Kaito Akio

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kaito Akio

Beitrag  Gast am Do 4 Jun 2015 - 14:00





Nachname: Akio
Vorname: Kaito
Spitzname: Er hasst Spitznamen
Alter: Äußerlich 25 doch sein wahres Alter ist icht bekannt
Rasse: Dämon/Schattenwandler
Geschlecht: männlich
Stand: Single



Menschliche - Gestalt:


Körpergröße: 1,80
Gewicht: 65

Kaito ist ein großer, schlanker und athletischer Mann. Die Muskeln an seinem körper sind  leicht gezeichnet und wirken nicht zu übertrieben.
Seine Haare sind eigentlich schwarz, doch bei direkten Sonennlicht kann man eine dunkle blau Färbung erkennen. Stets trägt er diese Zusammengebunden damit sie im Kampf nicht stören. Sein Pony umrahmt die grauen Augen welche schon fast schwarz wirken.
Seine Haut überzieht eine leichte bräune trotz das er die Sonne meidet und ist von einzelnen Narben gezeichnet, doch jede einzelne trägt er mich Stolz, eine Art Trophäe und Erinnerung an jeden Sieg.
Man wird ihn meist schlicht gekleidet in Hose und Hemd finden, oft trägt er darüber noch einen Mantel und wie man es sich sicher denken kann wird man an ihm nie helle Farben finden können bis auf weiß eventuell mal.  
Dämonische-Gestalt


Sobald er in seiner Dämonischengestalt erscheint ist sein ganzer Körper ein Schatten. Alles dringt durch ihn hindurch da er nun keinen festen Körper mehr besitzt. Er wirkt unwirklich, verzerrt und doch Real. Eine innere kälte geht von ihm aus was jedem sofort Gänsehaut verleiht und in Panik versetzt. Viele fielen schon allein bei seinem Anblick in Ohnmacht. Eigentlich hat er keine wahre Gestalt als Schattendämon, er kann beliebig sein Aussehen formen und Gestalt geben, doch hatte er gefallen an diesem einen Aussehen gefunden.


Wohnort: unbestimmt

Vergangenheit:

Kaito wuchs alleine auf, denn seine Eltern starben früh im Kampf. Er lernte schnell zu Überleben und sich alleine zu versorgen, doch einen Dämonen gab es der ihn hin und wieder Unterstützte und das Kämpfen beibrachte, genauso wie er seine Fähigkeiten einsetzen musste. Sein Onkel war ein strenger Lehrer und so etwas wie Liebe hatte er nie von ihm erfahren. Er nahm nie Rücksicht doch härtet das Kaito nur immer mehr ab. Für ihn war es normal so gelehrt zu werden, er kannte es ja nicht anders. Seine dämonische Kraft wuchs mit den Jahren doch war man als Schattenwandler erst mit 200 jahren Erwachsen und bereit seine wahre Dämonischegestalt an zu nehmen. Für Ihn war dies ein Unglaubliches Gefühl, diese macht die durch seinen Körper floss und all die weiteren Möglichkeiten die ihm damit offen standen  versetzten ihn in einen Rausch. Nur noch Tagsüber fand man ihn in seiner menschlichen Form, da jeder Schattenwandler dort am geschwächsten war. Doch sobald die Sonne unterging gab er seiner sucht nach Macht nach. Was ihm zu seinem Job brachte. Er wurde zum Vollstrecker unter seines gleichen. Auch Schattenwandler unterlagen gewissen gesetzen und wer sich nicht daran hielt wurde vernichtet. Er machte schnell seinen Namen als Vollstrecker  und wie es bei vielen ist, stieg auch ihm der Ruhm zu Kopf. Trotz das die Dämonen sie auf der einen Seite verehrten und respektierten, war er doch stehst allein. Und auch wenn er es nie zugeben würde, war diese Einsamkeit das was ihn immer mehr in den Abgrund trieb. Und so kam der Tag an dem er jede Regel brach und wie ein Berserker über das Land fegte und jeden tötete der ihm über den Weg lief. Er löscht eine Menge Schattenwandler und auch andere Dämonen auf ehe er gestopt wurde. Eine Frau schaffte das was viele vor ihr nicht geschafft hatten und brachten seinen Dämonen unter Kontrolle in dem sie ihn Versiegelte in Kaito. Diesen Schmerz und diese Erniedriegung konnte er bis heute nicht vergessen, als er Liv in die Augen sah bevor er in Ohnmacht fiel und erst Tage später wieder zu sich kam. Bis heute redete er sich ein, das sie das nur schaffen konnte weil er geschwächt war und die Sonne aufging. Seit dem hatte er seine dämonische Gestalt nicht mehr angenommen, auch wenn er auf einiege seiner Kräfte noch zurückgreifen kann. Doch ist dies kein vergleich zu dem was er vorher konnte. Nur wenig Möglichkeiten stehen in seiner menschen gestalt zu verfügung und auch die Kraft, gerade bei Tag, schrenkt seine dämonischen Fähigkeiten stark ein. So bleibt ihn nur sein Katana als Waffe. Das stetige pulsieren seines Tattoos oder besser seines Siegels galt für ihn immer als Erinnerung an das grauen welches er angerichtet hatte aber auch an diese Frau die ihm seine größte Macht genommen hatte und auch wieder geben könnte.



Besondere Merkmale:
Auf seiner linken Brust bis über Schulter und
Oberarm zieht sich ein Tattoo. Es ist das Siegel
womit seine dämonische Hälfte unter Kontrolle
gehalten wird. Er ist stetig am puslieren und um so mehr
Kraft er verbraucht um so stärker pulsiert es.  










Charaktereigenschaften:
Er ist ein eher ruhiger und zurückhaltender Dämon. Man sieht ihn Kaum Lächeln und schon gar nicht Lachen. Viele würden ihn als mürrisch oder gar Arrogant bezeichnen. Doch besitzt er trotz allem loyalität seinen Freunden gegenüber und würde für diese Sterben, auch wenn er es nie zugeben würde. Höfflichkeiten besitzt er, kommern aber nur selten zum vorschein, denn er will sich keine Freunde machen. Stören diese doch nur im Kampf und schwächen einen, so seine Meinung
Mag:
- Kämpfe
- Sonnenuntergänge
- Nacht
- Kaffee
. Katana

Mag nicht:
- Engel
- Sonnenlicht
- Fehrnkampf
- wärme





Stärken:
- Nachtsicht
- schnell
- flink
- gute Reaktionsfähigkeiten
- schnell dinge analysiert

Schwächen:
- Licht
- Fehrnkampf
- Eingliederungs Probleme


Waffen:


Seine geliebte Waffe ist ein Katana welches er schon mit jungen Jahren geschenkt bekommen hatte. Er ist ein ausgezeichneter Schwertkämpfer und durch regelmäßiges Training versucht er dies auch immer zu perfektionieren. Gerade Tagsüber ist es eine perfekte Verteidigung für ihn. Mit seiner dämonischen Kraft beherrscht er ein paar Tricks die er aber nur bei Nacht benutzen kann. Eine Art schwarzer Schleier legt sich dann über das Katana und es scheint als würde es jedes Licht verschlucken.  
Fähigkeiten:

In seiner Menschlichengestalt ist er eher der Schwertkämpfer und gerade am Tag ist er geschwächt. Sonnenlicht oder andere sehr helle Lichtquellen machen ihn schwach oder Schaden ihn in seiner Dämonengestalt.  Doch ein paar Fähigkeiten besitzt er dennoch. Gerade seine Art sich von einen Ort zum nächsten zu bewegen ist besonders. Er verwandelt sich in einen Schatten, doch anders als seine Dämonengestalt kann er sich so nur schneller Bewegen. Da er mit zu den Machtvollen Dämonen zählt und sich gerne mal an den Schatten anderer Bedient kann er diese zu seinen eigenen machen. Entweder saugt er diese auf um dadurch etwas Kraft zu tanken, sollte er Tagsüber in einen Kampf verletzt worden sein oder er macht sich diesen gar zu eigen in dem er ihre Gestalt annimt. Da er aber nur in seiner dämonen Gestalt diese auch formen und Kämpfen lassen kann, nutz ihn dies nur als letzter Ausweg und flucht möglichkeit. Erst in seiner dämonischen Gestalt entfaltet sich seine wahre Stärke. Auch wenn sein Körper durchlässig ist kann er doch einzelne Teile oder gar den ganzen Körper eine Feste form geben, was ihn aber Kraft kostet und verwundbar macht. Einer seiner liebsten Fähigkeiten ist das erschaffen von seinen Schattenhunden. Aus seinem Schattenkörper bilden sich diese Hunde die den Gegener Angreifen. Doch verbraucht das alles viel Energie jeh mehr er erschaffen tut und auch er ist irgendwann einmal erschöpft. Doch kann er natürlich jede gewünschte Form formen die aber alle mit seinem Körper verbunden sind. Um so weiter diese also von ihm weg sind um so schwächer sind diese.
Schattenwandler:
Schattenwandler gibt es inzwischen nur noch vereinzelt dank Kaito und leben nun Verstreut auf der Welt. Wo sie Ursprünglich Lebten ist bis heute nicht bekannt und Aufzeichnungen existieren nicht mehr.  Sie entstanden durch eine Mischung aus Geist und einer anderen unbekannten Dämonenart. Ihre Macht ist bei Nacht am größten und sobald die Sonne untergeht kann man sie zumeist antreffen. Sie lieben alles dunkle und ziehen ihre Kraft daraus, wodurch sie gerade am Tage geschwächt sind. Keiner kann bei Tag seine dämonische Gestalt annehmen und so leben sie wie fast normale Menschen. Zumindest haben sie das Aussehen angenommen. Aber auch wenn sie Tagsüber geschwächt sind, können sie dennoch auf vereinzelt ihrer Kräfte zurückgreifen. Ihre Art sich fort zu bewegen besteht darin sich in einen Schatten zu verwandeln. Für andere wirkt es eher wie ein ein schwarzer durchsichtiger Nebel der eine leichte kühle Hinterlässt. In dieser Form können sie sich Tagsüber auch in anderen Schatten von Lebewesen verstecken oder sie gar aufsaugen um aus diesen Kraft zu tanken. Doch der bestohlene merkt kaum etwas davon, nur ein kurzes unwohlsein und das Gefühl das etwas fehlt.  Doch zumeist legt sich das nach einem Tag wieder. Nur die stärkeren Schattendämonen können sich des Schattens bedienen und ihn für seine zwecke benutzen. Ihn formen und wandeln um damit zu Kämpfen. Viele haben sich aber eine andere Arten des Kampfen angewöhnt um am Tag nich so verwundbar zu sein da jedes helle Licht ihnen an den Kräften zerrt.


Name: Janin - Aber ihr kennt mich schon! Mein erster Charakter ist Kotori.

Ich habe die Regeln gelesen und akzeptiert.


Zuletzt von Kaito am Sa 6 Jun 2015 - 2:42 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kaito Akio

Beitrag  Admin am Fr 5 Jun 2015 - 22:15

Heyo =)

Cool, dass du noch einen Chara angemeldet hast x3

Wir haben aber noch ein paar Fragen zu deiner Anmeldung^^ Bei manchen Sachen sind wir uns nicht ganz sicher, wie sie gemeint sind, bzw. ist das schwierig zeitlich nachzuvollziehen.

Erst mal würden wir gerne wissen, woher Kaito kommt, also wo das in der Vorgeschichte Beschriebene stattgefunden hat. Es klingt nämlich so, als hätte es da, wo Kaito herkommt, ziemlich viele Dämonen und Konflikte unter ihnen gegeben, aber in Aeda gab es keine größeren Auseinandersetzungen in den letzten 200 Jahren - und davor fanden diese eben unter Yurai und Sinter statt, von denen eher die wenigsten Dämonen waren.

Bei der Versiegelung, für die Liv verantwortlich ist, ist nicht ganz nachvollziehbar, inwieweit Kaito überhaupt von dem Siegel betroffen ist, wenn er zum Großteil noch auf seine Kräfte zurückgreifen kann (kann er sich dann nur nicht mehr in seine wahre Dämonengestalt verwandeln?).

Dann hast du unter dem Punkt "Fähigkeiten" geschrieben, dass Kaito sich der Schatten anderer bedienen und "diese zu seinen eigenen machen" kann. Bedeutet das, dass es dann seine Schatten werden? Oder kann er sie kontrollieren?

Das war's auch schon mit den Fragen =)
Ansonsten: Herzlich willkommen noch mal bei uns x3

Liebe Grüße :3

__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kaito Akio

Beitrag  Gast am Sa 6 Jun 2015 - 2:43

Erst mal würden wir gerne wissen, woher Kaito kommt....

> Wo sie Ursprünglich Lebten ist bis heute nicht bekannt und Aufzeichnungen existieren nicht mehr. <
Habe den Satz hinzugefügt hoffe das ist soweit in Ordnung. Wenn nicht muss ich mir was anderes Überlegen

Bei der Versiegelung..

> Bis heute redete er sich ein, das sie das nur schaffen konnte weil er geschwächt war und die Sonne aufging. Seit dem hatte er seine dämonische Gestalt nicht mehr angenommen, auch wenn er auf einiege seiner Kräfte noch zurückgreifen kann. Doch ist dies kein vergleich zu dem was er vorher konnte. Nur wenig Möglichkeiten stehen in seiner menschen gestalt zu verfügung und auch die Kraft, gerade bei Tag, schrenkt seine dämonischen Fähigkeiten stark ein. So bleibt ihn nur sein Katana als Waffe <
Dies wurde zur Vergangenheit hinzugefügt. Ansich hat er noch ein paar seiner Kräfte, aber nicht alle und eben nur begrenzt bis kaum möglich. Die wahre Kraft/Macht besitzt er eben nur in seiner dämonischen Gestalt die er aber nicht annehmen kann so lange das Siegel nicht gebrochen wird.

Bedeutet das, dass es dann seine Schatten werden? Oder kann er sie kontrollieren?

> Da er mit zu den Machtvollen Dämonen zählt und sich gerne mal an den Schatten anderer Bedient kann er diese zu seinen eigenen machen. Entweder saugt er diese auf um dadurch etwas Kraft zu tanken, sollte er Tagsüber in einen Kampf verletzt worden sein oder er macht sich diesen gar zu eigen in dem er ihre Gestalt annimt. Da er aber nur in seiner dämonen Gestalt diese auch formen und Kämpfen lassen kann, nutz ihn dies nur als letzter Ausweg und flucht Möglichkeit. <

Auch hier habe ich noch das begefügt um es etwas besser zu erklären.

- So hoffe damit alles klären zu können, wenn nicht, immer her mit den Fragen Very Happy


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kaito Akio

Beitrag  Admin am So 7 Jun 2015 - 13:30

Joo, jetzt ist alles geklärt^^
Du kannst dann auch gerne inplay starten x3


__________________________________
.
"... I am the almighty one."

Admin
Admin

- 23+26

- Mensch

- Überall und nirgends

Anzahl der Beiträge : 392
Anmeldedatum : 26.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://aeda-no-sekai.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Kaito Akio

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 17:17


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten