Caitlyn

Nach unten

Caitlyn Empty Caitlyn

Beitrag  Gast Mi 18 Jul 2018 - 22:32


Name:
Caitlyn


Spitzname:
Cate oder Lynn, sie bevorzugt Lynn.


Geschlecht:
Weiblich


Alter:
25 Jahre


Rasse:
Halbdrache... vermutlich.
Vieles spricht dafür, doch hat ihr Vater ihr nie genaueres erzählt und ihre Mutter hat sie nie kennen gelernt. Sie könnte durchaus auch ein Vierteldrache sein. Oder eine Kreuzung von Mensch und irgendeinem Naturgeist. Oder aber sie ist adoptiert und überhaupt kein Mensch. Möglich ist alles, doch letztlich macht es kaum einen Unterschied was genau sie ist.

In ihrer natürlichsten Form hat Lynn große Klauen, einen Schweif, Fangzähne sowie geweihartige Hörner. Neben diesen offensichtlich nicht menschlichen Merkmalen gibt es jedoch noch weitere Unterschiede. Ihre Haut ist ledriger und fester als die eines normalen Menschen, ihre Knochen und Muskeln stärker, ihre Sicht und Geruchssinn ebenso. Was durchaus auffällig sein könnte, ist dass nicht nur ihr Aussehen animalischer wird, sondern auch ihr Gebahren. Sie hat größere Schwierigkeiten Emotionen im Zaum zu halten oder zu verbergen, ihre Instinkte und Reflexe sind stärker ausgeprägt und sie merkt selbst, dass ihre Fähigkeit über komplexe Zusammenhänge nachzudenken etwas behindert wird. Sie führt das darauf zurück, dass sie mehr von ihrer Umgebung wahrnimmt und sich leichter ablenken lässt.
Neben dieser Form kann sie jedoch auch eine weitesgehend menschliche annehmen. Dafür benötigt sie jedoch ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung. Sie muss ihre Instinkte und Gefühle in Zaum halten und einen kühlen Kopf bewahren. Das heißt sie braucht einen Moment der Ruhe und Gelassenheit um menschlich zu werden. Sobald sie aufgeregt, aufgewühlt oder gestresst ist fällt sie in ihre natürliche Form zurück, sofern sie sich nicht schnell genug beruhigen kann. Das heißt auch, dass es leichter für sie ist in ihrer menschlichen Form zu bleiben, als wieder zu dieser zu gelangen. Immerhin fällt es ihr deutlich schwerer Instinkte und Gefühle in Zaum zu halten, sobald sie erstmal in ihrer natürlichen Form ist. Weiterhin fällt sie in ihre natürliche Form zurück sollte sie entkräftet sein.
Genau wie sie zu einer menschlicheren Form wechseln kann, kann sie zu einer drachenhafteren Form wechseln. Neben der Tatsache, dass all ihre Fähigkeiten verbessert werden wächst ihr auch ein Schuppenpanzer. Wie eine Rüstung beschützt dieser die wichtigsten Körperteile. Lediglich die Kontrolle über Instinkte und Gefühle leidet unter dieser Verwandlung. Auch diese Änderungen kann sie nicht aufrecht erhalten wenn sie entkräftet ist, doch hat wenigstens ihre Gefühlslage keinen Einfluss auf diese Verwandlung.
Ihr Schwanz ist im übrigen etwas länger als ihre Beine und lässt sich mit erstaunlicher Genauigkeit und Leichtigkeit kontrollieren. Es fällt ihr leicht diesen als eine Art dritte Hand zu nutzen und Dinge zu greifen oder einfache Mechanismen wie eine Türklinke zu bedienen. Komplexere Dinge erfordern dann allerdings doch den Einsatz ihrer Hände. Sollte sie sich jedoch nicht bewusst auf ihren Schweif kontrollieren, scheint dieser fast ein Eigenleben zu führen und, ähnlich einem Hund oder einer Katze, ihre Gefühlslage oder Reaktionen anzuzeigen. Wer sie besser kennt kann dadurch sehr leicht abschätzen wie sie sich fühlt. Etwas, dass sie durchaus manchmal nervt.


Aussehen:
Lynn fällt auf. Selbst in ihrer menschlichen Form ist ihr Aussehen nicht unbedingt normal. Größe und Statur sind es noch, man sieht ihr an, dass sie fit ist, doch auch das ist nichts ungewöhnliches. Ihre silbrig weißen Haare schon eher. Sie sind lang und wellig und eine der unpraktischen aber aesthetischen Entscheidungen zu der sie sich hinreißen ließ. Dazu hat sie goldgelbe reptilienhafte Augen die auch nicht unbedingt häufig anzutreffen sind.
Wenn sie sich jedoch verwandelt, freiwillig oder nicht, ist sie definitiv auffällig. Immerhin wachsen ihr dadurch Fangzähne, ein Schwanz, Hände und Füße verwandeln sich in große Pranken und geweihartige Hörner lassen sie deutlich größer werden. Hinzu kommt, dass sie durch die anatomische Veränderung ihrer Füße auf den Fußballen läuft und dadurch ebenso ein wenig größer wirkt.
Außerdem ist ihre Kleidung oft ein wenig unorthodox. Sie mag zwar Schuhe, doch wird man sie meist barfuß antreffen. Eine Entscheidung die sie traf um sich Kummer und Geld zu sparen wenn mal wieder ein schönes Paar durch ihre Verwandlung zerstört wird. Aus dem gleichen Grund bevorzugt sie Kleider und Röcke gegenüber Hosen. Wenn einem in der Öffentlichkeit plötzlich ein Schweif wächst ist das eine Sache, wenn dadurch die Hose zerstört wird, ist das eine schreckliche Erfahrung. Sie weiß wovon sie da spricht. Aus den gleichen Gründen favorisiert sie auch armfreie Oberteile, oder solche mit kurzen oder weiten Ärmeln. Hier beschränkt sie sich jedoch weniger als bei Schuhen oder Hosen.
Lynn in ihrer natürlichen Form
Übersicht über Lynns Formen


Charakter:
Wer Lynn in ihrer menschlichen Form kennen lernt, dürfte sie als relativ ruhig, gefasst und diszipliniert betrachten. Zwar ist sie dies durchaus, doch nur durch viel Übung und auch nur um ihre menschliche Form leichter aufrecht zu erhalten.
In ihrer natürlichen Form ist sie weit mehr sie selbst. Sie als ruhig oder gefasst zu bezeichnen ist hier schwierig. Ihre Gefühle lässt sie sich leicht ansehen, sie ist meist aufgedreht und relativ launisch. Lediglich die Disziplin scheint noch immer durch, zumindest zeitweise.
Allgemein kann man Lynn unabhängig ihrer Form als kreativ, wenn auch etwas emotional aber immer freundlich bezeichnen. Zumindest solang man sie nicht aufregt, oder es um einen Wettkampf geht. Wettkämpfe, besonders Kampfsport liebt sie über alles, was auch der Grund war aus dem sie ursprünglich Jägerin werden wollte. Dabei kann man sich halt so gut austoben. Noch immer geht sie öfter mal tagelang in den Wald um zu entspannen, Frust abzubauen, von der Zivilisation weg zu kommen, und einfach alles raus zu lassen.


Fähigkeiten/Waffen:
Wenn Lynn kämpft verlässt sie sich auf ihre angeborenen Fähigkeiten, auf ihren Instinkt und auf ihre Erfahrung. Und in Duellen ist sie dadurch verdammt gut. Auch in anderen Situationen ist sie nicht schlecht, doch mit Duellen hat sie einfach am meisten Erfahrung.
Es ist ihr dabei fast unmöglich in ihrer menschlichen Form zu kämpfen, was sie ohnehin kaum tun würde, da diese am schwächsten ist. Sie tendiert allerdings auch dazu nicht komplett in ihre Drachenartige Form überzugehen. Diese ist zwar in vielerlei Hinsicht die stärkste, braucht jedoch auch am meisten Kraft, und schränkt ihre Fähigkeit über Pläne nachzudenken oder Fallen zu erkennen merklich ein.
Lynn nutzt überdies eine sehr auf ihren Instinkt basierende Form von Magie, welche sich in ihrem Fall als eine Art weiße Flamme manifestiert. Da es sich um eine sehr instinktive Form der Magie handelt sind ihre Effekte meist relativ rudimentär, doch hat sie trotzdem eine erstaunlich große Zahl an Anwendungsmöglichkeiten. So kann sie die Flammen nutzen um Dinge oder Gegner schlicht zu verbrennen, ihre phyischen Kräfte zu stärken, andere Zauber aufzuhalten oder abzuschwächen sofern diese nicht zu komplex sind, oder kleinere Wunden zu heilen. Ihre Reserven sind dabei nicht zu verachten, speziell auch da sie weitere Flammen aufbringen kann sobald diese aufgebraucht sind, was jedoch auf Kosten ihrer eigenen Gesundheit geht und zu schweren teils auch inneren Verbrennungen führt. Allerdings braucht sie deutlich länger als andere Magier um besagte Reserven wieder komplett zu füllen.
Diese lange Nachladezeit ist auch einer der Hauptgründe, warum Lynn sich meist auf physische Angriffe beschränkt und nur im Notfall auf ihre Magie zurück greift. Meist um ihre beachtlichen physischen Kräfte zu stärken, und teilweise auch um ihre Flammen als eine Art Antrieb zu nutzen, was ihre Schläge und Prankenhiebe umso zerstörerischer macht. Allgemein ist es jedem außer den geübten Nahkämpfern zu empfehlen auf Distanz zu bleiben, auch wenn das bei ihrer Geschwindigkeit leichter gesagt ist als getan.


Stärken/Schwächen
+ physische Stärke
+ Geschwindigkeit
+ Robust/Widerstandsfähig
+ Erfahrung/Instinkte/Reaktionen

- in ihrer natürlich Form allgemein und im Kampf besonders instinktgesteuert
- Fernkampf
- komplexe Magie


Wohnort:
Ein relativ großes und altmodisches Haus nahe des Zentrums von Capital City. Es hat vier Stockwerke. Das unterste ist ein Café, die beiden darüber liegenden Stockwerke sind offen gehalten und beherbergen ihr Atelier, sowie ihren persönlichen Wohnbereich im oberen Stock. Der oberste Stock ist zur Zeit ungenutzt und beinhaltet noch das Arbeitszimmer ihres Vaters.


Familie:
Vater - Verstorben
Mutter – Unbekannt
Großeltern – Verbringen ihren Lebensabend in Ruhe in Okahan. Lynn besucht sie ab und an.


Vorlieben
Wettkämpfe aller Art, Kampfsport besonders
Kunst und Musik
Wildnis
Überraschungen


Abneigungen
Viel Struktur. Egal ob hässliche betonklotzartige Häuser, oder ein immer gleicher Tagesablauf, Lynn mag das nicht
Ihre natürliche Form... in gewissem Maße, es ist manchmal nervig. Besonders ihr Geweih gefällt ihr nicht und dadurch niedrige Türen. Sie bleibt ab und an hängen. Außerdem kommen Geweihe allgemein eher bei männlichen Tieren vor, was sie durchaus manchmal stört.


Beruf
Künstlerin
Streng genommen Besitzerin eines Cafés, doch ist sie eher Gast oder hilft manchmal aus. Geleitet wird es effektiv von zwei guten Freunden, welche im Endeffekt nur Miete zahlen.


Jagdabzeichen
Nein, sie war aber nah dran


Vorgeschichte
Wo genau Caitlyns Geschichte anfängt ist ihr nicht ganz klar. Ihren Großeltern nach kam ihr Vater nach einer langejährigen Weltreise mit ihr an der Hand zurück. Da sie selbst zu der Zeit gerademal drei Jahre alt war erinnert sie sich allerdings kaum daran oder an irgendetwas das zuvor geschah.
Mit der frühen Schulzeit werden ihre Erinnerungen allerdings klarer. Sie war ein aufgewecktes Kind und damals noch meist in ihrer natürlichen Form unterwegs. Ihre Hörner sorgten dabei ein oder zwei mal für Probleme und Hänseleien, doch meistens war alles gut. Nur war sie ein wenig zu... wild... und aufgrund ihrer Herkunft zu stark. Kinder raufen gerne, doch Lynn übertrieb es öfter mal, was dazu führte dass ihr Vater sie dazu anhielt sich in Disziplin und Selbstbeherrschung zu üben. Dies nicht zuletzt auch, damit sie nicht in ihrer natürlichen Form bleiben musste, sondern in die leichter zu kontrollierende menschliche wechseln konnte. Woher er wusste dass ihr eine menschliche Form offen stand sagte er ihr jedoch nie. Durch dieses Training konnte sie zum Ende ihrer Grundschulzeit ihre menschliche Form aufrecht halten und den meisten Streitereien aus dem Weg gehen. Den meisten. Sie geriet noch immer ab und an in Probleme, doch waren es weit weniger als noch zuvor.
Zum Ende ihrer Schulzeit widmete sie sich mehr und mehr Kunst, und in gewissem Maße der Musik. Auch mit Kampfsport fing sie an und besuchte regelmäßig ein MMA (Mixed Magical Martial Arts) Dojo. Der Grund hierfür war vor allem, dass die andauernde Selbstbeherrschung und Unterdrückung ihrer Natur sie deutlich aus dem Gleichgewicht brachten und sie sich austoben musste. Schnell wurde dies zu ihrer zweiten großen Leidenschaft. Dadurch stand für sie auch recht schnell fest, dass sie nach der Schule Jägerin werden würde.
Ihre Ausbildung zur Jägerin verlief weitesgehend reibungslos, immerhin hatte sie bereits Talent fürs und Erfahrung im Kämpfen. Oft ging sie mit einigen Freunden welche auch zu Jägern ausgebildet wurden in den Wald um kleinere und ungefährlichere Bakemono zu jagen. Als Übung. Alles andere war auch streng verboten. Doch Verbote halten Jugendliche bekannterweise eher selten ab. Sie hatten zu viel Selbstvertrauen, dachten kein Bakemono könne ihnen gefährlich werden, und begaben sich somit auf die Jagd nach einem gefährlicherem Bakemono. Sie hatten allerdings nicht geahnt wie gefährlich, bereitete dieses doch auch erfahrenen Jägern oftmals Probleme.
Die Jagd war ein Desaster. Der Kampf gegen das Monster war trotz ihrer Zahl schnell ein Kampf ums überleben. Sie hatten es zwar geschafft die Bestie zu schwächen, doch waren sie selbst alle schwer verletzt und die Niederlage offensichtlich. Und dann brach ein Inferno los. Caitlyn nutzte all ihre verbliebenen Reserven und setzte sich selbst in Brand um genug Kraft für einen Sieg zu erhalten. Ein Sieg der ihr gelang, doch der Preis war hoch. Mit schweren äußeren wie inneren Verbrennungen brach sie zusammen, schien gäznlich verkohlt zu sein. Zwei Monate lang wachte sie nicht auf.

Geheilt waren ihre Verbrennungen bereits nach zwei Wochen, doch mit den gebrochenen Knochen und Traumata sowie der Entkräftung, doch die vollständige Genesung dauerte länger.
Ihr Vater war zutiefst erleichtert. Diese zwei Monate waren eine Tortur für ihn gewesen und er war sichtlich gealtert. So sehr, dass es Lynn bei ihrem Erwachen erschreckte. Doch auch dann war nicht sofort alles gut. Was passiert war nagte an ihr. Es war gefährlich fast wären sie alle gestorben, und sie hatte zwei Monate ihres Lebens verloren. Und dann noch was ihr Vater wegen ihr hatte durchmachen müssen. Sie hatte fest damit gerechnet irgendwann eine Schimpftirade von ihm zu hören, wie sie denn so unverwantwortlich hatte sein können, doch blieb diese aus. Lediglich eine Frage hatte er ihr gestellt. Ob sie wirklich Jägerin sein musste.

Lynn ließ die Prüfung schließlich verstreichen. Sie hatte sie gegen die Arbeit als Jägerin entschieden. Ihrem Vater zuliebe, doch nicht nur. Ab und an mal waren Kämpfe und Abenteuer nett, sie ging sogar so weit zu sagen, dass sie diese brauchte. Doch alltäglich, und mit diesen Gefahren verbunden wollte sie dies nicht. Sie entschied sich stattdessen Künstlerin zu werden und ihre Freizeit so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Dass das auch Ausflüge in die Wildnis, alleine und über mehrere Tage, beinhaltete gefiel ihrem Vater zwar auch nicht, doch ließ er sich das kaum anmerken. Er hatte immer schon gewusst, dass er sie nicht festhalten können würde.
Der Nächste große Wendepunkt in Lynns Leben liegt nicht sonderlich weit zurück. Zumindest fühlt es sich für sie manchmal so an. Zwei Jahre war es nun her. Der Tod ihres Vaters traf sie schwer und veränderte viel. Das Haus gehörte nun ihr alleine und war so... leer. Vermutlich war das der Grund aus dem sie sich aufmachte dieses umzubauen, und zwei guten Freunden gestattete ein Café im Erdgeschoss einzurichten. Streng genommen gehörte es ihr, aber meist war sie eher Gast oder Aushilfe statt Chefin. Es brachte wieder dringend benötigtes Leben ins Haus. Davon abgesehen ist sie noch immer Künstlerin, mittlerweile auch erfolgreich genug um ohne die Hilfe des Cafés ihre Kosten problemlos zu decken.



Über Mich
Siehe Lyra

Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Caitlyn Empty Re: Caitlyn

Beitrag  Admin Do 19 Jul 2018 - 11:24

Hallo und schön dass du einen weiteren Chara nach Aeda pflanzt x3,
die Bilder sind ja echt der Hammer *_*. Die sehen voll gut aus x3.

*räusper*...also wir haben ansonsten überhaupt nichts an deiner Anmelde auszusetzen und auch nichts zum nörgeln gefunden, weswegen wir dich, so wie Cait ist, annehmen x3. Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß :3.

Sollen wir Cait dann in die Fabelwesengruppe stecken wegen wahrscheinlich Halbdrache? Oder doch eher in die Naturgeistergruppe?

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
Admin
Admin
Admin

- 28+30

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 750
Anmeldedatum : 26.05.14


https://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Caitlyn Empty Re: Caitlyn

Beitrag  Gast Do 19 Jul 2018 - 12:46

Danke erstmal^^

Und yay : D

Ich hätte sie gern bei den Fabelwesen^^
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Caitlyn Empty Re: Caitlyn

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten