Im Einkaufscenter

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Ren am Di 31 Jan 2017 - 14:55

Sicher war es nicht verkehrt wenn man durchsetzungsfähiger war und ich wusste ja selbst am Besten, welche Probleme man sonst hatte im Leben. Ich glaubte allerdings auch nicht mehr daran, dass sich das ändern würde. Sich selbst durchzusetzen hieße auch immer andere links liegen zu lassen und dieser Gedanke hatte sich irgendwie tief in meinem Denken festgesetzt. Ob das später im Beruf ein großes Problem werden würde, konnte ich jetzt nicht sagen. Vielleicht wurde ich später ja auch Hausfrau oder so...
Bislang hatte das mit der Mutter ja alles noch mehr oder weniger normal geklungen aber nach der neuesten Aussage hob ich ungläubig eine Braue. "Du bist doch keine Puppe!" Ich würde ja meinen Eltern was husten wenn die dauernd zu mir kommen würden um mir irgendwelche Kleidung überzuziehen (außer zu Weihnachten vielleicht). Da musste Hime noch eindeutig an ihrer Durchsetzungsfähigkeit arbeiten. Der nächste Satz klärte das allerdings wieder etwas auf, auch wenn er nichts entschuldigte. "Deine Mutter hat eine Modellagentur?" kam reflexartig die etwas blöde Frage, kurz darauf gefolgt von: Hmmm...dann ist das wohl was anderes.". Jedoch warf diese Erklärung wieder weitere Fragen auf. "Gefällt dir denn nicht was deine Mutter macht?" Das war jetzt eine komische Situation. Einerseits hatte ich vollstes Verständnis dafür, wenn jemand nicht das Anziehen wollte, was die Eltern ihm vorsetzen wollten, andererseits konnte ich mir bei einem direkten Kontakt in die Modebranche nur positives vorstellen. Deswegen wirkte es wohl ein bisschen schizophren bei meiner nächsten Antwort: "Aber es geht bei Mode doch nicht darum, gut auszusehen, sondern sich selbst auszudrücken. Und wenn du jetzt der Typ bist, der Orange mit Grün kombinieren will, dann kann dir das niemand verbieten.". Oder wenn man Frauenkleider tragen wollte...fügte ich dann noch in Gedanken hinzu. Aber ich sprach es nicht aus.
Das Himes Geschmack zumindest ein klein bisschen komisch war, zeigte sich dann auch darin, dass sie diese Kleider hier als 'komisch' bezeichnete. Was war daran denn komisch? Die waren doch eindeutig fabulous max! "Ach, die würden dir auch super stehen." wiegelte ich sie ein bisschen ab. Vermutlich sogar noch besser, da sie über Brüste verfügen konnte. Aber auch das sprach ich nicht aus. Ging auch gar nicht mehr, weil ich von 0 auf jetzt der Mittelpunkt des Geschehens wurde. Ich mochte so kleine Boutiquen eigentlich sehr, da sie oft hübsche Sachen hatten. Es war jedoch immer etwas schwierig, wenn man sofort beraten wurde und nicht in Ruhe und unbeobachtet durch die Regalreihen schlendern konnte. Irgendwie war ich das von den ganzen Ketten oder Supermärkten nicht mehr gewohnt. Aber immerhin lächelte die Verkäuferin sehr freundlich, die war bestimmt nett. "Ok..." erwiderte ich noch überflüssigerweise nachdem ich ihr schon hinterherlief. Relativ fix bekam ich Kleid und Zubehör in die Hand gedrückt. Der rosa Stoff sah eigentlich ganz gut aus. "Ich probiere es mal aus." bestätigte ich die Frage indirekt und verschwand hinter einem Vorhang zur Anprobe.
Das dauerte jetzt einige Momente bis ich fertig war mit aus- und anziehen. In der Zwischenzeit versuchte die Verkäuferin die Wartezeit mit etwas Smalltalk zu verkürzen: "Suchst du auch etwas?".
Ich bemerkte in der Zwischenzeit vor dem Spiegel, dass dieses Kleid doch nicht ganz mein Fall war. Irgendwie fühlte ich mich sehr nackt darin. Abgesehen von den Stiefeln war es auch tatsächlich sehr luftig an den Beinen, der Rock war irgendwie aus einem verstärkt oder aus einem harten Stoff oder so und kümmerte sich nicht wirklich um Erdanziehungskräfte. Da konnte man doch auch schon mit flachen Winkeln eine Menge sehen... Schon der Gedanke daran ließ mich rot werden und ich wollte mich eigentlich schnell wieder umziehen. Das ging aber noch nicht. Es war eine alte und bislang ungebrochene Tradition, dass man sich selbst den anderen nicht vorenthielt und vermutlich kam ich sofort in die Shoppinghölle wenn ich hier damit jetzt brach. Also schluckte ich einmal tief, schob den Vorhang zur Seite (sofern da niemand schneller war als ich) und präsentierte mich etwas zitternd und hochrot der Außenwelt. "U...Und...? Was denkst du?" Ich war andere Frauenkleider als meine Schuluniform auch nicht gewohnt, weswegen ich mich gleichzeitig freute als auch schämte und viele Gefühle gleichzeitig gerade quer schossen.

Spoiler:
avatar
Ren

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 31.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Hime am Fr 3 Feb 2017 - 14:12

Welche Mutter war denn schon ganz normal?  Zumindest durch die Augen der Kinder betrachtet  gab es da sehr sehr wenige Normalos. Aber ja, Hime war keine  Puppe... "Das habe ich ihr auch schon  ein paar mal gesagt aber sie probiert es immer wieder." Schon alleine  der Gedanke  daran  ließ Hime schaudern. Manche dieser Fummel waren echt eigenartig, eben Quatsch den die High Society bei festlichen Anlässen so trug... Jupp so war es tatsächlich. "Jo leider und am liebsten hätte sie dass ich als Model für sie laufe..." Ein Augen verdrehen durfte nicht fehlen.  zwar würde Hime alleine durch den Namen der Mutter eine steile Karriere  hinlegen können  und  mit Sicherheit viel viel viel mehr verdienen als beim Monster jagen.  Blöde war es trotzdem weil sie daran absolut keinen  Gefallen fand  und lieber das tun wollte was der Vater tat. Zu guter Letzt zuckte sie mit den Schultern. "Ich finde sie kann machen was sie will aber ich kann mit dem ganzen  Kram  überhaupt nichts anfangen." Tja so etwas kam eben bei raus wenn der Vater die Tochter schon im frühen Alter mit aufs Kriegsschiff genommen hatte wo sie auch noch das große Bumm Bumm abfeuern durfte.   Klar dass da  schöne Kleider nicht mithalten konnten!
Oh nein!  Wo war der Notausgang?  Ein Gespräch über Mode? NEEEEIIIIIINNN! "Keine Ahnung ich weiß nur dass meine Mom eher fürs gut aussehen  wäre." Sie versuchte es kurz zu halten indem  sie auf die Mutter verwies? die damit ja genug Geld verdient um eine Villa auf Isle of  Kings zu besitzen und noch genug in der Portokasse für ein Flugschiff... Und komisch war  Himes Geschmack sicherlich aber es war eben ihrer! "Das glaube ich nicht." Also selber gefallen und so würde sie sich vermutlich nicht. Außerdem war dies   nicht Himes Moment im Rampenlicht sondern Rens... welche sehr viel Freude damit hatte!Sie zog  sich nun um während die  arme Hime von der Verkäuferin belästigt wurde. "Nein, ich glaube nicht dass ich hier fündig werde." Ob sich die Veräuferin damit zufrieden geben würde?  Fürs erste zumindest denn nach einigen Äonen  oder wahlweise auch weniger  trat   Ren heraus in  einen Fummel der... sehr nach Lolitamäßiger Kleidung aussah.  Hime grinste breit da sie versprochen hatte lieb zu sein. "Du siehst  niedlich  aus. Die Jungs würde sicher Schlange stehen bei dir." Allerdings hatte Hime wenig Ahnung deshalb ein Blick zur Verkäuferin... der wohl auch nicht zu trauen war dennd iese wollte schließlich einen überteuerten Fummel loswerden!

__________________________________

Forget the risk. Take the fall.
If it's what  you want, it's worth it all.
avatar
Hime

- 16

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 22.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Ren am Sa 4 Feb 2017 - 21:08

Ach, normal waren bestimmt viele Mütter. Leider war es aber normal für Mütter, dass diese alle immer doof waren und alles was Spaß machte kategorisch verboten. Wie gerne hätte ich nur das Eis immer vor dem doofen Hauptgericht gegessen... Aber da wurde mir ein Strich durch die Rechnung gemacht und mittlerweile war ich leider zu vernünftig geworden, musste auf "meine Linie" und meine Gesundheit achten. Musste dann wohl warten bis ich alt wurde und mir das wieder egal sein durfte. Jetzt gab es aber einen Unterschied zwischen 'etwas nicht erlauben' und 'zu etwas nötigen' ersteres war Standard, letzteres eher grenzwertig. Aber selbst dann, konnte ich leider gerade wenig tun, empfand es jedoch als meine Pflicht, mich stellvertretend für sie darüber zu beschweren und dem Ärger Luft zu machen. "Also das finde ich ja nicht gut." BÄM! Friss das Himes Mutter! Also...nicht böse gemeint natürlich. Was reiche Leute so alles für merkwürdige Sachen trugen konnte man immer gut bei Aedas next Topmodel sehen und das dann cool finden oder sich drüber lustig machen. Waren sie nicht bei einer Folge in der letzten Staffel bei einer Designerin gewesen die Hime ein bisschen ähnlich gewesen war? Wie hieß sie nochmal? Und wie war eigentlich nochmal Himes Nachname? Verdammt! "Oh, echt? Wie cool!
...
Ähm...tut mir Leid. Ich finde man sollte tun, was einen glücklich macht und nicht was andere wollen."
Ein Job als Model war so etwas wie ein Kindheitstraum. Man war überall der Star, alle fanden einen cool und man hatte die tollsten Sachen und fuhr um die Welt. Leider war es praktisch unmöglich als Normalsterblicher da an einen Job ran zu kommen abgesehen davon, dass ich auf einem Laufsteg wohl vermutlich einfach nur einen Herzinfarkt bekommen und sterben würde. Jetzt hatte ich es ein bisschen versaut mit dem Gespräch und mich von meinen eigenen Wunschträumen hinreißen lassen, zum Glück konnte ich beim nächsten Thema wieder einvernehmlich zustimmen: "Ja, das kenne ich auch. Aber das ist normal bestimmt." Bei mir hatten aber dann wohl weder Vater noch Mutter einen direkten Eindruck hinterlassen.
Bei den nächsten Sätzen spürte ich aber dann schon, dass ich wieder etwas zu weit gegangen war. Irgendwie hatte ich wohl weit an Himes Interesse vorbei geschossen. Besser ich sagte dann nichts weiter dazu, würde sicher nur ins Leere führen. Gerade drehte sich das Gespräch auch viel zu sehr um Himes Mama und die war jetzt gar nicht wichtig. Wichtig waren jetzt Hime und Ich und vielleicht Herr Shin...und vielleicht die Verkäuferin weil sie gerade hier war. Erstere war darüber hinaus gerade sehr lieb zu mir, hier in dem Laden mit mir zu sein obwohl sie die Sachen hier nicht wirklich interessierten. Hoffentlich konnte ich das heute noch wieder gutmachen. Erstmal konnte ich aber nur freundlich Lächeln und mich hinter den Vorhang zurückziehen.
In der Zwischenzeit versuchte die Verkäuferin die andere potentielle Kundin besser einzuschätzen aber nach alldem was sie bislang gehört hatte, machte sie sich wenig Hoffnung bei Hime. Anscheinend hatte diese keine Lust oder kein Geld oder so. "Sicher? Zu schade, du sähest bestimmt wundervoll aus in einigen der Sachen hier." Die Weißhaarige hatte wirklich eine sehr gute Figur, beinahe Modelcharakter.
Immernoch etwas überfordert versuchte ich Himes Grinsen und ihre Aussage in Einklang zu bringen? Meinte sie das ernst? "Nah...die würden bestimmt nur Lachen..." stotterte ich dann etwas weiter. Meistens wurde ich irgendwie nur immer sehr rüde angemacht von anderen, wenn überhaupt. Kein Glück in der Liebe eben...
Die Verkäuferin indes, hatte mit einer Ablehnenden Haltung dem alten Ladenhüter den sie dem Mädchen angedreht hatte gegenüber gerechnet. Das war wie mit der schönen Frau, die sich mit hässlichen Umgab um noch schöner zu wirken. Zuerst kam ein furchtbares Kleid, dann eines welches man auch wirklich tragen konnte und als drittes wieder eines eher im Mittelklassebereich. Mehr Kleider wurden eh nur selten anprobiert und wenn, dann wurde meistens eh nichts gekauft. "Es passt sehr gut aber vielleicht ist rosa auch nicht deine Farbe...Ich suche dir mal was neues..." jetzt konnten auch noch Pluspunkte gesammelt werden, indem nicht wie erwartet einfach nur zu allem ja gesagt wurde.
Ich indes war noch ein bisschen mit mir selbst beschäftigt und nickte nur. Dann wies ich auf die Haarspange: "Die finde ich süß." und wartete Himes Kommentar ab.
avatar
Ren

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 31.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Hime am So 5 Feb 2017 - 9:32

Es gab viele Sachen die boshafte Mütter verbieten  wollte.  Zum Beispiel dass man das Jagdabzeichen erst mit 16 Jahren machen  durfte und dass obwohl  man es schon viel früher haben wollte.  Andererseits konnte hier froh sein dass es auf 16 gesenkt wurde, denn viele viele Streitgespräche früher war  es noch ab 18 gewesen...  Noch zwei Jahre warten wäre doch unerträglich  gewesen, weitere zwei Jahre verschwendet.  Schließlich musste sie schnell an Erfahrung gewinnen wenn sie irgendwann eine reelle Chance gegen ihren Todfeind haben wollte. Gerade aber ging es um ein geringeres Übel in Form von sich sorgenden  Müttern. "Ich auch nicht." Gab  Hime abschließend dazu. Ihre Mom war  tatsächlich öfters im Fernsehen  wenn auch lange nicht mehr so präsent wie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, sprich vor Himes Geburt. Ren fand das ganze  natürlich cool so wie  viele  andere Mädels  auch. "Geht so..." Für Hime die tagtäglich sich damit konfrontiert sah war es einfach nix besonderes  mehr. Ren fehlte eigentlich nur noch ein glitzern in den Augen aber man konnte es auch so erkennen was Sache  war.  Aber schnell kriegte sie sich wieder  ein und meinte man solle das tun was man selber wollte. "Richtig, deshalb ziehe ich mein Ding durch auch wenn Mom nicht ganz damit einverstanden ist." Wobei die Tochter die Sorgen der Mutter sogar nachvollziehen konnte.  Eine Frau die ihren geliebten Ehemann an ein  unheimlich gefährliches Bakemono  verloren hatte war  mit Sicherheit nicht glücklich wenn das eigene Kind diesem hinterher jagte. Das war wohl auch der Grund warum Hime so oft bei Moms Blödsinn mitspielte  obwohl es ihr nicht passte... Sie hatte es ja schon angedeutet. "Sie muss wohl damit leben dass ich mehr nach meinem Vater komme." Wie Himes Leben wohl verlaufen wäre wenn der Vater kein Guardian sondern irgend ein Bürohocker gewesen wäre...?
Während Ren sich umzog wollte die Frau nicht locker lassen wobei Hime bezweifelte  das ihr etwas davon stehen  würde. "Nein danke, nicht mein Geschmack." Was für ein Glück dass Ren bald wieder  da war  und es so um ihre  Kleider  ging.  An ihr sah so etwas tatsächlich niedlich  aus wobei Ren meinte die würden nur lachen. "Dann lass sie lachen, oder hau ihnen eine rein." Zwar war sie aus dem Alter schon fast raus aber es war schon ein paar mal vorgekommen dass sie frechen Jungs ein paar geklebt hatte. Während  die Verkäuferin  nun am labern war zückte  Hime ihr Smartphone  und war bereit ein Bild zu machen. "Wir sollten ein Photo machen  damit Shin es hinterher bewerten kann!" Natürlich würde sie nur auf 'Aufnahme' drücken   wenn Ren sich nicht zu stark wehrte. Dieses Kleid würde sie vermutlich nicht kaufen weshalb man doch ein Bild für die Nachwelt erhalten  musste? Oder vielleicht blieb wenigstens ein Teil davon erhalten? Diese Haarspange wirkte in Kombination mit dem Kleid tatsächlich niedlich. "Ja die ist ganz süß. Vielleicht kann dir die liebe Verkäuferin etwas empfehlen das gut dazu passt?" Hime selbst war ja nicht unbedingt dieeeee Modeexpertin...

__________________________________

Forget the risk. Take the fall.
If it's what  you want, it's worth it all.
avatar
Hime

- 16

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 22.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Ren am Mo 6 Feb 2017 - 17:18

Zum Glück hatte ich keine Ahnung von Himes dunklen trieben, vermutlich hätte ich nicht gewusst was ich tun sollte. Im Vergleich dazu hätten meine eigenen Probleme wohl sehr nichtig gewirkt... Lustig jedoch, dass das Zwischenproblem 'Mütter' dabei gleich blieb. Egal ob man Dämonen schlachten oder Röcke tragen wollte, Mütter störten dabei!
Das Hime sich von meiner Begeisterung nicht aus der Ruhe bringen ließ war klar, vermutlich hätte sie ähnliche Sätze schon von hundert anderen Menschen gehört. Jetzt weiter darauf herumzupochen würde sie bestimmt langweilen, deswegen verschluckte ich dann auch mal weitere Kommentare. Wir hatten mittlerweile auch schon viel zu lange über Mütter und die damit verbundenen Probleme gesprochen. Wir waren ja keine Selbsthilfegruppe! Besser über was anderes reden.
Da bot sich erst einmal die Boutique an und keiner hatte einem verboten sich während dem Umziehen auszutauschen. Zeit für die wichtigen Themen: "Was ist eigentlich deine Lieblingseissorte?" Und welche Musik hörst du? Und wie ist das mit dir und Herrn Shin passiert? Da gab es doch unendlich viele Dinge die man wissen wollte.

Die Verkäuferin gab es dann auch mittlerweile auf ein Verkaufsgespräch mit Hime anfangen zu wollen und überließ Ren das Feld.

Ich musste etwas Lachen bei dem Gedanken jedem der lachte eine runter zu hauen. Schüttelte dann aber mit gesengtem Blick den Kopf. "Neee, so etwas kann ich doch nicht..." Es war schon schwer genug gegen Bakemono kämpfen zu müssen. Einen Menschen anzugreifen würde ich wohl nicht schaffen. Dann wandelte die Situation sich jedoch sehr schnell und drastisch als ich ohne Vorwarnung in eine Kameralinse guckte. "Wawawawa..." Überforderung, dann Entwarnung. Noch war kein Bild gemacht worden und ich entspannte mich kurz wieder. "A...Ein Bild für Herr Shin? Von mir?" Ob er sich darüber freuen würde? Von einem Bild von Hime bestimmt viel mehr! Aber sie konnte ihm bestimmt nicht einfach so Bilder von sich schicken, das würde ja komisch auf seinem Handy aussehen, wenn er so viele Bilder von einem minderjährigen Mädchen gespeichert hatte. Aber wenn es zwei waren, wovon eine weder minderjährig noch Mädchen war, dann war das bestimmt besser. Das war also mein Einsatz für die Liebe. Du schaffst das Ren und siehst jetzt Top aus für das Foto!
Angestrengt schaute ich in die Kamera. "Alles klar." und wartete ab, das was passierte während ich all meinen Mut zusammen nahm.
Die Haarspange schien Hime auch ganz gut zu gefallen. Normalerweise trug ich ja keine, weil es auch so ganz gut ging. Aber vielleicht sollte ich damit ja mal anfangen. Mir gefiel sie ja auch.

Die Verkäuferin sprang auf ihr Stichwort natürlich sofort wieder an. Das Kopfstück gefiel also, der Rest nicht? Etwas was sonst noch dazu passen könnte? Einen Moment überlegte sie und warf ihren aktuellen Plan über Bord. "Also auf dieses Hellrosa passt leider nur ein weiteres Hellrosa. Da gibt es natürlich noch was, das kannst du mal probieren." Gesagt getan, schnell das richtige gegriffen und das Mädchen zurück in die Umkleide geschoben.

Ob es dieses mal besser passte?
Spoiler:
avatar
Ren

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 31.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Hime am Fr 10 Feb 2017 - 13:11

Für Mütter gab es wohl ein ungeschriebenes  Gesetz welches besagt dass die Vorlieben der Kinder als  falsch eingestuft werden  und deshalb verboten werden musste.  Okay so schlimm war es dann doch wieder  nicht aber generell schienen Mütter etwas gegen Spaß zu haben.  Sicher Monsterjagt war gefährlich aber wäre es nicht auch gefährlich  die Tochter in sexy Kleidern  über den Laufsteg zu jagen so dass andere Raubtiere auf sie aufmerksam wurden? Aber ja,   wenn ein junges Mädel hörte wer  Himes Mutter war  gingen die Reaktionen tendenziell in eine  bestimmte Richtung...
Im Laden der potentiellen Putzfetzen  hatte Ren während des umziehens eine wichtige Frage. Was war Himes Lieblingseissorte?  Etwas das gar nicht so einfach zu beantworten  weil es  so viele gab die urlecker schmeckten.  Nach kurzem in sich gehen kam die  Heldin in Ausbildung  auf die Idee wie sie es beantworten  konnte. "Erdbeere,  Vanille, Pistazie.  Ich finde  alle drei in etwa gleich super.  Und  bei dir?  Magst sicher Schoko. Du schaust mit aus wie ein Schoko Typ." Gut es war  komplett geraten aber vielleicht hatte der Schuss isn Blaue Erfolg?
Dass es Ren nicht schaffen  würde jemanden eine zu zimmern war  schon klar weshalb  Hime auch nur lächelte. "Schon klar dann musst die ihnen  eben verbal eine rein hauen.  Oder du steckst sie in eine Blase und lässt sie völlig  Schmerzfrei davonkugeln." Himes jugendlicher Verstand hatte zum Glück genug Kreativität zu bieten um sich allerlei Unfug aus der Nase ziehen zu können. Unter anderem  die Nummer mit dem Foto die Ren total aus der Fassung brachte. Hime grinste wie ein neuer Schilling  udn so frählich sollte es weiter gehen.  Ja ein Bild für Herr Shin dessen Beziehung zu  Hie ja bereits retroaktiv  geklärt wurde. "Sicher warum nicht?  Er ist doch ein Mann und als solcher  muss er sich freuen ein Bild eines   Mädels in süßen Kleid geschickt zu bekommen." Man könnte es auch Himes Mom schicken  doch diese würde wahrscheinlich  total ehrlich antworten und somit Ren vor den Kopf stoßen... Lieber  nicht  denn so kam es nun zum Foto. "Bitte lächeln!" Kääääse  hatten sie zwar keinen und Hime auch ein Proble.  Wie Shin das  Bild schicken  wenn sie seine Nummer noch nicht hatte? Den FAIL kurzerhand totgeschwiegen wurde Ren wieder  in die Kabine  entlassen wo es wieder etwas rosarotes  zum anziehen gab damit es zur Haarspange passte...
Der geschulte Blick der Verkäuferin sowie der unwissende von Hime  trafen auf Ren als sie aus der Kabine kam.  Nun ja  es sah schon ganz süß aus  aber es war... nun ja... ROSA! Eindeutig schlichter als der Vorgänger was schon mal besser war aber... ROSA! Okay nun zum Urteil. "Mal abgesehen davon dass rosa nicht meine Farbe ist gefällt es mir ganz gut.  Auf dem Schulball und so würdest du sicher eine gute Figur machen." Im Alltag hingegen...    Die junge Dame linste zur Verkäuferin um dieser  eine Frage zu stellen. "Haben sie die Haarspange eventuell noch in anderen Farben da damit wir sie mit  alltagstauglichen Kleidern verbinden können?" In so etwas auffälligem würde Ren ja direkt sterben wenn auf der Straße dutzende Blicke auf einmal über sie herfielen!

__________________________________

Forget the risk. Take the fall.
If it's what  you want, it's worth it all.
avatar
Hime

- 16

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 22.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Ren am Sa 11 Feb 2017 - 0:50

Das erinnerte mich an meine kurze Gothic-Phase die ich mal eine Woche oder so in der Mittelstufe hatte. Die sorgenvollen Blicke die sich meine Eltern damals zugeworfen haben und das dauerhafte erwähnen, dass ich mit meinen Problemen ja immer zu ihnen kommen konnte hatten mich nur weiter von ihnen entfernen lassen. Außerdem war ich mir sicher, dass mein Vater seine Rasierklingen erst seitdem abgeschlossen aufbewahrt und nicht schon seit immer wie er selbst immer sagt. Ja, vielleicht war das jetzt nicht der Höhepunkt meines Lebens gewesen aber das musste man mir ja nicht dauernd unter die Nase reiben. Außerdem hatte ich erst dadurch den Mut gefunden mich so anzuziehen wie ich es wollte.
"Deine Wahl passt sehr gut zu dir. Dass du drei Sorten gewählt hast, zeigt, dass du sehr vielseitig bist und auch nicht so einfach berechenbar. Hin und wieder aber auch unsicher. Darüber hinaus hast du ein Frucht- ein Milch- und ein Nusseis gewählt. Das deutet darauf hin, dass du sehr tolerant bist und dich mit sehr unterschiedlichen Menschen anfreunden kannst oder zumindest gut auskommst. Während Vanille grundsätzlich auf einen eher ruhigen Charakter hindeutet, der jedoch umso tiefgründiger ist, steht Erdbeere mit seinem frechen-fruchtigen Geschmack für ein aktives und herausforderndes Gemüt. Pistazie jedoch ist ein bisschen ein Sonderling, das ist die Eissorte der Revolution oder deutet zumindest an, dass man für sich selbst einstehen kann und sich auch nicht scheut, unpopuläre Meinungen zu vertreten, wenn man von ihnen überzeugt ist. Das ist hochinteressant!" Ja, Eishoroskope. Ich war gut darin. Vorlesungen sind lang. Hime bewies allerdings auch Talent. Denn ich musste Nicken. Ich mochte Schoko...und alles andere was süß war. Aber meistens war Schoko das süßeste. "Richtig, wie bist du so schnell darauf gekommen?" vielleicht war sie ja auch eine Eisomantikerin wie ich mal beschlossen hatte, dass sich die Medien in dieser alten Tradition nennen würden.
Es war wohl nicht schwer zu erkennen gewesen, dass ich nicht der Typ war, jedem der mir blöd kam sofort eine rechte gerade zu geben und auch verbal viel es mir schwer zurück zu schlagen. Meistens fielen mir die richtigen Worte genau dann nicht ein, wenn ich sie am allermeisten brauchte und dann kam nur noch nervöses Gestotter heraus. "Ich finde es eigentlich ein bisschen unfair immer sofort Magie einzusetzen aber manchmal geht es nicht anders...dann muss es aber schon jemand super-doppel-gemeines sein!" Ich würde das wohl niemals so direkt sagen können aber die meisten ließen mich in Ruhe, nachdem ich anfange zu weinen...
So schlimme Gedanken wollte ich jetzt aber auch gar nicht haben, ging auch gar nicht, ich war gerade verzweifelt am versuchen süß für die Kamera auszusehen, damit Herr Shin auch ein hübsches Bild von mir hatte und nicht immer nur welche von Hime. Diese feuerte mich darüber hinaus auch noch an, was mir meine Selbstsicherheit zurück gab und ich nickte überzeugt. "Ok! Da hast du recht. Da freut er sich bestimmt!" und dann etwas verhaltener: "Magst du ihn später mal fragen ob er sich darüber freut?" Vielleicht löschte er es ja auch einfach sofort weil er mit so etwas überflüssigem nicht seinen Speicherplatz verschwenden wollte oder so...
Also dann, ein Lächeln nicht nur im Gesicht sondern auch im Herzen für Herrn Shin, den allerallerbesten Guardian der Stadt. Und den allerallergrummeligsten!
Danach musste ich mich wieder den prüfenden Blicken der beiden aussetzen. Konnte man irgendwo Fett sehen? Hoffentlich nicht. Aber derartiges durchzuhalten war eine selbstverständliche Pflicht für Freunde oder welche die es werden wollten. Da konnte ich mich nicht entziehen und musste jetzt einfach gut aussehen. So gut ich das eben konnte. Ich konnte schon die Skepsis in den Gesichtern der beiden sehen, ganz zufrieden waren sie also nicht. Hime rückte dann auch sogleich damit raus was ihr nicht gefiel. Die Farbe also. Stimmte schon, Rosa war einfach nicht ganz mein Ding. Und gerade hatte dieselbe Frau der das nun aufgefallen war, sich vor einer Farbdiskussion gedrückt, sie konnte es ja doch! "Du hast recht, auf meinem Abschlussball hätte mir das ganz gut gestanden." Dieser war damals echt eine verschwendete Gelegenheit gewesen, da hatte ich noch Anzug getragen und mich damit überhaupt nicht wohl gefühlt.

Die Verkäuferin indes sah die Situation wie Hime, nur schlimmer. Nicht nur Farbe stand nicht, Form auch nicht. Hatte dieses arme Mädchen denn überhaupt keine Rundungen die man betonen konnte... Wie sollte sie so jemals einen vernünftigen Mann finden? Zu ihrem Glück liefen in letzter Zeit immer mehr von diesen Flat-is-justice-Otakus rum, da hatte sie wohl ganz gute Chancen...
Auf die Frage der Kundin nickte sie kurz. " Ich denke ich habe da was, einen Moment." Zeit den Trumph den sie da hatte zu spielen um den Willen der Kunden ein für alle mal zu zerschmettern und den Weg zu ihren Geldbeuteln frei zu räumen. Zuerst musste sie allerdings nochmal nachsehen wo sie das nochmal hingetan hatte.

In der Zwischenzeit hatte ich ein paar Kreise vor Hime gedreht, sodass der Rock etwas durch die Luft fliegen konnte. Ohne Blick auf irgendwas freizugeben natürlich. "Was ist denn deine Farbe?" war dann irgendwann die neugierige Frage.
avatar
Ren

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 31.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Hime am Sa 11 Feb 2017 - 11:02

Das Thema Mütter wurde  vorerst auf Eis gelegt denn nun war es an Ren  Himes  Eisgeschmack zu beurteilen.  Zugegeben es  kam ziemlich überraschend und  vielleicht sogar eine Spur beängstigend herüber.  So einen Redeschwall hätte wohl keiner von der schüchternen Ren erwartet  und schon gar nicht dass sie aus einer Information wie Lieblings Eissorten so viel heraus holen konnte.  Zum Glück überwog das überrascht sein und so hörte sie sich das  ganze an.  Nur als    das manchmal unsicher sein angesprochen wurde stemmte sie die  Hände in die Hüften und schaute etwas empört! Pah Unsicher war sie doch niemals... öffentlich! Im  weiteren Verlauf des  Redeschalls kratzte sie sich nachdenklich am Kopf.  Stimmte das alles was  sie sagte?   "Höh?  Und das alles  kannst  du anhand  meiner Lieblingseissorten feststellen?" Sie grinste. "Dann sage ich dir lieber nicht dass Zitrone nur knapp dahinter auf Platz 4 liegt!" Und schließlich dazu dass sie bei Ren richtig geraten hatte.  Mit selbstsicheren Blick  nahm sie Ren ins Visier. "Ein geschulter Blick wie meiner erkennt so etwas sofort!" Aber vielmehr  war Hime Secret Skill Nr. 288: 'Einfach mal Glück haben' daran Schuld! Dass Leute gab die Eishoroskopie praktizierten  war Hime neu und sie war auch nicht unbedingt dafür.  Viel besser wäre es da wenn es  Wahrsager gab die anstelle einer Kristallkugel aus Eiskugeln lasen und der  Kunde anschließend das Eis aufessen durfte!
Zugegeben  Hime hatte ihre Probleme sich in Rens Lage hinein zu versetzen.  Sie war schon von klein auf  ziemlich selbstsicher gewesen und wusste sich mit Wort und Tat zu verteidigen. Auch sah sie kein Problem  darin besondere Kräfte   zu verwenden um  sich durchzuboxen. "Warum denn nicht?  Mann muss sich ja nicht alles gefallen lassen und umso mehr  Möglichkeiten  du hast desto leichter sich eine angemessene  Strafe auszudenken." Sie war da zu hundert Prozent sicher.  Wäre sie in Rens Lage und jemand würde sie an rotzen  war dieser  schnell in einer Kugel und rollte davon.   Warum auch nicht?  Mehr als ein Bisschen Schwindel und vielleicht Übelkeit hatte er nicht zu befürchten. Aber bei Ren   würde das wohl nicht so einfach sein sie zur Offensive zu bewegen.
Es reichte fürs erste schon sie dazu zu bewegen  fürs Foto zu posieren. "Sicher  freut er sich darüber.  Aber warum fragst du  ihn nicht selbst?" Es wäre doch ein gutes Training für Ren die Schüchternheit hinters ich zu lassen und dies zu fragen. Oh und wollte man im neuen  Kleid auch noch ein   Bild machen? Ne lieber nicht,  Hime  wollte nicht übertreiben sonst wurden  dann am Ende noch  Bilder gemacht wenn sie mal was anprobierte! Fürs erste blieb es mal beim bewerten wobei Ren ansprach dass es ihr auf dem Ball gut gestanden hatte. "Ich bin mir sicher da hattest du auch was süßes an." In Himes Augen war Ren ja ein Mädchen  weshalb nur Kleider in den Sinn kamen...
An der Form konnte  man leider nicht viel  machen.  Höchstens ein Kleid wählen unter dem man  einen ausgestopften BH tragen konnte was aber wieder eine Mogelpackung wäre! Es war wahrlich nicht leicht für Ren obwohl Hime da  nicht so weit dachte und Probleme beim Partner finden in Betracht zog. Zumal die  Rundungen nicht alles waren, wenn Ren den Richtigen Deckel für ihren Topf  fand würde dass schon passen. Die Verkäuferin war dabei etwas feines zu holen während  Ren mit ihrem Kleid posierte.  So schlecht  gefiel es ihr also doch nicht! Ziemlich zusammenhanglos dazu kam plötzlich die Frage nach der Farbe. Da musste sie nicht lange überlegen. "Meine Farben trage ich schon." Zwar zählten Schwarz und weiß zu den unbunten Farben aber da war schon noch ein Bisschen Gold und viel Blau auf der Innenseite des Mantels.

__________________________________

Forget the risk. Take the fall.
If it's what  you want, it's worth it all.
avatar
Hime

- 16

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 22.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Ren am Mo 6 März 2017 - 11:16

(In letzter Zeit gab es wieder mehr zu posten, da bin ich hier nicht hinterher gekommen >.<)

Jeder hatte wohl seine Sachen für die er sich so begeisterte und Eis war nun einfach mal ziemlich lecker. Zumal hatte ich das Gefühl, dass sich Hime ebenfalls sehr für dieses Thema interessierte und sich dabei nicht langweilte. Nur eine Sache hatte ich vergessen zu erwähnen: "Natürlich kann ich daraus nie etwas hundertprozentig sicheres sehen, das kann also auch alles ganz anders sein." Alle Angaben ohne Gewähr also. Als nächstes kam eine Frage auf die ich schon gewartet hatte. Stolz wie Oskar und feist lächelnd verkündete ich mit einer gespielt tieferen Stimme -um es epischer klingen zu lassen- "Natürlich, vor dir steht die Meisterin der tausend Geschmackssorten, Erzeisomantikerin und Bezwingerin des Eisbechers für Große, Ren von der kalten Kugel!" Ein hart erkämpfter Titel! Im folgenden war es gut, dass Hime mir ihre Vorliebe für Zitroneneis nicht mitgeteilt hatte. "Dann kann ich dir auch nicht sagen, dass Zitrone das Eis für Masochisten ist." Vielleicht war es auch einfach, weil ich Zitrone nicht mochte aber ein bisschen auf Selbstgeißelung musste man doch schon stehen, wenn man sauer in sein süß tat.  "Aber keine Sorge, die ersten drei sind die entscheidenden Sorten. Alles dahinter sind nur Akzente." Ich wollte Hime jetzt ja auch nicht beleidigen oder so... Zumal sie das selbst vermutlich ja am besten wusste. "Oh, du hast ja Talent. Wenn du willst, kann ich dir mal zeigen was ich alles so weiß, dann kannst du das irgendwann mindestens so gut wie ich." Nicht zu vergessen war auch die Feuertaufe! Das Bezwingen des großen Eisbechers für Erwachsene! Oder noch besser des Supergroßen Eisbechers aber da war mein Magen auch zu klein für... "Ich kann übrigens mehr sagen, wenn ich sehe wie du das Eis isst..." Dabei kam es auf jedes winzige Detail an!
Soviel zu den leichten Themen. Es ging dann ein wenig bedrückend weiter.
"Das geht irgendwie nicht... bei Monstern ja...um die Menschen tut es mir aber Leid..." Nachher passierte denen dann noch was und ich war schuld. So eine Blase konnte ziemlich weh tun wenn man sie abbekam. Häufig verpasste ich da auch den Moment irgendwie, das war alles furchtbar kompliziert!
Doch zurück zum Foto, ein forderndes aber nicht erfolgloses Unterfangen. Hatte Hime schon ihr Foto gemacht? Ich stand da noch einen Moment. "Ihn selbst fragen...naja..." Ich stupste die Zeigefinger zusammen. "Das geht...bestimmt...theoretisch...unter Umständen..." gen Ende wurde ich dann immer leiser. So ganz sicher war ich mir nicht ob das ging. Obwohl. Allen Mut zusammen genommen und mit fester Stimme: "Nein, du hast recht. Das muss ich selbst erledigen!" Die Hand zur Faust, die Augen fest entschlossen. Das würde ich schaffen!
Über meinen Abiball wollte ich natürlich nicht so ganz ausführlich reden aber ich freute mich über das Kompliment und lächelte glücklich deswegen. "Klar, du aber bestimmt auch." Solange sie da nicht auch mit einem Offiziersmantel herumgestanden hätte konnte Hime da allerdings vermutlich auch wenig falsch machen.

Jetzt war allerdings die Zeit der Kundenberatin gekommen. Die hatte es nämlich schon von Anfang an gesehen! Wenn man als solches Brett geboren war, sah es nur merkwürdig aus, wenn man versuchte irgendwelche nicht vorhandenen weiblichen Rundungen zu betonen. Viel effektiver war es da full-loli zu gehen um so zumindest bei den Pädophilen im Anfangsstadium punkten zu können. So tat man dann direkt auch noch praktisch etwas gegen Kinderschändung! Gedacht, getan. Schnell das richtige Set zusammengesucht, Ren damit in die Kabine geschubst und abgewartet.
Heraus kam Ren dann schließlich so:
Spoiler:
avatar
Ren

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 31.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Hime am Fr 10 März 2017 - 14:59

(NP ^^  Bin auch gerade ein Bisserl in der Überstundenhölle gefangen)

Eis im Sommer war einfach eine  der besten Dinge welche die Menschheit erfunden  hatte.  Scheiß auf Internet,  Smartphone sowie die neueste Spielekonsole.  Good old  Icecream beats it all! Wobei  Hime mehr dafür war Eis einfach zu  genießen anstatt darüber tiefgründige Gedanken anzustellen, solche lenkten doch einfach nur  vom schlecken ab!  Ren sagte also  gerade durch die Blume dass sie im Grunde nichts anderes tat als  raten?   Aber um ihr nicht den Wind aus den Segeln zu nehmen blieben diese Gedanken unausgesprochen und hörte einfach nur zu.  Es war nämlich noch nicht oft vorgekommen dass die ansonsten so zurückhaltende Ren so sehr aus sich heraus kam  und Dinge  sagte für die sie viele  wohl komplett verarschen würden. Auch Hime musste  sich eingestehen dass ihr ein dummer Spruch  auf den Lippen lag  aber sie wollte nicht riskieren  dass sich ren wieder in ihr Schneckenhäuschen zurück zog.  Oder schlimmer noch einen Gehirnfurz  erlitt sowie neulich am Strand. "Oh Cool,   du hast sicher hart an dir gearbeitet um dich solch einen  ehrenwerten Titel zu erarbeiten?" Was Zitrone und die Sache dass diese Sorte für Masochisten  anging... da wurde nun die Maske fallen gelassen und sofern  Ren nicht auswich würde Hime ihr in  beide Wangen gleichzeitig kneifen,   etwas länger festhalten und dabei eine Frage stellen. "Du willst damit etwa sagen ich wäre eine Masochistin?" Sadistin kam gerade viel eher hin aber wie Ren schon sagte   waren die ersten drei wichtiger.  Es wurde auch (sofern es überhaupt gelang) wieder los gelassen. "Oh gut dann ist die masochistische Ader in mir ja nicht so stark ausgeprägt?" einmal noch nachgetreten  und dann war Schluss. Es sollte schließlich möglich sein dass auch mal eine  Eisexpertin  werden könnte. "Wenn dieser Kurs einen großen Becher beinhaltet bin ich dabei!" Eis zu essen war ja immer noch eine Trillion Welten mal wichtiger als darüber zu  reden. Es wurde auch schon angedeutet dass Ren mehr sagen konnte  wenn sie  Hime beim essen zusah.  je nachdem wie die Sache am Strand weiter lief hatte sie das eventuell schon deshalb lieber keine Antwort!
Ren war leider viel zu  zurückhaltend was das bestrafen  von Leuten anging. "Wieso sollte dir das leid tun?  Denke  an all die armen Mobbingopfer die du retten könntest indem du dem Mobber rechtzeitig eine Lektion erteilst." Wenn es schon nicht möglich war Ren zum Selbstschutz  die Nutzung der Kräfte  schmackhaft zu machen dann   womöglich mit 'umgekehrter Psychologie?'
Die Idee Ren das  Bild selbst zeigen zu lassen löste  einen inneren Konflikt aus   indem als erstes die Schüchternheit zu gewinnen schien aber dann setzte sich die mutige Ren durch was sofort gelobt wurde. "Eine weise Entscheidung.  Ich bin stolz auf dich!" und dass sie auf dem Abschlussball  was süßes  anhatte. "Öhm?" Hime, süß?

Zurück zu dem  wozu sie eigentlich hergekommen waren:  Ren ein paar Kleider anprobieren zu lassen.   Die ersten zwei Dinge waren wie so ziemlich alles in diesem Laden nichts was man zumindest wenn es nach Hime ging freiwillig anziehen würde und schon gar nicht im Alltag. Das nächste Kleid sollte aber anders sein. Auch wenn es in Hime keinerlei pädophile Neigungen auslöste war es ein niedliches Kleid welches Ren gut stand. Darum klatschte sie in die Hände und lächelte entzückt. "Das ist mit Abstand das beste bis jetzt. Ich finde es steht dir sehr gut und du solltest es nehmen." zwar fehlte hier die von Ren so als toll empfundene Haarspange aber was solls? Eventuell konnte man den Hut ja durch die Spange in entsprechender Farbe tauschen? Diese wäre auch besser wie ein Hut den die würde beim kämpfen nicht sofort davon fliegen.

__________________________________

Forget the risk. Take the fall.
If it's what  you want, it's worth it all.
avatar
Hime

- 16

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 22.08.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im Einkaufscenter

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten