Ein Tag im Jahre 1990

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Alexis am Do 30 Aug 2018 - 10:28

Dass Lilith eine Antwort auf seine Frage leider nicht hatte beziehungsweise an dieser Stelle wegen des Codes nicht weiter wusste, war natürlich etwas ärgerlich. Alexis dachte dabei zumindest daran, dass dieser Code vielleicht auch irgendetwas mit der Entführung zu tun haben könnte und ihnen möglicherweise weitergeholfen wäre, wenn sie wüssten, was mit diesem Code geschützt werden sollte. Es hätte Lilith vermutlich einen Hinweis darauf gegeben, wer von den in Betracht kommenden potenziellen Entführern Schuld an der Sache war und wo man dann ansetzen konnte, um ihren Bekannten zu finden.
Doch er nickte nur und wirkte nicht weiter tangiert von ihrer Nachricht. Es war auch nicht direkt so, dass es ihn frustrierte. Vielleicht empfand er auch einfach gar nicht wirklich etwas bei der Nachricht. Aussehen tat es so zumindest.
Sein Blick wandte sich von Lilith ab und er bewegte sich umsichtig durch den Raum zurück in Richtung des Flures, auf der Suche nach einem Telefon. Zu Zeiten der noch nicht schnurlosen Telekommunikation fand man solche Telefone meist im Zentrum des Wohnraumes. Was in diesem Falle der Flur war. Möglicherweise hatte er das Telefon unter dem Chaos auf dem Schreibtisch jedoch auch übersehen. „Wirst du nun dort anrufen?“, erkundigte er sich dabei bei Lilith und machte sich nicht die Mühe, die Stimme zu heben, da davon auszugehen war, dass sie ihn deutlich verstand. „Was ist mit den anderen Räumen.“
Er hatte auch weiterhin nicht vor, zu schnüffeln, doch möglicherweise waren ja noch im Schlafzimmer Hinweise zu finden.

__________________________________
"Fade away to the wicked world we left
and I become the Dark of You"

"Say Your prayer for the wounded heart within
as I become the Dark of You"
The Dark of You
avatar
Alexis
Admin

- 851

- ... Dämon

- Isle of Kings

Anzahl der Beiträge : 9351
Anmeldedatum : 01.06.14


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Lilith am Mi 12 Sep 2018 - 15:29

Uns blieb nichts anderes übrig als erst einmal nicht weiter über den Code selbst nachzudenken, sondern weiter zu machen. Telefon brauchten sie im Moment und das sollte doch eigentlich hier irgendwo sein, so wie ich mich erinnerte. Der Grund hierfür war nicht ganz so offen, weswegen ich auch nur etwas verwirrt zu Alexis schaute, als er die anderen Räume angesprochen hatte. Gut, ich wollte erst auf das Telefonat eingehen, aber die andere Frage hatte mich etwas raus gebracht. "Eigentlich ist das kein richtiger Wohnsitz hier." Sagte ich - vielleicht etwas leiser als ich selbst darauf geachtet hatte, weil ich mich doch eher dem Telefon widmen wollte. Er hatte mich ja nur kurz verwirrt, doch musste ich nun wohl nicht weiter darauf eingehen. Ich glaubte, dass ich vorhin sogar gesagt hatte, dass er 'Eigentlich hier sein müsste', weswegen sich Alexis wohl den Rest denken konnte - ja, dass war nur eine Art Lagerpunkt.
Ich ging einen Schritt auf den Schreibtisch zu, wo ich eigentlich das Telefon vermutete, doch da hier so viel Chaos herrschte, räumte ich nur Dinge beseite. Bei der Größe müsste es doch eigentlich auffällig sein? Doch ich fand es nicht, nachdem ich etwas Ordnung geschafft hatte - und mit etwas, war minimalstarbeit gemeint - was mich dazu brachte einmal kurz auf die hüfthohen Schränke im Raum zu schauen, bevor ich rechts neben dem Schreibtisch am Boden das Gerät fand, dass durch Blätter bedeckt war. Es brauchte nicht viel Mühe um zu sehen, dass es offensichtlich kaputt war.. durch ein gerissenes Kabel. "Verflucht." Gab ich nur von mir, ging leicht in die Hocke um es aufzuheben und auf den Schreibtisch zu heben. "Was das anrufen angeht, müssen wir wohl woanders hin.." Sagte ich mit einem leisen seufzen. Hier funktionierte nichts wie ich es wollte.

__________________________________
They won´t know my heart, is the darkest part

avatar
Lilith

- Unbekannt

- Dämon

- Thermalbad

Anzahl der Beiträge : 2319
Anmeldedatum : 21.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Alexis am Do 20 Sep 2018 - 19:52

Alexis hielt bei Liliths Antwort im Türrahmen kurz inne und drehte den Kopf zur Seite, sodass er sie am Rande seines Blickfeldes peripher wahrnehmen konnte. Ja, sie hatte so geklungen, als sei es keine feste Wohnung, kein Zuhause, doch das bedeutete ja nicht, dass man in den übrigen Räumen der Wohnung nicht vielleicht trotzdem etwas finden könnte?
Doch er nahm ihre Worte letztlich zum Anlass, nur einen Blick durch den Flur zu werfen und nicht weiter herumzusuchen, da sie damit offensichtlich implizierte, dass es in den übrigen Zimmern wohl nichts zu sehen gab, das relevant gewesen wäre. Im Flur fand sich kein Telefon - und zu dieser Zeit waren Telefone, die ja allesamt noch über das Kabel und mit Wählscheibe oder großem Tastenfeld zu bedienen waren, noch groß und schwer zu übersehen. Jedenfalls, wenn man nach einem Telefon Ausschau hielt.
Er wandte sich um, um Lilith diese Information mitzuteilen, doch derer bedurfte es offenbar nicht mehr. Sein Blick fiel auf sie, als sie gerade das kaputte Telefon oder vielmehr das Telefon mit dem kaputten gerissenen Kabel aufhob. Er unterdrückte ein leises Seufzen. "Es ist ärgerlich...", sagte er jedoch leise und näherte sich ihr wieder. In Zeiten, in denen es noch keine Handys gab, musste man entweder beim Nachbarn klingeln oder eine Telefonzelle aufsuchen.

__________________________________
"Fade away to the wicked world we left
and I become the Dark of You"

"Say Your prayer for the wounded heart within
as I become the Dark of You"
The Dark of You
avatar
Alexis
Admin

- 851

- ... Dämon

- Isle of Kings

Anzahl der Beiträge : 9351
Anmeldedatum : 01.06.14


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Lilith am Do 20 Sep 2018 - 23:03

Es kamen keine weiteren Einwenden dazu, ob man sich den Rest der Wohnung anschauen sollte. Wenn man die Mittel gehabt hätte, dann hätte man wohl vermutlich die Wohnung wirklich weiter untersuchen können - anhand der Spuren, die diese Schurken hier hinterlassen hatten - doch an diese Mittel dachte ich nicht und hatte ich auch nicht. Ein eher unnützer Gedanke, wäre er mir gekommen.
Ich war zu sehr damit beschäftigt mich gerade über das kaputte Telefon aufzuregen, welches ich hier entdeckt hatte und Alexis sah dahingehend auch nicht zufriedener aus. Es wäre auch merkwürdig, wenn doch. Was also nun machen? Die Möglichkeiten waren begrenzt, denn es war nun nicht so, als könnte man es einfach wieder reparieren. Zumindest hatte ich nicht die Möglichkeiten dazu und Alexis wohl auch nicht. An einen Nachbarn dachte ich nicht, denn wer wusste schon, was zum Thema gemacht werden würde am Telefon. Bevor jemand Dinge hörte, die er nicht hören sollte, war es vermutlich besser sich eine der Telefonzellen zu suchen, die es in der Stadt gab. Kleingeld dafür musste ich noch haben, ansonsten sollte ich wohl noch Geld wechseln gehen? Soweit waren meine Gedanken zumindest schon, als ich das Telefon einfach auf dem Schreibtisch ablegte und mir den Zettel aus dem Ordner nahm, welcher die Nummern hatte, die wir brauchten. Ich sah kurz darauf, bevor mein Blick sich zu Alexis erhob. "Dann schauen wir am besten nach der nächsten Telefonzelle zum anrufen." Sagte ich zu ihm und ließ ihn vor gehen zum Ausgang.

__________________________________
They won´t know my heart, is the darkest part

avatar
Lilith

- Unbekannt

- Dämon

- Thermalbad

Anzahl der Beiträge : 2319
Anmeldedatum : 21.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Alexis am Fr 21 Sep 2018 - 16:10

Lilith war anzusehen, dass sie ähnlich wenig begeistert von der Tatsache war, dass das Telefon nicht mehr zu gebrauchen war. Alexis sah ihren Händen stumm dabei zu, wie sie nach ein paar Sekunden das Blatt Papier mit den Telefonnummern aus dem Ordner herausnahm. Natürlich. Sich all die Nummern merken wäre wohl nicht unmöglich, aber lästig und unnötig gewesen. Er hätte es ebenso gemacht. Liliths Bekannter würde kaum in den nächsten Minuten zur Tür hereinspaziert kommen und sich darüber aufregen...
"Das erscheint mir ebenfalls als die beste Lösung", erwiderte er aus Liliths mehr oder weniger Vorschlag hin und ließ sich von ihr auch nicht weiter bitten, sondern wandte sich auf dem Absatz wieder herum und trat zurück zur Tür. Er achtete dabei immer noch darauf, nirgends draufzutreten. Unter anderem wegen seines Respekts gegenüber dem Eigentum anderer, vor allem aber auch deshalb, weil er hier keine unnötigen Spuren hinterlassen wollte.
Bis auf die Fingerabdrücke. Denn er griff nach der Türklinke der Wohnungstür, zog sie auf und trat als erster hinaus in den Flur. Aber er meinte an sich auch nicht solche Art von Spuren. Er wartete kurz auf Lilith, ehe er die Treppe wieder hinabstieg und mit ihr zusammen das Mehrfamilienhaus verließ. Sein Blick huschte noch einmal an der Fassade empor und die Fenster entlang.

__________________________________
"Fade away to the wicked world we left
and I become the Dark of You"

"Say Your prayer for the wounded heart within
as I become the Dark of You"
The Dark of You
avatar
Alexis
Admin

- 851

- ... Dämon

- Isle of Kings

Anzahl der Beiträge : 9351
Anmeldedatum : 01.06.14


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Lilith am Fr 21 Sep 2018 - 17:28

Ich nickte noch einmal, denn Alexis hatte wohl schon die gleiche Idee gehabt. Es war einfacher diesen Weg zu nehmen, als nun bei den Nachbarn nach einem Telefon zu fragen. Sehr nervig zumindest würde es sein und unangemessen hinsichtlich der Tatsache, dass es so ein paar kleine Probleme gab, die andere Leute nichts angingen. Ziemlich eindeutig war das wohl, wenn man sich nur den Raum hier so anschaute.
Alexis hatte ich vorgelassen und das wir jetzt wohl nicht mehr alles so belassen konnten wie es vorher war, war vermutlich auch recht verständlich, denn wir hatten wohl schon zu viel angefasst. Ich schaute nur noch einmal in die Küche hinein, weil ich hoffte dort noch einen Hinweis zu finden, aber das gelang mir nicht. Etwas enttäuscht und mit dem Zettel bei mir verließ ich dann schlussendlich die Wohnung, hatte die Türe wieder geschlossen - soweit es eben funktionierte - und ging dann hinter Alexis aus dem Haus heraus. Ich sah leicht verwirrt zu Alexis, der sich die Hausfassade angeschaut hatte, blickte dann jedoch hinterher, mit dem Gedanken, dass er eventuell dort eine Spur entdeckt hatte. Ich konnte aber nichts erkennen - oder hatte ich was übersehen? "Hm..." Kam nur von mir, bevor ich dann auf den Zettel schaute und überlegte, wie ich dort anrufen würde. Sollte ich der Person sagen was war, oder nicht? Bzw, den Personen.

__________________________________
They won´t know my heart, is the darkest part

avatar
Lilith

- Unbekannt

- Dämon

- Thermalbad

Anzahl der Beiträge : 2319
Anmeldedatum : 21.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Alexis am Mi 26 Sep 2018 - 19:14

Nichts deutete darauf hin, dass Alexis an der Fassade - oder vielmehr hinter den Fenstern des Hauses - irgendetwas entdeckt oder gespürt hatte, das weiter seiner Aufmerksamkeit bedurfte. Und tatsächlich war da auch nichts. Ohne das Siegel konnte er zwar mehr spüren, doch das beschränkte sich hauptsächlich auf dämonische und lichte Aktivitäten oder Anwesenheiten. Und dort war niemand. Nur Lilith, die er ebenso sehr viel deutlicher als sonst spürte wie sie ihn spüren musste. Immer noch ein unangenehmer Gedanke, doch da sie bisher nicht auch nur ansatzweise so gewirkt hatte, als wollte sie ihn plötzlich angreifen und seiner Energie berauben, war die Toleranz und das "Vertrauen" auch weiterhin stark genug, dass er die Absicht beibehielt, ihr zu helfen. Und sich von ihr helfen zu lassen.
"Was überlegst du?", fragte er sie und heftete den Blick wieder auf sie respektive ihre Schulter, statt ihr ins Gesicht zu sehen. Aus ihrem leisen nachdenklichen Laut konnte er nicht viel entnehmen, doch da sie sich nicht umsah, schien er nicht auf die stumme Frage abzuzielen, wo sich wohl die nächste Telefonzelle befinden mochte.

__________________________________
"Fade away to the wicked world we left
and I become the Dark of You"

"Say Your prayer for the wounded heart within
as I become the Dark of You"
The Dark of You
avatar
Alexis
Admin

- 851

- ... Dämon

- Isle of Kings

Anzahl der Beiträge : 9351
Anmeldedatum : 01.06.14


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Lilith am Mi 26 Sep 2018 - 20:41

Mein Blick, den ich kurzzeitig wegen Alexis nach oben gerichtet hatte, legte sich wieder auf den Notizzettel den ich so vor mir hatte und ich überlegte - wohl laut genug, damit Alexis es auch hören konnte, auch wenn das nicht direkt gewollt war - was ich am Telefon sagen sollte. "Ich überlege, wie.." Ich sah noch einmal seitlich weg, weil ich versuchte mir in den Kopf zu rufen, welche Person das genau war - nicht wer, sondern eigentlich wie die Person in diesem Fall war. Es schien mir jedoch nicht in den Kopf zu kommen und ich zweifelte auch so langsam daran, dass ich schon einmal mit dieser Person gearbeitet hatte. ".. wie ich dort anrufen kann. Also, welche Informationen ich preisgeben sollte und welche nicht." Es sollte vermutlich schon klar werden, dass es ihm nicht gut ging, aber das hieß ja noch nicht, dass ich gleich Vermutungen anstellen sollte, wer dahinter stecken könnte meiner Meinung nach oder welche Namen ich noch gefunden hatte. Da ich nicht mehr wusste wie Vertrauenswürdig die Person war und ob sie überhaupt etwas damit zutun haben könnte, musste ich vermutlich wirklich gut aufpassen was ich sagen würde. Der Gedanke daran gefiel mir nicht, denn es würde uns eventuell sogar noch weiter ausbremsen, wenn ich der Person selbst nicht traute und dann wichtige Informationen eventuell nicht erwähnte.

__________________________________
They won´t know my heart, is the darkest part

avatar
Lilith

- Unbekannt

- Dämon

- Thermalbad

Anzahl der Beiträge : 2319
Anmeldedatum : 21.01.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Alexis am Mi 3 Okt 2018 - 18:15

Alexis, der keine einzige der Personen auf dem Blatt Papier auch nur irgendwie kannte und daher nicht einschätzen konnte, ob jemand von ihnen vertrauenswürdig war oder nicht, ob sie eingeweiht waren, eingeweiht werden sollten oder ob es sie überhaupt etwas anging, was Sache war, neigte etwas den Kopf und legte die Stirn in schmale Falten. Er konnte Lilith natürlich schlecht einen konkreten Rat geben, wenn das alles für ihn aus viel zu vielen Variablen bestand - und das war aktuell leider der Fall. Es gefiel ihm selbst auch nicht hundertprozentig. Das einzig Gute war, dass er selbst keine Probleme damit bekommen würde, wenn er nichts wusste.
Allerdings war er gern informiert. Und nur, weil er nicht die Nase in anderer Leute Angelegenheiten steckte, bedeutete das nicht, dass er mit Freude den Höflichzurückhaltenden gab.
"Du könntest angeben, dass du mit deinem Bekannten über etwas Wichtiges sprechen möchtest und dass du festgestellt hast, dass er nicht dort ist, obwohl er anwesend sein musste", schlug er letztlich vor. "Je nachdem, wie die Reaktion fällt, könntest du dann noch immer entscheiden, kundzutun, dass es wirkt, als sei er nicht freiwillig weggegangen. Und dass möglicherweise Unterlagen fehlen könnten." Ihm war bewusst, dass Lilith vielleicht auch ähnliche Gedanken haben könnte oder sich aufgrund seiner Worte nun möglicherweise dachte, dass sie seine klugen Ratschläge nicht benötigte. Doch er wollte nicht einfach gar nichts sagen. Er hatte ihr seine Hilfe angeboten und wollte daher nicht nur daneben stehen und schweigen und stillhalten, während sie die Sache klärte.

__________________________________
"Fade away to the wicked world we left
and I become the Dark of You"

"Say Your prayer for the wounded heart within
as I become the Dark of You"
The Dark of You
avatar
Alexis
Admin

- 851

- ... Dämon

- Isle of Kings

Anzahl der Beiträge : 9351
Anmeldedatum : 01.06.14


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Tag im Jahre 1990

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten