bestimmt nicht nur, um Ihael wiederzusehen, ganz ehrlich! Aber er ist einfach so cool… ich muss ihn nach seiner Handynummer fragen!!
Erster Eindruck: Ganz ehrlich, ich war und bin immer noch ein bisschen eingeschüchtert von ihm. Er ist in einer ganz anderen Liga als ich und merkt sich bestimmt nicht mal meinen Namen, wenn ich vorbeikomme. Manchmal zieht er mich damit auf, wie schlecht ich mit meinen Waffen umgehe und ich glaube er weiß nicht, dass ich ein bisschen für ihn schwärme, weil das ganz sicher nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Natürlich würde ich ihn niemals fragen…
Stalking-Potenzial: Hoch
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


Andrew

Kennengelernt in: Ich habe ihn eigentlich nur durch Yuvi getroffen, wobei ich immer noch nicht weiß woher genau die beiden sich kennen und wie sie zueinander stehen (vermutlich haben sie aber was am Laufen). Er hat mich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt kennengelernt, an dem es mir nicht hätte schlechter gehen können und ich glaube deshalb war sein erster Eindruck von mir nicht gerade der beste. Immerhin habe ich quasi nur gejammert, geweint und versucht entweder ihn oder Yuvi zu verletzen… trotzdem scheint er mich nicht komplett abgeschrieben zu haben, im Gegenteil, wir haben sogar Nummern ausgetauscht und ein zweites Treffen vereinbart.
Erster Eindruck: Ehrlich gesagt, kann ich Andrew überhaupt nicht gut einschätzen. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass ich an dem Abend an dem ich ihn kennengelernt habe, nicht unbedingt am zurechnungsfähigsten war, aber er hat teilweise schon einige komische Dinge getan, die ich von einem flüchtigen Bekannten nicht unbedingt gewohnt bin. Wie genau ich zu ihm stehe, muss sich in Zukunft wohl noch zeigen, weil ich das nach so einem chaotischen und kurzen Aufeinandertreffen noch nicht sagen kann. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich mich nicht auf ein zweites Treffen freue, weil ich ihn sympathisch finde und er mich neugierig gemacht hat. Und ehrlich gesagt, genieße ich seine Aufmerksamkeit mehr als ich anfangs gedacht hätte.
Stalking-Potenzial: Mittel
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆

Chariot

Kennengelernt in: Beim Maislabyrinth, wo sonst? Er ist da der Betreiber und wahrscheinlich auch derjenige, der das Labyrinth angelegt hat. Ich bin mit meinen Freunden mal aus Spaß dahingegangen, aber ich hätte nicht erwartet so einen guten High Score zu erreichen. Platz 2!! Aber so richtig konnte ich mich nicht darüber freuen, weil Chariot mir auch direkt damit gedroht hat, meinen Namen wieder von der Liste zu nehmen, wenn ich nochmal Mist baue.
Erster Eindruck: Wir hatten keinen guten Start. Das ist teilweise meine Schuld, weil ich eine eigene Waffe mit ins Labyrinth genommen habe. Aber er hat total überreagiert und meinen Tomahawk zerlegt, nur weil ich einen seiner blöden Screecher ausversehen demoliert habe. Danach war ich nicht mehr im Labyrinth erwünscht, was echt bescheuert war, weil das so ziemlich die einzige Ablenkung auf dem Dorf ist. Nachdem ich mich einmal rein geschlichen habe und Chariot mich bemerkt hat (hat der seine Augen überall?), brauchte es echt eine Menge Überredungskunst und gutes Zureden, um ihn davon zu überzeugen mir kein permanentes Hausverbot zu erteilen. Ich glaub er kann mich immer noch nicht so wirklich leiden und toleriert mich nur wegen meines High Scores. Dabei gebe ich mir echt Mühe die Wogen zu glätten, er könnte ruhig auch mal dazu beitragen.
Stalking-Potenzial: Niedrig
Bekanntschaftsgrad: ★☆☆☆☆


Constantine

Kennengelernt in: Während eines Praktikums beim Bloodrain Limited in Oretown durfte ich ihm ein paar Fragen über die Organisation stellen, weil er anscheinend Mitgründer oder so ist. Nach meinem Praktikum war ich ein paar Mal zur Blutspende dort, aber außerhalb des Ladens habe ich ihn nicht gesehen. Wir haben nur sehr oberflächliche Gespräche geführt.
Erster Eindruck: Ich war überrascht, dass er die Organisation trotz seiner Blindheit so gut managen kann. Ansonsten kann ich nicht viel sagen, außer dass er höflich mit mir umgegangen ist. Ein bisschen war ich von ihm eingeschüchtert, aber ich kann nicht genau sagen woran das lag.
Stalking-Potenzial: Niedrig
Bekanntschaftsgrad: ☆☆☆☆☆
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Akio [Ju] Empty Re: Akio [Ju]

Beitrag  Gast Di Sep 11, 2018 3:03 pm

Lumiére

Fran | 26 Jahre | Assistentin | NPC
Wohl die einzige Person, die Lumens wahres Temperament sieben Tage die Woche erträgt. Sie kennen sich bereits aus der Schulzeit, wurden beide für ihre animalischen Attribute geärgert und kamen sich daher schnell nah. Lumière vertraut Fran, sieht in dem Tierwesen mehr als eine Assistentin, sondern eine Konstante in ihrem unstetigen, rasend schnell vorbeiziehenden Leben. Man kann es wohl als Freundschaft bezeichnen.

Vergissmeinnicht „Nini“ | 3 Jahre | Kaninchen | NPC
Fran schleppte den Fellknäuel eines Tages an, nachdem er irgendwo ausgebüxt sein muss und von einer Katze gejagt worden ist. Natürlich wollte Lumen kein Tier in ihrem Haus und schon gar kein Kaninchen – normalerweise befinden sich die Langohren auf ihrem Speiseplan, nicht auf ihrem teuren Ledersofa. Inzwischen duldet sie den Hasen und schenkt ihm sogar ab und an Streicheleinheiten, wenn niemand zusieht. Sie hat sich an den vierbeinigen Mitbewohner, der zuhört, ohne dumme Fragen zu stellen, gewöhnt und würde seine Anwesenheit vermutlich sogar vermissen, sollte dem Kaninchen etwas zustoßen.

Mephistopheles Tchort | älter als sie | Geschäftspartner
Persönlich hat sie nicht viel für Mephistopheles übrig, bewundert aber seine Führungsqualitäten und sein Händchen für Diplomatie. Lumière war kurzzeitig in seinem Büro angestellt, sowie Mitglied seiner zwielichtigen Organisation, hat jedoch nach ihrem Wahlerfolg wenig Kontakt zu ihm. Hin und wieder äußert sie sich beratend zu politischen Themen, meist Oretown betreffend, hält Mephistopheles aber tendenziell auf Abstand. Das Vertrauen fehlt sowohl auf persönlicher, als auch auf geschäftlicher Basis.

Kyrie Cecil | älter als sie | Geschäftliche Beziehung
Von Lumen beauftragt und verantwortlich für die Umstände, die ihren Ehemännern das Leben gekostet haben. Sie lernten sich im exklusiven Club „Neun Leben“ kennen. Nachdem sie von seinen überaus nützlichen Fähigkeiten erfahren hatte, klimperte sie mit den Wimpern und schrieb ihm einen ansehnlichen Check aus, um sowohl seine Dienste als auch sein Schweigen zu erwerben. Privat hat sie wenig Interesse an ihm; er wirkt wie jemand, der Probleme und Chaos verursacht.

Constantine Thorne | älter als sie | Gründer von Bloodrain Limited
Lumière hat keine allzu enge Beziehung zu ihm, jedoch bemüht sie sich um ein positives Verhältnis zum Bloodrain-Clan, weshalb sie zwangsläufig auch Constantines Gunst erwerben will. Sie traut der wohlwollenden Fassade des Vampir-Clan nicht blind über den Weg, allerdings fehlen ihr handfeste Beweise, um Bloodrain unter Druck zu setzen. Bisher hat Lumen ihre hinterhältige Natur gegenüber Constantine nicht durchblitzen lassen, da es die Beziehung zur Organisation gefährden könnte.

Nero | jünger als sie? | Mitglied von Sunlit Garden
Dafür, dass sie nur kurzen Kontakt mit ihm gehabt hatte, hatte er es geschafft, ihr ziemlich auf die Nerven zu gehen. Es reichte nicht, dass er unverhohlenes Interesse an ihrer Fran zeigte. Er degradierte ihre Position als Bürgermeisterin und zeigte permanentes Desinteresse an nahezu sämtlichen Gesprächen. Kein angenehmer Geschäftspartner und keine angenehme Person im Allgemeinen.

Akuma Rodriguez | 30 Jahre | ehemaliger Bodyguard
Während der Rotschopf für sie gearbeitet hatte, hatte Lumen sich nicht viel bei ihm gedacht. Er erledigte seinen Job und machte keinen Ärger. Nach ihrem Wahlerfolg kündigte sie ihn als persönlichen Bodyguard. Einige Zeit später traf sie ihn überraschend im Wald in ihrer wilden Form. Sie kämpften etwas, wobei sich letztlich herausstellte, dass er sie erkannte. Um dieses Problem muss Lumière sich noch kümmern.

Beziehungsstatus: Verwitwet Alleinstehend
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Akio [Ju] Empty Re: Akio [Ju]

Beitrag  Gast Mi Dez 12, 2018 12:22 pm

They say bad things happen for a reason


Aster, engel, abweichler

...


Indigo, mensch, verstorben

...


..., "mensch", schützling

...

avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Akio [Ju] Empty Re: Akio [Ju]

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten