Let me count the ways

Seite 1 von 22 1, 2, 3 ... 11 ... 22  Weiter

Nach unten

Let me count the ways

Beitrag  Nero am Di 25 Sep 2018 - 15:50

Wer im Sunlit Garden arbeitet - oder mit diesem zusammen - der erfährt schnell, dass er entweder auf sich allein gestellt. Sollte ein Auftrag fehlschlagen oder würde man erwischt werden, dann waren die Ambitionen nicht gerade hoch die Person aus der Misere zu ziehen. Natürlich tat man sein möglichstes, damit wichtige Kollegen nicht in Schwierigkeiten geraten würden, denn einzigartige Fähigkeiten waren teilweise notwendig, damit alles so reibungslos verlaufen konnte wie es dies derzeit tat. Doch manche Aufträge gingen einfach nicht in dieser Form von statten und brauchten mehr Mühe, als man allein aufbringen konnte. Es musste nicht einmal der Schwierigkeitsgrad sein, der hierfür sorgte, sondern konnte es auch daran liegen, das ein Auftrag einfach wichtig war und die Wahrscheinlichkeit höher war, dass man es zu zweit besser schaffte.
Der Vampir wie immer, wo er auch seine meiste Zeit verbrachte, in Capital City, während seine Partnerin in Ore-Town beschäftigt war. Was sie dort machte interessierte ihn recht wenig, denn entweder hatte es mit der Arbeit zu tun oder es war etwas ganz anderes, was ihn dann auch erst recht nicht interessieren würde. Zwar würde sie wohl wollen, dass er sich mehr dafür interessierte, aber diese Motivatin, sich damit auseinanderzusetzen, konnte er auch gar nicht aufbringen. Doch da seine Partnerin nicht anwesend war und er die meisten Aufgaben auch nicht allein übernehmen wollte - denn meist waren sie langweilig und nicht ansprechend genug - saß er nun auch im Hauptquartier des Sunlit Garden in Capital City und wartete darauf, dass er eventuell doch noch eine Aufgabe übernehmen konnte, die ein anderer ihm zusteckte. Nicht jede Aufgabe musste man sich hier selbst an Land holen und dies war wohl auch einer der Gründe, weshalb Nero sich eher hier wohlfühlte, als das er für sich allein arbeitete. Wenn es einen Vermittler gab, musste es also jemanden geben, der die nervigen Gespräche übernahm, auf die er recht wenig lust hatte. Für gewöhlnich hatte auch hierfür Mei gehabt, die mit ihrem Charm besser bei den Personen ankam, die einfach nur eine Aufgabe erfüllt haben wollten. Er selbst hatte sich schon öfters in eine Situation manövriert, in der sich Personen nur provoziert und beleidigt von ihm fühlten - er war damit jedoch auch nicht unschuldig.
Nachdem der Vampir kurzzeitig auf seinem Handy getippt hatte, dass wie immer nur ein großes rotes "N" als Hintergrundbild hatte - auf schwarzem Grund - war er wieder von dem Stuhl aufgestanden auf dem er saß. Der Raum in dem er sich befand war eine Art Aufenthaltsraum, wenn auch nicht für viele Personen gedacht. Es gab zwei kleine Tische an den Wänden, die jeweils drei Stühle hatten und zwei Fenster, die groß genug waren, damit der Raum mit Licht erfüllt wurde. Obwohl es jedoch noch tagsüber war, hatte der Vampir die Gardinen zugezogen und das künstliche Licht eingeschalten, damit er nicht durch die Sonne genervt wurde. Trotzdem verließ er den Raum nun, ging einen Gang entlang der ihn schlussendlich zu jenem Raum führte, der die meisten Leute hier eher ansprach. Ein größerer Raum, der genug Platz dafür bot, dass sich Leute hier versammeln konnten um Aktivitäten nachzugehen. Eine Art 'sportlicher' Raum mit einem Billiardtisch und sonst noch ein paar Dinge, die der Vampir nur überflog. Jedoch war auch hier kaum jemand anzutreffen - dafür zumindest jemand, der ihm helfen konnte seine Langweile zu überwinden. Ein Vermittler. Wenige Schritte brauchte es um auf diesen Mann zuzugehen, der gerade eine rauchte und sich mit jemand - der für Nero unwichtig war - unterhielt, bevor er durch den Vampir mit einem Schulterklopfer abgelenkt wurde. "Gibts was zu tun?" Fragte Nero nur kurz und sah den Typen mit leicht geweiteten Augen an. Kein besonderer Grund dafür. "Klar, du Psycho, aber nicht für dich. Ich hab nur wichtiges und jeder weiß, dass Mei nicht anwesend ist." Immerhin war es auch bekannt, dass Nero und Mei meist zusammen arbeiteten. Trotzdem war dies etwas, was der Vampir nicht hören wollte, weswegen er den Vermittler am Kragen packte und seine Faust erhob. "Hey, alter, du weißt ganz genau das ich sowas nicht in einzelne Hände geb."

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Di 25 Sep 2018 - 17:42

Wenn man Mavis kannte, dann wusste man, dass es bei ihr so etwas wie Urlaub, Freimachen oder einfach mal zu Hause Bleiben nicht gab. Manche würden behaupten, dass sie einfach nicht wusste, wie man sich entspannt - und vielleicht stimmte das auch. Aber wahrscheinlich steckte ihr ihre Umtriebigkeit dank der Tatsache, dass sie so viel herumgekommen war und so viele "schmutzigen" Jobs übernommen hatte, um sich über Wasser zu halten, einfach zu tief in den Knochen als dass sie Arbeit auf andere abgewälzt hätte.
Außerdem bedeutete arbeiten auch Geld verdienen. Von Armut konnte man bei ihr zwar nicht mehr sprechen, aber von nichts kommt eben nichts, und es war besser, etwas auf der hohen Kante liegen zu haben als irgendwann dumm dazustehen. Sie verließ sich da nicht auf andere und ging auch ganz sicher nicht davon aus, dass die Leute hier ihr mit Freuden das Geld in den Hintern schieben würden, wenn sie mal verhindert war.
Also war sie hier, um sich ihr Geld ordentlich zu verdienen (wobei die Frage nach der "ordentlichen Arbeit" im Auge des Betrachters lag an dieser Stelle). Mit enger, aber praktisch flexibler Hose, Stiefeln (deren Absätze nicht klackten) und einem Top samt dünner Jacke bekleidet, marschierte sie also den Gang entlang zu dem etwas größeren Aufenthaltszimmer in den Räumlichkeiten der Sunlit Garden in Capital City und öffnete die Türe just in dem Moment, als das Wort "Psycho" fiel.
Sie verfolgte die kurze Szene zwischen Nero und dem auch ihr als Vermittlermensch bekannten Kerl vom Türrahmen aus, schloss die Tür dann bedächtig, aber mit einer gewissen Endgültigkeit hinter sich und trat näher. "Ich kann ihn begleiten", sagte sie, weil ihr aufgefallen war, dass Mei nicht anwesend war und es gerade darum zu gehen schien, dass Nero einen Auftrag nicht allein bekam. Sie kannte Mei zwar nicht so "gut" wie Nero, aber dass sie ihm gern am Rockzipfelchen hing, wenn sie nur Zeit hatte und es um Aufträge ging, das hatte sie längst mitbekommen. War auch schwierig, es zu ignorieren.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Di 25 Sep 2018 - 18:24

Auch wenn die Konzentration von Nero klar auf dem Typen lag, der ihm gerade den Auftrag verweigerte, so war es ihm nicht entgangen, dass eine weitere Person in den Raum kam. Ihr Geruch war ihm bekannt und da er mit dieser Person nichts negatives oder gar zu positives verband hatte er nicht den Drang gehabt sich zu ihr umzudrehen und konnte bei der Person bleiben, die ihn gerade mehr 'störte'. Zudem war da auch noch immer der zweite Mann, der zumindest schon aufgestanden war und nach Nero's Faust greifen wollte um ihn davon abzubringen wirklich zuzuschlagen, doch traute er sich noch nicht ganz - die Bezeichnung "Psycho" war nicht so weit hergeholt und bezog sich nicht nur auf den Blick, den beide abbekamen. Die Situation konnte jedoch nicht weiter eskalieren, denn die Worte der Dame hatte die Aufmerksamkeit aller drei auf sich gezogen und sie drehten sich fast gleichzeitig um um zu dem rothaarigen Mädchen zu sehen. Der erste der sich jedoch wieder von ihr abgewandt hatte war Nero, der ihre Worte recht schnell verarbeiten konnte und sich nicht lange davon ablenken lies. Mit einem Ruck zog er den Kerl noch ein Stück näher zu sich. "Ich arbeite heute mit Mavis, wie du hörst. Her mit dem Auftrag." Sein Griff lockerte sich und er ging einen Schritt zurück, um seinen Handschuh wieder zu richten, der etwas nach oben rutschte. Er machte sich gerade nicht die Mühe die Narben an seinem Arm und Handgelenk zu verstecken, doch waren immerhin seine Hände noch bedeckt - ansonsten trug er heute sowieso ein Kurzarmhemd.
Wieder schaute er kurz zu Mavis, nickte ihr nur einmal zu, bevor er seine Daumen in die Hosentasche stecke und den Typen ein paar Sekunden ließ um sich wieder zu sammeln. "Gott, ja, es geht auch ohne Stress. Immer wieder das gleiche." Beschwerte er sich kurz, bevor er sich wieder hingesetzt hatte und noch einmal kurz durchatmete. "Ich hab mich heute mit einem Typen getroffen - einem Bankier - und.. puh, warte." Sagte er und kramte aus seiner Tasche einen Zettel hervor mit Notizen, die er sich gemacht hatte. "Eigentlich unwichtig wer er ist, aber er hat sich Feinde gemacht mit denen er überfordert ist. Angeblich sollen die was gegen ihn in der Hand haben.." Sprach er erstmal und ließ das sacken, bevor er seine eigenen Notizen noch einmal kurz studierte.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Di 25 Sep 2018 - 18:46

Mavis' Blick huschte zwischen den beiden Männern hin und her. Ihre Worte kamen zwar nicht in erster Linie, um die Situation zu deeskalieren, weil sie Prügeleien nicht leiden konnte, aber dennoch hoffte sie, dass Nero ruhig blieb. Oder wieder richtig ruhig wurde. Sie entspannte sich wieder, als er die Faust sinken ließ und sich seinen Handschuh zurechtzupfte. Sie schaute kurz hinunter auf ihre eigenen bloßen Hände als überlegte sie, ob Handschuhe wohl praktisch wären, dann trat sie noch etwas näher, bis sie neben dem Tisch angelangte, an den der Vermittler sich nun wieder setzte. Sie erwiderte Neros Nicken mit einem kleinen Lächeln.
So schnell kam man also an einen Auftrag, wenn man Glück hatte. Das war nicht immer so. "Bankier", wiederholte sie leise für sich und nickte erneut - nur diesmal ebenfalls zu niemandem außer sich selbst. Das war etwas anderes als ein Banker, das wusste sie. Oder? Sie beugte sich ein wenig vor, sodass sie einen Blick auf das Notizblatt des Vermittlers werfen konnte. Ihre Haare rutschten dabei wie ein Vorhang an ihren schmalen Schultern vorbei nach vorn. "Und wir sollen die Beweise von ihnen zurückholen?", fragte sie, wobei man nun auch besser hören konnte, dass sie mit einem leichten Akzent sprach. "Oder dafür sorgen, dass sie ihn in Ruhe lassen?"
Glücklicherweise bedeutete ein Ja für ihre letzte Frage in dieser Organisation nicht, dass am nächsten Morgen in der Zeitung stand, dass irgendwelche ach so armen Leute umgebracht worden waren. Auf Töten verzichtete man hier in der Regel. Ganz wie sie es von sich aus auch tat.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Di 25 Sep 2018 - 20:00

Vielleicht war der Vampir gerade zu sehr damit beschäftigt den Auftrag zu bekommen, weswegen er weniger auf Mavis achtete als er es sonst getan hätte. An sich hatte er zwar nicht viel mit ihr zu tun gehabt, doch hatte er keine Abneigung gegen sie. Er fühlte sich von ihr auch nicht gestört, was jedoch auch daran liegen konnte, dass sie nicht so oft miteinander sprachen wie er beispielsweise mit Mei oder Tamira. Auf ihre Aussage, als auch auf das lächeln ging er aus diesem Grund auch nicht weiter ein - sein Interesse galt nur dem Vermittler. Nur ihm, nicht einmal seinem Kollegen.
Nero hatte sich im Kopf schon das meiste zusammenreimen können. Informationen erlangen, Erpressen damit es nicht mehr geschehen würde und so weiter. Mavis hatte sich auch soweit schon vorstellen können, was zu tun war und zeigte zumindest mehr Interesse daran als der Vampir. Von einer Person wurde sie hier auch komisch angeschaut, als sie einen ganzen Satz sprach und nicht nur ein Wort, denn dieser Mann kannte sie nicht - er hatte an sich nur wenig mit den Leuten hier zu tun. Er runzelte leicht die Stirn, legte sein Kopf etwas schief und murmelte etwas von 'Ausländer', sagte jedoch nichts weiter dazu; wandte seinen Kopf jedoch demonstrativ ab.
Da Mavis wohl einen besseren Blick auf den Zettel werfen konnte als Nero, hatte sie auch schon ein paar Informationen wohl lesen können wie den Namen des Typen der den Auftrag gestellt hatte, sowie die Abkürzung der Bank. Diese war ja wie gesagt nicht wichtig in diesem Fall, dafür jedoch die Informationen darunter, die der Vermittler jedoch nun auch aussprach. "Ja genau, eigentlich sollen die Beweise nur wieder eingeholt werden. Aber ich schätze, wenn wir sie bitten, dass sie ihn auch in Ruhe lassen sollen, springt vielleicht auch ein bisschen mehr dabei heraus." Sagte er, leicht zwinkernd weil das natürlich keine Sache der "Bitte" war. "Die Belästiger gehören zu einer Bande von Kleinkriminellen, die einfach viel Glück hatten und durch einen Wurm die Informationen zugespielt bekommen haben. In welcher Form wissen wir leider nicht, aber wir wissen dafür wo wir das finden. Um den Wurm müsst ihr euch nicht kümmern." Natürlich war es auch kein Regenwurm oder dergleichen - Vermutlich wusste jeder hier, dass damit ein Verräter gemeint war, der sich entweder bestechen ließ oder vielleicht sogar dazu gehörte. Nero hörte sich das meiste nur an und wartete einfach nur darauf, dass alles gesagt wurde. Aus diesme Grund äußerte er sich noch nicht, sondern ging er nur einen Schritt nach hinten und setzte sich auf den Billiardtisch.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Di 25 Sep 2018 - 21:07

Für den dreisilbigen Kommentar des fremden Mannes im Raum hatte Mavis nur einen ungerührten Blick aus den großen grünen Augen übrig und ließ sich nicht dazu herab, zurückzuschießen. Aber sie merkte sich sein Gesicht. So oder so würde sie sich nicht lange irgendetwas gefallen lassen. Ihr Augenmerk senkte sich schon wieder auf den Zettel, und nur für den Fall, dass es doch noch von Belang sein würde, merkte sie sich den Namen des Auftraggebers und der Bank. Zumindest nahm sie an, dass es der Name der Bank war. Firmen bestanden aus allen möglichen komischen Buchstabenkombinationen.
"Mehr klingt gut. Sie nett zu fragen, ist ja erst mal nicht schwierig", sagte sie, strich sich die Haare wieder zurück, und es war nicht so leicht, zu beurteilen, ob sie einen Scherz machte oder nicht. Vermutlich aber schon. Sie war eben nicht die Beste im Scherzen und konnte das auch nicht besonders tiefgründig. Das fing ja schon dabei an, dass sie sich mit Sarkasmus schwertat. "Und wo hin müssen wir?" Sie verschränkte die Arme und richtete sich wieder richtig auf (was von der Größe her leider keinen super Unterschied machte). Der Kerl sollte sich mal nicht alles aus der Nase ziehen lassen. Trotzdem kostete es sie etwas Mühe, ihn nicht zu fragen, wer sich denn um den Wurm kümmern würde. Immerhin konnte er die Informationen über den Bankier am Ende noch an irgendeine andere Gruppierung verkaufen, die ihn dann wieder erpressten. Aber gut. Das war nicht die Aufgabe.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Di 25 Sep 2018 - 22:01

Wenn es wohl zu einer Eskalation gekommen wäre - nur wegen dem Wort, dass der fremde Vermittler aussprach - dann wäre der Vampir wohl zumindest auf der Seite gewesen, die ihm wichtiger war. Einerseits war da natürlich der eine Vermittler, welcher ihm den Auftrag brachte, doch da diesem kein Leid angetan werden musste, wäre es doch klar gewesen, dass sich Nero auf die Seite von Mavis gestellt hätte. Damit wäre jedoch auch nur gesagt, dass er die 'Nervensäge' - so wie er es sah - zum Schweigen bringen würde, da er die Aufgabe störte. Und ein anderer Punkt wäre gewesen, dass er mehr Sinn darin sah eine Kollegin auf seiner Seite zu wissen, statt sie gegen sich zu ziehen. Wo sie her kam und wie sie sprach tangierte ihn nicht sonderlich - solange er sie zumindest verstand und sie ihn. Doch bis jetzt hatten sie wohl keine Probleme miteinander gehabt.
"Jaa.. genau. Ihr wisst ja was damit gemeint ist." Der Vermittler war sich nicht ganz sicher, ob Mavis nun wirklich nett fragen würde, doch sollte es ihm schon klar sein, dass die Dame sicherlich nicht meinte, mit einem "Bitte" und "Danke" dort anzukommen. Außer sie wollte sich extra Probleme machen. Nero steuerte ein nicken bei, als Mavis die entscheidende Frage stellte, wohin die beiden denn mussten. Das war nun auch der Schlüsselpunkt gewesen, denn ohne einen Aufenthaltsort konnten sie wohl kaum anfangen - außer sie würden sich ihre Informationen selbst zusammenkratzen. "Kennt ihr den Happy-Club? Angeblich soll sich die Rotmasken-Bande dort aufhalten. Nein, sie tragen keine roten Masken." Erklärte er gleich mit dazu und riss dabei ein Stück von dem Notizzettel ab um die Adresse des Clubs noch mit zu notieren und den beiden rüber zu schieben. Nero griff schon danach und sah sich diese an, hielt diesen dann jedoch - ohne sie anzusehen - Mavis hin, da er den Ort doch schon kannte. Er war sich nur nicht sicher und wollte es nicht verwechseln. "Irgendeine bestimmte Uhrzeit? Eine bestimmte Zielperson dort, die die Daten hat oder ein normaler Bürojob?" Nero war sich nicht ganz sicher auf welche Weise die Informationen weitergegeben wurden. Per Stick? Per Ordner oder vielleicht auch ganz anders? Ohne das würde es sicherlich schwer werden die richtigen Informationen zu bekommen und den Job auch so zu erledigen, dass er richtig erledigt wurde.
Das es nicht einfach wurde zeigte der Vermittler mit einem Schulterzucken und einem aufgeheiterten "Tjaaaaa." Kein gutes Zeichen also. "Ich habe nicht gesagt bekommen was genau es für Informationen sind und wie sie weiter geleitet wurden. Der Auftraggeber weiß es aber selbst auch nicht. Ihr werdet euch wohl umhören müssen." Was so viel heißen sollte wie: Ein wenig Informationen ausquetschen. Wenn es nur ein einfacher Diebstahl gewesen wäre, dann hätte Nero nicht verstanden, wieso es für zwei Personen ausgelegt war. Aber umhören, bei einer Bande einbrechen und eventuell auch noch erpressen oder dergleichen war dann schon einleuchtender.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Mi 26 Sep 2018 - 8:44

Sie lächelte leicht bei der Erwiderung des Mannes, weil sie davon ausging, dass er ihren kleinen Witz verstanden hatte. Sie wollte erst die Arme auf dem Rücken verschränken und weiter den Informationen lauschen, die der Kerl für sie parat hatte, doch da riss er schon etwas von dem Notizzettel ab und kritzelte etwas darauf. „Happy-Club?“ Das klang nicht nach einem der Orte, die Mavis für ihre abendlichen Auftritte auswählen würde, doch sie konnte sich irren. Sie tourte nicht durch ganz Capital City, um irgendwo aufzutreten. Es lohne sich mehr, sich in wenigeren Örtlichkeiten eine Stammhörerschaft aufzubauen, als überall nur ein bisschen bekannt zu sein.
Wobei „bekannt“ natürlich so eine Sache war. Sie achtete schon darauf, dass niemand sie mit Sunlit Garden in Verbindung bringen konnte. Sonst hätte nicht nur sie, sondern auch Sunlit Garden ein Problem. Wenigstens ein kleines.
Und wieso nannten die sich Rotmasken-Bande, wenn sie keine roten Masken trugen? Ihr Blick heftete sich kurz seitlich auf Neros Kopf, als dieser ihr den Zettel mit der Adresse hinhielt, weil er sie nicht mal dabei ansah, aber es störte sie nun auch nicht direkt. Sie schaute sich den Zettel an, während Nero es diesmal war, der dem Vermittler die Informationen aus der Nase zupfte. Wo die Straße sich befand, wusste sie ungefähr. Als vom Umhören die Rede war, hob ihr Blick sich wieder zu ihm und sie ließ den Zettelschnipsel dabei in ihre Hosentasche gleiten. Sich in einem Club umzuhören, konnte natürlich schwierig werden, wenn er gut besucht war. Aber es war sicher davon auszugehen, dass die Kriminellenbande dort einen Rückzugsort hatte. Das war immer so. Und wenn es drumherum laut und voll war, umso besser, dann musste man sich nicht die größte Mühe machen, leise zu sein.
Dass aber nicht bekannt war, in welcher Form die Informationen weitergegeben worden waren, war natürlich etwas ärgerlich, machte die Sache aber auch nicht viel komplizierter als sie eh war. „Noch etwas, das du für uns hast und wir wissen sollten?“, fragte sie, verschränkte die Arme nun doch (allerdings vor der Brust, um ihre Ungeduld ein wenig zurückzuhalten) und trat noch ein wenig näher heran.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Nero am Mi 26 Sep 2018 - 13:56

Der Vermittler sah etwas verwirrt zu Mavis, als sie den Namen noch einmal wiederholte, aber war diese Verwirrung nur dadurch entstanden, dass er nicht damit gerechnet hatte dazu eine Frage zu bekommen. Irgendwie ging er einfach davon aus, dass die beiden diesen Ort kannten, doch wenn dem nicht so war, konnte er zumindest noch ein paar Worte dazu verlieren. "Nicht wirklich besonders der Ort und auch nicht exklusiv. Zwar ist das - und vermutlich die Räume über dem Club - von der Bande besetzt, aber auch normale Leute kommen dort ohne Probleme rein. Vermutlich werdet ihr nicht mal wirklich auffallen." Im Sinne der Kleidung. Wenn dort auch normale Besucher waren - vermutlich nicht so viele, aber immerhin, dann musste man sich wenigstens keine Sorgen machen, dass man mit Abneigung begegnet wird. Zwar hatte Nero eindeutig besseres zu tun, als das er sich nun einen ganzen Tag lang dort aufhält - was vermutlich auch schon wieder doch zu auffällig wäre - und jede einzelne Person befragt oder alles analysiert. Die dunklen Orte und Bandenclubs die er sonst aufsuchte waren ihm irgendwie lieber gewesen - vor allem wenn er dort etwas mehr Action hatte. Doch eine Schlägerei konnte er sich wohl kaum erlauben - solange man keinen Plan drum herum aufbauen würde.
Nachdem man dann wohl die letzten spärlichen Informationen aus dem Vermittler ausquetscht hatte, wollte sich Nero schon langsam abwenden, doch Mavi hatte noch einen letzten Versuch gestartet etwas aus ihm heraus zu bekommen, was den beiden helfen könnte. "Hm.. Bezahlung wie immer; fallt nicht auf. Das übliche eben." Sagte der Typ etwas grinsend, weil es vermutlich nicht das war, was sie wissen wollte, eher er noch einmal seitlich zu seinem anderen Kumpel schaute, welcher aber nur die Stirn runzelte und ihm mit Gestik zu verstehen gab, dass er keine Ahnung hatte, was es mit dem Ort und dem Auftrag auf sich hat. "Ah, warte, ich hab noch was. Der Anführer der Rotmasken, wenn man ihn zumindest so nennen kann, soll schwarzes Haar haben, keinen Bart und ein Tattoo im Nackenbereich. Und angeblich sollen die Rotmasken ein roten Ohrring als Erkennungsmerkmal bei sich tragen. Wie weit das mit dem Ohrring stimmt weiß ich aber nicht." Sagte er schulterzuckend und war nun wirklich an Informationen fertig mit den beiden. Mehr wusste er selbst nicht über die Leute dort und was noch wichtig sein könnte. Es war schon recht spärlich, aber Nero hatte auch keine Lust mehr sich damit zu befassen und ging schon einmal zur Tür, wo er auf Mavis wartete. "Wir melden uns." Gab der Vampir noch von sich, bevor er in den Gang hinaus ging, wo er gleich einem Kollegen noch zunickte, der selbst auch in den Raum ging, in welchem sie gerade noch waren.

__________________________________
Mein Blut ist besonders anregend für Blutsauger. Nicht nur im Geschmack, sondern auch der Geruch mag euch verzaubern~
As my vision gets blurred, my skin's getting colder
Appearing young, while I'm growing older
avatar
Nero

- 25

- Vampir

- Untergrund

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 04.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Mavis am Mi 26 Sep 2018 - 16:00

Mavis nickte ein paar Male langsam, um zu signalisieren, dass sie die Erklärung des Vermittlers aufgenommen hatte, ihr Blick wanderte dabei aber langsam durch den Raum (ein wenig nachdenklich vielleicht). Nein, klang nicht nach einem Ort, an dem sie auftreten würde. Also würde sie dort auch niemand kennen oder erkennen. Gut so. Das einzige Manko war, dass sie ihre beiden Schwerte vermutlich nicht so mir nichts dir nichts in den Club mit reinschleppen konnte. Wie gut, dass ein Gitarrenkoffer unauffällig war. Aber er war auch unpraktisch, wenn man ihn erst mal abnehmen und öffnen musste, um sich zu bewaffnen.
Ihre Stirn runzelte sich, weil sie nicht wusste, weshalb Mr. Vermittler die Bezahlung und die erwünschte Vorgehensweise erwähnte. Immerhin waren beide Dinge ziemlich klar. Aber vielleicht wollte er auch einfach irgendetwas sagen, um nicht zugeben zu müssen, dass er nichts zu sagen hatte. – Bis er mit der Sprache herausrückte und erklärte, wie man den Anführer und die Rotmasken erkennen könnte. „Können sie sich nicht einfach Rot-Ohrring-Bande nennen?“, fragte sie leise und mehr an sich gewandt und schüttelte den Kopf. Oder sollten sie gefälligst rote Masken tragen, wenn sie so einen bescheuerten Namen auswählten.
Da Nero den formellen Kram für abgeschlossen zu erachten schien und sich zur Tür bewegte, tippte Mavis sich nur noch einmal mit Zeige- und Mittelfinger an die Schläfe zum Grußm, ohne die Miene zu verziehen, sich zu bedanken oder tschüss zu sagen, machte dann auf dem Absatz kehrt und folgte ihm. Ihre Ausrüstung hatte sie beim Eingang zurückgelassen, um nicht mit ihrem ganzen Waffenzeugs in den Aufenthaltsraum hineinzuspazieren. Es war ein als Gitarrenkoffer getarnter … Koffer, der diverse Waffen beinhaltete, darunter auch die Zwillingsschwerter und ihre Lieblingswaffe.
„Wir gehen direkt dahin?“, fragte sie Nero, um sich zu vergewissern, ob sie vorher noch die Gelegenheit bekam, sich adäquat auszurüsten. Sie wollte nicht den ganzen Koffer mitnehmen, wenn nicht sicher war, ob sie den irgendwo zwischenlagern musste, wo er am Ende gefunden werden konnte. Neben dem Gitarrenkoffer war sie nun auch stehen geblieben.
avatar
Mavis

- 53, optisch ca. 20

- Arkane

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 22.09.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Let me count the ways

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 22 1, 2, 3 ... 11 ... 22  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten