Anfragen

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Majutsu no tatakai ;; Anfrage

Beitrag  Gast am Fr 15 Apr 2016 - 22:13

Majutsu no Tatakai
Der Kampf der Magien
Wichtiges .; das ForumDieses Forum wurde am 18. Januar 2016 von Yukine gegründet. Es ist ein Fantasie-Rollenspiel-Forum das sich auf Animes basiert, jedoch keinem Anime ähnelt, da das RPG selbst erfunden worden ist. Das Forum ist ein frei erfundenes Forum, das auf keiner Vorlage aufbaut. Alle Annäherungen und/oder Ähnlichkeiten zu bestehenden Geschichten sind nicht beabsichtigt und wir distanzieren uns von jeglichen Vorwürfen, die Ideen seien nicht unsere eigenen. Das RPG spielt nach dem Prinzip der Ortstrennung.
Daten .; ShortfactsGenre: Fantasy-Magic
FSK: 13+
Gründer: Yukine
2. Master: Calypto
Gründung 18.01.2016
Rollenspiel: Anime-Rollenspiel
Storyline .; unsere GeschichteEs ist ein ewiger Tanz. Eine Symphonie des Lebens, welche niemals enden wird. Die Melodie von Gut und Böse begann schon früh. In einer Zeit, in der es nicht einmal Leben gab, dass diesen Krieg führte, war es Gott, der mit allem anfing. Als er diese Welt betrat, nahm er das Licht mit sich und erschuf einen Krieg der niemals enden würde. Chaos entstand auf der Erde und nahm niemals sein Ende.
Das Licht, das friedlich neben der Dunkelheit existiert hatte, wurde gewaltsam in die Finsternis gerissen. Weitere Mächte entstanden. Wächter von Feuer und Wasser, Erde und Luft wurden gerufen und als Magier bezeichnet. Alle hatten ihren Verbündeten und Gegner. Doch sie lernten zusammen zu leben, wie das Licht neben der Dunkelheit gelebt hatte. Die Erde kam wieder zu Ruhe. Ohne zu bemerkten, dass zwei Mächte sich nicht verstanden hatte und ihren Krieg nicht aufgaben.

Die Macht des Guten und die Macht des Bösen kämpften noch immer um die Macht über die Wesen der Welt zu haben, auf der sie sich befanden. Ihr Kampf war so gewaltig, dass es dafür sorgte, dass die Magier, die ihren Frieden gefunden hatten, wieder begannen sich zu bekämpfen.

Die bösen Magier verglichen sich mit der Dunkelheit. Versuchten immer wieder die Guten zu vernichten. Doch auch die guten Magier blieben nicht unschuldig. In ihrem Glauben, dass richtige zu tun, bekämpften sie die bösen und töteten sie - so auch die Bösen. Ihr Kampf sollte niemals enden und keine Seite sollte jemals Recht haben. So brachten sie viel Leid auf die Erde und zerstörten die Welt immer wieder aufs Neue. Licht und Dunkelheit hofften, dass auch sie bald wieder zu Besinnung kamen, wie alle anderen. Doch nachdem das Böse anfing, sich Macht von der Dunkelheit zu holen, mischten auch sie beide sich ein. Licht und Dunkelheit halfen dem besagten Gutem das entstandene Ake zu verschließen. Im Lacrima verschlossen, bewahrte das Licht es bei den Guten auf und schenkte ihnen Kraft. Die Dunkelheit wurde zum Aufpasser des Bösen und half sie das Ake nicht finden zu lassen.
Dies war jedoch vor etlichen Jahren geschehen.

Heute lebten Licht und Dunkelheit wieder in einem Streit zwischen einander. Das Gute und das Böse hatten es geschafft, die Ursprünge mit ihrem Hass aufeinander anzustecken. Die Magier direkt unter ihnen. Noch immer bewahrte das Gute, die Reiko das Ake auf und verhinderten, dass die Tokoyami an diese Macht gelangen um die Welt wieder der Dunkelheit zu schenken, die als erstes auf diesem Planeten gewesen war. Doch wie lange konnten die Reiko noch verhindern, dass die Tokoyami endlich ihr Ziel erreichten? Aus diesem Grund versuchte man alles den Krieg ruhig zu halten. Die Wächter versuchten den Frieden wieder auf Erden zu holen, der einst einmal geherrscht hatte. Um beide Seiten also ruhig zu halten hatte man die Spiele begonnen. Zwei Schulen sollten immer wieder gegen einander antreten und das Licht und die Dunkelheit besänftigen, so dass der Krieg der herrschte, die Erde nicht zerstörte.
Quicklins .; unsere Welt
Regelwerk
Rollenspiel-Infos
Foren-Infos
Partnerbereich

Banner .; der Eintritt
Code:
[URL=http://majutsu.forumieren.com/][IMG]http://fs5.directupload.net/images/160410/ove58v3q.jpg[/IMG][/URL]


魔術師の戦い
© Crazy.Jo 2016


Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfragen

Beitrag  Gast am Mo 18 Apr 2016 - 1:31

Faodail - Dies ist die Welt, in der zahlreiche magische und nicht-magische Wesen ihr Zuhause haben. Lange Zeit bewohnten die Menschen das Königreich Demesne, welches reich an Ressourcen und Schätzen war. Im orkschen Volk hingegen herrschte eine Misere, denn es mangelte an Arznei. Also begaben sich die orkschen Stammesführer nach Demesne und baten inständig um medizinische Verpflegung, zum Mindesten für die erkrankten Orkkinder. Die Menschen, abgestoßen von dem gräulichen Anblick der Orks, richteten ihre Waffen auf sie und vertrieben sie. Auch in Lythe, der Hochelfenstadt, wurde ihr Flehen mit gezogenen Schwertern erwidert. Daraufhin kehrten die Orks frustriert in ihre heimatlichen Gebirge zurück. Die Dunkelelfen hatten von den Vorkommnissen Wind bekommen und erkannten in dem angespannten Verhältnis ihre Chance, die Rassen gegeneinander aufzuhetzen. Heimlich entführten sie Menschen und platzierten ihre toten Körper auf den Routen zwischen den Gebirgen und Demesne. So kam es, dass die Menschen die Orks an den Morden verdächtigten und – ohne zu ahnen, wer die wahren Täter waren – Jagd auf sie machten. Dies zürnte die Orks, und sie erklärten den Menschen den Krieg ... Lies weiter, was danach geschah.






Eckdaten:
» Fantasy RPG
» frei erfundene Welt
» FSK 16
» Ortstrennung


Wichtige Links:
» Regelwerk
» Storyline
» Rassen
» Steckbriefe






Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Pokémon Germany

Beitrag  Gast am Mo 18 Apr 2016 - 2:35



Pokemon Germany
RPG Forum


## Storyline
Mensch, du hast es tatsächlich geschafft, hinter die Fassade zu sehen. Du kamst auf meine Ebene, um mich zu finden und du möchtest nun sicher Antworten haben, nicht wahr? Antworten auf Fragen, die du nicht einmal weißt. Ich kann sie dir geben, doch warum sollte ich das tun? Ihr Menschen seid Narren. Ihr wisst nicht, was ihr mit der Erde anstellst, die ihr bewohnt. Mit den Wesen, die eure Existenz mit euch teilen. Und sogar miteinander. Ihr seid abscheulich, doch nennt ihr uns Monster.
Ihr wart es, die Kriege gegen Euresgleichen führten, nur aus Gier, Habsucht und aus Liebe zur Gewalt. Ihr wart es, die die Tiere rücksichtslos gejagt haben, aus Vergnügen und als Trophäen. Habt sogar eure Futtertiere schlecht behandelt, bis sie nicht mehr waren und ihr euch schließlich an eure treuesten Begleitern vergriffen habt.
Dann erschienen wir Pokémon, um euch zu helfen. Was nur dachten sie sich dabei, euch helfen zu wollen? Ich war immer dagegen, habe euch stets beobachtet. Die ganzen Milliarden Jahre, vom Primaten bis zum heutigen Menschen, seid ihr nicht viel klüger geworden, haltet euch jedoch dafür.
Doch mein Widerspruch wurde missachtet und ihr lerntet nicht das Geringste aus der Vergangenheit. Wie dumm nur könnt ihr sein. Meinesgleichen wurden als Versuchsobjekte gefangen gehalten, mussten leiden, weil ihr alles verstehen wollt, doch versteht ihr eure eigenen Schwächen am wenigsten. Und als wäre dies nicht genug, so wurden sie schließlich versklavt und in euren dummen, nutzlosen Kriegen gegeneinander verwendet. So viele mussten unschuldig sterben und ihr tragt nicht einmal die eigene Verantwortung daran. Abscheulich.
Ich habe es nicht mehr ertragen und musste eingreifen. Die anderen waren dagegen, Cresselia schien Mitleid mit euch Primaten zu haben, doch sie kam nicht gegen meinen Hass an, der meine Macht verstärkte. All das, was ich sehen musste, all die Träume, die ich von den gequälten Pokémon aufgenommen habe, alles steigerte dieses unbändige Verlangen uns zu rächen.

Und nun lebt ihr euer schönes, kleines Leben in eurer friedlichen, kleinen Welt. Kein Krieg mehr seit mehr als zwei Jahrtausenden. Kämpfe aus Spaß in Arenen und um Ruf und Ehre zu erlangen. Darüber kann ich nur schmunzeln. Es ist süß, wie ihr alle denkt, ihr hättet euer Leben und eurer Schicksal in eigener Hand. Wie ihr das schöne Leben genießt, den Frieden und die Ruhe, die Harmonie untereinander. Sie alle sind gelogen. Oh, wenn ihr alle doch nur wüsstet, wie grausam ihr doch seid.
Aber du, Mensch, bist neugierig. Wie hast du von mir erfahren? Bist du eines der Lieblinge Cresselias, dem sie die Fähigkeiten gab mich und meine Untergebenen zu erkennen und gegen uns zu handeln? Oder bist du nur ein Glückspilz, der zufällig hierher kam? Wie es auch sei, allein, dass du es geschafft hast, zeigt, dass du anders bist, als die Dummköpfe von Menschen. Du sollst ein wenig meines Respekts erhalten, doch denke nicht, dass ich dich nun verschonen werde. Oh nein, keiner von euch ist eine Ausnahme.

Doch noch sollt ihr glauben, alles wäre in Ordnung. Mit meiner Hilfe, habt ihr euch gut in die Welt mit Pokémon angepasst. Nur noch sehr wenige behandeln uns schlecht, doch diese werden auch nicht sehr lange Freude daran haben, das ist ein Versprechen.
Es ist schön mitanzusehen, wie Pokémon nun Teil eures Lebens sind und nicht wie die Tiere damals nur gejagt und gegessen werden. Stattdessen gibt es sogar welche unter euch, die sich speziell nur um uns kümmern. Das ist rührend. Wirklich. Wäre das doch nur natürlich gewesen und nicht nur durch eine Illusion. Vielleicht hätte ich dann eine andere Meinung von der Menschheit. Vielleicht – ja, vielleicht – hätte ich niemals eingreifen müssen.
Aber ich mach dir auch nichts vor, kleiner Mensch, ich habe Spaß daran. Jede schlechte Tat macht mich stärker, jeder Albtraum nährt mich und oh, wie viele Albträume ich euch doch gebe. Ich ergötze mich an euren Fehlern, ist das nicht wundervoll? Zumindest für mich, ja. Zwar ärgert mich euer Egoismus und eure Dummheit, doch habe ich ihnen auch meinen aktuellen Zustand zu verdanken. Vermutlich bin ich deswegen so gnädig und lasse euch in eurem angenehmen Alltag.

Cressellia verärgert mich jedoch zusätzlich. Sie schafft es einen Teil meiner Kraft zu umgehen und etwas von ihrer Energie einfließen zu lassen. Sie möchte euch retten. Lachhaft! An meine Macht kommt sie nicht heran, auch wenn ich zugeben muss, dass ihre Forscher mir gefährlich werden können. Aber dies ist meine Welt, ich habe das Sagen, ich habe die Macht und ich bestimme, wann ich es beenden werde. Und sollten die anderen Legendären sich noch mehr einmischen, müsst ihr Kreaturen unnötig darunter leiden.
Wie nennt ihr das, wenn ich euch in Dunkelheit versauern lasse? Ah, richtig. Die Ewige Nacht. Ein schöner Name, er gefällt mir. Und er spricht die Wahrheit. Mit jeder Ewigen Nacht, die ich euch beschere, zeige ich den Legendären, wie nutzlos ihre Rettungsversuche sind.
Doch sollten sie nicht aufhören und solltet ihr Narren mir zu Nahe kommen, wird die Ewige Nacht ewig dauern. Wie blind wärt ihr nur ohne Mond und Sterne und ohne Elektrizität. Ihr wärt ohne Pokémon aufgeschmissen und die Ängste würden mich nur noch mächtiger machen. Oh, wie wunderbar diese Zeit doch wäre, aber ich bin nicht so grausam, wie ich wirken mag. Nein, ich tue nur, was euch zurecht geschieht.

Habe ich nun deine Fragen beantwortet, deine Sorgen geschürt? Dann verschwinde, dummer Mensch. Schlafe weiter, du wirst dich nicht mehr an mich erinnern können und deine künstliche, heile Welt weiterleben.

## Eckdaten

- gespielt wird in Deutschland mit allen Orten, wie wir es kennen
- Ortstrennung
- FSK 16
- keine Mindespostlänge
- spannende Events und Quests für jedermann
- attraktive Plotline
- unterhaltsame Off Topic Bereiche
- Chatbox

## Wichtige Links

Das Forum
Die Regeln
Das Spielsystem
Die Geschichte
Die Gesuche

Platz für Fragen






Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfragen

Beitrag  Gast am Mo 18 Apr 2016 - 20:27

Das Astral Spirit Team Dankt für die Lange Partnerschaft und würde sich Freuen , wenn diese auch mit dem Neuen Inhalt, Design und Team weiterhin bestehen bleiben würde.

Mfg Das Astral Team.





Astral Spirit

Woher der Ursprung der Astralen-Reiches kommt weiß bis jetzt niemand so genau. Den Sagen zufolge entstand die Astrale Stadt wie aus dem nichts, in der Mitte des Landes und mit ihr entstanden nach und nach die anderen Völker.
Doch erst im Diamantenen Jahrtausend beschlossen zwei der Völker sich sesshaft zu machen. Die Engel welche das Licht bevorzugen beschlossen sich in den Goldenen Bergen nieder zu lassen und errichteten dort eine riesige Himmlische Stadt, die sie den Namen Himmelsspitze gaben.
Das die Dämonen die genau anders herum gepolt waren als die Engel sich das nicht entgehen ließen war klar. Sie waren nicht wirklich verfeindet doch war immer eine Gewisse Eifersucht zwischen den Völkern da, weshalb sie sich oft bekämpften.
Doch anders wie die Engel erschufen die Dämonen ein Portal durch das sie ins inneres das Schattengebirges kamen.
Das damals andere Wesen jemals die Städte betreten würden war zu dieser Zeit noch sehr unwahrscheinlich und unglaubwürdig.

Ende des Diamantenen Jahrtausend beschlossen sich auch die Magier eine Stadt zu errichten. Doch fanden sie keinen grünen Zweig. Sie stritten sich wohin die Türme platziert werden sollten.
Die damaligen ältesten beschlossen danach gemeinsam, die Magier zu Teilen in zwei Gruppen und die jeweiligen sollten dort hin gehen wo es ihnen gefiel. So hatten die Magier schnell entschieden wer eher Helfen wollte und wer eher zur Dunklen Seite wollte.
Die "guten" Magier suchten sich am Goldenen Gebirge ihre Heimat und fühlten sich somit wohl. Denn sie waren auch in der Nähe der reinen Wesen. Die "bösen" der Magier versammelten sich beim Schattengebirge und errichteten dort ihre Türme. Doch das beide Städte aus Marmor gefertigt wurden, hatten die Magier gleich. Daran erkannte man das sie doch noch irgendwie zusammen gehörten.
Doch blieb auch dieses nicht immer friedlich. Denn die Magier fingen immer wieder an sich gegenseitig in die Quere zu kommen. Sie wollten schon immer wissen wer von den Städten die Stärkere sei. Doch die Kriege wurden derzeit von den Ältesten eingebremst und die Hoffnung des Friedens schien zu wachsen. Die frage ist nur wie lange??

Das Diamantene Jahrtausend neigte sich dem Ende zu und das Goldene Jahrtausend trat heran. Sehr viel passierte in dieser Zeit nicht mehr. Die Städte versuchten immer wieder miteinander aus zu kommen doch Kriege waren unvermeidlich.
Die Vampire Wertiere und auch die Menschen fanden Gefallen an den Städten wie sie so waren. Deshalb beschlossen sie sich auch langsam an zu siedeln. Wärend die Vampire und Wertiere anfingen sich ihre Städte an den erwählten Orten zu errichten, siedelten die Menschen überall wo es ihnen passte.
Es entstanden viele kleine ungeschützte Siedlungen die immer wieder niederbrannten oder vernichtet wurden.
Nur wenige der Siedlungen blieben bestehen.

Doch auch das Goldene Jahrtausend neigte sich dem Ende und das Silberne Jahrtausend begann. Die Vampire wie auch die Werwölfe hatten sich Städte errichtet. Während die Vampire eine Prunkvolle Stadt hatten lebten die Wertiere in einer Stadt die eher noch Naturbelassener war aus Holz und allem.
Die Menschen hatten sich auch eher auf einen Haufen zusammen gesetzt und bauten zusammen eine Stadt. Da dieses Volk allerdings nicht so alt wurden und keine Magischen Fähigkeiten besaßen, dauerte es eben länger sie zu errichten.
Auch die Dryaden, die bis jetzt noch frei im Wald lebten anders wie die anderen Völker beschlossen sich eine Stadt zu errichten. Doch verließen sie ihren Wald nicht und bauten Baumhäuser. So entstand eine riesige Stadt hoch oben in den Bäumen.
Ende dieses Jahrtausends schafften die Menschen ihre Stadt zu einer der Größten und dicht besiedelsten zu schaffen. Auch andere Wesen fanden gefallen an dem Getummle der Stadt und zogen nach Ironbury. So wurde sie noch im Silbernen Jahrtausend die Hauptstadt.
Auch lockerte sich dadurch das Verhältnis der anderen Völker zueinander und sogar die stolzen Engel liesen eine Brücke errichten damit andere Wesen ihre Stadt betreten konnten. Doch nicht jeder darf diese brücke betreten dafür sorgen schon die Wachen am Ende der Brücke. Doch es war ein Anfang.

Mittlerweile schreiben wir das Smaragdte Jahrtausend. Da grün für Hoffnung stand wählten die Astralen Wesen den Namen. Vor hundert Jahren siedelten sich auch das Meeresvolk in einer Stadt auf das Festland. Was man nie für möglich gehalten hätte war eingetroffen.
Die Wesen lebten miteinander in Harmonie. Doch ob das so bleiben wird wird die Zeit entscheiden.
Entscheide zu zu welcher Rasse und Stadt du gehören möchtest, und Tauche ein in die Welt von Astral Spirit.

Eckdaten
Kurzfassung....

Spielt in einer Mittelalterlichen Fantasywelt
Anime, Fantasy
Es wird nach Ortstrennung gespielt
FSK 18

Wichtige Links
Damit ihr alles schneller findet


Temous edax rerum



Bearbeitet

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Engelskuss

Beitrag  Gast am Fr 20 Mai 2016 - 19:40


   




2016, New York hat endlich die große Schlacht gegen Zhou Lijuan überstanden und erholt sich langsam von den blutigen Kämpfen. Auch der Erzengel von China und ihre wiedergeborenen Kreaturen scheinen augenscheinlich endgültig vernichtet zu sein.
   Doch still verborgen kündigt sich leise ein neues Unheil an.

   In der "Zuflucht" erkranken plötzlich immer mehr junge Engel und besonders Engelkinder erleiden buchstäblich von einem Moment auf den nächsten ein seltsames Fieber, das ihnen alle Kraft zu rauben scheint. Steckt doch Lijuan dahinter? Ist sie doch noch nicht besiegt? Doch warum gerade die Jüngsten, die für alle Engel bisher heilig und unantastbar waren und die es zu schützen galt, selbst in Lijuans Augen.

   Die Zeit verrinnt und scheint den Heilern in der Zuflucht und selbst bald darauf auch in New York sprichwörtlich zwischen den Fingern hindurchzufließen, ohne dass sie ein Heilmittel gegen das Fieber finden können.
Selbst Raphaels heilende Kräfte scheinen nichts dagegen ausrichten zu können, bis...

   Der Frühling zog allmählich ins Land ein und die Engel schöpften in der wärmenden Sonne neue, wenn auch trügerische Kraft. Auf einem seiner Erkundungsflüge über New York findet "Glockenblümchen" Illium an einem eher trüben Morgen plötzlich ein junges Engelsmädchen mitten auf einer Lichtung im Central Park im dichter bewaldeten Gebiet am "See". Neugierig darauf wer sie ist und woher sie kommt, beobachtet er sie einige Zeit und wird Zeuge, wie dieses Mädchen ein beinahe schon lebloses junges Kätzchen heilt und zu neuem Leben erweckt. Doch das ist nicht das einzige, was Illium in solch unsägliches Erstaunen versetzt. Der Park selbst ist noch vom Winter geprägt, das Gras noch dürr und die Bäume zeigen nur zögerlich erste Knospen, bis auf... das direkte Umfeld des jungen Engelmädchens. In Reichweite ihrer feingliedrigen Hände erblühen dichte Bündel aus Krokussen, Narzissen, Gänseblümchen und Vergissmeinnicht und auch die Sträucher, die ihre Finger berühren, erwachen förmlich zu Leben und lassen ihre saftiggrünen Blätter sprießen.
Wer ist sie? Und woher nimmt sie solch eine Kraft? Vorsichtig nähert sich Illium und beobachtet sie noch eindringlicher. Da wird er plötzlich von ihr bemerkt.
Sanftes Lächeln und tiefblaue Augen, die ihn schlagartig an seinen Herrn und Freund, dem Erzengel von New York, Raphael, erinnern, blicken ihm entgegen. Ihre perlmuttweißen Flügel weisen an den Federspritzen der Schwungfedern dasselbe goldene Muster auf, wie die des mächtigen Erzengels von Nord Amerika. Doch wie konnte das sein? Sie konnte unmöglich Raphaels Tochter sein... oder doch? Und wenn, wer war ihre Mutter und wie war der Name des Mädchens?
Claire!
Würde sie keine Flügel tragen, würde man sie in menschlicher Hinsicht für knappe 18 Jahre halten, doch ihre Augen scheinen schon viel gesehen zu haben und dennoch konnte sie unmöglich schon das 100. Lebensjahr erreicht haben. Was also war mit ihr geschehen und wie kam sie so plötzlich nach New York?
Illium trat neugierig und voller Faszination näher zu ihr hinüber, streckte die Hand nach ihr aus und hob sofort abwehrend die Hände. Das junge Engelmädchen hatte das winzige Kätzchen fest an seine Brust gedrückt, war vor Illium zurückgewichen und hüllte sich mit einem leisen Aufschrei in wärmendes und schützendes Engelsfeuer.
"Nur keine Angst, vertrau mir, ich will dein Freund sein!", flüsterte Illium und versuchte erneut einen Schritt auf sie zu. Doch die Kleine schien ihn nicht zu verstehen und wich erneut vor ihm zurück. War es möglich, dass sie weder sprechen noch hören konnte? Solch körperliche Mängel waren bei Engeln eher unglaublich selten, vorallem dann, wenn sie selbst scheinbar solch ungewöhnliche Macht besaßen, dass sie sogar vor dem Erreichen des Erwachsenenalters das Engelsfeuer heraufbeschwören konnten. Doch Illium sah das bläulichweiße Feuer eindeutig auf der Haut und über die feinen Federn der Flügel des Engelmädchens vor sich tanzen und selbst dem winzigen zitternden Kätzchen in ihren Armen schien das Feuer nichts anhaben zu können.
Doch noch ehe sich Illium versah wandte sich das Mädchen von ihm ab und floh. Gerade in diesem Moment hörte er die mentale Stimme seines Herrn, der nach ihm rief. Ihm würde er alles erzählen müssen. Vielleicht wäre dieses Mädchen der Schlüssel zur Heilung gegen das Fieber... wenn sie sie je wiederfinden würden.

   "Das ist unmöglich... Illium, kein Kind hat jemals vor dem 100. Geburtstag solch eine Macht besessen. Bist du dir wirklich sicher, dass sie die Katze geheilt hatte?", fragte Raphael und wandte sich vom Fenster zu Illium um, als dieser nur wenige Zeit später bei ihm in seinem Büro im riesigen Erzengelturm mitten in New York stand und ihm von seiner Begegnung mit dem fremden Engelmädchen berichtet hatte.
Gedanken versunken sah der Erzengel von New York seinem langjährigem Freund nur kurz tief in die Augen und wandte schließlich seinen Blick wieder hinaus auf die Stadt. Seine geliebte Elena flog in diesem Augenblick blick am Fenster vorbei und landete auf dem geländerlosen Balkon, der zu ihren Gemächern im Turm führte.
Was würde sie wohl zu Illiums Geschichte sagen? Und was würde sie denken, wenn sie erfuhr, dass dieses seltsame, fremde Engelmädchen seine Augen hatte?
"Finde sie! Nimm Aodhan und Jason mit. Janvier und Ashwini sollen vom Boden aus nach dem Mädchen suchen. Dmitri, finde heraus, wer sie ist und woher so kommt! Und wenn ihr sie habt, bringt sie hierher in den Turm. Keir soll sie sich ansehen.", wandte sich Raphael wieder zu seinen Freunden um. Illium, der ruhig auf eine Antwort gewartet hatte,  nickte ihm nur zu und eilte aus dem Zimmer. Dmitrit, der schon vor Illium bei Raphael im Büro gewesen war und ebenfalls den Bericht gehört hatte, erhob sich von seinem Sitz und trat auf seinen ältesten Freund zu.
"Könnte sie... Sire... könnte dieses Mädchen wohlmöglich Eure Tochter sein? Elena ist nicht die erste, die Ihr je geliebt habt. Vielleicht hat eine der Damen... verzeiht, Sire, aber ist es möglich?"
"Daran habe ich auch sofort gedacht als Illium mir dieses Mädchen beschrieb. Doch mir will keine Frau einfallen. Ich weiß, dass vor einiger Zeit das Gerücht umging, dass Liliana vor ihrem Verschwinden ein Mädchen zur Welt gebracht haben soll, aber..." Seine Stimme brach bei der Erinnerung an diese kurze Affaire mit der jungen Engelsfrau und Kriegerin in der Zuflucht der Engel. Ihr Lachen war so hell wie der Sonnenschein und ihre Stärke und ihr Mut glich dem seiner Gemahlin, Elena. Doch dann war sie aus unerklärlichen Gründen plötzlich verschwunden und bis heute fehlte noch immer jede Spur von ihr.
"Findet dieses Mädchen und schafft sie hierher!", befahl Raphael noch einmal und verabschiedete Dmitri schließlich.
Ein Seufzen und Aufflammen von Erinnerungen.
Was war aus Liliana geworden? War dieses Mädchen im Central Park wirklich seine Tochter?
"Erzengel, was hast du?", meldete sich Elenas Stimme in seinem Kopf. Er vertraute ihr mit jeder Faser seines Herzens und mit jedem Funken seiner Seele, doch fürchtete er sich davor, was Elena denken mochte, wenn sie von dem Mädchen erfuhr.

   Sie mussten sie finden... ehe auch sie vom Fieber befallen werden könnte.

   
  • Story frei nach der Roman-Reihe "Gilde der Jäger" von Nalini Singh
  • alle Originalcharaktere (Namen) unterliegen dem © by Nalini Singh
  • FSK 18+
  • Fantasy-Genre
  • wir schreiben nach Ortstrennung, in der 3. Person, Vergangeneitsform und im Romanstil
  • keine Mindestpostlänge, max. jedoch 750 Wörter
  • spielbar sind "Erzengel", "Engel", "Legionäre", "Vampire" und "Menschen"
  • alle (bis Band 7 der Romane noch lebenden) Charaktere sind spielbar
  • feierfundene Charaktere sind gern gesehen
  • wir spielen im Jahr 2016, hauptsächlich in New York (andere Orte sind aber auch möglich)
  • Roman-Wissen ist nicht unbedingt nötig, da wir nach Band 7 frei weiterspielen und die Vorgeschichte nur am "Rande" im RPG mit einfließt. Bei Fragen bezüglich Vorgeschichte kann die Forengründerin weiterhelfen.
  • Raphael (Erzengel von New York)
  • Elena (Engel / Raphaels Gemahlin)
  • Dmitri (Vampir / Raphaels Stellvertreter und Anführer der "Sieben")
  • Illium (Engel / Das Herz der "Sieben")
  • Naasir (Vampir / einer der "Sieben")
  • Aodhan (Engel / einer der "Sieben")
  • Galen (Engel / einer der "Sieben" / Raphaels Waffenmeister)
  • Jason (Engel / einer der "Sieben" / Raphaels Meisterspion)
  • Venom (Vampir / der jüngste der "Sieben")
  • und weitere...
  • Gründerin - "Storyteller" (Cara)
  • 1. Co.Admin - Geraki
  • 2. Co.Admin - destelle6
  • 3. Co.Admin - Kath

  • Moderator - ???
  • Gegründet am 28.04.2016
  • dringend gesucht: Teammitglieder (Co.Admins und Moderatoren) und User
  • Fantasy-RPG-Forum mit FanBereich für FanArts und FanStorys
  • um regelmäßige Anwesenheit wird gebeten
  • familiäres Miteinander und freundschaftliches Beisammensein
  • FSK 18+ Forum
  • großes Haupt-RPG mit Bereich für kleine Nebenplays
  • Plauderlounge und Forenspiele zum "Abschalten"
  • Werbebereich für Foren, die keine Partnerschaften eingehen wollen

Wir freuen uns auf euch und senden euch liebe Grüße!
Das Team vom "Engelskuss"-RPG-Forum




Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Anfrage] Golden Generation - Once Upon a time (Post Harry Potter)

Beitrag  Gast am So 29 Mai 2016 - 20:56

Golden Generation ~ Once upon a time


Willkommen, Willkommen zu einem neuen Jahr in Hogwarts.
24 Jahre lang herrscht nun schon Frieden und Glück in der magischen Welt. Es gibt nichts zu meckern. Die Ruhe ist beruhigend. Keine Revolutionen, kein Voldemort, keine Todesser. Nichts. Sogar der Streit zwischen den vier Häusern ist beigelegt und sie leben nun friedlich mit- und nebeneinander.



Es gibt keinen Krieg, nichts worüber man demonstrieren könnte. Die Kinder der magischen Welt haben nichts wofür sie sich einsetzten könnten. Sie alle kennen die Geschichten ihrer Eltern, Großeltern und den Helden ihrer Zeit. Sie langweilen sich. Es gibt keine Abenteuer, keine Gefahr, nichts was dem gleich kommt, was ihre Vorfahren und Helden erlebt haben.
Deshalb erfinden sie eigenen Abenteuer. Dramatische Liebesbeziehungen und Affären, Partys, Drogen, Regelbrüche und eine Menge Wetten.
Sie mischen ihr Leben auf, auf eine Art und Weise, an die ihre Eltern niemals hätten denken können.
Und es wird immer schlimmer. Viele kümmern sich nicht mehr um ihre Noten, einige verfallen den Drogen bis ins Extreme, manche die dem Tod nahe sein wollen versuchen immer waghalsigere Aktionen. Manche versuchen sogar Selbstmord zu begehen.

"Merlin knows what is hiding in those weak and drunken hearts" - Daily Prophet




Verfangen in ihren eigenen Abenteuern bemerkt niemand was sich im Untergrund zusammenbraut. Die Neo-Todesser außerhalb Hogwarts vertrieben die Ruhe im magischen Großbritannien. Auch in Hogwarts versteckt sich, in Form von Schülern, eine dieser Gruppen. Anschläge dieser Gruppen versteckt das Zaubereiministerium von der Außenwelt um den Frieden und die Ruhe zu bewahren. Doch schnell legt sich ein Feuer. Und auch das Miteinander in Hogwarts wird durch diese Gruppe von Neo-Todesser geschwächt. Es scheint ein neuer Krieg auszubrechen. Doch die Kinder dieser Generation sind gar nicht bereit dafür. Niemand hat sie auf Krieg, wenn es auch das war, was sie sich wünschten, vorbereitet. Eins der Ziele der Neotodesser ist es die drei Heilligtümer des Todes zu finden. Da sich diese alle in Hogwarts befinden, die Einzelteile des Stabes im Graben, der Umhang in Händen des Pottersprössling und der Stein im Wald, wird es zur Aufgabe der Neo-Todesser Schüler diese zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

"Our parents saved the world, and we can’t even save ourselves…" - Rose Weasley



Aber das ist noch längst nicht alles, was sich ohne das Wissen der Schüler abspielt. Den die Feen und Drachenmenschen, aus Fairytale kommen nach Hogwarts, mit zwei großen Zielen, das erste Ziel ist der Schutz der jungen Feen, vor dem Gedankengut der Rebellen, die der Meinung sind, man sollte die Feen und Drachenrasse rein halten und nicht mit Erdblut verschmutzen. Das zweite große Problem, sind die Nachbarn der Drachen und Feen. Die Märchenfiguren. Denn sie wurden durch einen Fluch, aus ihrer Umgebung gerissen, und leben nun in England und Irland, gesegnet mit der Zauberkraft der Hexen und Zauberer. Sie wissen nichts mehr von ihrem Leben in der Märchenwelt, wer sie waren, wer ihre Familie ist, sie wissen nicht einmal mehr ihren Namen. Aber auch die Drachenwesen und Feen, die zu Besuch um Märchenland waren, wurden vom Fluch getroffen.

Doch je länger sie mit den Leuten aus ihrer alten Umgebung Zeit verbringen je mehr kommt die Erinnerung zurück. Doch wird sich jeder darüber klar, dass diese Erinnerungen wirklich Erinnerungen sind, oder nur ein Traum?
Die Feen und Drachen stehen  vor der großen Aufgabe, den Märchenwesen auf der Erde ausfindig zu machen und ihnen zu helfen sich zu erinnern.



Facts

{FSK14 • Harry Potter, Next Generation & Märchen Crossover + eigene Elemente • Anlehnung an der Serie "Once upon a time" •  spielt im Jahre 2022 • November 2015}




Wir würden uns über eine Annahme unserer Partnerschaftsanfrage freuen.
Liebste Grüße, Liam Longbottom, Thalia & Juna Chamberlain♥





Links

{ForumRulesStoryGood to knowBecome a partWantedPartnerschaften}

In Bearbeitung

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

[Anfrage]One Piece - Dawn of The New World

Beitrag  Gast am Di 31 Mai 2016 - 7:46

One Piece
"Alles muss einmal weiter gehen....."

         


         
Storyline
....


       "Ihr wollt meinen Schatz? Sucht ihn  doch! Irgendwo auf der Grand Line liegt der größte Schatz, den ihr euch vorstellen könnt!" Dies waren die letzte Worte, die der ehemalige Piratenkönig Gol D. Roger gesagt hatte, bevor er in Logue Town vor aller Welt von der Marine hingerichtet wurde. Damit löste er die erste Ära der neue Piraten aus. Viele Piratenbanden machten sich danach auf die Suche nach diesen One Piece. Wo mag es liegen? Was mag es sein? Keiner wusste es. Waren es wirklich viele Berge voller Gold, Diamanten und Kronjuwelen?

       Knapp 17 Jahre später machte sich auch ein junger Pirat Namens Monkey D. Ruffy auf den Weg um das One Piece zu finden. Ebenso wie viele andere berühmte Piratenbanden wie die Heartpiraten unter dem Kapitän Trafalgar Law, oder die Kid Piraten unter Eustass "Kaptain" Kid. Viele Wege sollten sich kreuzten und es wurden Allianzen gegründet und wieder gebrochen, jeder wollte nur seinen Vorteil sehen. Einige der Piraten kämpften für eine gerechte Sache, oder fuhren nur mordend und brandschatzend  über die Meere.

       Ebenso verfuhr auch die Marine, die ja eigentlich die Polizei der vier Blues sein sollten. Auch hier gab es gute Leute wie Verbrecher. Die hohen Posten wie Vize Admirale trugen das Wort "Gerechtigkeit" auf ihren Mänteln. Wie zum Hohn, wenn auch sie den Bürgern ihr Geld abnahmen um ein besseres Leben zu führen. Für viele Menschen war die Marine oft schlimmer als viele Piratenbanden.

       Einer der schlimmsten Ereignisse die die Marine zu verantworten hatte, war der Buster Call auf Ohara. Eine Insel wo nur Archäologen lebten, die aber hinter dem Geheimnis der verlorenen Jahre gekommen waren. Dieses Geheimnis ,was die Weltregierung hinter geschlossenen Türen halten wollte, lies diese halt über Leichen gehen und so wurde die Insel komplett ausgelöscht. Bis auf eine Person starben dort alle. Die Person, die dieses überlebte war Nico Robin.

       Das ihr gerade Kuzan dabei half zu entkommen, ist nur ihr und dem heutigen Ex Admiral bekannt. Wieso er dies tat? Weil er wissen wollte was aus ihr wird.

       Während der nächsten Zeit besiegte, der damals noch Unbekannte Monkey D. Ruffy mit seiner Mannschaft den Fischmenschen Arlong, der eine Insel und deren Menschen bedrohte. Kurz darauf schon den ersten Samurai der Meere, Sir Crocodile, der unter dem Namen Mr. Zero, die Baraque Firma führte und dabei war ,die Insel Alabastia durch einen Bürgerkrieg übernehmen wollte, um dort König zu werden.

       So langsam wurde es immer unruhiger auf den Blues. Dieser Neuling fiel eben auch den anderen Piratenbanden auf. Aber so richtig ernst nahm ihn da noch immer keiner. Erst als er um sein Mitglied Nico Robin vor der Weltregierung zu retten, die Justizinsel Enies Lobby auseinander nahm, sämtliche Mitglieder der angeblich unbesiegbaren CP9 ausschaltete, stieg das Kopfgeld enorm.

       Während des Zwischenfalls auf Enies Lobby, kam es noch zu einem Kampf auf einer anderen Insel, zwischen Puma D. Ace und Marshall D. Teach. Ace, der Bruder von Ruffy verlor den Kampf und Teach lieferte diesen der Marine aus. Da Ace ein hochrangiger Kommandant der Whitebeard Piraten war, würde Whitebeard als einer der vier Kaiser, alles versuchen diesen zu befreien. Teach wurde dadurch zu einen Samurai der Meere ernannt.

       Unterwegs zum Sabaordy Archipel, wurde noch ein weiterer Samurai der Meere, Gecko Maria, besiegt. Jetzt wurde doch die Weltregierung immer nervöser was Monkey D. Ruffy anging.

       Im Archipel kam es zum ersten richtigen gewaltigen Zusammentreffen zwischen der Marine und den Strohhut Piratenbande. Hier trafen sie auch auf Admiral Kizaru und einigen Pacifista Cyborgs. Hier bemerkte Ruffy das er trotz der Hilfe von Law und Kid, die per Zufall auch gerade dort waren, keine Chance auf einen Sieg haben würde und so gab er seiner Mannschaft einen unglaublichen Befehl. "Flieht!!!"

       Die Mannschaft wurde getrennt. Ruffy erfuhr aus einer Zeitung, das sein Bruder kurz vor der Hinrichtung auf dem Hauptstützpunkt Marine Fort stand. Er setzte alle Hebel in Bewegung und mit der Hilfe einiger Revolutionäre erreichte er die Insel. Dort kam es zu einem Krieg, den die Welt bis dahin noch nie erlebt hatte. Nämlich auch der Kaiser Whitebeard griff mit seiner ganzen Flotte an.

       Auf der Seite der Marine waren die drei Admiräle Kizaru, Kuzan und Sakasuki, die dank ihrer mächtigen Logiakräfte als die stärkste Macht galten. Dann noch einige der sieben Samurai wie Boa Hancock, Mihawk Falkenauge, Don Flamingo und Gecko Maria.

       Daneben eben Ruffy, der Kaiser Whitebeard und seine Flotte. Der Kampf wütete hin und her. Auf beiden Seiten gab es viele Opfer. Mit den Mut der Verzweiflung und seinen Freunden schaffte es Ruffy wirklich zu Ace durchzukommen. Bei dem Kampf wurden die beiden Brüder aber durch den Admiral "Roter Hund" Sakazuki und seiner Magmakraft schwer verletzt. Dank Law und seinem U Boot Death gelang ihnen aber die Flucht. Leider starb Whitebeard durch die Mannschaft von Blackbeard. Kurz vor seinen Tod bestätigte der Kaiser noch, das es das One Piece wirklich gab und läutete damit das neue Zeitalter ein. Die New Era.

       Erst mit den Eingreifen eines weiteren Kaisers, Shanks, wurde der Krieg beendet. Law, der auch Arzt war, behandelte die beiden Brüder. Als die Heilung Fortschritt, zogen sich alle für zwei Jahre zurück. Ruffy wusste das er noch mehr trainieren musste, genau wie Ace, der nach der Auflösung der Whitebeard Piratenflotte, die Spade Piraten gründete. Trafalgar D. Water Law wurde einer der neuen sieben Samurai. Teach trat freiwillig von seinen Posten als Samurai der Meere zurück und wurde der neue Kaiser.

       Bei der Marine tat sich auch was. Kuzan trat als Admiral zurück und tauchte unter. Seine Gründe waren, das er mit der brutalen Führungsweise von Sakazuki nicht klar kam. Dieser wurde nämlich neuer Großadmiral. Marine Fort war nach dem Krieg nicht mehr der Hauptstützpunkt. Der neue ist noch unbekannt.

       Und jetzt setzt eure Geschichte ein. Auf welcher Seite seit ihr? Kämpft ihr als Pirat und sucht wie viele andere nach dem One Piece? Oder übernimmt ihr als ein Vize Admiral einen hohen Posten und jagt Piraten oder denkt nur daran euren Status mit unsauberen Mitteln zu erhöhen? Egal für was ihr euch entscheidet, die Meere stehen euch offen und überall lauern Gefahren, Abenteuer, Liebe oder Macht. Greift danach, aber seit gewarnt.

           
Eckdaten
....


           » Gerne: Anime - Manga
           » an One Piece angelehnt
           » Unser Rating liegt bei 16 +
           » FSK 18 Bereich vorhanden
           » Mindestpostlänge von 300 Zeichen
           » Freundliches Team«

           
Wichtige Links
 
....


           → Forum
           → Forenregeln
           → Infos & Gesuche
           → Partner & Gästebuch


           
Button
....



           
                              



       
       
       
Code:
<a href="http://one-piece.freiforum.com/" target="_blank">
                    <img src="http://i86.servimg.com/u/f86/19/43/69/86/banner10.png" alt=""
                    </a>        

           
Code by Minztee; Lyrics by Kamelot, 'Revolution'


Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Naruto Chusei no Tatakai Anfrage

Beitrag  Gast am Sa 4 Jun 2016 - 13:55



» S.T.O.R.Y.


Nach dem 4. Shinobiweltkrieg herrschte viele Jahre Frieden. Die Reiche gingen ihren Geschäften nach und unterstützen sich gegenseitig. Verträge und Abkommen wurden geschlossen, um den Frieden zu garantieren. Lange Zeit schien dies der Standard zu sein.
Doch vor nicht allzu langer Zeit begann das Volk in Kaze no Kuni zu expandieren. Sie brauchten mehr Land. Der Daimyou stellte eine Armee auf und verpflichtete Sunagakure, an seiner Seite zu kämpfen. Die Shinobi fügten sich und so begannen sie, die umliegenden Länder einzunehmen. Dies ließ Konohagakure und damit Hi no Kuni aufmerksam werden, welche zunächst nicht wussten, was zu tun sei. Sie setzten sich mit ihren Räten und ihrem Daimyou zusammen und beschlossen, dass dem entgegen gewirkt werden musste. Gemeinsam mit Kaminari no Kuni stellten sie sich Kaze no Kuni in den Weg.
Ein erster Krieg entbrannte. Dieser fand hauptsächlich in den Gebieten der Nebenreiche statt, was diese ins Chaos stürzte. Tsuchi no Kuni griff nun ebenfalls ein und griff Kaze no Kuni an. Für das Reich des Windes sah es schlecht aus.
Doch Mizu no Kuni machte sich dieses Chaos zu nutzen. Schon lange strebten sie an, die Küstenregionen des Festlandes einzunehmen und das Reich über die Inseln hinaus zu erweitern. Sie machten ihre Streitmächte bereit und nahmen an dem Krieg teil.
Da Konoha nun einen zwei Frontenkrieg führte, war die Gefahr für Kaze no Kuni nicht mehr so groß. Ein kluger General und Shinobi schmiedete einen Plan, welcher in den nächsten Wochen dafür sorgte, dass Tsuchi no Kuni fiel und von Kaze no Kuni eingenommen wurde.
Für Mizu no Kuni sah es sehr schlecht aus, doch geheime Verhandlungen sorgten dafür, dass sich Kaminari no Kuni vom Reich des Feuers abwandte und sich Mizu no Kuni anschloss. Gemeinsam wollten sie Hi no Kuni einnehmen. Kaze no Kuni hat sich aus dem Krieg zurück gezogen.
Durch die Unterstützung des Jinchuuriki des Kyuubi schaffte Hi no Kuni es jedoch, Kaminari no Kuni zurück zu schlagen und einzunehmen. Durch den Verlust des Verbündeten, zog sich nun auch Mizu no Kuni aus dem Krieg zurück.

Dies liegt Jahre zurück. Heute lebt niemand mehr, der im Krieg gekämpft hat. Dennoch sind die Reiche noch dabei, sich von den Schäden zu erholen. Die Nebenreiche besitzen kaum noch militärische Stärke. Viele Clane haben sich im Krieg verstreut. Alle damaligen Kage fielen im Krieg und ihre Nachfolger strebten eine andere Politik an. Kaminari no Kuni gehört heute noch zu Hi no Kuni und Tsuchi no Kuni ist noch imme ein Teil von Kaze no Kuni.

Es herrscht ein brüchiger Frieden. Es gab nie wirkliche Verhandlungen. Die Reiche jedoch vertreten keine Freundschaften mehr. Jeder Zeit kann es zur Eskalation kommen und es findet im Geheimen ein Wettrüsten statt. Die ANBU versuchen die anderen Reiche zu sabotieren und Informationen zu sammeln, während die Dorfshinobi das eigene Reich stärken und schützen wollen.

Jedoch ist die Welt im Aufruhr. Der Hokage starb vor kurzem im hohen Alter und der Kazekage liegt wegen Krankheit im Sterben. Am meisten aber sorgt der Mord am Mizukagen für Bedrohung, denn niemand weiß, wer diesen Tod zu verantworten hat...

Quicklinks



Shortcuts


Rating FSK 16 mit seperaten FSK 18 Bereich
Aktiver und kompetenter Staff
Eigenes Attributssystem
Keine Originale oder Verwandten aus Naruto!
Viele Möglichkeiten für eure Charaktere
Wir spielen nach Szenentrennung
Das RPG spielt 100 Jahre nach dem Kampf gegen Kaguya
uvm. !!!




Code:
<link href="http://fonts.googleapis.com/css?family=Open+Sans+Condensed:300" rel="stylesheet" type="text/css"><style text="text/css">#steckbrief { width: 500px; background-color: #1f1f1e; border-right: 1px solid #b1b1b1; border-bottom: 1px solid #b1b1b1; border-left: 1px solid #b1b1b1; text-align: justify; font-size: 10px; font-family: Arial; color: #b1b1b1;} .titel { height: 25px; width: 500px; background-color: #b1b1b1; font-family: 'Open Sans Condensed'; font-size: 18px; color: #1f1f1f; text-transform: uppercase; letter-spacing: 2px; line-height: 1.4em; text-align: center;} .utitel { height: 6px; font-family: 'Open Sans'; font-size: 11px; color: #b1b1b1; text-transform: uppercase; text-align: center; padding-bottom: 8px;}</style>

<center><div id="steckbrief"><img src="https://abload.de/img/6f2737de7cfla79.png"><div class="titel">» S.T.O.R.Y.</div>

Nach dem 4. Shinobiweltkrieg herrschte viele Jahre Frieden. Die Reiche gingen ihren Geschäften nach und unterstützen sich gegenseitig. Verträge und Abkommen wurden geschlossen, um den Frieden zu garantieren. Lange Zeit schien dies der Standard zu sein.
Doch vor nicht allzu langer Zeit begann das Volk in Kaze no Kuni zu expandieren. Sie brauchten mehr Land. Der Daimyou stellte eine Armee auf und verpflichtete Sunagakure, an seiner Seite zu kämpfen. Die Shinobi fügten sich und so begannen sie, die umliegenden Länder einzunehmen. Dies ließ Konohagakure und damit Hi no Kuni aufmerksam werden, welche zunächst nicht wussten, was zu tun sei. Sie setzten sich mit ihren Räten und ihrem Daimyou zusammen und beschlossen, dass dem entgegen gewirkt werden musste. Gemeinsam mit Kaminari no Kuni stellten sie sich Kaze no Kuni in den Weg.
Ein erster Krieg entbrannte. Dieser fand hauptsächlich in den Gebieten der Nebenreiche statt, was diese ins Chaos stürzte. Tsuchi no Kuni griff nun ebenfalls ein und griff Kaze no Kuni an. Für das Reich des Windes sah es schlecht aus.
Doch Mizu no Kuni machte sich dieses Chaos zu nutzen. Schon lange strebten sie an, die Küstenregionen des Festlandes einzunehmen und das Reich über die Inseln hinaus zu erweitern. Sie machten ihre Streitmächte bereit und nahmen an dem Krieg teil.
Da Konoha nun einen zwei Frontenkrieg führte, war die Gefahr für Kaze no Kuni nicht mehr so groß. Ein kluger General und Shinobi schmiedete einen Plan, welcher in den nächsten Wochen dafür sorgte, dass Tsuchi no Kuni fiel und von Kaze no Kuni eingenommen wurde.
Für Mizu no Kuni sah es sehr schlecht aus, doch geheime Verhandlungen sorgten dafür, dass sich Kaminari no Kuni vom Reich des Feuers abwandte und sich Mizu no Kuni anschloss. Gemeinsam wollten sie Hi no Kuni einnehmen. Kaze no Kuni hat sich aus dem Krieg zurück gezogen.
Durch die Unterstützung des Jinchuuriki des Kyuubi schaffte Hi no Kuni es jedoch, Kaminari no Kuni zurück zu schlagen und einzunehmen. Durch den Verlust des Verbündeten, zog sich nun auch Mizu no Kuni aus dem Krieg zurück.

Dies liegt Jahre zurück. Heute lebt niemand mehr, der im Krieg gekämpft hat. Dennoch sind die Reiche noch dabei, sich von den Schäden zu erholen. Die Nebenreiche besitzen kaum noch militärische Stärke. Viele Clane haben sich im Krieg verstreut. Alle damaligen Kage fielen im Krieg und ihre Nachfolger strebten eine andere Politik an. Kaminari no Kuni gehört heute noch zu Hi no Kuni und Tsuchi no Kuni ist noch imme ein Teil von Kaze no Kuni.

Es herrscht ein brüchiger Frieden. Es gab nie wirkliche Verhandlungen. Die Reiche jedoch vertreten keine Freundschaften mehr. Jeder Zeit kann es zur Eskalation kommen und es findet im Geheimen ein Wettrüsten statt. Die ANBU versuchen die anderen Reiche zu sabotieren und Informationen zu sammeln, während die Dorfshinobi das eigene Reich stärken und schützen wollen.

Jedoch ist die Welt im Aufruhr. Der Hokage starb vor kurzem im hohen Alter und der Kazekage liegt wegen Krankheit im Sterben. Am meisten aber sorgt der Mord am Mizukagen für Bedrohung, denn niemand weiß, wer diesen Tod zu verantworten hat...

<div class="titel">Quicklinks</div>

[center][url=http://naruto-cnt.forumieren.com]Forum[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/h3-your-badass-staff]Team[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/t50-forenregeln]Regeln[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/t68-storyline]Story[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/f2-rpg-guides]Guides[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/f4-clans]Clans[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/t65-vorlagen-fur-deine-bewerbung#183]Vorlage[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/f10-support]Support[/url]
[url=http://naruto-cnt.forumieren.com/f24-partner]Partner[/url][/center]

<div class="titel">Shortcuts</div>

[center]Rating FSK 16 mit seperaten FSK 18 Bereich
Aktiver und kompetenter Staff
Eigenes Attributssystem
Keine Originale oder Verwandten aus Naruto!
Viele Möglichkeiten für eure Charaktere
Wir spielen nach Szenentrennung
Das RPG spielt 100 Jahre nach dem Kampf gegen Kaguya
uvm. !!![/center]


</div>

Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Owari no Seraph

Beitrag  Gast am Di 7 Jun 2016 - 13:41




“ Owari no Seraph”


Storyline
Ein Virus, der auf die Menschheit losgelassen wurde und er tausende Tote gefordert hat, richtete 2012 großes Chaos an. Menschen, welche über 13 Jahre alt waren, hatten keine Chance zu überleben. Ohne jede Vorwahrung fielen sie um und starben. Kinder mussten schnell Erwachsen werden und auf der Hut sein. Viele Kinder wurden, nachdem Vampire in die Städte kamen, verschleppt und mussten denen Vampiren ihr Blut geben. So kam es dazu, dass viele Kinder für die Vampire nur ein billiges Vieh wurden und keine andere Bedeutung hatten. Sie hatten eben keine Chance sich dagegen zu wehren. Viele konnten sich zwar auch vor den Vampiren verstecken, aber paar traf es dennoch. Eine dunkle Zeit trat ins Land und so war es auf der gesamten Welt gewesen.

Während die Kinder, welche bei den Vampiren, versklavt wurden, ging es denen die auf der Oberfläche sich befanden selbst nicht so gut. Oft mussten sie sich zur Wehr setzen und gegen eigenartige Monster kämpfen, die nach dem Virus aufgetaucht waren. Eine Armee, welche unter anderem von der Hiragi Familie gegründet wurde, bildete die Kinder mit der Zeit aus. Sie baute die Städte so gut es ging wieder auf und kämpften gegen die Vampire und andere Monster. Sie benutzten dafür verfluchte Waffen, die jeweils ein Dämon beheimatet. Woher die jedoch gekommen sind, weiß wohl nur die Hiragi Familie.

Ein Junge, welcher damals von den Vampiren mit seiner gesamten "Familie" verschleppt wurde, musste mit ansehen, wie alle durch einen adeligen Vampir starben. Er war der Einzige, der flüchten konnte und wollte sich daraufhin an den Vampiren rächen. Sein einziger Gedanke war es, seine Familie zu rächen. Doch er wusste nicht, dass einer gerettet wurde. Gut, er war kein Mensch mehr, weil er von der Vampirkönigin verwandelt wurde, aber irgendwann traf er auf diesen. Mikaela, der zum Vampir wurde, traf auf Yuichiro, der Junge der geflüchtet war, und wollte ihn vor den Menschen Beschützen. Dennoch musste er auch akzeptieren, dass Yuichiro eine neue Familie gefunden hatte. Nach dieser Schlacht waren sie wieder vereint, Mika und Yuu, doch das Glück blieb nicht von langer Dauer, denn schon das nächste Abenteuer steht vor der Tür und die beiden müssen sich wieder Tschüss sagen.



Wer sind wir

Hallo wir sind das Owari no Seraph Forum und seitdem 27. Mai 2016 existieren wir. Wir sind ein FSK 16 Forum mit einem separaten FSK 18 Bereich, welchen man nur mit Kontrolle betreten kann. Unsere Genre ist Anime - Fantasie - Actiondrama und spielt nach der 1. Staffel, jedoch mit eigener Fortsetzung.

Team

Krul Tepes (Gründerin)
Mikaela Hyakuya (Admina)
Yuichiro Hyakuya (Admina)

Quicklinks.

» Forum
» Regeln
» Vergebene Avatare
» Gesuchte Avatare
» Hintergrundwissen
» Support
» Unser Gastaccount
» Partnerbereich

Button






Code:
<center><table><tr>
<td><div style="width: 400px; height: 820px; background-color: #1a1a1a; text-align: justify; font-size: 12px; color: #999999;"><img src="http://fs5.directupload.net/images/160601/gevgikj4.png" style="width: 400px;">
<div style="font-family: 'Megrim', cursive; font-size: 35px; color: #C8BCA4; text-align: center;">“ Owari no Seraph”</div>

<div style="padding: 25px;"><span style="font-family: 'Patrick Hand SC', cursive; font-size: 24px; color: #C8BCA4;">Storyline</span>
<div style="width: 350px; height: 400px; overflow: auto;"><span style="font-size: 14px; color: #999999";>Ein Virus, der auf die Menschheit losgelassen wurde und er tausende Tote gefordert hat, richtete 2012 großes Chaos an. Menschen, welche über 13 Jahre alt waren, hatten keine Chance zu überleben. Ohne jede Vorwahrung fielen sie um und starben. Kinder mussten schnell Erwachsen werden und auf der Hut sein. Viele Kinder wurden, nachdem Vampire in die Städte kamen, verschleppt und mussten denen Vampiren ihr Blut geben. So kam es dazu, dass viele Kinder für die Vampire nur ein billiges Vieh wurden und keine andere Bedeutung hatten. Sie hatten eben keine Chance sich dagegen zu wehren. Viele konnten sich zwar auch vor den Vampiren verstecken, aber paar traf es dennoch. Eine dunkle Zeit trat ins Land und so war es auf der gesamten Welt gewesen.

Während die Kinder, welche bei den Vampiren, versklavt wurden, ging es denen die auf der Oberfläche sich befanden selbst nicht so gut. Oft mussten sie sich zur Wehr setzen und gegen eigenartige Monster kämpfen, die nach dem Virus aufgetaucht waren. Eine Armee, welche unter anderem von der Hiragi Familie gegründet wurde, bildete die Kinder mit der Zeit aus. Sie baute die Städte so gut es ging wieder auf und kämpften gegen die Vampire und andere Monster. Sie benutzten dafür verfluchte Waffen, die jeweils ein Dämon beheimatet. Woher die jedoch gekommen sind, weiß wohl nur die Hiragi Familie.

Ein Junge, welcher damals von den Vampiren mit seiner gesamten "Familie" verschleppt wurde, musste mit ansehen, wie alle durch einen adeligen Vampir starben. Er war der Einzige, der flüchten konnte und wollte sich daraufhin an den Vampiren rächen. Sein einziger Gedanke war es, seine Familie zu rächen. Doch er wusste nicht, dass einer gerettet wurde. Gut, er war kein Mensch mehr, weil er von der Vampirkönigin verwandelt wurde, aber irgendwann traf er auf diesen. Mikaela, der zum Vampir wurde, traf auf Yuichiro, der Junge der geflüchtet war, und wollte ihn vor den Menschen Beschützen. Dennoch musste er auch akzeptieren, dass Yuichiro eine neue Familie gefunden hatte. Nach dieser Schlacht waren sie wieder vereint, Mika und Yuu, doch das Glück blieb nicht von langer Dauer, denn schon das nächste Abenteuer steht vor der Tür und die beiden müssen sich wieder Tschüss sagen.</span></div>


</div></td>
<td><div style="width: 150px; height: 770px; position: relative; left: -5px; padding: 25px; background-color: #23314a; font-size: 10px; color: #3C3C3C; text-align: justify;"><div style="font-family: 'Megrim', cursive; font-size: 25px; color: #1F1F1F; text-align: center;">Wer sind wir</div>
<span style="font-size: 12px; color: #999999";>Hallo wir sind das <span style="color: #00ffff;"><b>Owari no Seraph Forum</b></span> und seitdem <span style="color: #00ffff;"><b>27. Mai 2016</b></span> existieren wir. Wir sind ein <span style="color: #00ffff;"><b>FSK 16</b></span> Forum mit einem separaten <span style="color: #00ffff;"><b>FSK 18</b></span> Bereich, welchen man nur mit Kontrolle betreten kann. Unsere Genre ist <span style="color: #00ffff;"><b>Anime - Fantasie - Actiondrama</b></span> und spielt nach der <span style="color: #00ffff;"><b>1. Staffel</b></span>, jedoch mit eigener Fortsetzung.</span>

<div style="font-family: 'Megrim', cursive; font-size: 25px; color: #1F1F1F; text-align: center;">Team</div>
<span style="color: #00ffff;"><b>Krul Tepes</b></span> <span style="color: #999999">(Gründerin)</span><br/><span style="color: #00ffff;"><b>Mikaela Hyakuya</b></span> <span style="color: #999999">(Admina)</span><br/><span style="color: #00ffff;"><b>Yuichiro Hyakuya</b></span> <span style="color: #999999">(Admina)</span>

<div style="font-family: 'Megrim', cursive; font-size: 25px; color: #1F1F1F; text-align: center;">Quicklinks.</div>
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/]Forum[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f2-regelwerke]Regeln[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f19-listen]Vergebene Avatare[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f20-wanted-unwanted]Gesuchte Avatare[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f4-hintergrundwissen]Hintergrundwissen[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f8-support]Support[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/t75-unser-gastaccount]Unser Gastaccount[/url]
» [url=http://owarinoseraph.forumieren.com/f68-partnerforen]Partnerbereich[/url]

<div style="font-family: 'Megrim', cursive; font-size: 25px; color: #1F1F1F; text-align: center;">Button</div>
<img src="http://fs5.directupload.net/images/160601/bwj26dr3.png"></td></tr></table></center>


<link href='http://fonts.googleapis.com/css?family=Megrim|Patrick+Hand+SC|Cinzel' rel='stylesheet' type='text/css'>

Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lacrima Akademie

Beitrag  Gast am Di 14 Jun 2016 - 16:56


Lacrima - Die Geschichte





Mystery | Fantasy | School Live | Romance


Die Erde, das Reich der Menschen, ist erfüllt von Leben, reich an Gefühlen. Lange Zeit sah sich der Mensch als einziges Lebewesen, das dazu berechtigt war, an der Spitze der Nahrungskette zu stehen. Er sah sich als das einzige Lebewesen, das zu Gefühlen und rationalem Denken fähig war.

Die Religion wurde vergessen und für unwichtig erklärt. Der Mensch wurde zu seinem eigenen Gott.
Was dieser Mensch aber nicht wusste, war, dass das Leben nicht seine Erlaubnis brauchte. Das Leben war nicht von ihm Abhängig.

Neben der Erde existierten bereits seit Urzeiten zwei weitere Welten. Eine unterhalb, die andere oberhalb der Erde, nur durch einen dünnen Schleier von Energie getrennt.

Diese Welten waren lange als „Himmel“ und „Hölle“, deren Bewohner als „Engel“ und „Dämonen“ bekannt. Allerdings war deren Zusammenhang mit der Religion der Menschen gleich Null. Sie waren, ebenso wie die Menschen, bloße Bewohner einer Welt, abgeschottet von den anderen. In jeweils einer dieser Welt existiert ein Königshaus, das Regeln und Gesetze absegnet und die politische Oberhand hat. Unter diesem Königshaus existieren große Adelsfamilien, die dem Königshaus dienen sollten.  
Die Erde, ein neutraler Boden, diente als Verhandlungsort von Friedenspakten.

So war es lange Zeit, bis eines Tages der König der Hölle während einer  dieser Verhandlungen auf der Erde auf mysteriöse Art verstarb. Die Dämonen beschuldigten die Engel, zogen sich zurück und schworen, das starke Band, das sie mit den Engeln teilten, zu zerreißen.

Doch das war bloß der Anfang der Tragödie.

Die Dämonen, die ihren König verloren hatten, brauchten einen neuen. Allerdings war es in der Hölle nicht üblich, das älteste Kind des Dämonenkönigs auf den Thron zu lassen, sondern den mächtigsten Dämon. Somit kam es, wie es kommen musste, und die Adelshäuser, als auch unabhängige Dämonenfamilien begannen sich untereinander zu bekämpfen.

Dies ist die heutige Situation in der Hölle. Zerstörung, Streben nach Macht und Ordnung und Tod.

Im Himmel hingegen merkt man nichts von dieser Tragödie, allerdings gibt es auch hier Adelshäuser, die der Meinung sind, man müsse den Dämonen helfen. Der König des Himmels verbietet dies nicht direkt, jedoch ist es verboten, vom Himmel aus zu agieren, weshalb viele Engel auf die Erde kommen, um die Dämonen von dort aus unterstützen zu können. Vorzugsweise treffen sie sich mit unabhängigen Dämonen, um genug Unterstützer zu sammeln, die eine politische Lösung bevorzugen.

Doch nicht nur die Engel entschlossen sich dazu, den Dämonen unter die Arme zu greifen. Auch Menschen, die von der Existenz von diesen Geschöpfen wissen, geben ihr Bestes, um eine Lösung zu finden.

Viele dieser Menschen befinden sich auf der Lacrima, eine private Akademie in Japan, die nach ihrer Stifterin benannt wurde. Obwohl das Christentum in Japan nicht besonders vertreten ist, ist diese Akademie aufgrund der hohen Erziehung und des Unterrichts der Kinder sehr begehrt und bekannt.

Lacrima ist aber auch ein heimlicher Treffpunkt von Dämonen und Engeln, die die Situation in der Hölle regeln wollen. Aber auch Flüchtlinge aus der Dämonenwelt und Engel, als auch Dämonen, die ein gewöhnliches Leben als Mensch führen und ihren Herkunftsort und die damit verbundenen Pflichten hinter sich lassen wollen. Diese ändern ihre Namen, um in die japanische Gesellschaft zu passen.

Die jungen Schüler ahnen nicht, mit wem sie ihr Klassenzimmer teilen und so soll es auch bleiben.  


Lacrima
http://lacrima.forumieren.org/




Angenommen

Gast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Anfragen

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 13:09


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten