Annabelle Pierce

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Annabelle Pierce

Beitrag  Annabelle am Do 20 Apr 2017 - 21:38

Über mich:
HaruHaru :>

Allgemeines:


Name:

Ich höre auf den wundervollen Namen Annabelle Pierce.
Aber ich gebe mich auch mit  Anna oder Bella zufrieden, solange man es nicht einfach so ausspricht wie man es schreibt wie so mancher Engel, der es einfach nicht lassen kann mich zum Beispiel Annabella zu nennen. (Man spricht meinen Namen also schön englisch aus.)

Rasse:

Ich bin eine Vertreterin der geborenen Vampire. Nur stamme ich auch noch von einer selteneren Klasse dieser Art ab, da ich 'zusätzlich' auch noch ein schlagendes Herz besitze. Ansonsten habe ich eigentlich die gleichen Eigenschaften wie andere Vampire.
Nur um es mal erwähnt zu haben..ich will mich nicht von den anderen absetzen oder so.

Geschlecht:

Natürlich weiblich. Was denn sonst, hm?
Alles andere wäre ja auch eine Beleidigung.

Alter:
Bin ich froh, dass ich keine Zicke bin, die wegen ihrem Alter ein großes Geheimnis macht – ich bin stolze 110 Jahre jung.

Familie:
Zu meiner Familie habe ich nicht mehr wirklichen Kontakt. Manchmal zwar noch telefonisch oder so, aber da sie mich immer nur mit dem selben Thema nerven, sehe ich da nicht wirklich einen Grund darin mir diesen Stress zu geben.

Beruf:
Ich übe leider aus so manchen Gründen keinen richtigen Beruf mehr aus. Stattdessen gebe ich meine musikalischen Künste weitestgehend als Straßenmusikerin zum Besten oder unterrichte ab und an als Ersatzlehrerin an einer Musikschule.

Wohnort:
Capital City natürlich, wo sonst? Ich wohne dort in einem eher noblen Viertel der Stadt in einem doch sehr großen Apartment in einem der vielen Hochhäuser, zwar ist es an sich zu groß für eine Person, aber ändern will ich das nicht.

Aussehen:

Hach, wo fange ich da nur an? Viel gibt es da eigentlich nicht aufzuzählen...An sich sehe ich aus wie eine süße oder elegante mitte zwanzig Jährige. Ich besitze etwa Hüftlange blonde Haare, die ich entweder offen oder zu einem hohen Pferdeschwanz gebunden trage. Natürlich ist meine Stirn nicht frei begaffbar, sondern sind meine Haare dort zu einem schicken Pony geschnitten, der mir knapp bis zu meinen Augen reicht und an den Seiten etwas länger ist, etwa bis knapp über meine Schultern. Ich trage sehr gerne Sommerkleider und auch im Winter bin ich mir nicht zu schade ein schönes oder niedliches Kleid mit warmen Accessoires zu kombinieren. Am liebsten trage ich aber ein weißes oder rotes lockeres Sommerkleid, das mir etwa bis zu meinen Knien reicht. Passend dazu werden dann diverse Schuhe getragen, die farblich mit dem Kleid abgestimmt wurden. Meist sind das aber Ballerinas oder Stifletten. Ansonsten? Hmm... Naja, fast schon Klischeehaft besitze ich natürlich schöne, butrote Augen und eine doch recht blasse Haut. Noch irgendwas? Hm..den Rest sieht man eigentlich, wenn man Augen im Kopf hat und mir einen Blick zuwirft. Aber bitte keine Gaffer, die sabbern meist nur und sind widerlich.
Auch meine Körpertemperatur lässt zu wünschen übrig, aber das sieht man ja so nicht direkt...dafür müsste man mich schon berühren.

Spoiler:
Spoiler:
Spoiler:

Charakter:
Nach dem Aussehen nochmal so eine Frage? Tja, was soll ich sagen? Ich bin wirklich ein liebenswertes Persönchen und ich bin gar nicht aufbrausend. Man sieht mir schon von weitem an, dass ich keiner Fliege was zu leide tun könnte. Haha..ha, Scherz beiseite. An sich bin ich wirklich höflich, offenherzig,nett und zuvorkommend, aber in manchen Situationen gehen einfach die Pferde mit mir durch. Dann werde ich auch mal ausfallend und werfe mit dem ein oder anderen Schimpfwort um mich und reiße Witze, die vollkommen unangebracht oder gar verletzend sind...An dieser Stelle möchte ich Xephilia danken, die mir das alles ohne mein Einverständnis beigebracht hat. Andererseits werde ich auch sehr von meinen Gefühlen geleitet. Das klärt sich soweit von selbst oder? Ansonsten..hm.. gibt es noch den Aspekt meines eigentlichen Wesens..zwar ist meine Rasse zivilisierter als manch andere Vampire und wir handeln eher Ich-bezogen statt instinktiv, aber ich bin ein sehr gutes Beispiel für die Anfälligkeit eines Blutrauschs. Deswegen muss ich diszipliniert und vorausschauend mit meinem Hunger nach Blut umgehen und werde daher auch mal etwas gemeiner, weil ich schlechte Laune habe. Aber unterm Strich bin ich doch wohl wirklich ein Sonnenschein..oder wagt es jemand mir zu widersprechen?

Vorgeschichte.:
Was soll ich da großartig sagen? Ich bin in eine reiche Familie geboren worden, wurde recht streng erzogen, blah blah blah. Schon von klein auf wurde meine Liebe zur Musik gefördert und ich bekam dahingehend viel privaten Unterricht. Meine Eltern waren (oder sind? Ist mir egal..) mit einer anderen Familie befreundet, die ich hin und wieder auf Offiziellen Treffen gesehen habe. An sich keine große Sache. Wäre da nicht dieser Junge gewesen, der so zehn Jahre älter als ich war. Damals war ich noch recht aufgedreht und konnte kaum still sitzen, vor allem wenn es darum ging, dass ich diesen Jungen namens Constantine Thorne wiedersehen durfte. Ich wusste nicht ob er gezwungenermaßen auf mich aufgepasst hat oder nicht, aber das war mir auch herzlich egal, denn er achtete schon sehr auf mich. Wir hatten eine schöne Beziehung zueinander...eher als Geschwister oder sowas eben. Ich war ja noch sehr jung. Es war auf jedenfall positiv. Irgendwann dann aber kamen meine und seine Eltern anscheinend auf eine gloreiche Idee - wir sollten doch auf jedenfall irgendwann heiraten. Ich hatte sogar garnicht mal sooo viel dagegen, weil ich immer zu Constantine aufgesehen hatte, aber ihm ging das anscheinend schon ziemlich gegen den Strich. Ganz so freundlich war er dann auch nicht mehr zu mir und ich verstand einfach nicht warum. Ich hatte ja sogesehen nichts getan. Aber gut. Wir haben uns auch nurnoch seltener gesehen, weil er dann nicht mehr mitgekommen ist. Schön und gut...achja, genau. Da war was. Komplett von mir entfernt hatte er sich als dieser Vorfall mit seinem Augenlicht war...und ich war schuld. Na super. Darüber will ich jetzt aber auch nicht sonderlich reden, da es schon wirklich lange her ist. Naja, an sich will ich auch kein weiteres Wort mehr über ihn verschwenden. Ich hatte ihn nun seit hundert Jahren nicht gesehen und das war auch gut so.
Weiter im Text... ich ging zur Schule, habe dann mein musikalisches Talent an einer Musikschule weiterentwickelt und ja. was soll man noch dazu sagen?
An der Musikschule habe ich übrigens Jeremy kennengelernt. Ein Arkane, der ein großartiges Talent besaß was das spielen auf einem Klavier anging. Wir hatten uns schnell angefreundet und sind dann auch irgendwann zusammengezogen. Insgesamt lebten wir dann cirka zehn Jahre miteinander. Er hat mir wirklich geholfen. Zum einen hat er mir beigestanden, wenn ich kleinere Konzerte gab und er hat mit mir geübt meine 'Magie' zu verbessern. Zudem gab er mir auch einen Ring, der mich über einige Zeit vor Sonnenlicht schützt. Doch leider...naja..ist er gestorben. Ich will nicht weiter darüber reden, aber...okay, jetzt keine Trauer hier.
Die Zeit nach seinem Tod war die schlimmste. Das war mein absoluter Tiefpunkt. Das war auch meine..naja..blutige Zeit. Haha...ha.. Ich habe immer wieder viele Menschen getötet um mich durch den Rausch von meiner Trauer abzulenken...ich habe es aber jedes mal hinterher bereut und gebetet, dass mir jemand aus diesem..naja..Schlamassel raushelfen sollte. Irgendwann kam dann jemand..ein...Engel. Kurzum: sie hatte mir geholfen und da ich sie immer wieder gerufen habe, weil die dumme Nuss mir ihren wahren Namen genannt hatte, wurden wir irgendwann Freunde, wenn man es so nennen konnte. Xephilia ist eine wirklich komische Persönlichkeit. Ich hatte nie mit Engeln zu tun, aber das was ich so über sie gehört hatte enstsprach nicht dem was Xephi so an den Tag legte. Sie war rotzfrech und tat eher das was ihr so eben gefiel. Wir haben aber nun schon viele viele Jahre miteinander überstanden und es gab wirklich über die Jahre hinweg viel zu viele lustige Situationen. Zum Beispiel lasse ich mich hin und wieder dazu hinreißen auf eine Party zu gehen oder irgendeine Nacht und Nebel Aktion durchzuführen (Auch wenn ich meistens garnichts dagegen sagen kann, weil sie mich einfach mitschleppt). Wobei ich immer froh über unsere Mädelsabende bin, die mir ein gutes Gefühl geben, weil wir über alles reden, lachen und auch weinen können während wir meistens irgendwas Essen. Das klingt vielleicht doof, aber mit Xephi mache ich sowas wirklich gerne..sie ist wirklich ein schräges aber wundervolles Persönchen. So viel gelacht wie mit ihr habe ich seit Jeremy nicht mehr. Nach ihm ist Xephi die wichtigste Person in meinem Leben geworden, auch wenn sie wirklich anstrengend sein kann. Engel und Vampir? Komische Kombi, aber es passt einfach. Sie ist meine Lebensretterin. Zwar kann ich auch nach Jeremys Ableben und den vielen Jahren, die mittlerweile vergangen waren, keine Konzerte mehr spielen, aber für die Straßenmusik reicht es noch. Ich will immernoch Menschen mit meiner Musik glücklich machen, aber nur im kleinen Rahmen, denn die großen Sachen erinnern mich zu sehr an ihn.



Vorlieben:

Was ich so mag? Meine Violine, die ich von meiner Großmutter geerbt habe, ist eines meiner wertvollsten Besitztümer. Dazu gehört auch mein Ring, den ich immer am rechten Mittelfinger trage. Auch eine lange Kette mit einem kleinen Rubin und Verzierungen drumherum, die mir Jeremy zu meinem ersten Konzert geschenkt hatte, trage ich immer bei mir. Hmm.. zwar glauben mir viele nicht sofort, aber ich mag sonnige Tage. An diesen spiele ich am liebsten auf meiner Violine und beglücke damit die Leute auf der Straße. Ansonsten gibt es eher so banale Dinge, die ich aufzählen könnte...Eiscreme, Kleider, Alkohol, Süßigkeiten, Musik, höfliche Wesen, lustige Wesen...und was am wichtigsten (und wirklich mit dem meisten Klischee versehen) ist: Blut. ~

Abneigungen:

Das auch noch...Passend zu dem vorherigen kann ich zum Beispiel Regentage aufzählen. An diesen kann ich zwar auch das ein oder andere Lied zum Besten geben, aber da dann nicht so viele Leute unterwegs sind, ist es doch etwas deprimierend.  Ansonsten reicht es eigentlich, wenn ich sage, dass ich Leute nicht mag, die mir auf den Zeiger gehen. Welche genau das sind? Das entscheide ich dann spontan und man wird merken, ob ich die Person leiden kann oder eben nicht. Wobei..Vampirweiber, die unsere Art in ein eher negatives Licht rücken, die sollten doch bitte irgendwas in ihren A...tut mir leid, ich wurde faast schon wieder gemein. Natürlich sollen diese Frauen einfach endlich mal Manieren lernen und sich positiv anderen gegenüber verhalten.  Ah, auch so manche Männer, deren Ego sich hoch über den Wolken befindet und/oder die sich einer Frau gegenüber sche...ich meine, nicht nett verhalten obwohl die Frau immer lieb zu denen war und gar keine Schuld hat, sind in meinen Augen Leute, die meine Wut auf jeden fall verdient haben. und Kleinigkeiten gibt es natürlich auch, aber die brauch ich hier jetzt nicht zu nennen. Es ändert sich auch immer mal wieder, also lohnt es sich nicht das jetzt festzusetzen.

Waffen:

Richtige Waffen besitze ich eher weniger. Ich habe zwar meistens einen Dolch dabei, aber das ist wohl eher weniger wegen Selbstverteidigung oder um andere damit ein wenig zu quälen und zu verletzen...vielleicht hauptsächlich ein modischer Tick? Wobei es vielleicht auch einfach zur Angewohnheit wurde, weil mir Jeremy diesen Dolch geschenkt und er mir immer wieder Predigten gehalten hat, dass ich diesen Dolch jaah immer bei mir haben sollte..für den Notfall.


Fähigkeiten:

Im Gegensatz zu dieser Frage nach den Waffen, habe ich einige Fähigkeiten parat, die ich aufzählen könnte.
Zum einen heilt mein Blut andere Wesen. Natürlich nur in einem gewissen Maße. Hauptsächlich heilt es Schnitt-, Biss- und Stichwunden in Sekundenschnelle, aber tiefere Verletzungen sind dann doch etwas zu viel des Guten.
Hmm..auch kann ich Erinnerungen löschen oder manipulieren, indem ich einen schön tiefen Blick in die Augen meines Gegenübers werfe.
Kann man meine wunderschöne Aura auch als Fähigkeit zählen lassen? Hm..egal, ich spreche es hier an. Ist ja an sich nicht so viel. Ich kann eben mithilfe meiner Aura und meiner wundervollen Ausstrahlung andere in meinen Bann ziehen und so ein paar kleine Sklaven erschaffen. Nein, Scherz beiseite. Die Leute sind dann eben einfach sehr an mir interessiert und führen dann manche meiner Bitten aus, weil sie meine Zuneigung gewinnen wollen. Das kann ich jederzeit aber auch wieder beenden.
Auch besitze ich natüürlich die ein oder andere Fähigkeit, die das Dasein als Vampir so mit sich bringt. Wunden an meinem Körper zum Beispiel heilen schneller als andere, da mein Blut auch mich so gesehen heilt. Natürlich heilt es schwerwiegende Wunden auch nur langsam, aber so die üblichen kleineren Verletzungen gehören schnell der Vergangenheit an.
Auch meine Sinne durchaus besser gestaltet. Ich kann zum Beispiel viel besser hören und sehen als so manch anderer. Also haltet euch mit dummen Aussagen oder ekelhaften Gesten zurück, denn in einem gewissen Radius, vielleicht cirka zwanzig Meter (?), würde ich es trotzdem noch mitbekommen!
Auch bin ich super schnell! Okay, so mancher Dämon oder was auch immer so besonders stark und ach so cool ist würde mich wahrscheinlich trotzdem noch bemerken und vielleicht sogar erwischen, aber die meisten würden mich wohl nicht mehr verfolgen können, wenn ich diese überaus praktische Fähigkeit einsetze.
Auch bin ich körperlich stärker als Menschen, auch wenn man es mir nicht ansieht. So einen normal großen, schlanken Kerl könnte ich locker mal gegen die nächste Wand werfen, wenn dieser mal meint mich unnötig und vulgär angraben zu müssen.
Eine weitere an sich zwar coole Fähigkeit, die ich aber so nur einmal ausgetestet hatte ist die Verwandlung, Natürlich verwandle ich mich nicht selbst, aber ich kann andere Menschen zu Vampiren formen. Diese sind dann meine untergebenen Diener. Nein, okay das so nicht ganz, aber sie müssen schon auf mich hören und ich kann spüren wo sich die Person aufhält oder sogar mitbekommen was sie fühlt und denkt, wenn ich nah genug dran bin. Das ist aber eine viel zu aufwendige Aktion mit Blut abgeben hier und Blut trinken da, weshalb ich das wahrscheinlich sowieso nie wieder ausführen werde. Ansonsten lass ich euch einen Plan des Prozedere zukommen.
Meine absolut liebste Lieblingsfähigkeit ist aber meine Musik. Ich kann mithilfe meiner Violine, etwas Magie und dem Blut der jeweiligen Art diese zu mir führen. Nehmen wir zum Beispiel mal das Blut eines Dämons. Eine geringe Menge davon gebe ich in meinen Mund und wenn ich dann auf der Violine spiele und dazu singe, wenn auch nur leise, werden Dämonen, die den Klang meiner wunderschönen Musik hören, direkt zu mir geführt ob sie wollen oder nicht. Aber je seltener die Art, desto schwieriger natürlich auch die Beschaffung des Blutes.
Was ich jetzt an dieser Stelle bestimmt anmerken sollte: Alle Fähigkeiten haben soweit natürlich ihre Grenzen und ich kann sie nur in einem gewissen Maße durchführen.
Mein Blut heilt zum Beispiel keine Ganz starken Personen, auch das mit den Erinnerungen geht bei diesen Leuten eher weniger, wobei es hier eher um die geistige Stärke geht als um körperliche oder magische.
Meine Aura widerum kann auch nicht jeden in seinen Bann ziehen, hätte ich zwar gerne bei der ein oder anderen Person, aber diese Zuneigung muss ich dann wohl doch selbst irgendwie gewinnen.
Meine Körperliche Stärke hat natürlich auch Defizite. Ich kann natürlich nicht alles einfach zerhauen oder hochheben und werfen. So bullige Muskelprotze oder ganz große Steine kann ich natürlich nicht verletzen, zerstören oder gar werfen.
Auch muss ich leider leider zugeben, dass meine Musik auch manchmal an ihre Grenzen stößt. Je stärker die jeweilige Person auf die es wirken sollte, desto unwahrscheinlicher ist es, dass meine Musik wirklich was bewirkt. Diese Personen würden dann einfach denken, dass diese Musik wirklich schön ist, aber weiter passiert bei denen leider nicht.
Stärken:
Die meisten Stärken meinerseits habe ich ja schon bei den Fähigkeiten aufgezählt, aber ansonsten bin ich doch sehr Intelligent und komme mit meinem gutaussehendem Erscheinungsbild und meiner ruhigen Art an viele Dinge, die ich so haben will. Auch bin ich sehr leichtfüßig und flink unterwegs und kann viele Musikinstrumente spielen, auch wenn die meine Violine bevorzuge. War das jetzt genug? Viel mehr fällt mir spontan nicht ein und ich will mich ja nicht selbst so hoch loben.

Schwächen:
Natürlich hab ich auch genug schwächen, denn auch eine so wundervolle Person wie ich muss ein paar von diesen vorweisen um nicht als komplett eingebildet da zu stehen. Zum einen, wer hätte es gedacht, ist das Sonnenlicht nicht gerade mein Freund. Ich kann es zwar dank meines Rings länger im gleißenden Licht aushalten als so manch anderer meiner Art, aber auch ich komme irgendwann an den Punkt, an dem ich einfach nur noch Kopfweh bekomme und meine Haut anfängt sich komisch anzufühlen. Als würde ich einen Ausschlag oder so bekommen. Und sowas gefällt mir natürlich garnicht.
Auch bin ich manchmal etwas stur, wenn ich mit anderen nicht die selbe Meinung teile. Noch irgendwas? Hmm.. dass ich von meinen Emotionen geleitet werde kann man in der ein oder anderen Situation auch als Schwäche definieren. Hab ich sonst noch was vergessen? Achja..meine Sterblichkeit. Das ist eine große Schwäche..leider.

Freunde:  
Eigentlich habe ich hier und da mal eine Bekanntschaft, die ich immer mal wieder kontaktiere, um die Verbindung nicht zu verlieren, aber an sich habe ich seit Jeremy keinen wirklichen Freund mehr gehabt. Wobei..eine nervtötende Person gibt es doch. Xephilia, die dumme Kuh. Ein Engel, der mich damals aus meinem Lebenstief geholt hatte und der mir auch danach noch hin und wieder aus der Patsche geholfen hat. Wir haben sogar eine coole Motorradgang gegründet und treiben so manchen Schabernack, wenn uns mal langweilig ist.
Aus Jucks und Dollerei kommt dann die ein oder andere lustige oder gefährliche Situation zustande! ~

Eine Person, die ich trotzdem mal erwähnen sollte:

An dieser Stelle erwähne ich noch kurz meinen ach so geliebten "Verlobten" Constantine Thorne, der hoffentlich an irgendwas gestorben ist. Keine Ahnung ob er doch noch lebt und wenn ja, was er macht, aber das is mir auch egal. Er war mal recht präsent in meinem Leben (Danke Mama, Danke, Papa *seufz*), aber da er mir gegenüber dann irgendwann einfach und gaanz ohne Grund sch...*räusper* unhöflich wurde und ich ihn seit gut 100 Jahren nicht gesehen habe...kann er ruhig bleiben wo der Peffer wächst! Idiot.



Avatar: Kaori Miyazono (Your lie in april)

Ich habe die Regeln gelesen und akzeptiere sie. *lächel*



Zuletzt von Annabelle am Mi 31 Mai 2017 - 22:05 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Annabelle

- 111

- Geborener Vampir

- Capital City

Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 18.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Annabelle Pierce

Beitrag  Admin am Sa 22 Apr 2017 - 13:36

Sooo! Erst einmal schön, dass ihr beide euch noch einen Chara ausgedacht und erstellt habt x33 Immer eine Bereicherung für das Forum^^

Die Anmeldungen finden wir gut und haben auch nichts daran auszusetzen x3 Das heißt, ihr seid genommen und dürft gerne direkt mit dem Posten loslegen x3

Weiterhin viel Spaß bei uns!

Liebe Grüße =)

__________________________________
.
"... I am the almighty one."
avatar
Admin
Admin

- 25+27

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten