Osamu-Gilde

Nach unten

Osamu-Gilde Empty Osamu-Gilde

Beitrag  Sojiro Mo 12 Feb 2018 - 15:55

Ansprechpartner: Sojiro - [Claudius]

Gesuch: Sojiro sucht Mitglieder für die Osamu-Gilde ^_^



-------
- - - - - Osamu-Gilde - - - - -
-------

Alter: Ungefähr 80 Jahre

Gründer:
7 namhafte Krieger beschlossen die Osamu-Gilde zu gründen, jedoch sollte Benjiro Roshi erwähnt werden, da er als einziger Überlebender für den Fortbestand der Gilde sorgte.

Symbol: Folgt

Spezialisierung (falls vorhanden):
Eine wirkliche Spezialisierung gibt es nicht. Die Osamu-Gilde nimmt alle möglichen Aufträge an, die in ihrem Rahmen liegen, wozu neben der klassischen Bakemono-Jagd auch beispielsweise Eskortierungen oder das Abholen wichtiger Gegenstände gehört.

Sonstiges:
Sojiro ist der Sodaisho der Gilde und übernimmt die Verantwortung für angenommene Aufträge, den Papierkram und was sonst noch an Entscheidungen anfällt, jedoch gibt es ansonsten keine wirkliche Rangfolge innerhalb der Gilde. Man arbeitet, lebt und man feiert auch zusammen, wenn ein Auftrag erfolgreich abgeschlossen wurde. Schätze und Gelder werden gerecht aufgeteilt.


.;~'´`'~;..;~'´`'~;..;~'´`'~;. Gildenmitglieder .;~'´`'~;..;~'´`'~;..;~'´`'~;.


Osamu-Gilde 24dezro Osamu-Gilde Lihl-40-6ae7
Osamu-Gilde 1z14cb6 Osamu-Gilde Mjbknb4w Osamu-Gilde Utvb6pu8



~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~ NPC's ~°~°~°~°~°~°~°~°~°~°~

- Mel -
Klick:
Eine 1,30cm große Elfe, die unter anderem den Haushalt in Sojiros Anwesen schmeisst und auch die Ordnung des Büros der Gilde im Gildenhaus als ihre Aufgabe ansieht. Sie ist jedoch offizielles Mitglied der Gilde und sorgt eher für das leibliche Wohl der Mitglieder als das sie aktiv an einer Jagd teilnimmt. Ab und an ist sie jedoch trotzdem dabei und sorgt dafür, dass niemand verhungert oder unvernünftig wird. Sie ist quasi die "gute Seele" der Gilde, jedoch sollte man sich von der Bezeichnung nicht beirren lassen. Die Elfe hat es faustdick hinter den Ohren und mehr Schimpfwörter parat, als jedes Grundschulkind von Capital City je in seinem ersten Schuljahr lernen wird.

Mel hat auffällige grasgrüne Haut, schulterlanges braunes Haar und lilafarbene, aufmerksame Augen. Ihre libellenähnlichen in allen regenbogenfarben schimmernden Flügel ragen meist aus ungewöhnlich gewöhnlicher Kleidung heraus. Mel trägt tatsächlich des öfteren einfache Jeans, Tops oder Kapuzenpullover, was ihrem Aussehen irgendwie etwas kurioses verleiht, da man sich so eine Elfe nicht in menschlicher Alltagskleidung vorstellt.

- Hiro -
Klick:
Ein junger und sehr aufgedrehter Gestaltwandler mit struppigem schwarzem Haar, dunkler Haut und bernsteinfarbenen Augen, dem die Gilde einmal aus der Patsche geholfen hat. Wenn man es genau nimmt ist Hiro kein klassischer Gestaltwandler in dem Sinne, dass er sich in jedes beliebige Tier verwandeln kann. Er besitzt nur eine einzige zweite Form und die manifestiert sich in Gestalt eines schwarzen Panthers. Man könnte also vielleicht sagen dass er so etwas wie ein Werpanther ist.
Er ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse, kann durch seine Art aber auch aufdringlich oder nervig werden wenn einem gerade nicht danach ist, sich ein Ohr ablabern zu lassen.

- Tanaka -
Klick:
Eine Menschenfrau, die von einer größeren bewohnten Insel im Süden, weit weit weg von Aeda abstammt. Tanaka ist ein Spezialist in Sachen moderne Schusswaffen, was sie der Tatsache verdankt dass sie in einem Internat aufgewachsen ist, in dem Kinder zu kleine Kampfmaschinen ausgebildet werden. Dementsprechend emotionslos tritt Tanaka meist auf, doch in ihrem Inneren sieht es -wie bei den meisten- dann doch anders auf. Wer sie aufgeschlossener erleben will muss sie entweder lange genug kennen oder dabei sein wenn sie einen über den Durst getrunken hat und die vermeintlich herzlose äußere Hülle fallen lässt.
Tanaka ist eine dynamische Frau mit langen blonden Haaren, die meist zu einem strengen Zopf gebunden sind. Über ihr wahres Alter schweigt sie sich aus, genauso wie über alles andere, was mit ihrem Privatleben zu tun hat. Tatsache ist jedoch, dass sie noch relativ jung aussieht und von den Meisten auf maximal dreißig Jahre geschätzt wird.

- Mileda -
Klick:
Mileda. Wer diesen melodischen Namen hört, rechnet sicher nicht damit, es mit einem ausgewachsenen weiblichen Oger zu tun zu bekommen, der mit seinen
mülleimerdeckelgroßen Händen, den baumstammdicken Oberarmen und einer Statur von gut zwei Meter dreißig locker flockig einen Kleinwagen hoch hebeln kann. Die Ogerdame mit der grauen Haut und den langen dunkelbraunen Haaren, den kohlfarbenen dunklen Augen, doch ansonsten recht menschenähnlichen Statur hat ein erstaunlich sanftes Gemüt und spricht nicht viel. Anders als viele Geschichten, Märchen und Sagen es erzählen ist Mileda kein wildes Monster, das alles und jeden in seiner Reichweite in Stücke hackt. Allerdings kann man mit ihr auch nur bis zu einem gewissen Grad tiefer gehende Gespräche führen, da ihr dazu das nötige Denkvermögen fehlt.

- Gront -
Klick:
Eigentlich ist ein Golem ja nur die Puppe eines mächtigen Magiers, der keinen eigenen Willen besitzt und Aufträge seines Meisters ausführt.
Gront ist anders auch wenn er nach wie vor ein Golem ist. Das, was ihn von seinen marionettenhaften Kollegen unterscheidet, ist ein bläulicher Kristall, der versteckt in seinem massigen Körper sitzt und ihn zum Leben erweckt hat. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Gront spricht nicht viel, doch er kann es. Meist verständigt er sich jedoch mit Bewegungen seines steinernen Körpers oder Lauten. Er ist sehr selten in der Stadt und hält sich lieber im Wald auf, wo er auf seine Gildenmitglieder stößt, wenn sie ihn brauchen. Scheinbar spürt er, wenn sich einer von ihnen in seiner Nähe aufhält oder seine Hilfe braucht. Vielleicht liegt es in seiner Natur denn Gront war einst ein Golem in einem heiligen Tempel, tief im Sesano-Dschungel, bevor er begann, ein Eigenleben zu führen.

- Ejrath -
Klick:
Man sagt Ejraths Vorfahren sei ein wanderndes Volk, unablässig in der heißen Wüste östlich in Aeda unterwegs, sowie in den dortigen Steppen und Vulkangebieten. Ein raues Volk, dessen Haut so schwarz ist wie Vulkangestein. Sie haben einen besonderen Pakt mit dem Feuer geschlossen und können es kontrollieren, mit ihm sprechen und es sogar aus jeder noch so kleinen Quelle erwachsen lassen und es auf Feinde hetzen.
Das all dies mehr als nur eine Geschichte am Lagerfeuer ist, kann man erkennen wenn man sich Ejrath genauer besieht. Seine dunkle Haut spannt sich über einen durchtrainierten Körper, dem ein besonderer Stolz anzusehen ist. Seine erdbraunen Augen sind wachsam und klug, vorsichtig und berechnend, aber auch sanft. Seine langen schwarzen Haare sind oft zu einem Zopf zusammen gebunden, damit sie nicht beim Kämpfen stören. Wer Ejrath in seiner Nähe zu wissen weiß, hat einen starken Verbündeten an seiner Seite.

- Toshio Kester -
Klick:
Name:
Rasse:
Tierwesen - Terrorbär

Geschlecht:
Männlich

Alter:
27

Familie:
Hideyoki Kester (Vater) - Polizist
Nanaki Kester (Mutter) - Gelernte Kauffrau
Kimo Kester (kleiner Bruder) - Guardian-Anwärter
Nika Kester (kleine Schwester) - Studentin

Beruf:
Jäger bei der Osamu-Gilde/Gelernter Rüstungsschmied

Wohnort:
Capital City

Aussehen:
1,85M großer Mann, der braune, etwas kürzere Haare hat und blau-graue Augen. Obwohl er nicht sonderlich muskulös und kraftvoll aussieht, hat er eine beachtliche Kraft, was an seiner Rasse liegt - schmächtig macht ihn dies aber nicht. Sein Körper ist von einer Vielzahl an Kratzern und Narben verziert, die er auch nicht versteckt, sondern offen zeigen würde, wenn man ihn darauf anspricht. An Kleidung trägt er gewöhnliche Alltagskleidung, auch wenn er manchmal die Angewohnheit hat - da er relativ Kälteresistent ist - auch ohne ein Pullover oder Shirt herum zu laufen. Die Narben befinden sich auch eher am Oberkörper, in seinem Gesicht sind es in diesem Fall mehr kleinere Kratzer, die nicht richtig verheilt sind oder komischerweise immer wieder neu dazu kommen.

Charakter:
Manche würden behaupten, dass die Persönlichkeit von Toshio kaum zu seinem Aussehen passt. Die Behauptung er wäre ein Aufreißer, würde wohl nur bis zu seinen ersten Worten halten, denn er scheint eher freundlich und zuvorkommend im ersten Moment zu wirken. Ein Trug ist dies nicht, doch ist er, je besser er eine Person kennt, umso aufdringlicher und frecher. Er ist besonders neugierig und versucht seinen Freunden, auf seine nervige Weise, dort zu helfen, wo er nur kann. Daraus macht er auch kein Geheimnis und jede Erinnerung daran, was für eine Nervensäge er sein kann, unterstützt er auch nur, stimmt diesen Aussagen auch nur zu. Er ist auch nicht besonders wählerisch, sondern bezeichnet er Personen schnell als Freunde, solange diese zumindest moralische Grundwerte haben. Zu seinen besten Freunden - oder die, die er als beste Freunde bezeichnet - pflegt er ein besonderes Verhältnis und lässt an ihnen meist seine aufdringliche Art und Weise aus. Vor allem Personen wie Yuviel hat darunter zu leiden, da sie es pflegt eher nur sporadisch bei der Gilde aufzuschlagen. Er versucht so viel Zeit wie möglich mit seinen Freunden zu verbringen oder zumindest mit Personen die er mag, weshalb er auch immer anwesend ist falls er kannt und auch bereit zu jeder Mission mit zu gehen. Zu Ärgern ist er derweil nicht sonderlich einfach, da er als selbst ernannter Gruppen"tank" behauptet nicht nur Angriffe sondern auch Worte einstecken zu können.

Vorgeschichte:
Die Vorgeschichte von Toshio ist nicht wirklich besonders, nach seinen eigenen Aussagen, da er keinen besonderen Hintergrund hat. Er kommt aus einer Familie die in mittelmäßigen Verhältnissen lebt, leiden sie unter nichts und kommen mit dem was sie haben gut zurecht. Seine schulische Laufbahn ist durch viele Prügeleien gekennzeichnet, die nicht er angezettelt hatte, sondern nahm er es sich schon früh zur Brust die schwächeren beschützen zu wollen - eine Lehre die er von seinem Vater bekam, welcher selbst lieber für andere da ist in seinem Beruf als Polizist. Die Lehre nimmt er bis heute mit und so stellt er sich gegen Mobber, Schläger und sonstige Schufte, die sich ihm in den Weg stellten. Seine Noten waren jedoch nicht so gut, ist er zwar kein Idiot, aber er nutzte lieber seine Zeit dafür, sich sportlich zu betätigen und seine Freizeit mit seinen Freunden zu verbringen. So versuchte er sich nach seiner schulischen Laufbahn kurzzeitig als Türsteher für verschiedene Clubs wo er nicht davor zurücktrat auch noch den größten und bulligsten Mann vor die Tür zu setzen. Das er viele Verletzungen davontragen musste störte ihn wenig und jeder Aufenthalt im Krankenhaus war für ihn nur ein weiteres Zeichen dafür, in seinem Glauben bestätigt zu werden. Doch erst später kam er auf die Idee, mehr aus sich zu machen. Seine Vorliebe dafür, sich um Tiere zu kümmern - ob es wohl an seiner Rasse liegt? - brachte ihn in den Kontakt zu Yuviel, die sich gerne damit beschäftigte Katzen aus dem Tierheim zu füttern und diesen etwas Aufmerksamkeit zu schenken. So liefen sich die beiden eher zufällig über den Weg und kamen ins Gespräch. Sie brachte ihn in den Kontakt mit einem Schmied, der Auszubildende suchte und dort kam ihm der Gedanke - eher ein Traum als wirklich eine realistische Vorstellung - einen Schild für alle zu schmieden. Natürlich eher unlogisch, doch sah er seine Gedanken darin erfüllt und so legte er sich ins Zeug Rüstungen für die Personen zu schmieden, die es brauchten. Vor allem für sich selbst feilt er seit dem an einer Rüstung, die er tragen möchte und ihn vor jeglichen Schaden schützen soll. Wie er zur Osamu-Gilde kam, ist natürlich Yuviel zu schulden, welche ihn als potenziellen Jäger sah und so führte sie ihn durch die Jägerausbildung - nach seiner regulären Ausbildung zum Schmied - und brachte ihn dazu Teil der Gilde zu sein. Ab diesem Zeitpunkt ist natürlich der Rest alles nur Geschichte~~


Vorlieben:
Gemeinsame Zeit mit Freunden
Tiere, vorallem Katzen
Die Osamu Gilde
Für alles oben genannte wünscht er sich nützlich zu sein

Abneigungen:
Mobber, Schufte und sonstige Banditen
Egoisten
Feuer


Fähigkeiten/Waffen:
Als Tierwesen ist es erst einmal zu erwähnen, dass Toshio die Fähigkeit hat sich in genanntes Tier "Bär" zu verwandeln. Jedoch ist es in diesem Fall nicht ein einfacher Bär, wie man diese eben kennt, sondern hört man eher die Bezeichnung "Terrorbär" - auch wenn der Name nicht auf das Gemüt übergeht. Die Kennzeichen dieser sind, dass sie größer, kräftiger, widerstandsfähiger und etwas schneller sind. Erkennen kann man sie relativ schnell daran, dass sie verschiedene Muster in ihrem Fell haben und es wird gemunkelt, dass sie Menschen sind, die aus Stämmen stammen und verzaubert wurden von den Stammesmagiern um zu beschützen. Ob das stimmt ist jedoch unklar und es lohnt sich auch nicht sich damit zu befassen.
Durch diese Gestalt ist es Toshio möglich auch in seiner Menschenform einige Vorteile zu benutzen, sie er in Tierform hätte - das markanteste ist in diesem Fall seine übermenschliche Kraft die er besitzt. Es ist ein leichtes für ihn schwere Objekte einfach zu heben und so kann er auch ohne Probleme lange damit herumlaufen ohne an Ausdauer zu verlieren. Einen Schlag sollte man sich von ihm nicht verpassen lassen, wobei er seine Kraft jedoch unter Kontrolle hat und man muss nicht befürchten, dass er eventuell seine Kameraden angreift.
Waffen benutzt er derweil selten. Hin und wieder kann man ihn noch mit einem Schild sehen, doch vertraut er mehr auf seine körperlichen Vorteile, so hat er sehr scharfe Zähne und da es ihm möglich ist eine Hybride-Form einzunehmen, kann er sowohl diese als auch zusätzlch noch Krallen zeigen. Doch der Kampf ist nicht sein direktes Aufgabengebiet und so ist es wahrscheinlicher, dass er seine robuste Haut zum Vorschein bringt um mehr aushalten zu können und Wunden gegen ihn noch geringer zu halten.
Durch seine Art ist er etwas anfälliger gegen magische Angriffe, die nicht physisch sind. So scheint er etwas anfälliger auf Illusionsmagie zu reagieren.


Freunde und Bekannte:
Yuviel - Enge Freundin

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Beginn der Osamu-Gilde beginnt schon ein wenig wie eine dieser altertümlichen Geschichten, die man in einem Film als Auftakt zu hören bekommt oder in einem alten Buch lesen kann. Sie lautet so:

Vor etwa 80 Jahren beschlossen 7 Krieger, in deren Adern das Blut namhafter Kämpfer aus der alten Zeit floss, eine Gilde zu gründen. Unter dem Namen "Osamu", was für Fleiß und Disziplin steht, schlossen sie sich gemeinsam für die Jagd auf Bakemono zusammen. Viele gute Kämpfer gingen aus der Osamu-Gilde hervor, hatten es sich die 7 Gründer eben nicht nur zur Aufgabe gemacht, Bakemono zu erlegen, sondern auch jungen Kriegern das Kriegshandwerk zu lehren, ihre Weisheiten weiter zu geben und ihre Augen für das zu öffnen, was in der immer moderner werdenden Zeit allmählich verloren ging.
Es war eine gute Zeit und sie war auch sicher. Und das bedeutete doch recht viel wenn man bedachte dass in den Wäldern und den Tiefen des Meeres, hoch oben in den Bergen oder sogar in der Luft Monster lebten, die theoretisch jederzeit den Frieden stören konnten.

Leider blieb dies nicht für immer so. Eines Tages erhob sich ein sehr mächtiges Bakemono aus den Tiefen des Kasuka-Gebirges. Ein riesenhafter Lindwurm mit hundert Beinen, an denen sich zehntausend scharfe Krallen befanden und der rasiermesserscharfe Schuppen besaß, mit denen er sich mühelos durch das Gestein wühlte...
Die sieben Gründer und ihr Gefolge machten sich auf den Weg, es aufzuhalten bevor es seine Stärke vollends über dem Land entladen konnte. Sie schafften es nach einem langen und schwierigen Kampf, das Untier aufzuhalten... Doch dabei ließen alle bis auf eine Handvoll Glücklicher ihr Leben. Nur einer der sieben Gründer überlebte und schaffte es, einige wenige vor dem Tod zu bewahren... Und ob das Bakemono damals wirklich getötet wurde?... Benjiro Roshi schwieg bis zu seinem Tod. Angeblich hat er sich nie jemandem anvertraut. Zumindest gibt es keinen offiziellen Bericht über das, was damals dort geschehen sein mag.

Benjiro Roshi, oder auch einfach nur "Ben" starb vor 25 Jahren. Zuvor hatte er seinen engen Freund Sojiro Aoki gebeten, seine Position als Sodaisho der Osamu Gilde zu übernehmen, was dieser, wie man sehen konnte, getan hat.
Heutzutage wirken die Mitglieder der Gilde vielleicht etwas chaotisch und es fließt wahrscheinlich etwas weniger edles Blut durch ihre Adern als damals... Doch der bunte Haufen, der sich um Sojiro tummelt ist mutig, beinahe furchtlos, zuverlässig, witzig und nicht leicht tot zu kriegen, wie man anhand der Statistik erkennen kann. Die Begegnung Bakemono/ Osamu-Gilde geht in den meisten Fällen deutlich zugunsten der Gilde aus. Und so soll es auch bleiben.


Das Büro im Gildenhaus (Eine Zeichnung zur besseren Orientierung folgt):

Das Büro der Osamu-Gilde wirkt auf den ersten Blick wie ein halber Urwald: In dem rechteckigen, cirka fünfundzwanzig mal vierzig Meter großen Raum wuchern alle möglichen Arten von Pflanzen an der linken Wandseite empor. Teilweise schlaingen sich einige rankenartigen Gewächse noch unter oder an der Decke entlang, besonders am hinteren Ende, wo sich an der rechten Ecke ein auslandender Schreibtisch aus hellem Holz befindet, der schräg vor der Zimmerecke steht. Direkt gegenüber der Türbefindet sich ein großes rundes Fenster, durch das genügend Licht fällt, um den gesamten Raum auch an grauen Tagen genügend zu erhellen. Zur rechten befindet sich ein niedriger Tisch, um den ungeordnet Sitzkissen herum liegen, ein Sofa in heller brauner Farbe befindet sich ein Stück weiter oben und an der rechten Wandseite, auf Höhe der Mitte des Raums. Sofern es noch Platz zwischen den Pflanzen gibt, befinden sich Regale mit Büchern und Unterlagen an den beiden langen Wandseiten oder Bilder, die Naturmotive zeigen. Auch hinter dem schräg in der rechten Ecke stehenden Schreibtisch befindet sich ein Eckregal, in dem sich Bücher und diverse Gegenstände befinden. Sie wirken bedeutend Älter und altertümlicher als der Rest des Raums.
Zu erwähnen wäre noch der weiche ockerfarbene Florteppich, der einen guten Teil des Zimmerbodens bedeckt und geschwungene dunkle Muster trägt. Ansonsten wirkt der Raum, bis auf die großzügige Menge an grünen und blühenden Pflanzen, relativ normal. Zumindest, wenn man es als ein Zimmer sieht.
Eines steht fest: Wie ein gewöhnliches Büro einer Firma aus der Stadt sieht dieser Raum mitnichten aus.

__________________________________
~ Sojiro Aoki ~
- Spitzohr aus dem Dschungel -
- Sodaisho der Osamu-Gilde -


Osamu-Gilde Lihl-cn-e6dc

Bekanntschaften: Takara, Vivi, Alexis, Cederic Morgan, Manja.
Sojiro
Sojiro

- 298

- Ijisha

- Dorf der Ijisha (Sesano-Dschungel)

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 26.10.14


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten