Human Exitus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Human Exitus

Beitrag  Admin am Mo 26 Okt 2015 - 15:09



Story


»Mensch…
Was ist eigentlich ein Mensch?«


Der Mensch ist innerhalb der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten. Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen und dort zur Familie der Menschenaffen.


Im Jahre 2000 startete im Namen von Professor James Williams und seinem fünfköpfigen Team ein Projekt, welches das Wort Mensch vollkommen neu definieren sollte. Mithilfe der Genmanipulation will das Team der hochintelligenten Biologen und allgemeiner Wissenschaftler die Rasse der Menschheit revolutionieren und zur vollkommenen Perfektion herantreiben. Ein Volk, welches sich vor nichts mehr fürchten muss. Hochintelligent, den allgemeinen Schönheitsideal entsprechend und resistent gegen Viren und Bakterien. Erbkrankheiten, körperliche und geistige Behinderungen sollen gänzlich vom Erdreich ausradiert werden. Das Ziel ist es den allüberlegenen Übermenschen zu produzieren und seine Blutlinie zum Standard zu erheben umso in ein neues Zeitalter zu schreiten.

Mit stattlichen Fördergeldern zur Forschung, sowie Spenden von Begeisterten kann das Projekt; unter dem Namen Human Exitus bekannt; vollkommen finanziert werden. Um Anschläge und Medienrummel zu vermeiden; aber auch um die Experimente in vollem Potenzial auszureizen; wird noch im selben Jahr eine riesige Forschungszentrale auf einer einsamen Insel im Ozean errichtet. Die Gesellschaft ist zerrissen. Fasziniert von der Idee die perfekte Lebensform zu erschaffen, aber auch empört über die Geheimhaltung der Experimente und der allgemeinen Angst der Genmanipulation gegenüber.

Wie weit, darf man ins menschliche Leben eingreifen?

Übermensch ist ein Begriff aus dem philosophischen Denken. Als Übermensch wird ein „Idealmensch“ bezeichnet, der über das gewöhnliche Leben eines als normal und meist negativ bewerteten Menschen hinausgewachsen ist oder hinausstrebt.

Mittlerweile ist es das Jahr 2025 und nicht nur die Zahl der Forscher am Institut ist gestiegen, sondern auch die Anzahl der Bewohner der Insel Exodus 00. Obwohl mittlerweile schon ein viertel Jahrhundert daran gearbeitet wird, konnte noch kein Übermensch gezüchtet werden, doch die Definition eines Menschen hat sich auf Exodus 00 sehr wohl verändert. Ein Mensch ist man nur noch dann, wenn die Genmanipulation wesentliche Früchte getragen hat. Menschen sind frei von Erbkrankheiten, resistenter gegen Infektionen und lernfähiger. Fehlgeschlagene Experimente, also Menschen mit Behinderungen oder einem sonstigen, schwerwiegenden Defizit, werden wie Tiere behandelt und tragen nichts weiter als den Namen Subjekt, sowie einer Kennungsnummer. Auf dieser Insel gibt es keinen Platz mehr für das Mittelmaß…

Doch nicht nur Menschen, welche auf der Insel geboren wurde, sind Teil der Forschungseinrichtungen. Immer wieder kommen Leute von Außerhalb auf die Insel um sich dem Leben zu stellen und ein Teil der Elite zu werden. Bei manchen geschieht dies sicher noch freiwillig, doch viele der Bewohner des Exodus 00 wurden mit Gewalt zu ihrer Entscheidung gedrängt… Die Forschung verlangt schließlich Lebensformen aus unterschiedlichen Umfeldern und dabei scheint das Team keine Skrupel mehr zu kennen. Schließlich dient alles nur einem höheren Zweck.

Wird es noch lange dauern, bis der Übermensch geschaffen ist und die gesammelten Fehlschläge ausgelöscht werden um Platz für die neue, perfekte Generation zu machen?

Facts



  • Frei erfundene Geschichte
  • Roman-Schreibstil
  • Anime & Manga-Stil
  • Rating: 16+


Important


Linkage






Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten