Let me count the ways

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Do 27 Sep 2018 - 22:20

Mavis machte das ganze ziemlich leicht für ihn, denn da sie keine sonderlichen Extrawünsche hatte, konnten sie sich wohl doch noch ganz gut darauf einigen, dass sie eher zu einem Taxi tendieren würden. Wer wusste auch schon, was für Menschen man in der Bahn antreffen würden. Glücklicherweise sahen sie noch recht normal aus - bis auf den zusätzlichen Mantel von Mavis, der von den meisten wohl noch als 'ihr wird wohl kalt sein' abgetan werden konnte - weswegen sie auch nicht wirklich viel Aufmerksamkeit auf sich zogen. Gerade wäre es wohl sowieso nicht besonders schlimm gewesen, wenn sie auffälliger wären, denn sie hatten noch nichts getan.
"Vermutlich siehst du vor mir eins." Gab er noch leicht grinsend von sich, weil ihm schon bewusst war, dass die helle Sonne ihn gerade eher zurückwarf, was das schnelle erkennen anging. Er war nicht völlig fertig dadurch, doch hatte er mehrere Stunden nun im HQ verbracht, weswegen er einerseits eher an das dunkle gewöhnt war, weswegen die Gewöhnungszeit auch etwas mehr Zeit beanspruchte als für gewöhnlich. Die Schmerzen, die sowieso nicht gerade stark waren dadurch, störten ihn weniger. Nur das nervige Gefühl.
Leider war Mavis etwas kleiner, doch einerseits mochte er kleinere Damen sowieso mehr und er war es auch gewohnt, dass er keinen Schutzschirm durch jemand anderen bekam, weshalb es ihm auch nicht weiter aufgefallen war, dass Mavis sich extra so stellte, dass ihr Schatten ihn wohl etwas schützen konnte. "Happy Club klingt mir dafür schon fast zu freudig, als würden sie das Sonnenlicht begrüßen." Sagte er leicht genervt - nicht wegen Mavis - wobei ihn der Gedanke dann doch etwas amüsierte, wie dieser Club den hieß. Würde es ihn wundern, wenn die Haupteinnahmequelle der Rotmasken bestimmte Drogen waren? Vermutlich eher nicht. "Wo möchtest du unser Vorgehen besprechen?" Am besten natürlich nicht direkt im Taxi, wo ein neugieriger Fahrer nerven könnte - ein Nachteil am Taxi fahren, doch in der Bahn wäre es kaum leichter gewesen. Und im besten Fall noch bevor man in den Club kommen würde, weswegen nur die Zeit übrig blieb, die man warten musste bis ein Taxi kam oder die Zeit, die man dann schlussendlich brauchte um zum Club zu kommen. "Oder wollen wir uns erst die Lage ansehen? Umschauen, kurze Zeit verschwinden und dann wieder kommen. Ginge wohl auch.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Fr 28 Sep 2018 - 10:48

Etwas skeptisch warf sie Nero einen kurzen Seitenblick zu, der geäußert hatte, dass sie vermutlich vor ihm ein Taxi sehen würde. Das mochte stimmen, aber sie war nicht so sicher, ob er es wirklich lustig fand, obwohl er grinste. Das mit der Sonne stellte sie sich wirklich nervig vor. „Könnte sein“, sagte sie letztlich aber doch. Als er noch etwas über den Club fallen ließ, musste sie dafür nun selbst wieder etwas schmunzeln. „Vielleicht heißt er auch so, weil dort Drogen verteilt werden.“
Happy Club. Das klang in ihren Ohren schon irgendwie ein wenig zweifelhaft. Aber auf der anderen Seite konnte sie sich geschmackstechnisch sowieso nicht wirklich mit anderen messen. Entweder sie sagten, sie hätte einen komischen Geschmack, oder Mavis verstand einfach nicht, wie man bestimmte Dinge toll, in oder exklusiv finden konnte. Wie zum Beispiel Jeanshosen mit riesigen Löchern drin. Vor nicht allzu vielen Jahren warf man so etwas weg, weil es kaputt war. Heute gab es sie für teures Geld zu kaufen. Und unpraktisch waren sie obendrein.
Sie trat kurz näher an den Straßenrand, um einem heranrauschenden Taxi zu winken, doch als es näher kam, konnte sie sehen, dass hinten jemand drinsaß. Der Fahrer gab ihr nur Lichthupe und brauste vorbei. Sie ließ die Hand wieder sinken, ohne die Miene zu verziehen. „Ich sehe mich bei so etwas gerne erst um“, bestätigte sie so mehr oder weniger Neros zweite Frage und wandte sich wieder zu ihm. Gerade wenn man irgendetwas wo herausholen musste, war es oft von Vorteil, die Räumlichkeiten zu kennen. Und man konnte sich dann auch schon vorab nach Sicherheitsmaßnahmen wie Kameras oder besonderen Schlössern umsehen. Das Risiko, dann beim Einsatz einer bösen Überraschung zu begegnen, wurde so deutlich minimiert.
Der Taxistand rückte näher, und sie musste nun selbst ihre Augen kurz abschirmen, um erkennen zu können, ob ihre Chancen dort gut standen. „Oh. Da wartet ein Taxi“, teilte sie Nero zufrieden mit und wedelte mit der anderen Hand kurz zum Stand hinüber. Weit war es nicht mehr, ihnen würde in den paar Sekunden ja hoffentlich niemand den Wagen wegschnappen.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Fr 28 Sep 2018 - 13:30

Nero grinste auf, als Mavis genau den gleichen Gedanken aussprach, der ihm auch schon gekommen war. Es war wohl schon sehr auffällig, dass dieser Club so hieß, da konnte man doch nur daran denken. Vielleicht war das sogar die Marketing-Strategie, dass man davon ausging, dass ein paar Junkies schlussendlich dort auftauchen würden und sich nach Drogen umsahen. Und auch welche kauften natürlich. "Das wäre die angenehmere Variante." Sagte er dazu, was uach nicht schwer war, denn alles war im Grunde besser als Sonnenlicht. "Wir wissen auch nicht welche Art von Kriminellen sie sind. Nur, dass sie keine Skrupel vor Erpressung haben." Was nicht wirklich hilfreich war, denn davor hatten wohl die meisten keine Skrupel. Die Frage war mehr, ob sie eventuell etwas mit dem Verkauf von Drogen zu tun hatten, ob es Taschendiebe oder Schläger waren oder sogar im Menschengeschäft waren. Prostitution und so weiter.
Aus diesem Grund war es wohl auch ganz gut, wenn man sich erst umschaute und Mavis sah diese Variante auch als angenehmer an. Nero war dahingehend anpassbar, so hatte er auch nichts dagegen wenn man rein ging und Chaos veranstaltete, doch machte er das meistens von seinem Partner abhängig: Und da dies Mei die meiste Zeit war, war umsehen für ihn das übliche. Er nickte als, was als Bestätigung galt, bevor sie auch schon ablenkte und zum Taxistand blickte. Das andere Taxi wurde ja nichts, aber eine so große Enttäuschung war da wohl sicher nicht zurückgeblieben, dass man es noch extra erwähnen musste. "Gut, dann nehmen wir das." Sagte er und zog ein wenig an Schrittgeschwindigkeit an, damit er zügiger war. Ob Mavis noch schneller vorpreschte als er, würde er zumindest nicht aufhalten. Dann hatten sie das Taxi sicher und konnten andere verdrängen die es eventuell nehmen wollten. Ansonsten musste man die Leute ja schon fast heraus zehren! Und auf offener Straße und am hellichten Tag war das immer etwas schwieriger.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Fr 28 Sep 2018 - 16:23

Neros Kommentar entlockte Mavis ein kleines Auflachen und sie warf ihm einen weiteren kurzen Seitenblick zu. Aber leider konnte es genauso clever wie dumm sein, seinen Schuppen "Happy Club" zu nennen und dann dort wirklich Drogen zu verticken. Entweder war es so auffällig, dass die Polizei sich dachte, es gäbe dort eh nichts - oder es war zu offensichtlich, dass dort regelmäßig kontrolliert wurde. So oder so waren Drogendealer meist klüger als Drogensüchtige, und deshalb wussten sie sicher schon, was sie taten. Falls der Laden mit Drogen in Verbindung stand. Vielleicht war ja sogar die Rotmasken-Bande eine Drogenbande? Doch wenn sie jemanden mit Informationen erpressten, vermutlich eher nicht.
"Vielleicht finden wir es ja heraus", teilte sie ihren Gedanken mit Nero, der gerade gesagt hatte, dass sie nicht wussten, welcher Art der Kriminalität die Bande nachging. "Wenn es Kleinkriminelle sind, durften sie aber noch nicht oft erfolgreich mit Erpressung gewesen sein." Dass sich ein kleiner Fehler einschlich, bemerkte sie nicht, aber es war ja nur ein ü. Und eine Tempusform, aber es war ja verständlich, was sie sagte. "Es wäre interessant, wenn sie gut sind und einfach nur unauffällig." Das würde es natürlich noch mehr rechtfertigen, dass zwei Leute reingehen sollen - hauptsache, man war dann am Ende nicht unterbesetzt.
Als Nero etwas schneller ging, legte auch sie einen Zahn zu (was bei ihr bedeutete, dass sie schon fast im Laufschritt unterwegs sein musste, um mit Nero Schritt halten zu können, weil er größer war und längere Beine hatte). Aber sie trabte nicht los, sodass sie letztlich beide zusammen beim Taxi ankamen. Der Fahrer musterte sie ob ihrer Aufzüge - Mantel und Masken um den Hals, Handschuhe - ein wenig fragend, aber nicht abwertend. Er ließ die Beifahrerscheibe runter.
"Woll'n Se wohin?", fragte er.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Fr 28 Sep 2018 - 17:57

Wenn sie Pech hatten, konnte es natürlich schnell sein, dass sie an einem Tag dort auftauchen, wenn die Polizei gerade dabei war den Laden wieder zu durchsuchen. Oder zum ersten mal eben. Hoffentlich hatten sie aber das Glück nicht mit der Polizei konfrontriert zu werden, denn entweder würde es nur die Arbeit behindern oder es könnte noch ganz schlimmer kommen und sie würden sich irgendwie verdächtig machen. Vor allem mit dem Zeug was sie bei sich trugen. Der eine mit Stoffen die man nicht tragen sollte, die andere mit diversen Waffen. Jedoch konnte man kaum sagen wie es werden würden, solange man nicht dort war.
Er sah kurz fragend zu Mavis, als sich der kleine ü Fehler mit eingeschlichen hatte, war sich jedoch recht schnell sicher was sie meinte. Er hatte nichts gegen die Fehler die sie manchmal hatte - und auch nichts gegen ihren Akzent - solange er sie wenigstens verstand. Das es natürlich andere Leute gab, die das ganze noch einmal anders sahen, hatte man an dem einen Ermittler gesehen, welcher ein Wort in abfälliger Weise benutzt hatte. Etwas, dass Nero nicht sonderlich interessierte. Nicht weil er irgnedwie besser dachte als der andere, sondern weil ihm die Thematik einfach grundsätzlich egal war. "Je mehr wir über die herausfinden, desto eher können wir sie los werden, wenn sie wieder zum Problem werden." Zudem war es doch eh besser, wenn man die Kriminellen  Banden los wurde, die eventuell noch die Arbeit der eigenen Leute behinderte.
Die beiden waren gleichzeitig beim Taxi angekommen und weil Mavis vorher gesagt hatte, dass Nero führen sollte, war es auch er, der seine Hand auf das leicht erwärmte Taxi legte und zu dem Fahrer hinein sah. Er bückte sich leicht dafür nach unten natürlich. "Zum Midnight Club müssen wir. Du weißt?" Das wo sparte er sich, immerhin hatte der Taxi Fahrer schon genickt und wartete wohl nur darauf, dass die beiden einsteigen würden. Wieso er nicht den Happy Club nannte war eine Angewohnheit von ihm, dass er nie den Ort nannte wo er eigentlich hin wollte, sondern immer einen anderen nannte und dann den restlichen Weg lief. Hier war es vielleicht weniger als eine Minute. Wenn Mavis in der Zeit nicht schon die Tür ergriffen hatte für die Rücksitze, dann würde Nero diese für sie öffnen, damit sie einsteigen konnte und dann signalisierne, dass sie durchrutschen sollte. Dann musst er nicht unbedingt auf die andere Seite des Taxis gehen.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Fr 28 Sep 2018 - 20:21

Mavis machte sich eigentlich keine weiteren Gedanken darüber, ob die Polizei im Club auftauchen könnte oder nicht. Wenn ja, wusste sie normalerweise, wie man durch die Hintertür verschwand oder sich sonstwie davon machte. Trotzdem wäre es natürlich ärgerlich, würde den Auftrag behindern - und ein Risiko darstellen tat es ja schon auch. Sie war lieber vorsichtig und ging auf Nummer sicher als sich zu überschätzen und zu behaupten, sie könnte alles und jedem entwischen.
"Genau so denke ich", meinte sie und schenkte Nero noch ein Lächeln. Er hatte recht. Je mehr man wusste, desto besser und desto besser konnte man auf solche Banden reagieren. Allerdings hatte sie eigentlich auch nichts gegen solche Banden, solange sie eben der eigenen Tätigkeit nicht in die Quere kamen oder Sunlit Garden den Platz streitig zu machen versuchten.
Wegen des Taxifahrers überließ Mavis Nero das Reden und blieb einfach etwas versetzt hinter ihm stehen. Ihr Blick heftete sich auf seinen Hinterkopf, als er vom Midnight Club sprach, weil sie dort ja eigentlich gar nicht hinwollten. Doch sie mutmaßte für sich im Stillen, dass es von dort vielleicht nicht weit war. Die Straße, in der sich der Happy Club befand, beherbergte ihres Wissens nach mehrere Nachtlokale. Der Taxifahrer jedenfalls schien auch zu wissen, wo der Club war, den Nero genannt hatte, sodass dem Einsteigen nichts mehr im Wege stand. Der Vampir war etwas fixer als sie, sodass er ihr die hintere Tür öffnen konnte. Sie stieg ein und rutschte auch automatisch durch, weil sie das ohnehin so kannte. Auch wenn am Taxistand nicht die Gefahr gegeben war, dass man auf der Straßenseite gleich plattgefahren wurde.
Pflichtbewusst griff sie nach dem Anschnallgurt und nutzte die Geste dazu, sich den Mantel zurechtzuziehen. Mit den beiden Schwertern war das an sich kein Problem. Nur die Neunmillimeter zwickte am Rücken etwas.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Fr 28 Sep 2018 - 21:47

Da Mavis keine Fragen stellte und der Taxi Fahrer eigentlich nur darauf wartete, dass die beiden einsteigen würden, hatten sie dies ja recht schnell hinter sich gebracht und Nero konnte sich auf den freien Platz am Fenster setzen. Glücklicherweise war der Sitz weiter vorne - der Beifahrersitz - wodurch er noch einmal etwas mehr Beinfreiheit hatte, denn man musste doch nie wie es war. Manche Fahrer hatten sich auch einfach so viel Platz gemacht, dass sie die Person hinter sich behandelten als wären sie in einem Flugzeug und quetschten dabei die Beine ein. Mavis war aber auch noch einmal ein Stückchen kleiner als Nero, weswegen sie wohl auch weniger ein Problem haben würde hinter dem Fahrer zu sitzen, der zumindest auch nicht so groß war, dass er den ganzen Platz brauchte und Mavis auch genug Platz hatte. So viel Platz, dass Nero sich wohl auch recht einfach dorthin hätte setzen können.
Wie sinnvoll es war offen über den Auftrag zu reden - je nachdem wie das Thema war - während eine dritte Person anwesend war, musste man wohl nicht unbedingt testen, weswegen Nero auch von sich aus nichts erzählte. Er konnte natürlich irgendwas beiläufiges Fragen, doch müsste er dann alles so formulieren, dass dabei einerseits nichts komisches bei heraus kam und andererseits durfte er auch nichts illegales erwähnen. Oder sollte. Er hatte zumindest wenig Lust sich die Mühe zu machen, weswegen er einfach nur etwas gesenkt in das Taxi schaute und je nachdem auch immer mal zu Mavis, da die Sonne ihn dort nicht stören konnte. "Schicke Masken? habt ihr da. Läuft heute irgendeine Show im Midnight-Club?" Fragte plötzlich der Taxi-Fahrer, der vorher schon das Aussehen der beiden gemustert hatte. Und gesprächig war er also auch noch ein wenig - vielleicht auch weil der Verkehr etwas stockend war gerade.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Mi 3 Okt 2018 - 18:08

Sie ließ den Anschnallgurt fast schon bedächtig einrasten und lehnte sich im Anschluss zurück. Ihr Blick huschte nur kurz zu Nero, da der wohl nicht dabei beaufsichtigt werden musste, wie er sich setzte und sich seinerseits anschnallte (oder eben auch nicht anschnallte). Stattdessen schaute sie anschließend nach links aus ihrem Fenster auf die Straße. Es war einiges los, aber es war ja auch Aufgabe des Fahrers, das Taxi sicher auf die Fahrbahn und zum Zielort zu manövrieren. Darum musste sie sich also nicht sorgen.
Sie stellte sich vor, wie es wohl sein würde, wenn sie erst mal mit einem Motorrad die Straßen unsicher machte. So ein Ding war schon ein bisschen ein Ziel, das sie hatte, aber bisher hatte sie immer gezögert, den Führerschein zu machen und sich eins zu kaufen, weil sie nie so genau wusste, wie lange sie überhaupt noch in der Gegend sein würde. Rund um Aeda herum reiste man am besten zu Fuß (oder vielleicht noch mit dem Pferd), weil die Natur so wild und die Vegetation an den meisten Orten so dicht war, dass niemand sich die Mühe hatte machen wollen, Straßen für Kraftfahrzeuge zu bauen. Konnte sie verstehen, und sie reiste auch am liebsten zu Fuß. Aber Motorräder gefielen ihr eben. Und hätten irgendwie auch gut zu ihrem Image gepasst, wie sie fand. Nun...
Der Taxifahrer riss sie aus ihren Gedanken und ihr Blick glitt automatisch noch einmal zu Nero, weil sie sehen wollte, ob er drauf und dran war, die Frage zu beantworten. Es wäre blöd, wenn sie gleichzeitig redeten und der eine etwas anderes als der andere erzählte. Währenddessen prüfte ihr Hirn durch, wie wahrscheinlich es war, dass der Taxifahrer heute noch andere Leute zum Midnight Club brachte und mit ihnen über eine etwaige Show sprach - und dann, ob das dafür sorgen würde, dass er misstrauisch genug würde, um ernsthaft zu hinterfragen, warum die rothaarige Kleine und das behandschuhte Rotauge ihm Stuss erzählt hatten.
"Wir gehören zu der Gruppe, die heute Abend auftritt", sagte sie bereits einen Augenblick später. War ja schon eigentlich recht einfach. Und dann am besten nicht zu viel dazu fallen lassen und sich nicht in Details verrennen. "Wir sollen früh da sein, um den Bühnencheck zu machen und alles noch mal durchzugehen." Ein unschuldiges Lächeln in den Rückspiegel.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Do 4 Okt 2018 - 1:15

Nero hatte weniger Gedanken, während er in diesem Taxi saß und dachte wohl weniger daran, was man alles machen könnte, wenn man nur den passenden Schein dafür hätte. Er dachte jedoch auch allgemein nie daran einen Führerschein für etwas zu machen, denn er sah sich nicht bereit dazu irgendwann mal wirklich zu fahren. Erst recht konnte er sich nicht vorstellen auch die Übungsstunden durchzuziehen, was jedoch dann wohl einfach nur daran lag, dass in seinem Kopf nur das Bild von einem Lehrer herrschte, der herrisch sein könnte. Etwas, das er nicht haben konnte und was ihn wohl zu unschönen Taten brachte, wenn er zu genervt war. Ob Mavis überhaupt schon einen Schein hatte wusste er in diesem Fall auch gar nicht, doch bei Mei wusste er, dass sie zumindest Auto fahren konnte, auch wenn sie es nie machte. Ob sie einen Schein hatte war mal dahin gesagt, dass hatte er nicht getestet, aber immerhin konnte sie es recht gut. Andere in der Gilde hatten zwar auch einen Schein, aber wie es allgemein so war wusste er nicht - es gab dafür jedoch einen, der sich zur Aufgabe gemacht hatte im Notfall imemr da zu sein und andere zu fahren, wenn man rechtzeitig bescheid gab. Heute war er jedoch nicht anwesend, weshalb man ihn nicht fragen konnte - oder er war schon fort?
Seine Aufmerksamkeit wurde auch auf den Taxifahrer gelenkt, als dieser anfing zu sprechen und der Blick, den Mavis an Nero richtete, war wohl eindeutig dafür gedacht um herauszufinden was man wohl sagen sollte? Nero sah selbst auch zu der rothaarigen und zuckte nur leicht mit der Schulter, sah wieder nach vorne und runzelte die Stirn. Da Mavis eine Geschichte erzählte, die eindeutig gelogen war - jedoch trotzdem gut, wenn dieser Mann einfach nicht zu viele Fragen stellte - gab sich Nero nun als der schweigsame der Gruppe. So, als wollte er gar nicht darüber reden und empfand es auch nicht als positiv wenn Mavis darüber etwas erzählte, aber er äußerte nichts dahingehend, über seine gespielte Abneigung. Der Fahrer hatte sich jedoch gar nicht darauf konzentriert wer ihm denn eine Antwort gab, sondern redete er einfach nur. "Ihr tretet auf? Nicht schlecht, was spielt ihr denn?" Er sah auch ganz kurz zu Mavis, die ihm ein lächeln schenkte, musste sich dann jedoch wieder auf den Verkehr konzentrieren. Nero konnte jetzt nur schwer etwas sagen, aber Mavis spielte doch wirklich etwas? Was würde sie wohl für den Vampir erfinden, der so musikalisch recht wenig Ahnung hatte von Instrumenten.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 317
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Do 4 Okt 2018 - 11:58

Vielleicht hätte sie doch einfach so tun sollen, als sei es ein Pärchen-Outfit. Aber leider war es dafür nun zu spät und der Taxifahrer bohrte weiter und wollte wissen, um was für einen Auftritt es sich handelte - oder was sie spielten vielmehr. "Es ist eine Tanzshow", log sie weiter, ohne mit der Wimper zu zucken. Und das aus dem Grund, dass ihr nicht bekannt war, dass Nero ein Instrument spielen konnte - und weil es irgendwie seltsam gewesen wäre, hätte sie gesagt, er würde singen und sie Gitarre spielen, weil sie den Gitarrenkoffer ja nun extra zurückgelassen hatte. Der wäre jetzt tatsächlich sehr überzeugend gewesen.
Den Midnight Club kannte sie namentlich und wusste daher, dass es nicht allzu ungewöhnlich war, wenn dort irgendwelche Shows und Auftritte stattfanden, auch wenn auch der nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich lag. Er war sicher eher etwas für DJs (was dann wiederum dazu passte, dass eine Gruppe dazu eine Showeinlage bot).
Zwar standen nun die Chancen höher, dass der Taxifahrer irgendwann später am Tag oder in der Nacht beim Abholen herausfand, dass es gar keine Show gegeben hatte, aber da waren sie ja eh schon weg - und die Stadt war so groß, dass er vielleicht sogar eher irgendwo anders Leute abholte oder wegbrachte. Wie wahrscheinlich war es, dass er an einem Tag zweimal zum gleichen Ort fuhr? Sie verließ sich einfach darauf.
Dass Nero sich nun eher verschlossen gab, war ihr aufgefallen. Sie war nur nicht ganz sicher, ob das sein Schauspielbeitrag zu ihrer Lüge war oder ob er es missbilligte, dass sie flunkerte. Mavis würde es anschließend wohl herausfinden...
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 8 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten