Wade

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wade

Beitrag  Gast am Do 30 Jun 2016 - 14:06



Über mich

Name:
Tinkerbell

Alter:
24

So habe ich hergefunden:
Internet! ... Ha ha. Über dieses ForenRP Exile fand ich her.

Über meinen Charakter
Name:
Wade Tenaz ist sein gebürtiger Name. Vor einem Jahrhundert hat man ihn immernoch mit diesem angesprochen, doch heute weiß im Grunde niemand mehr den Namen der Familie. Daher nennt ihn einfach jeder Wade. ... Er selbst nennt sich auch nur Wade. Also nennen ihn wohl alle Wade.

Rasse:
Der Mann zählt ganz eindeutig zu den Arkanen. Wenn auch zu einer sehr seltsamen Form. Es wäre wohl sinniger ihn eher 'Mutant' zu nennen, aber im Grunde läuft das aufs Selbe hinaus. Was genau er ist lässt sich wohl auch irgendwie nur als 'Unsterblich' klassifizieren. Sein Körper kann weder von innen, noch von aussen verändert werden. Egal wie viel Kraft darauf eingewirkt wird. Egal wie viel Feuer man auf ihn spuckt und egal wie oft man auf ihn schießt. Auch das äußere Aussehen bleibt unverändert. Es ist unmöglich ihm die Haare zu schneiden. Sie wachsen auch nicht mehr. Seine Brauen können nicht gezupft werden und es gibt auch sonst keine Veränderungen in der Körperbehaarung. Nirgendwo. Kugeln zerprallen an seinem Körper... geben jedoch ihre Kraft an ihn weiter, was ihn je nach Waffe zu Boden wirft oder einfach nur zurückstößt. Trifft man seinen Kopf mit großer Wucht führt das sogar zu Bewusstlosigkeit. Wobei die Länge dieser von der Erschütterung und anderen Faktoren abhängt. Das ist auch alles was er 'kann'. Er kann einfach ums Verrecken will nicht verrecken. Was nicht so toll ist wie sich das nun vielleicht liest. Trotzdessen er durchaus über Power in Armen und Beinen verfügt ist er doch nur 'dezent' stärker als ein normaler Mensch. Auch ist er nicht in der Lage Magie zu wirken und besitzt auch keine Abwehr gegen Manipulation seiner Gedanken oder seines Willens. Ausser eben seinen Willen selbst eben. Hat er nichts zu trinken oder zu essen spürt er übrigens das Gefühl des Verhungerns/Verdurstens, ohne jedoch irgendwann zu sterben. Doch führt Dehydration zu den üblichen Veränderungen in der Wahrnehmung und Hunger zu Schwächegefühlen. Man kann die Unsterblichkeit nun so oder so sehen, aber es stimmt wohl jeder zu, dass niemand mit ihm tauschen wollen würde. Vor allem nicht wenn man ihn K.O. haut und an Gewicht ins Meer wirft. Ertrinken kann er nicht. Auch wenn sein Körper voll Meerwasser ist und seine Lungen brennen... und brennen... und brennen. Die Gnade des Todes gibt es für ihn nicht.

Geschlecht:
Männlich

Alter:
Er ist nun ganze 152 Jahre alt. Damit lebte er zu der Zeit als Capital City noch Miyako genannt wurde. Und auch wenn er den Großteil dieser Jahre unter Wasser verbracht hat, ist es doch sein richtiges Alter. Und doch... sieht er immernoch aus wie Dreißig.

Beruf
Getreuer von Ohashi Dai und dessen Familie. Wenn auch erst seit kurzem. Der Familienvater hat Wade aus der so ziemlichen Hölle gerettet und dafür zeigt dieser sich halt durch eine extreme Form von Treue dankbar. Und durch diesen Umstand hat der gute Papa wohl vor Wade als Butler... oder vielmehr Leibwächter... für die kleine Ohashi Sayuri einzusetzen.

Aussehen:
Blonde Haare und braune Augen. Er wiegt 75 kg und ist 185 cm groß. Also weder sonderlich schwer noch leicht und eher etwas größer. Sein Haar ist ziemlich lang, was zum Großteil daran liegt, dass es sich nicht schneiden lässt. In bestimmten Situationen streicht er es sich mit einer Hand zurück um freie Sicht zu haben. Der gute Wade wirkt im großen und ganzen eher unscheinbar. Auch recht harmlos. Was vor allem an seinem ruhigen, erfahrenen Blick liegt. Man merkt ihm sein hohes Alter nicht direkt an, aber er wirkt garantiert nicht mehr wie ein Jungspund, sondern ganz so wie ein Erwachsener. Ob nun aufgrund seiner beruflichen Obsession mit der Familie Ohashi oder einfach weil er den Style mag, aber er trägt bevorzugt 'gehobene' Art von Kleidung. Ein schwarzer Frack über einer dunklen Weste, einem weißen Hemd mit Fliege, einer schwarzen Hose, dazu passendem Gürtel und stilsicheren Schuhen die dem ganzen Outfit den Rest an Schliff verpassen. Ausserhalb von Gebäuden trägt Wade stets schwarze Handschuhe und eine Sonnenbrille.


Waffen scheint er keine mit sich herumzutragen. Zumindest nicht sichtbar. Selbst aus der Nähe kann man ihn überhaupt nicht wirklich einschätzen und er wirkt ganz wie der harmlose Butler einer kleinen Lady. Dass er im Grunde ein laufender Schutzschild ist, kommt vermutlich niemandem in den Sinn, da es auch keinerlei Informationen über diesen Butler gibt. Als hätte er niemals existiert.


---------------------------------------------------------------------------

Charakter:
Wade ist schon sehr alt. Zumindest für jemanden der eigentlich gar nicht so alt werden wollte... oder sollte. Neben einigen eher seltsamen Dingen die ihm anhaften, hat er jedoch zuerst einmal einige durchaus positive Eigenschaften. Aufgrund der Tatsache, dass er sich mittlerweile recht sicher ist nicht sterben zu können existiert bei ihm in der Hinsicht absolut keine Angst. Auch Schmerzen selbst interessieren ihn nicht mehr. Zumindest nicht, wenn er durch die Schmerzen etwas Sinnvolles erreicht, wie jemanden zu beschützen den er beschützen will. Seine Treue gegenüber der Familie Ohashi ist so ziemlich unantastbar. Er ist unbestechlich und würde nicht zögern andere Leute einfach auszulöschen, sollten diese die Familie bedrohen. Auch folgt er jedem Befehl der Familienmitglieder, vorrangig derzeit aber denen des Oberhauptes dem er in fast schon sklavischer Treue ergeben ist. Für die sich Wade auch überhaupt nicht schämt. Gänzlich furchtlos ist er zwar nicht, kommt aber nahe heran. Er hat keinesfalls eine 'reine' Seele wie sie Kinder ja häufig besitzen und lügt auch wenn er einen Grund dafür sieht. Der Mann stellt sein eigenes Wohl unter das von der Familie Ohashi und ist überaus aufmerksam bei der Sache wenn es darum geht Positives für die Familie zu tun und Negatives abzuwenden. Schüchternheit kennt er nicht und trotzdessen er sich darauf konzentriert nur dann zu sprechen wenn er etwas zu sagen hat, kann er es doch nicht verhindern, dass ab und an auch wenig Sinnige Dinge über seine Lippen kommen. Sinn für Humor scheint der Herr also nach all' den Jahren durchaus noch zu besitzen, der stellenweise sogar 'etwas' albern sein kann. Stolz selbst definiert Wade KOMPLETT eigen. Ihn erfüllt alles mit Stolz was er für die Familie Ohashi tun kann. Für sich selbst jedoch bleibt dort keinen Platz. Momentan LEBT der gute Herr nur für die Familie, was ihm durchaus Recht ist, will er doch mit dem 'Früher' nichts mehr zu tun haben. Neben dieser völligen Aufgabe seiner Selbst in den Altruismus ist er auch überaus geduldig und... natürlich ziemlich stur wenn es um seine Pflichten geht. Nun ja. Er hat übrigens furchtbare Angst vor großen Wassermassen und braucht durchaus einiges an Überwindung um in die Nähe von diesem zu gehen. Trotzdessen er schwimmen kann. Ausserdem fürchtet er die Gefangennahme durch einen Feind, weswegen er extrem aufmerksam auf seine Sinne achtet um nicht überrascht zu werden.

Seine Vergangenheit blendet er so gut wie möglich aus und geht selbst vor dem Herren der Familie nicht auf diese ein. Er bedient sich da mit einer sehr leichten Ausrede: Er kann sich nicht erinnern. Wobei Wade sich sehr wohl daran erinnern kann WER ihn ins Wasser geworfen hat und WIE er unsterblich wurde. Dass er über hundert Jahre weg war hatte aber den großen Vorteil, dass so ziemlich jeder den er damals kannte mittlerweile verstorben ist. Zumindest ist er sich dessen sehr sicher. Er überspielt sein nachdenkliches, paranoides, grimmiges Naturell mit seinem teilweise selbstironischen Sinn für Humor um die Leute in seinem Umfeld situationspassend zum Schmunzeln zu bringen. Die junge Tochter des Herren Ohashi kennt er zwar noch nicht, aber er ist sich relativ sicher, dass er mit ihr zurechtkommen wird.

Muss er die Familie gegen einen Feind verteidigen, zeigt sich auch, dass ihm Kämpfen definitiv eine gewisse Freude bereitet. Je mehr die Feinde der Familie leiden, desto besser fühlt er sich, was ihn in der Sache irgendwie zu einem unangenehmen Sadisten macht. Ein unangenehmer, unsterblicher Sadist der mit absoluter Skrupellosigkeit seine Gegner niederstreckt und auch nicht vor Folter zurückschreckt so sie zu seinen Aufgaben gehört. Er verlässt sich beim Kämpfen vor allem auf seine Erfahrung, seine Kenntnisse in der Anatomie und eben... darauf, dass er nicht abkratzt. ... Ach ja. Er ist übrigens Raucher. Auch wenn er diesem 'Laster' nur dann nachgeht, wenn er 'Freizeit' hat. Der Qualm hat übrigens überhaupt keinen Effekt auf ihn.

Fähigkeiten/Waffen:
Neben seiner Unsterblichkeit und geringfügig höherer Stärke als durchschnittliche Menschen ist er ausserdem recht schnell und sehr risikobereit was Kämpfe angeht. Eine große Ausbildung im Kämpfen hatte er nie genossen, was er jedoch durch seine Willenskraft und seine geradezu furchtlose Art wieder wettmacht. Er weiß wie man mit gängigen Schusswaffen wie Revolvern oder Gewehren umgeht und kann auch ganz gut Messerwerfen. Seine Fähigkeiten sind aber denen eines... sagen wir... Samurai, Ninja, Soldaten oder was auch immer unterlegen die ja Jahre mit ihrem Kampftraining zubrachten.
In dem einen Jahr was er nun oberhalb des Meeresspiegels verbracht hat, hat er sich neben den anderen Dienern der Familie Ohashi die Fähigkeit eines Butlers angeeignet und erfüllt diese Rolle auch überaus gut. Ausserdem ist er gut im Schlichten von Streit und im Verhandeln.

An Waffen trägt er unter seinem Frack ein Holster für einen Single Action Revolver mit einer Trommel für sechs Schuss mit sich. Dazu genügend Munition um vier Mal nachladen zu können. Die Munition ist in einer Tasche unter seinem Frack am Gürtel. Auch hat er an rechtem Schienbein unter der Hose und über dem Schuh eine Tasche für fünf Wurfmesser. Noch so eine Tasche findet sich unter dem linken Ärmel seines Fracks am Unterarm. Wieder fünf Wurfmesser. Mehr Waffen trägt er nicht bei sich, aber er zögert definitiv nicht Dinge in seiner Umgebung oder eben seine Fäuste zu benutzen um wen kaputtzuhauen.

Wohnort:
Residenz der Ohashi im Grasland südlich von Okahan, nahe des Kraters. Große Anlage mit traditionell japanischen Gebäuden und mehreren Zen-Gärten.
In den Quartieren der Diener der Familie. Eine kleine Kammer die seinen niedrigen Ansprüchen genügt.

Familie:
Vater: Owen Tenaz (Verstorben)
Owen hat Wade allein aufgezogen und sie verband je älter Wade wurde mehr eine Art Hassliebe. Sie waren Vater und Sohn, ja. Aber entweder war Owen nicht daheim oder er pampte Wade wegen irgendwelcher Sachen an. Mit cholerischem Naturell gesegnet und als Arzt und... eher geheimer... Forscher arbeitend hatte er ausser zu seinem Sohn im Grunde keinerlei Kontakte. Wade folgte seinem Pfad in der Forschung und der Medizin. Ziel von Owen war es... jeder weiß was jetzt kommt... seine Frau zurückzuholen! Als Wade mit etwa einundzwanzig zeigte, dass er nicht völlig nutzlos war weihte ihn sein Vater sogar darin ein und somit... arbeiteten Vater und Sohn an dem Ganzen. Das war im Grunde der Anfang der Story die damit endete, dass sein Vater ihn erst in einem Fass versenkte und... zwanzig Jahre später nochmal hochholte, nur um ihn dann erneut mit Gewicht an den Füßen hereinzuwerfen.

Mutter: Shirai Tenaz (Verstorben)
Wades Mutter starb im Kindbett nach seiner Geburt. Daher gab es zu ihr nie eine große Beziehung.


Vorgeschichte:
Der Hintergrund von Wade kann sicherlich gut zusammengefasst werden. Er lebte in Miyako bei seinem Vater. Seine Mutter war bei der Geburt gestorben und sein Vater war Arzt und ständig am Arbeiten. Dadurch war der Junge die meiste Zeit allein. Freunde hatten ihn nur gering interessiert. Sein alter Herr bekam daheim immer ziemlich Wutanfälle die Wade dazu brachten ebenso wütend zu werden, weswegen sie sich immer weiter hochschaukelten und eine Art absurden Krieg daheim führten. Dieser wurde irgendwie zu deren Beziehung. Trotzdessen, dass Wade seinen Vater nicht sonderlich leiden konnte, respektierte er diesen so ziemlich und war auch beeindruckt von dessen sozialer Stellung und eben dem von ihm nachgegangenen Beruf. Der Junge begann zu pauken, wollte dem alten Sack nacheifern und wurde dann tatsächlich auch mit fünfundzwanzig ein waschechter Arzt! ... Natürlich einer nach dem damaligen Kenntnisstand. Mit Einundzwanzig aber schon bekam Wade, als er sich nicht als mehlig im Kopf herausstellte, zu hören was sein Dad da eigentlich die ganze Zeit tat. Er betrieb überaus ungesunde Forschungen in Richtung Tod und... Wiedergeburt. Biologisch. Wissenschaftlich. Stellenweise tödliche, gefährliche Substanzen fanden Verwendung. Säuren, Chemikalien. Mit Dreißig dann passierte etwas im Labor. Was auch immer da passierte, aber danach war Wade kein Forschungspartner seines Vaters mehr, sondern das Versuchsobjekt. Das ging gut eine Woche so, bis ein Moment der Unachtsamkeit dazu führte, dass der Sohn sich befreien konnte und die Forschungsunterlagen, sowie alle Proben zerstörte. Was er vor allem deswegen tat, weil er wusste wohin sein Vater damit wollte und WAS er mit dem ganzen gefährlichen Zeug machen wollte. Der alte Mann war verrückt geworden! Dass Wade bei der Zerstörung der Chemikalien eine Explosion auslöste war ihm so ziemlich gleich... oder er sah es wohl vielmehr nicht kommen unter den Drogen welche ihm auch immer injiziert wurden. Dass er das überlebte war seltsam. Noch seltsamer war, dass er keine Verletzungen davongetragen hatte. Was er jedoch nicht lang bewundern konnte. Die Zerstörung von dreißig Jahren Forschung war... ja. Sein Vater Owen war ziemlich sauer. So sauer, dass er seinen 'mutierten', unmenschlichen Sohn, dessen Blut er nichtmal untersuchen konnte einfach in ein Fass steckte und mit Gewichten ins Meer warf. Jahre später holte er ihn wieder hervor, nur um nachzusehen ob er noch lebte. Was der Fall war. Keine Veränderungen. Also warf er ihn nun in einen See. Diesmal ohne Fass und mit Gewichten an den Füssen. Neues Experiment wohl. Aber vermutlich starb Owen, bevor er ihn wieder hinaufholen konnte. Und somit blieb der gute Wade dort unten etwa einhundert Jahre.

Bis vor etwa einem Jahr das Oberhaupt eines traditionsbewussten, reichen Clans als 'Bonus' für ein abgeschlossenes Geschäft eine Schatulle erhielt. In dieser war nichts Anderes als eine Notiz mit... Koordinaten. Also ließ dieses Oberhaupt ein paar Männer diese Koordinaten aufsuchen... ein großer See, weit ausserhalb von Capital City. Okay. Also musste ein Boot her. An der angezeigten Stelle dann ließen sie den Anker herab und fanden bei einigen Tauchversuchen etwas höchst erstaunliches. Einen lebenden Mann der am tiefsten Punkt des Sees an einer alten Eisenkette und Gewichten hing. Überwuchert von Algen, Schmutz und Getier. Es brauchte gut eine Woche, einiges an Nahrung und viiiiieeele Bäder bis der Mann überhaupt klar im Geist und bei Verstand war um Reden zu können. Er stellte die Ärzte natürlich vor ein absurdes Rätsel. Statt aber... dem Drängen der Ärzte nachzugeben und den Mann der Forschung zu überlassen... behielt das Oberhaupt ihn auf seinem Grund und Boden. Warum auch immer. Letztendlich stellte sich das als recht lohnend heraus, betrachtete man die Treue mit der Wade seinen Retter und Herren beschenkte.


Avatar-Person:
Shizuo aus Durarara!

Alle Vögel sind schon da: Amsel, Drossel, Fink und Star.


Zuletzt von Wade am Fr 1 Jul 2016 - 17:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Admin am Do 30 Jun 2016 - 18:23

Hallihallo und herzlich willkommen hier bei uns x3

Deine Anmeldung ist gut, eine etwas ungewöhnliche Idee, die du da hattest xD

Bevor wir dich annehmen können, wollen wir aber ein paar Punkte noch genauer erläutert haben. Im Groben geht es da vornehmlich um Wades "Unsterblichkeit". Sie ist uns ein wenig zu oberflächlich beschrieben. Zwar sagst du, dass er nicht ertrinkt, nicht verhungert und dass keine Kugel ihn durchdringt, aber man versteht nicht so wirklich, warum das so ist.
Insbesondere die Tatsache, dass keine Kugel oder Messer oder so ihn verletzen kann, ist etwas seltsam, weil seine Haut ja scheinbar nicht irgendwie anders ist. Alles in allem wirkt das Beschriebene ein wenig so, als könnte niemand ihm irgendwie wirklich was anhaben, und das ist für uns ein wenig so wie passives Powerplay^^" Deshalb wäre es ganz nett, wenn du ein wenig mehr drauf eingehen könntest, was für Auswirkungen es hat, wenn er am "Verhungern" oder "Verdursten" ist oder wenn seine Lunge voll mit Wasser ist und er eigentlich ersticken müsste. Es würde auch mehr Sinn machen, wenn man ihn verletzen kann, aber er halt nicht stirbt^^ Ein Angriff hat ja normalerweise schon irgendwie negative Folgen, und das kommt bei dir nicht so ganz heraus =)

Lies dir bitte auch die Regeln noch einmal aufmerksam durch Wink

Liebe Grüße x3

__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Gast am Fr 1 Jul 2016 - 12:19

Heyho!

Habe nun auch Rücksprache mit Chaske gehalten, von der das Gesuch stammt welches ich mit Wade übernehmen will.

Also. Was deine angesprochenen Punkte mit der Unsterblichkeit angeht:
Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass ihm niemand etwas anhaben kann. Ich schrieb, dass sein Körper weder von aussen noch von innen eine Veränderung erfährt. Heißt, dass Klingen seine Haut nicht schneiden können und auch nichts Anderes eine Veränderung daran bewirken kann. Sein Herz schlägt einfach immer weiter, egal was man ihm antut. Das ist alles. Man kann ihm nichts abhacken oder sowas. Er kann auch nicht verbluten. ABER:
Die Kraft die eine Kugel von einer Schusswaffe mit sich bringt oder die Wucht von einem Schwerthieb oder eben ein Hammer. Die Kraft wirkt sich immernoch auf seinen Körper aus. Auch wenn dieser sich nicht verändert. Heißt er steht nicht einfach dort herum und wird verhauen und bewegt sich nicht. Nein, nein. Bei genügend Wucht wird er durchaus herumgeschleudert, nimmt die Schmerzen wahr, etc. Ausserdem bewirken, wie ich erwähnte, Schläge auf seinen Kopf Gehirnerschütterungen, Bewusstlosigkeit. Solche Dinge. Aber auch starke Schläge in den Magen können ihn halt umhauen, ihn zum kotzen bringen, ihn K.O. hauen, etc.
Dazu erwähnte ich seine fehlende Resistenz gegenüber Magie. Zwar kann sie ihn nicht physisch beeinflussen, aber mental ist er weder gegen Illusionen, noch gegen Telepathie, noch gegen Gedankenkontrolle gefeit.

Ich lehne mich sogar soweit heraus und behaupte mal, dass er sogar viel schwächer ist als viele andere Charaktere hier, da er neben seiner Unsterblichkeit im Grunde nicht viel mehr kann als ein normaler Mensch.

- er beherrscht keine Form der Magie und kann sie auch nicht erlernen
- er ist weder ein ausgebildeter Samurai, noch ein Soldat, noch eine andere Form von Kampfeinheit, sondern vielmehr ein Arzt mit veraltetem Wissen der bei einem Revolver abdrücken und Messer werfen kann
- auch wenn man ihn nicht töten kann, kann man ihn doch einfach irgendwo einsperren und den Schlüssel wegwerfen: Problem beseitigt. Allein wird er sich mit seiner menschlichen Kraft nicht befreien können

Der GRUND für das alles hat natürlich mit dem Background zu tun und ist stumpf gesagt eine Mischung aus Magie, 'Alchemie' und dem 'familiären' Wunsch Gott spielen zu wollen.

So einleuchtend? Wenn mehr Fragen bestehen, nur heraus damit. What a Face

lg!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Admin am Fr 1 Jul 2016 - 16:53

Ja, vielen Dank^^ Genau das, was du jetzt ausgeführt hast, hat uns in der Anmeldung ein wenig gefehlt =)

Die Regeln müsstest du aber dennoch noch einmal aufmerksam lesen, etwas fehlt noch Wink

__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Gast am Fr 1 Jul 2016 - 17:04

Done.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Admin am Fr 1 Jul 2016 - 17:24

Super, dann passt jetzt alles =)

Hiermit bist du nun offiziell angenommen und darfst auch gleich mit dem Posten loslegen, wenn du willst x3 Kriegst gleich noch deine Farbe^^
Viel Spaß hier x3

__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Wade

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 13:06


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten