Zigarde, die Werratte

Nach unten

Zigarde, die Werratte  Empty Zigarde, die Werratte

Beitrag  Zigarde So 19 Nov 2017 - 17:10

Lizzie

Zigarde, die Werratte  Nvrv8l9h


Über mich:

Name: Lizzie

Alter: 16

So habe ich hergefunden: Auf der Suche durch das riesige Verzeichnis der Fantasy Foren fand ich plötzlich einen interessanten Beitrag… Dieser war ein Pokemon Forum. Und dann, als ich deren Partnerschaften mir ansah, fand ich her.


Über meinen Chara:

Name: Christian Raise, doch bittet er jeden darum das man ihn ‚Zigarde‘ nennen soll

Rasse: Er ist ein Teil einer kleineren Werratten Familie in den Wäldern.

Geschlecht: männlich

Alter: 26 Jahre alt

Aussehen:
Größe: 1, 84 m Mensch / 2,00 m als Werratte (gebückt)
Gewicht: 80 kg Mensch / 95 kg als Werratte
>> Bild <<

Christian unterscheidet sich nicht stark von einen gewöhnlichen Menschen: Er ist für sein Alter schlank und agil. Man wird nie ein Six-Pack am Körper der Werratte finden, doch dies macht ihn nicht weniger attraktiv. Mit einen strafen Gesicht, heller Haut und einen dünnen Lächeln sieht man ihn durch die Straßen der Städte rennen. Hellblondes, struppiges Haar leuchtet beinah golden in der Morgensonne und Augen so grau wie die Berge blicken in die Ferne.
Christian ist, für einen Mann, ziemlich frei gekleidet. Ein Umhang aus roten Stoff hängt über seine linke Schulter und bedeckt von dort aus seinen gesamten linken Arm. Ein Kragen aus goldenen Federn und weißen Fell (rechte Seite) schützt seinen dünnen Hals vor den kalten Winden in den Gebirgen. Das war dann aber auch schon der einzige Schutz. Wäre die schlanke Brust der Werratte nicht unter dem schwarzen Stoff versteckt, würde jeder eine riesige Narbe auf der weißen Haut sehen.
Beide Arme, auch wenn man es nur am Rechten sieht, sind mit einen roten Stoff umwickelt. An der linken Hand fehlt ihn der Mittelfinger. Aufgeplusterte, goldene Hosen bedecken seine Hüfte und Beine.
Jedoch wie menschlich sein Oberkörper wirkt, besitzt Christian Eigenschaften seiner pelzigen Vorfahren. So sind seine Finger mit langen Krallen geschmückt und seine Beine verändern sich ab den Knie in die einer Ratte. Auch ein langer Rattenschwanz schmückt die Rückseite der Werratte. Christian läuft barfuß, nur ein paar Stofffetzen schützen seine Sohlen vor Steinen und der Hitze.
-
Als Werratte wächst er bis auf 2 Meter, doch kann nur noch gebückt laufen. Goldenes Fell bedeckt seinen gesamten Körper. Die Kleidung, die er zur Zeit der Verwandlung an hat, wird einfach zerrissen und fällt als Fetzen auf den Boden. Dies führt natürlich beim Sonnenaufgang zu peinlichen Situationen, weshalb Christian immer Ersatzklamotten mit sich trägt (Natürlich, wenn er die Chance hat, zieht er sich kurz vor seiner Verwandlung aus. Man muss ja nicht jedes Mal die Kleider zerstören).
In dieser Form läuft die Werratte immer gekrümmt, die riesigen Hände schleifen auf den Boden hinterher.


Charakter:
‚Man kann wohl nie eine ruhige Minute haben, oder?` - Dieser Gedanke schwirrt jeden Tag im Kopf der Werratte. Sein Körper kann einfach nie still sein. Zuckungen verfolgen Christian den ganzen Tag durch und können seine Laune manchmal stark beeinflussen. Doch dies tritt nur selten auf.
Man braucht keine Angst vor ihn zu haben, auch nicht in seiner Rattenform: Er bleibt ein guter Mann. Nett und immer bereit für ein kleines Teekränzen.  Sein Mund hört nie auf sich zu bewegen und Geschichten seiner Familie fließen wie Wasserfälle aus seinen Lippen. Doch selbst solch eine gute Seele küsst manchmal ihr eigenes Spiegelbild: Gebt ihn ein Kompliment und er saugt es selbstsicher auf. Nicht das es ihn zu einer schlechten Person macht, jedes Ego muss irgendwann mal gefüttert werden.
Doch selbst eine Werratte hat ein paar Flecken in seiner Persönlichkeit: So hat Christian ein Hass auf seinen wahren Namen und würde ihn nie einen Fremden beichten. Wieso? Das weiß er selbst nicht mal. Nur Personen mit einer engen Beziehung wissen von seinen Namen. Und spricht ihn plötzlich ein Fremder so an…Da kann die Werratte erzürnt sein.
Sonst ist der Rattenteil des Jungen ein Angsthase vor allen, besonders seinen natürlichen Feinden. Katzen, Menschen…schleicht man sich von hinten an den Verfluchten an, so man meist mit einen viel zu femininen Schrei und einen meisterhaften Sprung in die Luft begrüßt.
-
Die Nacht der Verwandlung, die Vollmondnacht, macht Christian zu einer… eigentlich immer noch netten Person, Nicht viel ändert sich im Verhalten der Werratte. Er wird noch ängstlicher, da die Ratte komplette Kontrolle über seine Instinkte nimmt. So kann es gut passieren das der junge Mann einfach vor seinen Freunden wegrennt oder beginnt, falls in eine Ecke gepresst, mit scharfen Zähnen nach ihr Fleisch zu beißen. Mit den ersten Strahlen der Sonne lässt diese Angst jedoch sofort nach.

Fähigkeiten/Waffen:
>> Verwandlung in eine Werratte (Jedoch nicht kontrollierbar)
>> Krallen (In der Menschenform)

Wohnort: Seine kleine Familie hat ihr Zuhause im Wald am Rand des Kasuka – Gebirges. Sie leben zurückgezogen und kaum einer weiß über ihre Existenz.

Familie
:
Mutter – lebendig, 50 Jahre alt
Vater – lebendig, 55 Jahre alt
Theresa – weiblich, lebendig, 22 Jahre alt.
< Die Ex – Freundin von Christian. Eine Elfin mit langen, blauen Haar. Sie haben heutzutage keinen Kontakt meh >

Vorgeschichte:
Christian ist in einer Familie aus Werratten geboren und besaß die Verwandlung schon seit seiner Geburt. Zusammen mit seinen Eltern lebten sie in einen kleinen Dorf mit 4 - 5 anderen Familie. Alle betrieben Landwirtschaft und ernährten sich von ihren eigenen Pflanzen. Es war ein friedliches Leben, eines was sich die Werratte heutzutage sofort zurückwünschen würde. Doch, wie alles im Leben, konnte dieser Frieden nicht ewig halten.
Eine Krankheit brach aus. Sie befiel Christians Familie zuerst. Dies war an sich keine große Überraschung: Jeder in seiner Familie besaß ein schwaches Imunsystem. Ein Geschenk (?) ihrer Vorfahren. Doch als das Dorf bemerkte das diese Krankheit auch Pflanzen anfiel und sie töten, wurde er und seine Familie im Alter von 6 Jahren aus dem Dorf verjagt. Es gab kein Heilmittel, doch schienen andere Wesen keine Nebenwirkungen zu haben. Auch Christians Eltern zeigten# bis auf ein unkontrollierbares Zittern keine Nebenwirkungen, doch wussten trotzdem alle das der Virus in ihnen war: Den egal wohin sie gingen, ein Weg aus toten Pflanzen blieb hinter ihnen. Es bekam ein Fluch.
Am Rand des Kasuka - Gebirges fanden sie ihr neues Zuhause. Bis zu seinen 20 Geburtstag verbrachte Christian sein Leben hier, kaum Kontakt zu der Welt um sich. Danach zog er davon, seine Eltern blieben zurück. Er wusste nicht wohin oder wieso, doch trieb ihn die Neugier voran. Doch egal wohin er ging, er blieb nie lange: Seine Verwandlung bei Vollmond und die Krankheit verhinderten einen langen Aufenthalt. Er wurde zu einen Wanderer.
Er traf eine Elfin in den Wäldern. Ihr Name war Theresa und sie hatte Haare blau wie das Meer. Sie sprach ihn an, er erzählte ihr von seinen Reisen durch das Land. Sie wurden Bekannte, dann Freunde, dann Liebende..
Er vertraute ihr alles an, nur nicht die Krankheit. Sie war eine Freundin der Natur: Eine Beschützerin des Waldes. Er tötete es. Er erzählte ihr nie von dem Fluch, sie dachte er tat es mit Absicht. Die Liebe zerbrach.
Dies ist nun 4 Jahre her. Christian ist wieder allein, bewandert die Städte und probiert sich von der Natur fernzuhalten.
Was die Zukunft bringen wird...

Avatar-Person
: Alle Bilder auf diesen Account sind von mir

Sonstiges:
Die Krankheit:
Eine namenloses Bakterium, welches Pflanzenfasern angreift und sie in innerhalb von 2 Tagen komplett zerstört. Sie verwelken und färben sich schwarz. Auf andere Wesen scheint es keine Auswirkungen zu haben. Christian Familie ist wie ein Host für die Krankheit: Sie lebt in Ihnen, doch tut den Werratten nichts an. Übertragbar ist es nur durch Körperflüssigkeiten, besonders Blut, und direkter Berührung mit der Pflanze.  

Die Verwandlung:
In der Vollmondnacht verwandelt sich Christian in eine Werratte, doch verändert sich sein Körper über die Zeit bevor es zum Sonnenuntergang den Höhepunkt erreicht. So wachsen schon Stunden davor Haare über seinen gesamten Körper und lange Schnurrhaare wachsen von seinen Wangen. Er beginnt immer krummer zu laufen: Seine Wirbelsäule streckt sich und lässt ihn größer werden. Auch sein Gesicht verformt sich: Es streckt sich und formt eine Schnauze mit langen Vorderzähnen. Minuten vor Sonnenuntergang nehmen seine Pupillen gefährliche Größen an und er verliert die Kunst zu sprechen.  

Unkraut sind Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht entdeckt wurden


Zuletzt von Zigarde am Mo 20 Nov 2017 - 19:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Zigarde
Gast


Nach oben Nach unten

Zigarde, die Werratte  Empty Re: Zigarde, die Werratte

Beitrag  Admin Mo 20 Nov 2017 - 18:37

Hey und noch einmal ein herzliches Willkommen an dich x3

Mit deiner Anmeldung sind wir soweit zufrieden und freuen uns über die erste Werratte hier =)
Eine Klitzekleinigkeit fehlt nur leider, weshalb wir dich bitten möchten, die Regeln noch einmal sorgfältig zu lesen^^

Liebe Grüße x3

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
Admin
Admin
Admin

- 28+30

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 26.05.14


https://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Zigarde, die Werratte  Empty Re: Zigarde, die Werratte

Beitrag  Gast Mo 20 Nov 2017 - 19:07

Immer diese Regelsätze..Ich vergesse sie einfach jedes Mal -~

avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zigarde, die Werratte  Empty Re: Zigarde, die Werratte

Beitrag  Admin Mo 20 Nov 2017 - 19:09

=S
Aber dafür bist du ja jetzt auch angenommen xD
Viel Spaß hier bei uns! x3 Du kannst jetzt mit dem Posten loslegen!

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
Admin
Admin
Admin

- 28+30

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 26.05.14


https://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Zigarde, die Werratte  Empty Re: Zigarde, die Werratte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten