Die Futterjagd

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Sinh am Di 24 Mai 2016 - 0:52

Er würde es dann sehen? Er wollte es doch jetzt wissen, doch konnte er nicht mehr fragen. Sein Ziel war es nicht unhöflich zu wirken und eine Antwort des Mädchens zu erzwingen, vor allem da es so wirkte, als wollte sie es als Überraschung darstellen. Seinem Kopf half diese Antwort jedoch nichts, denn es befreite ihn nicht. Befreiung von diesen perversen Gedanken ware es, was er sich eigentlich gewünscht hatte, doch musste er wohl erstmal damit auskommen, dass er diese weiter tragen durfte. Er nickte, wobei er seinen Oberkörper leicht verbeugte. Hoffentlich war es nicht das, woran Sinh die ganze Zeit dachte. Er versuchte sich noch einzureden, dass er dieses Mädchen doch erst seit kurzem kannte. Sie konnte nicht so pervers sein, wie er es sich gerade vorstellte. Wie viel Zeit war eigentlich vergangen seit ihrer Begegnung? Es musste schon eine kurze Weile sein.
Das Mädchen veränderte nicht nur ihr Aussehen, dass fiel Sinh schnell auf. Sie veränderte auch ihre Art wie sie mit ihm um ging ein wenig. Sie grinste mehr, war etwas frecher und sicherer auf den "Beinen". Sinh war nun also gezwungen sich neu auf das Mädchen einzustellen. Er musste herausfinden, ob man ihr noch immer so trauen konnte wie vorher oder ob sie auch ihre Einstellung ihm gegenüber änderte. Bis jetzt machte sie noch keine Anzeichen dafür. Auf die Gegenfrage was Sinh denn meinte, schaute er noch immer lieber weg. Er wollte dem Mädchen nicht unbedingt auf die beeindruckende Brust schauen. Die meinte er auch gar nicht in diesem Moment. "Der Sprung." Nicht das ihre nun die Größe der Brust schlimm gewesen wäre, so dachte er erst recht nicht, doch das sich ihr Körper sogar so weit veränderte. Er hätte sich nun am liebsten wieder auf den Kopf geschlagen. Nur anständige Gedanken gehörten dort hin in dieser Situation. Darauf das Haruna dies schon ihr ganzes Leben konnte, interessierte Sinh wieder sehr. Seine Verwandlungen verfolgten ihn noch nicht sein ganzes Leben. Nicht mal einen Großteil davon, doch prägten sie ihn bis jetzt am meisten. Wenn er länger mit dem Mädchen unterwegs war, dann müsste er es ihr noch sagen. "Stammst du aus Aeda und liegt das in der Familie?" Es könnte natürlich auch eine Veränderung sein, welche von jemand anderen kommt. Oder sie war einfach eine Mensch-Elfe. Beides ist interessant. Sinh sah wieder in die Richtung von Haruna, als diese etwas machte. Er sah sie nicht direkt an, denn wie es aussah verbarg sie etwas von ihm. Eine Rose. Sie zauberte eine Rose für ihn. Er war natürlich etwas geschmeichelt, doch wusste er nicht ob er diese annehmen sollte. Konnte er diesem Mädchen wirklich trauen. Innerlich zuckte er mit den Schultern. Sollte etwas passieren, dann war noch immer Noise hier. "Eigentlich verschenkt der Ritter die Rose an das hübsche Mädchen, beziehungsweise Prinzessin, doch kann ich dieses Geschenk wohl nicht ablehnen." Sagte er, als er das süße Grinsen des Mädchens sah. Er nahm die Rose in die freie Hand und behielt sie dort auch sanft, damit sie nicht kaputt ging, während er weiter Noise folgte.

__________________________________
Trägt derzeit:

Sinh

- 34

- Nephilim/Drachengestalt

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.02.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Haruna am Mi 25 Mai 2016 - 1:30

Sinh's Antwort, dass er nur den Sprung meinte, gefiel Haruna nicht sonderlich sehr. Immerhin wollte sie irgendwie...ein Kompliment hören. Ob da gerade ein Kompliment über ihre Brüste wirklich ernst zu nehmend war, war ihr in diesem Moment aber recht egal. "Achsoo.." Sie blähte kurz ihre Wangen auf und schaute etwas betrübt. Danach fing sie aber schon wieder das Grinsen an, weshalb man ihr Betrübt sein nicht sonderlich ernst nehmen musste. Anscheinend interessierte es Sinh, wie Harunas leben so war und ist. Ob ihn das wirklich interessierte oder ob er einfach von den vorherigen peinlichen Themen ablenken wollte, wusste Haruna nicht wirklich, aber ihr gefiel es, dass er Interesse an ihrem Leben zeigte. Sie hatte schon lange nicht mehr darüber geredet, da sie die letzte Zeit über allein unterwegs war und höchstens ab und an Menschen getroffen hatte, mit denen sie einfach nicht über solche 'Privaten' Dinge redete. Händler oder Wanderer oder solche Menschen eben. "Ich komme aus einem Dorf im Osten." Da dieses Dorf nicht mehr existierte, wollte sie nicht weiter darauf eingehen. Immerhin könnte Sinh doch irgendwie in Verbindung zu dem Mann stehen, der das Dorf niederbrannte. Und wenn er wirklich irgendwie mit dem Kerl zu tun hatte, musste er ja nicht wissen, dass sie genau aus diesem Dorf stammt. Haruna wollte ersteinmal sicher gehen. Nur direkt fragen konnte sie ja nicht. "Naja...Nicht wirklich. Meine Mutter war eine Elfe und mein Vater war ein Mensch." Haruna schaute dabei zu Boden, da Sinh ihr nicht ansehen sollte, dass sie fast schon melancholisch schaute. Zum Glück konnte sie Sinh danach mit einer Rose überraschen. Das lockerte ihre Stimmung wieder auf. "Ein edler Ritter hat aber auch mal so eine nette Geste verdient, oder?" sie grinste ihn an. Zum Glück hatte er die Rose angenommen. Wahrscheinlich hätte sie ihn so lange genervt, bis er sie dann doch angenommen hätte. Sinh lief zwar langsam, aber Haruna musste ein Normales Tempo halten um weiter neben ihm laufen zu können. Auf dem Weg kamen ihr ein paar größere Äste in den Weg, weshalb sie leichtfüßig mit den Flügel schlagend über die Äste sprang und dabei die Äste mit jeweils einem Fuß leicht berührte.

__________________________________

Haruna

- 20

- Elfe

Anzahl der Beiträge : 219
Alter : 21
Anmeldedatum : 30.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Sinh am Mi 25 Mai 2016 - 2:48

Wieso diese Reaktion? Hatte Sinh etwas falsches gesagt? So wie Haruna ihre Wangen aufblähte, wusste Sinh nun nicht, ob er etwas anderes hätte sagen sollen oder ob es nur ein Spaß war von ihr. Sie sah betrübt aus, weswegen er schon überlegt hatte, ob er sich vielleicht für.. "etwas" entschuldigen sollte. Er wusste aber ja nicht einmal für was, weswegen er sie nur verwirrt ansah. Erst das grinsen, welches sie zeigte beruhigte ihn wieder ein Stück. Es war wohl ein Spaß ihrerseits. Komplett sicher war er sich zwar nicht, aber er versuchte einfach mit diesem Gedanken zu leben. Vielleicht wollte sie doch etwas über ihre Brüste hören? Für Sinh war dies aber nicht sonderlich passend, weswegen er es lieber unterließ, etwas über ihren Körper zu sagen. Vor allem so ein intimer Bereich. Er schob das Thema beiseite und lauschte den Antworten zu seinen Fragen. Ein Dorf im Osten? Er kannte Ore-Town, doch glaubte er nicht, dass Haruna von dort kam. Wahrscheinlich wurde sie also außerhalb von Aeda geboren. "Das heißt du kommst nicht aus Aeda? Dann haben wir wohl etwas gemeinsam." Sagte er. Welches Dorf es war, war wohl eine unwichtige Frage, denn Sinh würde dieses bestimmt sowieso nicht kennen. Es gab so viele Orte um Aeda herum, das konnte er sich nicht alles merken. Auch das Haruna von Eltern verschiedener Rassen stammte war interessant. Sinh selber kannte nur seine Mutter, welche verstorben ist. Seinen Vater hat er nie kennengelernt. Doch beides waren Nephilim, also nicht wirklich etwas besonderes, wie in ihrem Fall. Aber.. war? Er wollte nicht direkt fragen, ob ihre Eltern noch lebten, weshalb er nicht weiter darauf einging. Vielleicht war es ihr unangenehm darüber zu reden. Und in seinen Augen, war dies sowieso ein privates Thema, welches nicht sofort benannt werden musste. "Und wieso hat es dich nach Aeda verschlagen? Wolltest du Reisen und Aeda war der geeignetste Ort dafür oder hattest du andere Gründe?" Vielleicht suchte sie auch Art Verwandte, welche in Aeda lebten?
Haruna hatte wohl recht, auch wenn Sinh in seinem Fall wohl nicht unbedingt komplett zustimmen würde. Eigentlich war er ja kein edler Ritter. Die Rose hätte er nicht verdient, doch wollte er ihr diese Freude machen, weswegen er sie auch behielt. Zudem war das, was Haruna hier erschaffen hatte schön und es gab sonst keinen Grund für Sinh, diese Rose abzulehnen. Er sagte jedoch nichts mehr dazu, sondern gab mit seiner Stille zu verstehen, dass er ihr zustimmte. Er hätte immerhin auch noch etwas dagegen sagen können und das er die Rose in der Hand behielt war in seinen Augen Beweis dafür, dass sie recht hatte. Der Weg war für Sinh weiterhin weniger beschwerlich. Er war groß und musste sich wenig Mühe geben. Hin und wieder sah er zu Haruna, um zu schauen ob sie es über die großen Äste schaffte, doch dank der Flügel hatte sie wohl keine Probleme. Sinh ging nicht davon aus, dass die beiden noch lange brauchten, bis sie beim Fluss ankamen, wenn sie in diesem Tempo weiter liefen.

__________________________________
Trägt derzeit:

Sinh

- 34

- Nephilim/Drachengestalt

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.02.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Haruna am Do 26 Mai 2016 - 1:10

Sie hatten etwas gemeinsam? Irgendwie dachte Haru, dass Sinh in der Nähe des Waldes aufgewachsen ist. Immerhin schien er sich gut auszukennen. Sie hingegen musste sich mit ihrer Magie durch den Wald quälen, da sie kaum eine Orientierung hatte. Vielleicht lag das aber auch nur an ihr persönlich und nicht an der Herkunft. "Von wo kommst du denn her?" Im Nachhinein kam ihr die Frage echt blöd formuliert vor. Wenn sie noch eine komische Stimmlage dabei gehabt hätte, dann wäre es so gewesen als hätte sie ein kleines Kind gefragt...oder einen Hund oder so. Zum Glück stellte sie die Frage mit einem ernsten Ton.
Sinh's nächste Frage brachte Haruna kurz zum Nachdenken. Sie wollte nicht direkt sagen was Sache war, aber irgendwie hatte sie den Drang etwas in diese Richtung zu sagen. "Ich...Öhm..Bin sogesehen eigentlich auf der Suche nach jemanden..." Sie musste immerhin ja nicht sagen, wen genau. Also war Haru mit ihrer Aussage zufrieden. "Aber zurzeit bin ich eigentlich eher in Capital City tätig und sammle hier im Wald gerade Kräuter. Ich stelle Beispielsweise Arzneien her." Vielleicht reichte das Sinh ja fürs erste. Sie log ihn damit ja nicht an, sondern war das leider zurzeit wirklich ihre Haupt-Tätigkeit. Sie fand bis dahin einfach keine neuen Informationen über den unheimlichen Typen, weshalb sie sich ihrer Leidenschaft widmete. So hatte sie wenigstens etwas zu tun.
Die beiden liefen eine Weile still nebeneinander her. Ab und an summte Haru etwas vor sich hin, aber großartig zu erzählen hatte sie gerade nichts. "Was ist eigentlich nochmal unser nächstes Ziel?" Es klang schon fast als wären sie schon ewig unterwegs, was leider nicht stimmte. Sogesehen war Sinh eigentlich noch ein Fremder. Aber Haru störte sich gerade wirklich nicht an sowas.

__________________________________

Haruna

- 20

- Elfe

Anzahl der Beiträge : 219
Alter : 21
Anmeldedatum : 30.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Sinh am Do 26 Mai 2016 - 2:36

Sinh musste kurz überlegen. Er war schon einige Zeit aus seiner Heimat entschwunden. Eigentlich kurz nach seiner Jugend Zeit war er schon gegangen um sein damaliges Ziel zu verfolgen. Westen. Er kam aus dem Westen. "Von einer anderen Insel, welche im Westen liegt. Dort existiert ein Nephilim Dorf aus welchem ich stamme." Falls es noch existiert. Sinh selber wusste es nicht, denn er hatte überhaupt keinen Kontakt zu den Nephilim die dort lebten. Seine damaligen Freunde waren alle in andere Richtungen verschwunden, meist mit dem Ziel Krieger/in zu werden in der Armee. Andere wollten einfach nur ein ruhiges Leben als Jäger und Wächter. Sinh war von all den Nephilim zu dieser Zeit wohl der, der den meisten Hass in sich trug. Er wollte nichts davon werden. Er wollte nur Rache.
Er war positiv überrascht über das was Haruna ihm sagte. Sie war also auf der Suche nach jemanden. So wie sie es formulierte suchte sie auch immer noch nach diesem Ziel. Er selber hatte seines natürlich schon erreicht, doch war dieses nicht sonderlich ehrenhaft, weshalb er dies nicht erwähnte in diesem Fall. Er hörte trotzdem interessiert Haruna zu und machte sich Gedanken dazu. Es war wohl kein wirklich wichtiges Ziel, keine wichtige Person die sie verfolgte, denn sie machte dies nicht aktiv. Arbeitete eher in Capital City und stellte Arzneien zusammen. Es war zwar eine ehrenhafte Arbeit, doch interessierte es Sinh dann doch, weshalb sie ihr Ziel nicht weiter verfolgte. Hatte sie Probleme dabei? "Wieso suchst du dein Ziel nicht weiter?" Fragte er einfach heraus. Vielleicht könnte er ihr ja helfen? Er kannte sie nicht wirklich lange, diesen Gedanken sollte er vorerst wohl nicht weiter verfolgen.
Was unser Ziel noch gleich war? Wusste sie das schon nicht mehr? Wahrscheinlich war es auch nicht so interessant an das Ziel jetzt zu denken, wenn man einen Wolf hatte, der einem den Weg zeigte. Der Wolf wusste wenigstens wo die beiden hin mussten, dann musste man sich keine Gedanken darüber machen. Sinh war trotzdem leicht verwirrt aber auch amüsiert darüber. "Wir werden vorerst zum Fluss gehen, damit wir eine gewisse Koordinierung haben. Diesem Folgen wir dann nach Capital City." Kaum hatte Sinh diese Worte von sich gegeben, rannte Noise auch schon los. Sinh reagierte schnell darauf und beschleunigte seine Schritte. Sie waren schon nah dran, denn er konnte den Fluss hören, obwohl dieser am heutigen Tag relativ ruhig war. Noch ein, zwei Gebüsche und... Angekommen. Sinh stand auf einer freien Wiese, auf welcher ein paar Blumen wuchsen. Es waren höchstens noch 5 Meter zum Fluss hin, weshalb er gleich sagen konnte das hier genug Platz war zum laufen. "Und wir sind schon angekommen." Sagte er freundlich zu Haruna, welche hoffentlich hinterher gekommen war. Zugleich schaute er sich um, um zu sehen ob Leute in der Nähe waren oder andere Wesen, die die beiden stören könnten.

__________________________________
Trägt derzeit:

Sinh

- 34

- Nephilim/Drachengestalt

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.02.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Haruna am Mo 30 Mai 2016 - 13:27

Schon wieder dieses Wort. Nephilim. Haruna wollte aber eigentlich nicht fragen was so ein Nephilim überhaupt war. Vielleicht nahm das Sinh dann negativ auf, denn er wusste ja auch was eine Elfe war. Und wenn sie dann nicht wusste was man unter einem Nephilim verstand, dann könnte er böse werden. Haruna zerbrach sich kurz den Kopf und rang mit sich selbst ob sie nun fragen sollte oder nicht, denn sie wollte ja auch wissen mit was für einem Wesen sie da herumlief. "Und wieso bist du dann nach Aeda?" Stattdessen fragte sie ihn quasi einfach das, was er sie auch gefragt hatte.
Die Gründe lagen für sie klar auf der Hand: Sie hatte keine neuen Anhaltspunkte und kann daher nicht weiter suchen. Und auf gut Glück irgendwo hinzugehen und dort nach Hinweisen zu schauen wäre ja nur reine Zeitverschwendung. Außer sie hatte ganz arg viel Glück, aber das bezweifelte Haruna. "Öhm....Ich kommt zurzeit nicht so vorwärts." Dabei schaute Haruna nachdenklich in den Himmel und legte dabei ihren Zeigefinger seitlich an ihren Mund. So war es ja auch. Sie musste aber auch erst wirklich sicher gehen, dass Sinh kein Feind im Zusammenhang mit dem geheimnisvollen Typen war. Wenn sie dies sicher wusste, dann würde sie Sinh auch mehr davon erzählen.
"Oooh.." Das klang als wäre ihr ein Licht aufgegangen. Sie wollten also direkt zum Fluss. Sie starrte eine Sekunde geradeaus und wurde dann Puderrot. Ihr fiel das Vorherige Thema mit dem Bezug zum Fluss wieder ein. Sie musste sich diese Gedanken schnell wieder vertreiben. Zum Glück schien Noise den Fluss schon bemerkt zu haben, denn der Wolf rannte los. Das nutzt Haru aus um sich 'abzukühlen'. Sie Stieß sich mit einem Fuß vom Boden ab und flog dann direkt los. Sie drehte sich dabei ein paar Mal und war schon an einem freien Feld angelangt. Da war der Fluss also schon. Sie blieb in der Luft stehen und flatterte schnell mit den Flügeln. Kaum war sie auf dem Freien Feld und schaute sich um, war aber auch schon Sinh hinter ihr. Sie waren also dort angekommen. Sinh brauchte wirklich weniger Zeit um von A nach B zu kommen als Haruna. Sie drehte sich zu Sinh um während sie immer wieder langsam zu Boden glitt und dann wieder mit ein, zwei Flügelschlägen nach oben flog. "Und jetzt?" Sie wollte wissen, ob er nun wirklich Baden wollte, oder ob er sich das Ganze doch anders überlegt hatte. Während sie auf Sinhs Antwort wartete, schaute sich Haruna noch einmal um und sah in der Ferne zwei Rehe, die aus dem Fluss tranken.

__________________________________

Haruna

- 20

- Elfe

Anzahl der Beiträge : 219
Alter : 21
Anmeldedatum : 30.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Sinh am Di 31 Mai 2016 - 14:08

Belustigend, dass Sinh Haruna's Frage fast genauso beantworten konnte, wie sie seine Frage vorhin beantwortet hatte. "Ich hatte etwas in Aeda gesucht." Sein Ziel hatte er jedoch schon erreicht. Leider. Doch er versuchte nicht daran zu denken. Er dachte sowieso schon viel zu oft daran, was er getan hatte, da musste er nicht die Minuten die er mit einer anderen Person verbrachte auch noch damit verbringen. Es war sinnvoller dieses Gespräch zu genießen, anstatt hier in Gedanken zu versinken. Er sah Haruna währenddessen an und dachte nach. Sinh war relativ lange gewandert und kannte das Gefühl, wenn man mit seinem Ziel nicht so voran kam wie man es wollte. Sein eigenes Ziel war auf der Flucht vor ihm. Ob das bei Haruna genauso war, wusste er nicht. "Dann ist die Pause wohl verständlich. Ich hoffe doch aber, du findest dein Ziel irgendwann." Er wusste ja nicht einmal welches Ziel sie verfolgte, doch kannte er das Gefühl, wenn man unbedingt etwas erreichen möchte. Ein Ziel zu haben, war bestimmt für viele notwendig. Für ihn war es zumindest so. Sinh sah zu Haruna, während sie nachdenklich schaute. Beinahe wäre ihm ein 'Süß' über die Lippen gekommen, doch konnte er sich davon abhalten.
Haruna war mit ihren Flügeln schon vor zu Fluss geflogen. Es dauerte ja aber nicht lange, bis Sinh hinterher kam und die beiden nun am Fluss standen. Nachdem er sich umgesehen hatte, konnte auch er die beiden Rehe am Wasser entdecken und hoffte kurzzeitig, dass Noise dadurch nicht abgelenkt wurde. Sie sollte keinen großen Hunger haben, doch kamen die beiden in der Absicht hier her, damit Noise in Ruhe jagen konnte. Andererseits wäre es nur schlecht gewesen, weil er nicht wusste sie Haruna darauf reagieren würde. Da sie viel Zeit im Wald verbrachte, sah sie bestimmt schon einige tote Tiere. Wie eines jedoch von einem viel zu großen Wolf angefallen wurde, war eventuell trotzdem nicht das was man unbedingt sehen wollte. Sinh würde Noise auf jeden Fall nicht davon abhalten, zu jagen. Sie würde die beiden schon wieder finden. Sinh richtete seinen Blick auf Haruna, welche sogleich fragte was jetzt war. Er überlegte kurz was sie meinte, kam jedoch relativ schnell wieder darauf. Er hatte ja noch vor sich zu waschen. "Hier ist es noch etwas zu offen, weshalb wir erstmal ein wenig dem Fluss folgen, bis wir an eine etwas ruhigere Stelle kommen." Er hätte zudem sowieso noch das Gebiet etwas erkunden müssen, bevor er sicher sein konnte das es sicher genug war. Dabei ging es ihm jedoch weniger um seine Sicherheit, als um die von Haruna und Noise. Sobald er nämlich sein Rüstung ausgezogen hatte und sein Schwert nicht mehr griffbereit war, konnte er die beiden in einer Gefahrensituation nicht beschützen und das wollte er eigentlich vermeiden. Er sah noch einmal kurz zu Noise, welcher interessiert in der Gegend umherschaute und folgte dann dem Fluss Richtung Süden. Da er wusste wo das Kasuka Gebirge lag, war es nicht schwer aus zu machen, wohin die drei gehen mussten. Jedoch würde Sinh auch wirklich erst los laufen, sobald Haruna bereit war. Falls sie noch etwas dagegen einzuwenden hatte, würde er wohl erst einmal warten.

__________________________________
Trägt derzeit:

Sinh

- 34

- Nephilim/Drachengestalt

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.02.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Haruna am Do 2 Jun 2016 - 21:45

Er hatte also auch etwas gesucht. Haruna stutzte kurz bei dieser Aussage. Hatte? Sie hätte gern gewusst was er gesucht hat. Sie wollte aber eigentlich nicht so sehr in seinem privatleben herumstochern. Noch nicht jedenfalls. Wenn sie könnte, hätte sie gefühlt tausend Fragen auf Lager, die sie ihm dann aber auch am liebsten alles gleichzeitig gestellt hätte. Aber die hätte Sinh garnicht alle auf einmal beantworten können, geschweige denn konnte Haruna ja nicht alle Fragen zeitgleich fragen. Sie wollte ihre Fragen runterschlucken, doch es war schon zu spät.  "Hattest? Hast du es etwa schon gefunden?" Sie wollte interessiert klingen, doch kam es eher lächerlich rüber, als hätte er irgendwas verloren und es eben irgendwann wiedergefunden. Vielleicht einen Schlüssel oder so. Nichts wirklich Lebensveränderndes.
Sinh verstand Harus Pause? Eigentlich war es ja keine, aber so konnte es man ja leider schon bezeichnen. Haru würde am liebsten übersprudeln mit diesem Thema, aber das ging leider nicht. Sinh war aber wirklich ein komischer Typ. Er brachte Haruna in kurzer Zeit dazu, dass sie am liebsten 24 Stunden am Tag reden wollte. Sie hätte ihm am liebsten ihr ganzes Leben erzählt. Sonst war sie eher still, wenn es um solche Themen ging. Sinh hatte etwas an sich. Etwas..was Haruna nicht genau in Worte fassen konnte. Und ob das positiv war doer nicht konnte sie auch nicht bestimmen. Sie biss sich leicht auf die Lippen. "Naja...Wir werden sehen ob das jemals was wird." Sie streckte ihre Arme nach hinten und berührte dabei ihre Hände.
Nachdem sich Sinh am Fluss umgeschaut hatte, sagte er, dass sie noch ein wenig weitergehen würden um einen ruhigeren Ort zu finden. Als würde Noise das schon wissen, schnüffelte sie und ging weiter. Haruna hingegen schaute Noise ersteinmal noch nach und warf einen kurzen Blick auf die Rehe. "Würde Noise die da essen?" Sie zeigte fragend auf die Rehe. Danach grinste sie und fing an Noise zu folgen. Immerhin musste sie nicht auf Sinh warten, da er einen schnelleren Schritt an den Tag legte als sie. Er würde sie also sowieso in Null Komma Nix wieder eingeholt haben. Haruna fing an vor sich hinzusummen und streckte dabei ihre Arme seitlich von sich weg. Es war ein schöner Tag und bald würden sie eine Rast machen. Der Gedanke an einen Ort zum ausruhen erfreute sie, da sie schon eine Weile unterwegs war und einfach vergessen hatte hatte eine Pause einzulegen. Pausen zu machen vergaß sie oft, da sie meist keinen Stress hatte und sich Zeit lassen konnte. So fiel ihr dann kaum auf wieviel und wie lange sie eigentlich dann schon unterwegs war.

__________________________________

Haruna

- 20

- Elfe

Anzahl der Beiträge : 219
Alter : 21
Anmeldedatum : 30.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Sinh am Di 7 Jun 2016 - 13:00

Sein Ziel hatte Sinh schon erreicht. Er hätte eigentlich genauso gut wieder zurück in seine Heimat gehen können, doch hielt ihn etwas hier. Der Fluch der ihn packte war noch nicht aufgelöst und gefühlt in seinem Unterbewussten wusste er, dass er irgendwann diese ganze Misere aufdecken sollte. Doch konnte er sich nicht dazu überwinden. Eine andere Frage stellte sich in diesem Moment, nämlich in wie weit er auf die Frage von Haruna antworten würde. In wie weit würde er ihr erklären, dass es sein Ziel war sich an einer Wolfsfamilie zu rächen? Und dann auch noch die von Noise? "Ja, das habe ich. Es hat mich auch viel Mühe und Zeit gekostet, dieses Ziel zu finden." Die eigentliche Mühe war der Drache und die Mönche, die während der Jagd zu einem wichtigen Thema wurden für Sinh. Er entschied sich jedoch dazu, dass er darüber noch keine Wort verlieren wollte gegenüber Haruna. Das hatte sicherlich Zeit.
Auf die Äußerung von Sinh, dass er für Haruna hoffte das sie ihr Ziel irgendwann erreichte, war ihre Antwort nicht sehr hoffnungsvoll. Sie war sogar eher so zu hören, für Sinh, dass sie zeitweise nicht die Absicht oder gar die Hoffnung hatte ihr Ziel irgendwann zu erreichen. Für Sinh war dies jedoch nicht die Option, mit welcher sich Haruna auseinandersetzen sollte. Er war stets darauf bedacht, dass man sein Ziel erreichen sollte, solange es einen quält oder anders beeinflusst. "Ich hoffe doch." Äußerte er noch einmal gegenüber Haruna. Er wollte sie natürlich auch nicht damit bedrängen, da er immerhin auch keine Ahnung hatte, um was es eigentlich genauer ging. Er wusste nur das sie etwas finden musste, aber er wusste nicht einmal ob ihr Ziel ein negatives oder ein positives war. Hoffentlich würde er dies noch erfahren, denn für ihn war es wichtig etwas über das Mädchen zu erfahren. Er wusste aber nicht einmal wieso es ihm wichtig war. Das Mädchen wirkte einfach äußerst interessant.
Sinh schaute noch einmal zu den Rehen, welche ihr Wasser tranken und dann langsam weg gingen. Ob Noise diese essen würde? Als hätte Haruna die Gedanken von Sinh gelesen, stellte sie genau diese Frage, mit welcher sich Sinh kurz vorher auseinandergesetzt hatte. Zwar nicht komplett so, doch circa. Er nickte erst nur, bevor er seinen Blick auf Haruna richtete. "Ja, das würde sie, wenn wir jetzt nicht weiter gehen würden." Noise wollte wohl nicht von den beiden getrennt sein, auch wenn sie die beiden mit Leichtigkeit wieder finden würde. Sinh lief dann den beiden langsam hinter her, auch wenn er durch seine großen Schritte relativ schnell hinterher kam. Es war keine große Mühe dahinter, wieder fast gleich auf mit Haruna zu sein. Ein kurzer Blick in den Himmel verriet Sinh auch, dass der Tag schon relativ schnell vorangeschritten war. Die beiden hatten zwar noch genug Zeit, sich einen passenden Ort zum rasten auszusuchen, doch sollten sich die drei nicht mehr zu viel Zeit dabei lassen.
Während Noise weiter eine passende Stelle suchte, bemerkte Sinh schon, dass auf der anderen Seite des Flusses eine passende Abzweigung war. Leider auf der anderen Seite und da der Fluss auch relativ dick war, war es kein Spaziergang auf die andere Seite zu kommen. Sinh ging zumindest davon aus, dass auf der anderen Seite eine stille Wasserstelle war, an welcher die drei ungestört waren. Er blieb stehen und zeigte auf die andere Seite. "Ich denke wir müssen dort rüber."

__________________________________
Trägt derzeit:

Sinh

- 34

- Nephilim/Drachengestalt

Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 13.02.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Haruna am Mi 8 Jun 2016 - 16:21

Das was Sinh als Antwort gab, beinhaltete nicht viel Information. Haruna war etwas enttäuscht, da sie gern mehr erfahren hätte was denn genau los war und was er denn eigentlich für Mühen auf sich nehmen musste. Sie hielt sich jedoch fürs erste zurück noch weiter zu bohren, da es ja soiweso bisher nicht so aussah als würden sich ihre Wege in der nahe gelegenen Zeit trennen.
Dass Sinh meinte, dass er hoffte, dass Haruna ihr Ziel doch noch erreichen würde, fand sie irgendwie süß. "Wird schon, thihi" Sie lächelte ihn an. Sie wollte das Thema ersteinmal nicht weiter anschneiden, denn immerhin hatte auch Sinh ihr noch nicht wirklich etwas über sein Ziel erzählt. Daher würde sie eventuell mehr von sich Preis geben, wenn er auch mehr erzählen würde. Das fand Haruna als einen fairen Plan, den sie für sich so beschloss.
Haruna schaute Sinh mit einem ganz kurz entsetzt an. Als wirklich nur eine Sekunde oder so. Danach konnte man von dem angeblichen Entsetzen nichts mehr in ihrem Gesicht sehen. "Die aaarmen Rehe!" Sie schaute nocheinmal kurz zu den Tieren rüber, die weiterhin ruhig aus dem Fluss tranken. Die Tiere hatten wirklich die Ruhe weg.
Es verging kaum Zeit bis Sinh Haruna wieder eingeholt hatte. Sie schaute sie auf dem Weg immer wieder um und man sah ihr ihre Freude an. Alles war schön Grün und es waren keine hässlichen Feinde in Sicht. Das würde immerhin die schöne Aussicht stören. Dann blieb Sinh stehen. Haruna hatte das erst nicht bemerkt, weil sie in Gedanken versunken war, blieb dann aber aprupt stehen und schwankte für einen Moment. Der plötzliche Stopp war etwas zu spontan gewesen. Sie drehte sich zu Sinh um, der auf das andere Flussufer zeigte. Sie schaute Sinh etwas verwirrt an. "Dort rüber? Wie denn? Und wieso?" Sie wusste nicht so recht was sie davon halten sollte, da der Fluss doch recht breit war. Naja, für sie war es kein Problem, da sie fliegen konnte, aber für Sinh und Noise war es schon schwieriger. Würden sie Vielleicht schwimmen? Aber das würde sie nur Noise zutrauen, da Sinh doch eine scheinbar schwere Rüstung trug. Sie schaute sich den Fluss an. Die Strömung war zwar nicht allzu stark, aber so einfach auf die andere Seite schwimmen konnte man wohl nicht. Haruna wartete gespannt auf Sinh's Lösung für dieses Problem.

__________________________________

Haruna

- 20

- Elfe

Anzahl der Beiträge : 219
Alter : 21
Anmeldedatum : 30.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Futterjagd

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 13:06


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten