Druj Tela

Nach unten

Druj Tela Empty Druj Tela

Beitrag  Gast Mi 29 Jul 2020 - 15:00

bgstecki2.jpg

         Name:

         Der Name, der sich hinter dieser sterblichen Hülle verbirgt nennt sich Druj Tela. Ihr Vorname stammt aus der Mythologie und bedeutet so viel wie "Dämonin des Erzes und der Lüge". Dieses Namen hat sie sich selbst gegeben, als sie die Seele eines Menschen auffraß und aus der Hölle empor stieg.
         


         Rasse:

         Für ihre Rasse gibt es viele Bezeichnungen und auch Arten. Sie besitzt jede Gestalt und ist gleichzeitig das Nichts. Gäbe es einen Teufel, so würde man diese wohl als den Handlangers des Teufels nennen. Schlicht weg ist Druj ein Dämon, welche aus der Hölle entspringt und sich nach den Seelen der anderen verzehrt.
         


         Geschlecht:

         Druj besitzt kein direktes Geschlecht, weshalb die Frage eines bevorzugten Geschlechtes eher zutrifft. Der Dämon bevorzugt weibliche Seelen und auch dessen Körper, sie sind einfacher zu verspeisen und scheinen eine größere Faszination auf den Dämon auszuüben. Zusätzlich sind weibliche Personen leichter zu besetzen - ihrer Ansicht nach.
         


         Alter:

         Mittlerweile hat sich Druj einige Jahre in den unterschiedlichsten Körpern aufgehalten. Ihr war dabei egal, was für einen Körper. Sie besetzt diese Körper, frisst die Seele auf und verweilt in dieser Hülle, um ihre Ziele und Wünsche weiter voran zu treiben. Nach einigen Jahren des Körper wechselt ist sie nun 280 Jahre alt.
         


         Beruf:

         Druj ist Ministerin für Justiz & Verbrauchsschutz Ihr Ziel ist es, so viele Informationen wie möglich zu sammeln und dies durchaus mit Intrigen zu erhalten.
         

         Zu ihrem offiziellem Beruf gehört ein etwas weniger legaler Beruf. Druj foltert und tötet nach Antrag die unterschiedlichsten Menschen (Auftragsmörderin). Neben dem Preis, der in Geld finanziert wird, frisst sie meist auch die Seele des Opfers. Letzteres ist immer die schönste und beste Belohnung.
         


         Organisation:

         Druj ist vor einigen Jahren der Organisation von Mephistopheles beigetreten. Sie nennt sich The Organization. Sie besitzt eigentlich keine besondere Stellung, da sie diese auch überhaupt nicht anstrebt. Der Dämon ist da, weil sie so die Rolle der Auftragsmörderin übernehmen kann. Es ist für sie fast wie eine Festanstellung in diesem Gewerbe.
         


         Wohnort:

         Insgesamt besitzt Druj zwei Wohnorte. Es kommt jedoch darauf an, was sie gerade zu tun hat. In Okahan besitzt sie ein Haus, welches abgelegen und tiefer im Wald liegt. Mit dem Dorf und dessen Bewohner hat sie eher weniger zu tun. Ihr sind auch dessen Geschehnisse egal. Dieses Haus erbte sie einst von einen der Eltern, ihrer Hülle. Genau genommen vererbt sie es offiziell immer an wen anderes weiter - sich selbst. So kann das Gebäude in ihrem Besitz bleiben.
         

         Zusätzlich besitzt sie eine eher kleine 3-Zimmer-Wohnung in Capital City. Diese besitzt sie, um nicht immer jeden Tag aufwändig zwischen den Orten hin und her fahren muss. Die Wohnung hat nicht viel Ausstattung und wirklich auch nicht lieblich eingerichtet. Die Gegend in der es liegt ist auch nicht gerade für ihre reichen Personen bekannt  eher für Gewalt und kleinere Delikte.
       

     
     
       
       Erscheinung
       

         Druj selbst besitzt keine sterbliche Hülle oder das was man als Humanoid bezeichnen würde. Sie besteht eigentlich nur aus Dunkelheit, welche die einer Gottesanbeterin gleicht. Ihre glühenden Augen, welche hervorstehen und die langen Beine machen sie auf knapp 5 Meter furchteinflössend. Die Form einer Gottesanbeterin nimmt sie jedoch nur selten in Anspruch, eher um andere zu quälen oder ihnen solch eine Angst einzuflößen, dass sie es kaum noch wagen hinaus zu gehen. In der Flora und Fauna kennt man am meisten grüne Gottesanbeterinnen, jedoch besteht Druj rein aus der Dunkelheit und somit besitzt sie auch keine Farbe. Ihr Körper scheint beim genauen hinsehen leicht zu flackerm, beinah wie Rauch.
         


         Aktuell, seit knapp 12 Jahren, besetzt Druj den Körper eines jungen Frau Ende 20 Jahren. Ihre eigentlicher Name war >Cecilin Tela<, jedoch fand der Dämon, diesen viel zu unspannend und benannte diesen Körper somit ganz offiziell um. Diese Hülle besitzt langes, schon pigmentarmes Haar, welche nur im Licht einmal pink wirkte. Ihre Augen sind etwas schmaler und strahlen einen starken Willen aus, ihre Farbe schimmert von einem leichtem Rot zu einem Grün. Beide Faktoren wurden von der Übernahme des Körpers beeinflusst, früher hatte diese Gestalt braunes Haar und graue Augen.
         


         Neben dem schmalen Gesicht, was eher ein spitzes Kinn besitzt, geht ein zarter Körper hervor. Beinah als sei es eine Puppe, zieht diese helle Haut ihren zarten Weg in die dünnen Arme. Diese Hülle hat den Ansatz einer Muskelmasse - nutzt diese jedoch nicht. Stattdessen bleibt sie dieser Gestalt sehr gerne bestehen. Ihr Vorbau ist nicht sonderlich ausgeprägt und das ist auch gut so, es reicht wie es ist - eine Hand voll!
         


         In ihrer Freizeit sieht man sie wohl gerne in einer Uniform. Druj mochte das Militär schon immer und auch einen gewissen Dresscode zu besitzen. Letzteres mochte sie am liebsten an Uniformen und hat sich über die Jahre eine ganze Sammlung angelegt. Im Büro trägt sie meist ein blaues Jacket, was mit einer weißen Bluse bestückt ist und eine enge Jeans. Obwohl es nicht direkt eine Uniform ist, so stellt sie in Grundzügen eine dar. Ihre Haare sind dazu meist offen und wild gestyled - ob das so gewollt ist? Dazu trägt diese weißhaarige Gestalt auch immer weiße Stiefel, die bis zu der mitte ihrer Oberschenkel gehen und auch aufwändig geschnürt werden.
       

     
     
       
       Charakter
       

         In all den Jahren, die Druj nun schon lebt, hat sich ihr Charakter auch immer wieder gewandelt. Sie passte sich den Gegebenheiten an und doch blieben bestimmte Verhaltensmuster erhalten. Niemand wäre wohl überrascht, wenn man wüsste, dass sie kein Regenbogen Pupsender Dämon ist. Druj liebt es mit anderen zu spielen und sie zu etwas zu bringen, was sie zu Beginn gar nicht erst wollten. Manipulativ könnte man dieses Verhalten durchaus betiteln, sie nutzt das Wissen über jemanden und verändert es zu ihren Gunsten. Jedoch merkt man nicht sofort, dass dies eine manipulierte Meinung ist, denn man glaubt wirklich, man hätte diese Entscheidung selbst getroffen. Hierbei hilft ihr auch, dass sie geschickt mit Worten umgehen kann und durchaus weiß wie charmant sie zu anderen ist. Druj ist nicht eingebildet, weiß aber was sie selbst möchte und lässt dies nicht außer acht.
         Der Dämon ist vorausschauend und denkt in der Regel rational. Über die Jahre hinweg, hat sie sich angewöhnt, ihre Emotionen hinten anzustellen und eben nicht dauernd total überdramatisch zu reagieren, wenn etwas passiert.
         


         Gegenüber ihren ‘Opfern’ oder auch ‘Spielgefährten’ ist sie kaltherzig und erarbeitet sich den Plan sie zu foltern akribisch aus. Druj überlasst nichts einfach den Zufall und arbeitet zielorientiert an ihren Subjekten herum. Am meisten gefällt es ihr, wenn sie Details einbauen kann, da sie eindeutig detail verliebt ist und kaum genug bekommen kann, immer wieder auf Kleinigkeiten zu achten. Druj muss diese arbeit geheim halten, weswegen sie brutal zur Sache geht, damit keine Zeugen oder Opfer zurück bleiben. Mitwisser sind das schlimmste und könnte ihr den Kopf kosten.
         


         Druj besitzt auch ein Liebesleben, was sie aber meist eher vernachlässigt. Unter Männern und Frauen strahlt sie dennoch etwas betörendes, lustvolles aus und könnte durchaus jemanden überreden mit ihr zu gehen. Sollte sie hunger auf eine Seele haben, so benutzt sie diese Ausstrahlung auch gerne, um sich ihr Essen zu besorgen. Sie selbst verabscheut das meiste sterbliche Essen und beschränkt sich da absolut nur auf die feinsten Gerichte.
         Sollte der Dämon jemanden ‘vertrauen’ oder gar als engeren Kreis betrachten, so ist sie diesen gegenüber sehr loyal. Sie hinterfragt jedoch durchaus manche Entscheidungen und gibt ihre Prinzipien nicht einfach auf, nur weil jemand sie darum bittet. Druj kann sehr dicköpfig sein und durchaus musste man sie mit einem Kampf zur vernunft bringen aber so ist sie nun einmal. Den meisten Respekt erhält man von ihr, wenn man es schafft sie in einem Wortgefecht zu besiegen.
         


         Vorlieben:

         Druj liebt viele unterschiedliche Dinge und es würde wohl ewig dauern, alle aufzuzählen aber wollen wir doch bei den sechs wichtigsten bleiben. Normalerweise hält Druj nichts von den irdischen Essen und Getränke jedoch hat es ihr Whiskey und auch ein guter Cocktail angetan. Sie trinkt jeden abend, nach ihrer Arbeit mindest ein Glas Whiskey und kann es sich nicht verkneifen ihn zu wegzulassen. Sollte sie ihn mal nicht bekommen, könnte sie durchaus schlechte Laune bekommen. Zudem ist sie seit neuestem ganz begeistert vom Schwertkampf und versucht ihn auch erst seit kurzem zu lernen. Es ist nicht gerade einfach aber es hilft ihrer konzentration.

         Neben dem das der Dämon es eigentlich nicht braucht treibt sie sehr gerne Sport und versucht ihre Hülle so fit zu halten. Die letzten zwei Vorlieben konnte man oben schon etwas erkennen und zwar das manipulieren von anderen und das akribische und ausgelassene Foltern von genau diesen. Druj hat das Gefühl so in einen Rausch zu gelangen, den sie sonst in keiner Art und Weise erhält.
         


         Abneigungen:

         Neben all diesen doch wunderschönen Sachen, haben wir auch Dinge, die Druj absolut nicht ausstehen kann. Es bringt sie oft auch an ihre Grenzen der Geduld. Sie hast es am meisten zu verlieren, wie so viele andere auch. Hierdurch wird nur ihr Ehrgeiz geweckt und sie beißt sich in genau diese Dinge. Auch wenn sie eine Hülle besetzt, so kann dieser an Gewicht zunehmen und eventuell sogar dick werden, sie kann dies nicht ausstehen und nutzt den Sport dagegen anzukommen. Obwohl ihre Arbeit als Ministerin an manchen Tagen immer dasselbe ist, bekommt sie davon beklemmungen. Druj mag es einfach nicht tagein tagaus das absolut selbe zu machen und keinen spaß im Leben zu verspüren.

         Wenn der Dämon foltert, oder anderen generell zuhört, erträgt sie einfach keine hysterischen Personen, sie sind ihr zu anstrengend und emotional. Ihre rationale Denkweise passt da einfach nicht rein. Zudem ist es meist mühselig informationen so ganz klar zu erhalten. Zu guter letzt wäre da das irdische Essen, was sie einfach nicht ab kann. Es schmeckt alles gleich, dennoch isst sie es, damit die Hülle Nährstoffe erhält und es eben nicht seltsam wirkt bei einem Fest innerhalb andere Rassen.
         


         Angewohnheiten:

         Druj steht immer um Punkt 4:30Uhr auf, geht duschen und dann im Park oder Wald für 1 1/2 Stunden Joggen. Dabei hört sie Musik und hat ihr Handy auf Flugmodus, da sie keine nervigen Mails bekommen will.

         Nach der Arbeit fährt sie immer in eine Kneipe, welche sich jede Woche wechselt, um dort ihren 'Feierabend' Whiskey zu genießen!
         

     
     
       
       Kräfte & Waffen
       

         - Körper besetzen -
             Druj kann den Körper einer anderen Person besetzen. Es ist meist eine Form des Handels - oder sie holt sich die Hülle einfach. Der Dämon frisst die Seele des sterblichen auf und durchlebt so dessen Erinnerungen, beinah wie ein Kinobesuch mit einem Festmahl. Hierdurch kann sie dann durch diesen Leben und dessen Platz in der Welt einnehmen. Meist stellen sich äußerlichere Veränderungen der sterblichen Hülle ein. Diese fallen zudem immer anders aus. Obwohl diese Fähigkeit praktisch ist, so kann sie niemals zweimal in eine Hülle eindringen. Zusätzlich verwest der Körper von Innen, somit ist die Lebensdauer der Hülle meist verkürzte - die Dauer hängt mit vom Zustand der Hülle ab. Der einzige Vorteil bleibt wohl, dass sie so herumlaufen kann und auch das der Körper langsamer altert.
             Sobald sie die Hülle wechselt, behält der Dämon auch all die Erinnerungen an die frühere Hülle. Generell besitzt Druj eine bessere Fähigkeit der Heilung als ein Mensch, da ihre Hülle jedoch von innen verrotet schwindet auch die Effektivität mit den Jahren, bis sie genauso wie bei einem Menschen angekommen sind.

             Einen Körper kann sie maximal 80 Jahre besetzen und muss ihn dann unweigerlich austauschen.
             
         - Trugbild -

           Der Dämon ist in der Lage, seinem Gegenüber Trugbilder vorzuspielen, die wie echt wirken. Dies kann er jederzeit anwenden und muss den Betroffenen dabei ansehen. Was genau gesehen wird, weiß Druj selbst nicht. Es ist so, dass die tiefste Angst in diesem erwacht. Wenn jemand Angst vor Spinnen hat, so wird er genau diese sehen. Da sie keinen direkten Schmerz auslösen, greift es die seelische Verfassung an. Wann es beginnt und wann es endet, entscheidet ganz allein Druj. Sollte jemand seine Angst überwinden, so könnte er sich davon losreißen - jedoch hat nicht jeder irgendwelche Ängste?
           


         - Traumreisen -

           Druj kann in die Träume ihres Gegenübers eindringen. Sie selbst kann diesen beeinflussen, jegliche Form annehmen, da sie hier Formlos wird. Es ist eine Art, die Sorgen und Ängste dessen zu verstehen, wen sie foltern wird. Ansonsten nutzt sie es eigentlich selten. Druj hasst es selbst ihre Hülle für diese Zeit "zurück" zu lassen, unbewacht und Schutzlos. Da ihre Hülle in der Zeit nur mit einer Art Faden mit ihrem Selbst verbunden ist. Druj muss mit dieser Person in einem Raum sein und es können nicht mehr als 5 Meter entfernt sein.
           


         
- Schwertkampf, seit 2 Jahren -

           Es begann vor knapp 2 Jahren als eine Art Hobby. Einen echten Kampf würde Druj niemals gegen einen Profi gewinnen aber gegen Laien schon. Sie ist kein Naturtalent und erarbeitet sich alles ganz alleine selbst. Sie geht zu einem Schwertmeister in Okahan und lässt sich so ausbilden.
           


         -Hinweis-
           Wenn sie ihre Kräfte nutzt, so kann man sehen, dass sich ihre Augen dezent rötlich färben. Umso länger sie diese nutzt, umso stärer glühen ihre Augen.
       

     
     
       
       Vergangenheit der Hülle
       

         0-10 Jahre
           In den Straßen von Capital City herrscht wie immer ein wildes treiben. Ein junges Paar eilt mit dem Taxi in Richtung Krankenhaus und bekommt unter großen Schmerzen ein gesundes Mädchen zur Welt. Innerhalb der Station hatten sie ihre Ruhe und nannten ihre Tochte >Cecilin<. Ein Name, der Bedeutend sein sollte. Ihre Mutter wusste, dass ihre Großmutter schon so hieß und diese war einst eine Bürgermeisterin gewesen. In ihrem Haus angekommen, zog Magdalena ihre Tochter behütet auf. Nach einem Jahre Pause, stieg sie auch wieder in ihre Arbeit ein. Magdalena war als Staatsarchivarin in Capital City eingeteilt. Ihre Karrire würde sie irgendwann tiefer in die Politik bringen. Dank ihrem Beruf und auch dem Beruf ihres Manners, waren sie nie Arm.
           
Leider stritten sich die Eltern von Cecilin immer häufiger und auch über banale Sachen. Rasch ging es nur noch um Kleinigkeiten, wie den Abwasch oder das Dad seine Sachen herumliegen ließ. Neben dem Streit reihte sich der Stress von der Arbeit immer weiter dazu. Ihr Vater hatte Aufträge zu erledigen, die er nachts in seinem Büro Zu Hause erledigte. In ihren jungen Jahren verstand Cecilin noch nicht was genau kaputt war an Mama und Papa, sie wollte einfach nur, dass sie sich wieder vertrugen.

           Mit 4 Jahren wich der Streit einer Trennung. Ein Endgültiges KO für die Beziehung und ihr Vater zog aus der Wohnung aus. Cecilin weinte viel und gab ihrer Mutter die Schuld dafür, weil sie immer wieder mit ihm streit anfing. Wie sollte sie auch verstehen, warum das ganze geschah? Die Kleine wusste nicht, dass ihr Vater eine andere Frau liebte und das schon sehr lange. Das die Zwei sich versucht haben zusammenzureißen für Cecilin, wusste sie auch nicht. Erst nachdem ihr Mama versprach, dass sie ihren Vater immer wieder sehen konnte, verschwanden die Tränen nur langsam.
           


           Nun stand es fest, Cecilin sah ihren Vater alle zwei Wochen und übernachtete bei ihm. Immer wenn sie da war, machten sie etwas tolles oder sie durfte bei seiner Arbeit als Game Designer mitzumachen. Manchmal zeichnete sie selbst etwas und zeigte es ganz stolz ihrem Vater. So wuchs die kleine sehr behütet auf, auch wenn sie es eher bevorzugt bei ihrem Vater zu sein. Ein zwei Jahre später durfte das kleine Mädchen auch schon in die Schule, für diesen Tag waren extra ihre beiden Eltern da. Kurz hoffte Cecilin, dass sie wieder zusammenfinden würden und diese eben eine ganz neue und heile Familie werden. Besonders in der Schule gab sie sich besondere Mühe, um ihrer Mutter und ihrem Vater zu gefallen. Sie war zwar nicht die Beste Schülerin in der Klasse aber dennoch war sie stolz auf ihre Leistungen. Hier wird sie, dank ihrer Fürsorge für andere auch zur Klassensprecherin gewählt und versucht dieses ‘Amt’ gerecht zu werden - wobei das eher kleine Aufgaben beinhaltet in den kleinen Klassen.
           


           An einem Sommertag nach der Schule holte ihr Vater sie von der Schule ab. Jedoch war er nicht alleine, sondern hatte seine neue Freundin dabei. Sie waren schon länger zusammen und es war die Frau, mit der er Mutter betrogen hatte - davon wusste Ceci jedoch nichts. Verwirrt fragte Cecilin wer diese Frau sei und warum sie mit Papa Händchen halten da stand. Ihr Vater erklärte ihr, dass diese seine neue Frau an seiner Seite sei und obwohl die Kleine schon 10 Jahre war, fing sie an zu weinen. Der Traum, dass ihre Eltern wieder zusammen kamen zerplatze und sie hasste diese neue Frau sofort. Sie hat ihr ihre Eltern weggenommen! Ihr Vater versuchte sie immer wieder zu beruhigen und erklärte, was mit ihrer Mutter und ihrem Vater war aber Cecilin wollte das nicht. Sie wollte einfach nicht, dass Papa eine neue Freundin hatte. Er gehörte für sie weiterhin zu ihrer Mutter.
         

11-16 Jahre
           Der Anfang war schwer für  Cecilin aber sie schaffte es auch damit klar zu kommen. Sie konnte sehen, wie glücklich ihr Vater war und irgendwie war sie dann auch Glücklicher. Dennoch wollte sie weiterhin Nummer 1 bei ihm bleiben und konzentrierte sich mehr auf die Schule. Nach der “Grundschule” ging Cecilin auf eine private Mädchenschule, welche die unterschiedlichsten Wesen beherbergte. In dieser wollte sie mit guten Noten und tollen Ergebnissen glänzen. Wenn man so will, war sie immer schon sehr fixiert auf ihren Vater - ein Daddykind. Durch das Lernen und die Aufgaben als Schulsprecherin blieb er jedoch nicht viel Zeit für ihren Vater. Ein Grund, weswegen sie eher das Telefon zur Hand nahm. Immer wieder schrieb sie ihm lustige Nachrichten oder erzählte von ihren Aufgaben.

           Dies wandelte sich, insbesondere an dem Tag, wo man die Schüler darauf aufforderte einen Tag mit ihren Eltern in den Beruf zu gehen. Cecilin mochte die Arbeit ihres Vaters zwar sehr gerne, kannte aber auch schon viel darüber und Politik - sich um andere Kümmern, fand sie viel spannender. Aus diesem Grund, fragte sie ihre Mutter, ob diese mit durfte. Ihre Mutter war glücklich über diese Frage und natürlich lehnte sie die Bitte ihrer Mutter nicht ab.  Zusammen gingen sie zwei Wochen später in das Staatsarchiv. Die mittlerweile 15 Jährige Schulsprecherin war begeistert von all diesen Akten. Zunächst wirkte es sehr langweilig aber all die Akten und alten Dokumente lesen zu können fand sie spannend. Vieles stand über den Krieg darin oder über die unterschiedlichsten Wesen. Vampire, Tierwesen, Dämonen und noch viel mehr!

           Hier keimte der erste Wunsch auf, irgendwann genau mit diesen Akten und dem Gesetz für alle eine noch bessere Welt zu schaffen. Zuhause angekommen, schrieb sie all ihre Eindrücke auf und auch ihren klaren Berufswunsch; irgendwann in der Politik etwas zu sagen zu haben! In der Schule selbst strang sie sich noch mehr an, stellte weitere Veranstaltungen auf die Beine, und übte an genau solchen Tagen das Reden vor anderen Personen. Man sah Cecilin an, wie viel Spaß und Ehrgeiz sie daran hatte. Obwohl sie nur ein Mensch war, schien sie sich gegenüber anderen Rassen durchsetzen zu können - nicht mit Gewalt, sondern mit Worten. Eine Eigenschaft, die ihr immer wieder zu Gute kommt.
         

17-20 Jahre
           Zu ihrem 17. Geburtstag lernt Cecilin eine junge Frau kennen. Ihr Name lautete >Teressa Mile<, die später der Dämon Druj seinen sollte. Jedoch arbeitete Teressa als Journalistin und schien in den unterschiedlichsten Fällen verwickelt zu sein. Beide verstanden sich sofort sehr gut und schienen sich allen zu erzählen. Cecilin wusste nicht, dass sie gerade vor einem Dämon stand bzw. saß und ihr ganz fein ihre Ziele ausspuckte.

           Druj hingegen hörte ganz genau zu, merkte sich beinah jedes Detail und war gespannt, was sie noch so erfahren würde. Ihr Ziel in der Politik tätig zu sein, war hoch gesteckt aber nicht unmöglich. Teressa erzählte der jungen Frau so viel sie preisgeben wollte, spielte hier und da mit einigen Details, die später eine gute Option sein werden. Cecilin beendete jedoch erst die Schule und begann eine Ausbildung zur Archivarin, ihr spezieller Wunsch war es,  den Beruf ihrer Mutter zu übernehmen und danach weiter Karriere zu machen. Seite an Seite mit ihrer Mutter, versucht sie alles zu lernen, wobei ihre Mutter gerade zu Cecilin extra streng war. Manchmal meckerte sie sogar zu hause weiter. Manchmal hinterfragte sie ihre Entscheidung und bat Teressa aka Druj um einen Rat. Sie schien sie immer weiter dazu animieren nicht aufzugeben und das große ganze im Auge zu behalten.


           Ein Grund, weswegen sie die Ausbildung als Klassenbeste absolvierte und die Anstellung im Staatsarchiv auch annahm. Diesen Weg hatte auch ihre Mutter eingeschlagen, jedoch hatte sie weitaus größeres vor. Sie würde umsetzen, wozu ihre Mutter nicht in der Lage gewesen war.
         

21-29 Jahre
           So groß ihre Ambitionen auch waren, die Realität traf sie schon in den ersten Jahren. Sie sitze in der Tinte, Cecilin stieg war innerhalb der Firma auf aber machte keinen Schritt in Richtung Politik. Sie versuchte so viele Akten und wichtige Dokumente zu lesen wie möglich , alte aber auch neue. Dennoch schien es ihr nicht zu gelingen einen Schritt in dieses Gebiet zu setzen.
           Cecilin holte sich Rat bei Teressa, welche ihr ganz einfach empfahl, ihre Seele zu verkaufen. Sofort stritt sie es ab und fand es super bescheuert. Dann würde sie doch gar nicht von dieser Arbeit profitieren! ”Ach, so ist das… Du machst das nur um selbst gut dazustehen und nicht aus nächstenLiebe. Dann solltest du das ganz schnell vergessen!” waren die Worte ihrer besten Freundin. Sie sprach sie so aus, als hätte sie mit einer Peitsche geschlagen. Cecilin wollte es nie wahr haben aber ja, sie wollte den Erfolg um Ruhm für ihre tolle Arbeit erhalten. So, wie sie es immer von ihren Eltern bekam. Es dauerte einige Wochen, bis sie sich dazu entschloss, ihre Seele doch her zu geben. Ihr waren die Wesen wichtig und nicht nur sie selbst! Cecilin traf sich mit Teressa, denn sie schien zu wissen, was zu tun ist. Die junge Frau verkaufte ihre Seele an den Dämon Druj und wollte ihr Ziel erreichen. Cecilin lernte über nacht die wichtigsten Politiker kennen. Ihr Netzwerk aus Beziehungen schien immer mehr zu wachsen und Teressa selbst zog die Fäden im Hintergrund.

           Mit 25 Jahren erfuhr sie, dass sie ein Haus in Oakhan geerbt hatte und besichtigte es. Obwohl sie die verstorbene nicht kannte und erst auf ein Irrtum pochte, schien es ganz ihr zu gehören. Cecilin wurde mit 29 mit zur jüngsten Ministerin für Justiz und Verbraucherschutz ernannt. Ein Posten, der mit für Gesetze zuständig war und sie am meisten für alle Rassen in dieser Stadt tun konnte.

           Doch nun hatte sie erreicht was sie wollte und in der Nacht erstreckte sich eine riesige Gottesanbeterin in ihrem Zimmer. Zwischen ihrem Maul konnte man Laute hören, die aber wirkten als würden sie keinen Sinn ergeben. Kurz darauf fiel sie über Cecilin her und verspeiste ihre Seele. Druj übernahm diesen Körper und änderte zu beginn erst einmal den Namen dieser Hülle.

       

     
     
       
       Vergangenheit des Dämons
       

         0-100 Jahre
           Eine Geburt gibt es bei dieser Gestalt, bei diesem Monster nicht. Dieser Dämon machte einfach nur seine Augen auf und existierte. Ihre Gestalt gleicht die einer viel zu groß gewordenen Gottesanbeterin, welche aus nur einer schwarzen Masse besteht. Die ersten paar Jahre blieb sie in den Schatten und beobachtete das Geschehen auf dem Planeten. Hier und da lockte sie Seelen an, um sie dann zu fressen und in sich aufzunehmen. Ihr Hunger auf die Seelen der Menschen und die Neugier auf neue Opfer. Ihre unstillbare Gier auf Menschen ermöglichtete es Druj aufzusteigen und sich aus der Hölle zu erheben. Auf der Erde selbst übernahm sie den ersten Körper eher unbeholfen und musste sich selbst zurecht finden.

           Es war ein unspektakulärer Kerl, mitte 40 und schien nicht viel mit seinem Leben anzufangen. Er lebte für die Arbeit und hatte ansonsten keine spannenden Seiten ansicht. Genau das änderte sich mit dem Dämon in seiner Hülle. Druj peppte die Hülle etwas auf, machte sie etwas hübscher und begann so ihr erstes Opfer anzuziehen. Es sollte eine unbedeutende Persönlichkeit sein. Die junge Frau hatte kein Interesse daran, damit groß aufsehen zu erregen. Aus diesem Grund entschied sie sich dazu einen Mann zu nehmen. Ein Mann hat zwar mehr Kraft aber es wirkt weniger wie ein Hass auf Frauen. Ganz im Gegenteil, Druj mochte Frauen sehr gerne. So war es sie mit ihren nun 56 Jahren bei ihrem ersten Opfer. Sie hatte ihn betäubt und in eine alte Lagerhalle gebracht. Ihr gehörte weder die doch eher subtile Einrichtung - wenn man es so nennen durfte mit den ganzen Maschinen- noch die Halle selbst. Beim Foltern dieser Seele, um sie nur schmackhafter zu machen, trat sie zum ersten Mal in Kontakt mit ihrer Fähigkeit -Trugbilder- zu erschaffen.

           Obwohl Druj ihn nicht angefasst hatte, schrie ihr Gegenüber nach Gnade und das diese Bilder aufhören sollten. Der Dämon folterte ihn zu Tode und fraß schlussendlich seine Seele. Dieses Gewinsel war ihr dann doch etwas zu viel des Guten. Die Leiche selbst war ihr egal, sie wusste einfach nicht wohin mit ihr. Aus der Not heraus schleppte Druj diese in den Wald und vergrub sie dort. Sie musste eindeutig mehr über das wegbringen von Opfern lernen. Selbst im Wald konnten sie gefunden werden und was dann? Würde man überhaupt darauf kommen, dass sie es war? Druj wusste es nicht und bevor sie sich ihr nächstes Opfer nahm, belas sie sich tatsächlich in den Büchereien oder auch Zuhause. Ihre Regale in Oakhan füllten sich mit Krimis, berühmte Biografien über Serienmörder und noch so einiges anderes. Leider musste sie bitter feststellen, dass dieser Körper viel zu schnell verrottete von Innen und nach gut 40 Jahren muss sie sich ein neuen suchen.

           Druj suchte sich nach einem neuen Menschen um und entschied sich dazu, dieses mal erneut einen Mann zu wählen. Eher ihre Hülle starb, setzte sie ein Testament auf, in dem sie der neuen Seele das Haus im Dorf vererbt, all sein Geld und auch alles was er sonst noch besaß. Druj ließ kurz darauf auch schon die Hülle fallen und schlüpfte in die Neue hinein. Dieses mal war es ein junger Mann, Sportler und durchaus beliebt bei Mann und Frau.
           


           101-150 Jahre
             Die ersten 5 Jahre nutze Druj um sich in die neue Hülle einzugewöhnen. Ein fitter und junger Körper war eindeutig besser und die Seele hatte solch ein feinen und süßlichen Geschmack. In der Zeit begann sie auch ihre neue Kraft zu nutzen, durch die Träume anderer zu reisen. Ein Aspekt, den sie zum Foltern und Informationen sammeln gut nutzen konnte, jedoch diese direkt zu steuern und Alpträume zu streuen war lustig. Druj mochte diese Wesen, denn sie schienen so leicht beeinflussbar zu sein. Nachdem sie erneut zwei Personen das Leben genommen hatte, entschied sie sich dazu genau das insgeheim anzubieten. Andere zu Foltern und wichtige Informationen zu erhalten war immerhin eine Kunstform! Der Dämon nahm die ersten Aufträge an, sie waren unbedeutend und definitiv nicht der Rede wert. Es ging von Foltern, auf jede erdenkliche Art bis hin zum reinen Morden und mit dem Kopf des Opfers aufzutauchen. Kopfgeldjagd war immerhin eine effektive Einnahmequelle und ihr Haus abgelegen im Dorf war der perfekte Ruheort. Dort konnte Druj entspannen und ihre ganz eigene Zeit haben. Diese riesige Gottesanbeterin hatte viele Liebschaften mit viel zu fremden Frauen, sie waren aufregend aber befriedigten nie lange ihren Hunger.

             Auch dieser männliche Körper setzte ein Schreiben auf, wo sie das Haus weitervererbt - es fehlte nur noch ein Name. Der neue Körper wurde alt, weswegen er irgendwann ausgetauscht werden musste. Bei einem Auftrag musste sie einen Polizisten töten, da er sich als Ratte in eine Organisation geschlichen hatte. Da sie aber selbst wusste, wenn man Leute aus diesem Berufsfeld schlachtete, würde man härter nach ihr Suchen, entschied sie sich daraufhin nach einer neuen Seele sich umzuschauen. Eine neue Hülle musste her und so kam es, dass sie  Kontakt zu einer >Aoi Takenuwa< schloss. Sie war eine bekannte Schauspielerin, die ihre Seele für den Erfolg immer hergeben würde. Ihr war das Geld, der Kaviar und auch das Rampenlicht schon lange zu Kopf gestiegen. Das perfekte Opfer, obwohl sie eigentlich ungerne Promis nahm. Nach dem letzten Auftrag, ließ sie die Hülle in den Straßen von Capital City mit einem gefakten Abschiedsbrief liegen. Angeblich bedauerte diese Hülle ihre Taten und alles was sie getan hatte. Er hätte das Geld gebraucht und wusste nicht mehr weiter.

             Druj hingegen war nun in der Hülle dieser Aoi und konnte sie ganz austoben. Dieses High Society Leben war genau das, was Druj gebraucht hatte. Es belebte diese triste Welt und machte sie viel grausamer. Während sich der Dämon es gut gehen ließ, litten andere und hungerten. Ihre Arrogant wurde dadurch nur gestärkt. In dieser Zeit lernte sie einen Vampir kennen, er war kein Mischling und erkannte die Wahrheit hinter Aoi. Der Dämon wollte ihn zunächst töten aber sie wusste, wie gut er im Bett war und das er selbst viele gute Informationen sammeln konnte. So war er nun, der Einzige mitwisser, ihrer Wahren natur. Es gab jedoch eine Regel, sollte es wer anderes erfahren, so würde Druj ihn sofort töten.
           


           151-200 Jahre
             Dank dieser neuen Hülle baute sie sich immer mehr Bekanntenkreise auf und konnte sich eine Art Grundbase aufbauen. Ein Fundament, auf dem das Haus irgendwann mit festen Mauern etwas stehen wird. Das Innere wird geschützt werden und Druj grinste breit in sich hinein. Druj hat ihren eigentlich Job, nein ihre Berufung dabei nie vergessen! Der Dämon musste weiter töten und liebte es sich neue Opfer aussuchen.

             Ihr Leben, wenn man es denn so nennen darf, erhielt nie großen Widerstand und wenn, zerschlug sie diesen. An einem abend, als sie jedoch eine Person tötete wurde ihre Hülle hinterrücks ermordet. Es geschah auf dem Heimweg, sie wollte sich einfach etwas Ruhe gönnen und die Schreie des Opfers in sich aufnehmen. Es waren 26 Stiche in den Rücken, ein grausamer Tod für die meisten Medien aber für Druj war es peinlich. Sie verlor ihre Hülle und hatte es nicht bemerkt. Sie wurde hinterrücks einfach ‘ermordet’. Der Dämon war wütend und überfiel in ihrer Gottesanbeterinnen Form dieses mickrige Wesen, es schrie um Hilfe aber es kam jede Hilfe zu spät. Druj zerriss diese mörderin in die kleinsten Stücke, selbst die Seele fraß sie nicht. So etwas wollte sie nicht in sich aufnehmen. Wütend über den Verlust ihrer Hülle, nahm sie den erstbesten Körper den sie haben konnte. Es war von einem in der nähe liegender Obdachloser, der mehr die Nadel in seinem Arm sah als einen richtigen Menschen.  Das erste was sie tat, war ihrer ehemaligen Hülle Geld zu klauen und damit Hanase anzurufen. Sie erklärte die Situation und er holte sie sofort ab. Zunächst einmal brauchte Druj mit dieser Hülle eine Dusche und dann musste sie irgendwie an ihre ganzen Sachen und Besitztümer ran kommen. Am wichtigsten war ihr das Haus, Hanase half ihr dabei und erwarb für sie das Gebäude aber auch die restlichen Sachen die ihr gehörten. Diese alte und verkokste Hülle musste sie ganz schnell los werden. Weder war sie vorzeigefähig, noch war sie irgendwie in anderer Form brauchbar. Selbst der Dämon ekelte sich vor dieser Hülle und das sollte schon etwas heißen. Sie stoppt sogar kurzweilig ihre Aufträge und konzentriert sich auf die Suche nach einer neuen Hülle. Es sollte eine Frau werden und ihr dienlich sein. Es dauerte gute 5 Jahre, bis sie etwas fand und obwohl es eine Frau hätte sein sollen, entschied sie sich anders. Druj wählte einen 18- Jährigen jungen Mann namens ‘Takashi Seito’. Er schien bewandert in der Juristik und aufstrebender Stern in einer Anwaltskanzlei. Ein perfektes Opfer!

             An einem Sommerabend, am Meer nahm sich Druj seine Seele und schlüpfe in seine Hülle. Sie war so unglaublich lecker und der Dämon selbst freute sich über diesen neuen Körper. Nun hieß es auch wieder neue Verbrechen zu begehen, er wurde der Schützling von Hansae, damit die beiden immer zusammenarbeiten konnten.  Druj lernte so viel über die Gesetze und Rechte im Land, sie begann Personen die deutlich schuldig waren und holte sie aus der Tinte.
           


           201-270 Jahre
             Dieses Leben hatte ihr viel zu bieten, sie hatte einen jungen Körper besetzt, der immerhin viel versprach. Es zogen zwei weitere, unbedeutende Tage ins Land ehe sie jemanden kennenlernte. Hansage sagte ihr einmal, sie sollte nicht immer alleine bleiben und schloss somit eine Ehe mit einer jungen Sängerin. Ihr bester Freund hatte sie ihr vorgestellt. Obwohl Druj keine emotionale Bindung zu dieser Frau aufbauen, wollte sie beim nächsten wechsel nicht schon wieder ihre ganzen Kontakte verlieren.

             Aus dieser seltsamen Beziehung, wurde eine Hochzeit und schlussendlich resultierte daraus ein Kind. Ein kleines Mädchen, für das Druj absolut nichts übrig hatte. Nach drei Jahren wurde ihre Tochter umgebracht und man könnte meinen, ihr wurde eine Last von den Schultern genommen. Es störte sie dennoch, dass jemand der Meinung war neben ihr andere so brutal zu ermorden. So spürte Druj diesen auf und folterte ihn zu Tode. Der Mord machte ihr weniger Freude als sonst. Die mittlerweile 223 Jahre Druj hatte kein Spaß mehr daran andere einfach nur zu Foltern. Es war der einzige Lebensweg, den sie hatte. Man könnte denken, sie hat eine Krise.



             Druj suchte in Capital City immer wieder nach unterschiedlichen Orten, suchte raus was andere so machten und versuchte sich sogar im Drogenhandel. Der Dämon suchte nach einem größeren Ziel und trat so in den Kontakt mit einigen Journalisten, die sich um den Bürgermeister und dessen Politik kümmerten. Die Gesetze und gegebenheiten verändern zu können, von so einer Position aus muss berauschend sein.

             Grübelnd wie sie es anstellen sollte, entschied sie sich dazu in eine Hülle zu schlüpfen, in der sie viel mehr Informationen sammeln konnte. Druj ließ diesen Mann zurück und überschreibt alles einer Journalistin. Sie war noch jung aber aufgeweckt, sie wollte so viele Leute kennenlernen wie sie nur konnte. Aus reiner provokation heirate sie Hansae, ihren langjährigen Freund. Es war auch hier keine Hochzeit aus Liebe, sondern reine Berechnung. So blieb Druj im High Society Leben und konnte ihre Kontakte weiterhin behalten. Ja, sie muss sie zwar immer neu knüpfen aber das klappte zum Glück immer sehr schnell. Ihre Arbeit als Auftragsmörderin behielt sie zwar, fand aber dank all den neuen Methoden nur langsam den Spaß daran. Ihre Fähigkeiten hatten sich soweit ausgebildet, nach all den Jahren, dass sie diese zum Foltern der Seele nutzen konnte. Langsames und gezieltes quälen war weitaus aufregender, als direkt den Kopf abschlagen. Das Blut ihrer Opfer bekam meist ihr Ehegatte.
         


         271-280 Jahre
           Die letzten neun Jahren waren wohl die meist spannendste Zeit. Druj lernte eine Archivarin kennen, welche große Ambition hatte. Sie wollte irgendwann für alle Wesen da sein. Irgendwie war das doch witzig! Der Dämon manipulierte sie, wusch ihr ein bisschen das Gehirn und schloss einen Deal mit ihr.

           Während sie also diese Archivar Cecilin immer weiter in das Rampenlicht der Politik drückte, stieg ihre Informationsquelle immer weiter an.Nachdem Cecilin ihr Ziel erreicht hatte, fraß Druj ihre Seele auf und übernahm ihre Hülle. Sie schmeckte nicht ganz so süß wie andere aber es warein Spaß gewesen ihn zu erschaffen. Seither hat sie Hansae auch nur noch seltener getroffen. Beide hängen nur selten aufeinander, da Druj eine andere Aufgabe in ihrem Leben gefunden hat und dieses High Society nur noch schwer hineinpasst. Selbst ihre Zweizimmerwohnung in Capital City ist in einer heruntergekommen Gegend. Druj lernte einen anderen Dämon kennen, er schien genauso charmant wie aber auch von sich selbst überzeugt zu sein. Diese traute ihm nicht über den Weg, jedoch nahm hier und da einmal Aufträge für ihn an. Erst nach einem heftigen Wortduell schien Druj ihm irgendwie zu vertrauen. Sie hatte ihm einiges Vorgeworfen, ihn angeschrien und wohl auch fast angegriffen aber das ist was anderes! Sie schloss sich der Untergrundorganisation an und würde für ihn loyal die Aufgaben erledigen. Bis zum heutigen Tage an, gibt sie ihm jedoch widerworte. Sie hakt nach und folgt nicht einfach blind seinen Befehlen. Gleichzeitig würde sie ihn aber nie hintergehen.

           Vor knapp 2 Jahren hat Druj festgestellt, dass sie wirklich im Gefecht nicht zu gebrauchen war. Sie war in der Stadt dabei ihrem neuen Opfer zu beobachten als dieser angegriffen wurde! Druj ging Geistesgegenwärtig dazwischen, weil niemand sonst ihr neues Spielzeug zerstören sollte. Stattdessen musste sie aber mit einer Messerattacke leben und viel zu viel Blut verlieren. Beinah hätte sie ihren hübschen neuen Körper aufgeben müssen, jedoch half ihr da zum Glück ihre Regenerationsfähigkeit. Druj überlebte den Angriff aber ihr Haustier nicht. Geknickt ging sie zu ihrer Wohnung und verarzte sich zumindest etwas. Da entschloss sie sich dazu, dem Schwertkampf einen Besuch abzustatten. Es war nie zu spät eine neue Fähigkeit zu erlernen, oder?

           Seither traininert Druj mit dem Schwert in einem Dojo ganz in der Nähe ihrer Wohnung.
       

     
     
       
       Sonstiges
       

        Avatar-Person:  Prussia (Female) - Hetalia


       

       
Über mich:

         Name: Svenja

         Alter: 27

         So habe ich hergefunden:

           Etwas im Inet gesucht und hier durch das Gesuch hängen geblieben

         Onlinezeiten:

           Da ich nicht immre Online sein kann, möchte ich es auch direkt hier anmerken. Ich spiele Do & Fr abends mit einer Static so ab 20-21 Uhr, deswegen werde ich dann nicht da sein. Ansonsten kann es nur passieren, dass ich mich um meine Mutter kümmern muss. Es kann deswegen sein, dass ich auch mal 1-2 Tage nicht da bin. Sollte ein Post länger brauchen, kann man mich durchaus anschreiben (nur bitte nicht nach 2 Tagen schon).
         

         Rechtschreibung:
         Ich habe eine Rechtschreibschwäche und bitte deswegen um etwas verständnis. Klar ist das keine Ausrede, jedoch sind meine Post deswegen evtl. manchmal falsch geschrieben (bzw. nur Kleinigkeiten). Ich lasse es durchaus durch Word/GoogleWord laufen aber auch die können nicht immer alles finden. Sollte etwas wirklich gravierendes sein, so kann man mich darauf auch ansprechen.
         

         Regeln gelesen:
         Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
       


Zuletzt von Druj Tela am Di 29 Sep 2020 - 15:18 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Druj Tela Empty Re: Druj Tela

Beitrag  Gast Sa 1 Aug 2020 - 16:35

Ich glaube ich habe fertig. Hoffe ich habe nicht all zu viele Fehler gemacht T_T
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Druj Tela Empty Re: Druj Tela

Beitrag  Admin So 2 Aug 2020 - 15:52

Hallöchen Druj und auf diesem Weg noch einmal herzlich willkommen in unserem Forum x3 Schön, mal wieder ein ganz neues Gesicht bei uns begrüßen zu dürfen!

Den Aufbau deiner Anmeldung finden wir sehr gelungen und sind auch mit deinem Charakter insgesamt einverstanden und zufrieden ^.^ Wir haben auch nur ein paar kleine Anmerkungen, was noch angepasst werden muss.

1) Wie lange kann Druj einen von ihr übernommenen Körper ungefähr nutzen? Aus der Vorgeschichte geht hervor, dass es zumindest schon mal 40 Jahre sein können.

2) Bezieht sich ein wenig auch auf 1) : Es erscheint uns ein wenig widersprüchlich, dass Druj zwar von ihr besessene Körper äußerlich wieder "heilen" kann, sie aber innerlich zerfallen. Meinst du mit dem Zerfallen denn wirklich, dass der Körper selbst von innen heraus verwest/stirbt? Dann kann ja (nur als Beispiel) auch die erforderliche Nahrungsaufnahme irgendwann nicht mehr funktionieren und es ist nicht ganz einleuchtend, wieso der Körper äußerlich intakt bleibt.
Oder meinst du damit, dass sie ihn einfach nicht mehr bewohnen kann, weil es immer schwerer für sie wird, ihn "am Leben" zu erhalten? Wenn dann nach und nach Körperfunktionen nachlassen, dafür dann aber auch Heilkräfte usw. nicht mehr richtig wirken, wäre das für uns okay und auch nachvollziehbar^^

3) Da Druj ein Höllendämon ist, wäre für uns noch interessant zu erfahren, wie sie aus der Hölle auf die Erde gekommen ist. Da wir eine relativ abstrakte Sicht auf die Hölle haben, musst du dazu auch nicht so viel schreiben, sondern vllt einfach erwähnen, dass ihr Hunger und ihre Gier nach menschlichen Seelen ihr den Aufstieg aus der Hölle ermöglicht haben oder so. In der Vorgeschichte klingt es nur eben so, als wäre sie einfach auf der Erde gewesen und hätte dann mit der Übernahme von Körpern begonnen.

4) Bei den Vorlieben hast du geschrieben, dass sie arabisches Foltern liebt. Das ist wahrscheinlich ein Fehler in der Autokorrektur, oder? ^^" Einfach durch das Wort ersetzen, welches du meintest (oder sonst erläutern xD).

5) In der Vorgeschichte im Bereich bis zu Drujs 200. Lebensjahr hast du geschrieben, dass Druj den Körper eines IT-lers übernimmt. Allerdings sind wir in Aeda mit der Entwicklung der Technik usw. wie in der realen Welt gegangen. Das heißt, dass es vor 80 und mehr Jahren sowas wie Computer und Elektronik noch nicht gab. Das müsstest du dementsprechend rausnehmen bzw. müsste Druj ihr Wissen über IT in den letzten Jahren erworben haben.

6) Wir bräuchten noch deine Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung und du musst in der Anmeldung noch was ergänzen. Bitte einmal die Regeln lesen ^.^

Und das war's auch schon x3

Liebe Grüße

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
Admin
Admin
Admin

- 28+30

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 750
Anmeldedatum : 26.05.14


https://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Druj Tela Empty Re: Druj Tela

Beitrag  Gast Mo 3 Aug 2020 - 19:49

Huhu liebes Team,
vielen Dank, das freut mich wirklich sehr zu hören. Dann werde ich mich mal um die einzelnen Aspekte kümmern, zur vereinfachung Zitiere ich das, was ich in den Stecki eingefügt habe.

1. Ich habe eine genaue Zahl angegeben wie lange es geht
Einen Körper kann sie maximal 80 Jahre besetzen und muss ihn dann unweigerlich austauschen.

2. Ich meinte damit das sie den Körper selbst nicht mehr wirklich Versorgen kann. Er stirbt schon von Innen heraus. Habe dazu den Text mit den Heilkräften etwas verändert, damit es Sinn macht.
Generell besitzt Druj eine bessere Fähigkeit der Heilung als ein Mensch, da ihre Hülle jedoch von innen verrotet schwindet auch die Effektivität mit den Jahren, bis sie genauso wie bei einem Menschen angekommen sind

3. Wurde im ersten Absatz hinzugefügt. Hoffe das ist so okay.
Ihr Hunger auf die Seelen der Menschen und die Neugier auf neue Opfer. Ihre unstillbare Gier auf Menschen ermöglichtete es Druj aufzusteigen und sich aus der Hölle zu erheben. Auf der Erde selbst übernahm sie den ersten Körper eher unbeholfen und musste sich selbst zurecht finden.

4. Upps ja, das war definitiv nicht gemeint, wurde korrigierrt

5. Habe ich rausgenommen und durch einem Rechtsanwalt. Der Absatz mit der Software wurde auch angepasst wie folgt:
Druj lernte so viel über die Gesetze und Rechte im Land, sie begann Personen die deutlich schuldig waren und holte sie aus der Tinte.

6. Erledigt. Und damn ich habs letztens noch gelesen und vergessen rauszuschreiben -.- Ist bei Sonstiges zu finden. Sobald ihr okay sagt, kann ich es dann nach der Anmeldung wieder rausnehmen, bei Bedarf.

Sow, ich hoffe es ist alles okay<3

LG
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Druj Tela Empty Re: Druj Tela

Beitrag  Admin Mi 5 Aug 2020 - 17:31

Supi, vielen Dank fürs Ergänzen/Ändern! Damit bist du nun auch angenommen und bekommst gleich deine richtige Farbe x3

Einzige Anmerkung: "Druj lernte so viel über die Gesetze und Rechte im Land, sie begann Personen die deutlich schuldig waren und holte sie aus der Tinte." - da fehlt irgendwas im Satz. Sag einfach kurz Bescheid, wenn du's in der Anmeldung ergänzt hast, dann kommt sie rüber zu den angenommenen Steckis ^.^

Ganz viel Spaß bei uns!

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
Admin
Admin
Admin

- 28+30

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 750
Anmeldedatum : 26.05.14


https://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Druj Tela Empty Re: Druj Tela

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten