Eve

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eve

Beitrag  Gast am So 22 Nov 2015 - 23:28

Über mich: Ich bin bereits zweimal hier vertreten, als Layana und Lyeta. Und ich bin nicht ausgelastet. Very Happy

_______________________________________________________________________________________________


Name: Evelyne, nennt sich jedoch selbst stets nur Eve. Bedeutet so viel wie „Leben“ oder „Leben schenkend“, auch „die Lebendige“. Ihr Codename ist E-1703.

Rasse: Sie ist ein Android, also eine künstliche Intelligenz.

Geschlecht: Eve ist als Frau konfiguriert.

Alter: Nimmt man den Tag ihrer ersten Inbetriebnahme als Geburt, ist sie gerade einmal 8 Monate alt. Ihr Körper ist jedoch einer jungen Frau von etwa 16 bis 18 Jahren nachempfunden.



Eve wirkt auf den ersten Blick wie ein normales Mädchen von nebenan. Sie hat mittellange, braune Haare, die leicht wellig sind und die sie oft zu einem Zopf zusammen gebunden trägt. Ihre Kleidung kann wechseln, doch bevorzugt sie kurze, unbehinderliche Sachen. Diese passen meist zueinander, sind also nicht wild zusammen gewürfelt.
Eves Augen sind normalerweise blau. Sollte der Android jedoch eine Bedrohung wahrnehmen, leuchten sie in einem grellen Rot. Scannt Eve gerade etwas oder sucht aktiv in ihrer Datenbank nach Informationen, so erstrahlen sie in einem leuchtenden Neongrün. Bei einem Scan kann es sogar sein, dass eine Art grüner Scanstrahl ausgesandt wird.
Eve muss sich regelmäßig aufladen, dazu kann sie entlang ihrer Wirbelsäule einige Steckplätze freilegen (die Haut zieht sich dann automatisch zurück). Im Necken befindet sich der Ladeanschluss, darunter befindet sich eine Reihe von anderen technischen Anschlüssen. Sind diese freigelegt, leuchten sie inklusive der Augen mechanisch blau. Da Eve diese Steckanschlüsse auch wieder unter ihrer Haut verbergen kann, ist es ihr möglich, sowohl Nacken als auch Rücken zu zeigen, ohne direkt aufzufallen.




Charakter:
Eve ist im Grunde wie ein herkömmlicher Roboter – emotionslos und analytisch. Jedoch hat ihr Erschaffer sie so konstruieren wollen, dass sie sehr wohl in der Lage ist, Emotionen zu empfinden. Trotz dass dies offenbar fehl schlug, entwickelt Eve mit der Zeit einen Charakter, Gefühle, Empfindungen usw. Dennoch ist sie bisher eher ruhig, zurückhaltend und „kalt“. Meist erkennt man, wann sie echte Gefühle zeigt und wann nicht. Hält sie nämlich ein bestimmtes Gefühl aufgrund von Recherchen für eine logische Konsequenz, spricht sie davon, dass „ihr System sagt, es sei...“, ähnliches gilt für moralische Fragen. Zur Zeit kann sie vorallem Trauer empfinden, ohne auf ihr System zurück zu greifen, was wohl auf ihre starke Emotionsempfindung nach ihrer geplanten Zerstörung zurückzuführen ist.
Eve ist außerdem sehr lernfähig und hilfsbereit.
Eine besondere Sache an Eve ist ihre Entschlossenheit, denn sie verfolgt zwei große Ziele, die ihr komplettes Handeln beeinflussen. Einerseits möchte sie wie ein Mensch sein, also ihre Gefühle entwickeln. Andererseits sucht sie einen Meister, dem sie dienen kann. Manchmal sind sich diese Ziele gegenseitig im Weg, was Eve „verzweifeln“ lässt. Dies ist bisher weniger eine Emotion an sich, als ein Systemzusammenbruch. Glücklicherweise kam das bisher selten vor. Als Kompromiss redet sie sich ein, von ihrem Meister Gefühle lernen zu wollen – doch wie soll sie denn ernsthaft ihr eigenes System austricksen?

Fähigkeiten/Waffen:
Eve ist als Android sehr robust konstruiert worden. Scharfe Klingen dringen nicht durch ihre besondere Haut, die auch Wasser effektiv abhalten kann (zumindest bis zu einem gewissen Maß – ein Vollbad sollte Eve nicht nehmen). Lädt Eve gerade auf, ist sie besonders verletzlich, da ihre Kontaktstellen Zugriff auf ihr Inneres darstellen. Zerstört man also ihr System, ist sie besiegt. Gegen Viren und Hackerangriffe ist Eve aber weitreichend geschützt.
Erkennt Eves System Gefahr, wechselt sie in einen Angriffs- und Verteidigungsmodus. Dabei hat sie absolut keine Kontrolle über sich selbst. In diesem Modus ist sie derart schnell, dass sie sogar Kugeln ausweichen kann, und ihre Stärke nimmt enorm zu.
Waffen besitzt Eve keine, sie kämpft allgemein nicht gern. Allerdings kann sie in viele Systeme eindringen, Viren verbreiten und auf sämtliche Online-Datenbanken zugreifen, wenn ihre interne Datenbank nicht genügt.
Inwieweit womöglich sogar Magie an Eves Herstellung und ihren Bauteilen beteiligt war bzw. ist, ist unklar. Auf jeden Fall würde es ihre Fähigkeit, ihre Haut von ihren technischen Anschlüssen zurückzuziehen erklären, ebenso wie die Fähigkeit, Emotionen zu empfinden.




Stärken:


  • Eve hat ein fast grenzenloses Wissen, was ihrem Zugriff auf sämtliche Datenbanken zu verdanken ist.
  • Sie ist sehr robust, nur schwer äußerlich zu verletzen und bedingt „wasserresistent“.
  • Eve lernt binnen Sekunden und vergisst nichts.
  • In ihrer Angriffs- und Verteidungsform ist sie besonders schnell und stark.


Schwächen:

  • Sie muss sich regelmäßig (etwa 1x die Woche) aufladen, sonst wird sie betriebsunfähig.
  • Eve hat (bisher) kaum Gefühle, keine echte Moralvorstellung oder andere Anzeichen von Menschlichkeit.
  • Beim Aufladen kann man leicht auf Eves inneres System zugreifen, um dieses lahm zu legen. Zwar könnte sie sich wehren, jedoch wird ihr System in eine Art Energiesparmodus versetzt, wodurch sie vieles nicht mehr mitbekommt.
  • Zu viel Wasser würde Eve ebenfalls außer Gefecht setzen, etwa bei einem Bad (oder auch schon einer Dusche) oder beim Schwimmen. Daher meidet sie diese Situationen.


Vorlieben:

  • Eve mag Videos von kleinen, süßen Kätzchen. Diese konnten bereits erste Emotionen in ihr auslösen.
  • Technik ist etwas, dass Eve „mögen“ könnte. Immerhin basiert sie darauf.
  • Sie findet Magie faszinierend, da sie das Gegenstück zu ihr selbst ist.


Abneigungen:

  • Simple technische Unannehmlichkeiten wie Systemabstürze, Viren und ähnliches.
  • Ihre Unfähigkeit, Emotionen zu fühlen.
  • Ihr Angriffs- und Verteidigungsmodus, der sie willenlos macht.


Beruf:
Eve geht keinem wirklichen Beruf nach, immerhin benötigt sie kein Geld. Allerdings verfolgt sie zwei Missionen: Gefühle entwickeln und einen Meister finden.

Wohnort:
Sie hat keinen, denn sie braucht keine Ruhe. Sie muss sich nur regelmäßig aufladen, wofür sie eine Steckdose oder eine andere Energiequelle braucht.



Vorgeschichte:
Eve wurde in einem kleinen Privatlabor geschaffen, von dem niemand wusste. Ihr Erschaffer ist ein Mann mittleren Alters, der Angestellter in einer namenhaften Firma Capital Citys ist, die sich mit dem Bau von Robotern beschäftigte. Sein Wissen und Können nutzend hatte er sich vorgenommen, einen Schritt weiter in Sachen Robotertechnik zu gehen und einen Androiden zu kreieren, der nicht nur technische Perfektion bot, sondern auch fähig war, Gefühle zu zeigen. Professor Melkovich, so sein Name, startete also im Verborgenen das Projekt „Evelyn“, und insgeheim erhoffte er sich wohl, damit eine etwas ungewöhnliche Lebensgefährtin zu erhalten. Nach vielen Fehlschlägen schien „Evelyn-1703“ endlich der große Durchbruch zu sein. Sie hatte ein sehr junges Aussehen, doch der Professor hätte sie auch als seine Tochter akzeptiert. Sie wirkte zunächst makellos, empfand echte Gefühle und war im Grunde alles, was Melkovich sich erhofft hatte: einwandfreie Technik, höchste Kapazitäten und sehr robust.
Was auch immer letztlich schief ging, Eve entwickelte sich schlecht. Ihre Gefühle beschränkten sich immer mehr auf Wut und Hass, was sie regelmäßig in ihren Angriffsmodus versetzte. Alles lief Gefahr, aufzufliegen, und Melkovich traf in seiner Verzweiflung eine Entscheidung: Evelyn-1703 musste zerstört werden. Also deaktivierte er seine Erfindung und warf sie wutentbrannt in einer dunklen Nacht in eine verlassene Gasse, die inzwischen als illegale Müllhalde diente. Doch in diesem Wahnanfall hatte der Prof einen schweren Fehler begangen. Eve aktivierte sich selbst, denn Melkovich hatte sie nicht richtig abgeschalten. Ihre eigene Energieversorgung war noch immer aktiv und so erwachte Eve einige Stunden später auf dem Müllhaufen. Trauer überkam sie und lange rannen ihr Tränen über das Gesicht, bis ihre Wasserreserven aufgebraucht waren. Ihr eigenes System stufte daraufhin Melkovich als besondere Bedrohung ein und verbannte jegliche Informationen zu ihm hinter eine virtuelle Mauer. Ohne Emotionen musste sie also nun klar kommen und gab sich daraufhin selbst zwei Aufgaben: Gefühle zu erlernen und einen Meister finden. Weshalb ist unklar, doch ihr System und der Hauch ihrer Selbst, der das sich noch voll ausbilden muss, sind überzeugt, dass dies der richtige Weg ist.


Familie:
Als Android hat Eve keine wirkliche Familie. Ihr Erschaffer, also so etwas wie ein „Vater“, hat sie regelrecht weggeworfen, weshalb Eve ihre Erinnerung an ihn hinter eine Schutzbarriere in ihrem System verbannt hat.


_______________________________________________________________________________________________

Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eve

Beitrag  Admin am Di 24 Nov 2015 - 17:53

Hey =)
Wie gut, dass du unausgelastet bist xP ein Chara mehr *freu* - schön, dass du dir deinen dritten Chara gemacht hast x33
Haben auch gar nix an deiner Anmeldung auszusetzen, ist super soweit ^^ Angenommen bist du also natürlich auch uuund kannst mit Eve gleich loslegen, wenn du magst x3
Weiterhin viel Spaß hier bei uns!

LG

__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Eve

Beitrag  Gast am Di 24 Nov 2015 - 18:56

Vielen Dank. <3

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eve

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:21


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten