Ein Gericht für zwei

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Mi 24 Okt 2018 - 12:37

Constantines Lächeln wurde ein bisschen schmaler bei Manjas Frage (nicht im Sinne von, dass er weniger amüsiert wäre oder sie ihm seine gute Laune – die ja nicht so ganz vorhanden war – verdarb, sondern eher im Sinne von leichter Berechnung). „Du denkst nicht wirklich, dass wir den Leuten dort nur Blut abnehmen, oder?“, stellte er ihr zunächst eine Gegenfrage, statt direkt zu antworten, und sein Lächeln fing sich wieder und wurde etwas schief. „Es kommen auch Leute zu uns, die sich von Vampiren beißen lassen“, erklärte er dann. „Normalerweise ist es kein großes Problem. Nehmen wir an, das liefe nur privat zwischen dir und mir. Ich frage dich nett, ob ich dich beißen darf, du sagst ja, ich beiße dich, fertig.“ Wenn es denn bei Manja gehen würde, aber er setzte voraus, dass ihr klar war, wie er es meinte.
„Aber… Wenn du gemein zu mir sein wolltest, könntest du im Nachhinein ja behaupten, du hättest gar nicht zugestimmt. Dann hätte ich dich auch nicht verletzen dürfen und hätte mich strafbar gemacht.“ Er ließ unter den Tisch fallen, dass es sich bei Körperverletzung um ein Offizialdelikt handelte, weil das zu weit führen und Manja vielleicht auch einfach nur langweilen würde. „Es ist zwar schwierig, zu beweisen, dass ich dich tatsächlich ohne deinen Willen gebissen haben könnte, aber genauso schwierig, das Gegenteil zu beweisen. Je nach Glaubwürdigkeit von Opfer und Täter könnten zwei unterschiedliche Ergebnisse bei rauskommen. Um das zu vermeiden, wäre es für mich natürlich am schlausten gewesen, vorher deine Unterschrift zu bekommen, dass ich dich beißen darf.
Macht natürlich in solchen Fällen keiner. Zumindest habe ich mir vorher noch nie eine schriftliche Bestätigung von der Glücklichen geholt und mich hat bisher auch noch keine angezeigt. Aber wenn du so etwas im Rahmen eines Unternehmens … hmm, anbieten willst, dann ist es immer ratsam, sich abzusichern, bevor dir einer ans Bein pinkelt, der dein Konzept scheiße findet. Deshalb müsstest du bei uns immer eine entsprechende Erklärung unterzeichnen, wenn du einem Blutsauger erlauben willst, dich zu beißen.“
Er griff nach dem Whiskeyglas und nahm einen weiteren kleinen Schluck. Es funkelte dabei leicht in seinen blinden Augen, weil Manja ihm sagte, dass sie gerne beide Antworten hinsichtlich ihres Geruchs haben wollte. Es hatte ihn schon ein wenig gewundert, dass sie nicht eher gefragt hatte. Normalerweise waren das Dinge, die das andere Geschlecht früh wissen wollte. Zumindest dann, wenn die Beziehung sich in eine bestimmte Richtung bewegte. Ob Lyra beispielsweise so etwas wissen wollte, wagte er zu bezweifeln.
Er ließ Manja einen Moment lang zappeln (na ja, je nachdem, wie neugierig sie denn war). Dann stellte er das Glas wieder ab: „Wenn du schlecht riechen würdest, hätte ich dich nicht angefasst.“ Dass er damit „nicht deine Brüste berührt und dich gestreichelt“ meinte, war wohl klar, aber er musste das in einem Restaurant ja nicht so detailliert ansprechen. „Aber… Ich glaube, es ist müßig, dir zu erklären, wonach du riechst. Mein Geruchssinn ist für Blut und Personen so ausgeprägt, dass ich deinen Geruch mit nichts vergleichen könnte, was du riechen kannst. Ich könnte dir nicht sagen, dass du wie … pf, irgendeine Blume, wie Gras, Waldboden, Zitrus oder was weiß ich riechst, weil ich zu viele Nuancen und Details wahrnehme. Ich kann dir allerdings sagen, dass du menschlich und wie eine junge Frau riechst.“
Vielleicht hätte er auch noch ein paar mehr Oberbegriffe in den Raum werfen können, aber da hörte es dann auch auf. „Und wir sprechen hier natürlich auch nicht von deinem Shampoo.“

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Sa 27 Okt 2018 - 17:42

Auf Constantines Gegenfrage blinzelte ich einige Male verdutzt, ehe er auch schon mit einer Erklärung herausrückte. "O-oh.", kam es mir stockend über die Lippen. Daran hatte ich gar nicht gedacht. Dabei war das ja eigentlich naheliegend und... eigentlich recht offensichtlich. Die weitere Erklärung, die folgte, war ebenfalls sehr logisch und nachvollziehbar. Allerdings fiel mir dabei etwas auf. "So wie du das darstellst, scheint es mir irgendwie einfacher zu sein sich abzusichern, dass man die Erlaubnis hatte. Angenommen, ich möchte mich nun aber absichern, dass ich Nein gesagt habe..." Ich hob ein wenig die Schultern. "So ein Dokument würde ein Vampir doch wohl nie unterschreiben, oder? Jedenfalls nicht, wenn er tatsächlich vor hat das Opfer zu beißen." Unwillkürlich griff ich bei den Worten an meinen Hals und seufzte leise. "Ich meine, angenommen du hättest mich gefragt und ich hätte nein gesagt, aber du würdest als glaubwürdiger  befunden. Nicht, das sich glaube, dass du mich überhaupt beißen würdest." Wegen dem Fluch. "Aber du verstehst, was ich meine, oder?"
Als ich schließlich darauf wartete, dass er meine Frage bezüglich des Geruchs beantwortete, wurde ich doch ein wenig nervös und fragte mich bereits, ob er nun nach einer Möglichkeit suchte, mir schonend beizubringen, dass ich... nun ja, einfach nicht angenehm roch. Vielleicht hatte mein Fluch ja einen unangenehmen Eigengeruch oder so. Aber diese Sorge machte er mit dem ersten Satz bereits zu Nichte, sorgte gleichzeitig aber für eine gesunde Röte, die mir in die Wange stieg. Das... ist ein Argument. Was mich allerdings freute war, dass ich wie eine junge Frau roch. Man bedenke, dass ich in etwa so alt war die Frau Kostich. Da hätte es mich nicht gewundert, wenn er gesagt hätte, ich würde... naja... alt riechen. "Ich verstehe.", entgegnete ich also und lächelte noch matt, als er anmerkte, dass er natürlich nicht von meinem Shampoo sprach. "Vielen Dank für die ausführliche Antwort." Das meinte ich auch tatsächlich so. Ich erinnerte mich, dass ich Ced mal nach meinem Geruch gefragt hatte. Seine Antwort war einfach nur gut gewesen.

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Mo 29 Okt 2018 - 16:05

"Wir erfassen in unserer Datenbank immer, wenn jemand es grundsätzlich nicht möchte, sich von einem Vampir beißen zu lassen." Constantine zuckte leicht die Schultern. "Aber ja, vielleicht wäre das dann eine Absicherung für dich. Ich würde es dir allerdings nicht unterschreiben, es ist ohne Einwilligung eh verboten." Außerdem funktionierte das prinzipiell besser andersherum und war juristisch gesehen sicher auch einfacher. Aber nun, theoretisch konnte ja jeder tun und lassen und sich Erklärungen besorgen wie er wollte.
Er bemerkte natürlich, dass Manja beim Warten auf seine andere Antwort ein wenig nervös wurde. Vermutlich spürte er es sogar ähnlich deutlich wie sie es selbst tat, möglicherweise sogar noch deutlicher, weil man ja oft selbst nicht bemerkte, wie angespannt man bei etwas war, während Constantine jede Veränderung der Muskelspannung sofort bemerkte (wenn er nah genug dran war jedenfalls, was in diesem Fall so war). Aber es spielte gerade keine große Rolle für ihn, da er annahm, dass es schon irgendwie einfach wichtig für sie war, zu hören, dass sie nicht schlecht roch, und deshalb fürchtete, dass er etwas anderes sagen konnte.
"Nichts zu danken", versetzte er ihre Erwiderung nur und lächelte leich und mit einem noch schwach zu erkennenden leichten Funkeln in den Augen. Er hatte natürlich auch keinen Grund, sie anzulügen.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Di 30 Okt 2018 - 21:33

Vorsichtig nahm ich einen genüsslichen Schluck von meinem Kakao und lauschte Constantines Antwort auf meine Frage mit vollstem Interesse. Schon nach seinem ersten Satz hob ich neugierig die Brauen und schaute ihn über den Rand meiner Tasse hinweg an, die ich kurz darauf auch schon wieder absetzte. Trotzdem wartete ich natürlich, bis er fertig war, ehe ich das, was mir auf der Zunge brannte, heraus ließ. "Mit eurer Datenbank... meinst du damit, dass... Also, angenommen ich würde mich eintragen lassen. Und ich werde gebissen. Also, nicht bei Bloodrain, sondern irgendwo anders. Vielleicht bei einem Gespräch in der Detektei oder so. Kann man dann den Eintrag in eurer Datenbank nutzen, um meine Glaubwürdigkeit zu stärken? Vorausgesetzt natürlich, es gibt keine unterschriebene Einwilligung. Oder gilt dieser Eintrag einfach nur für euch?" Ich fragte das nicht, weil ich jetzt davon ausging in naher Zukunft gebissen zu werden. Es war rein hypothetisch und man könnte auch jede x-beliebige andere Frau an meiner Stelle nehmen. Vielleicht eine, die mit mehreren Vampiren befreundet war. Es ging mir lediglich um die Möglichkeit.
Ich lächelte nochmals leicht, als er meinen Dank auf freundliche Weise abtat. Fast fand ich es sogar ein wenig schade, dass ich Gerüche nicht wie ein Vampir wahrnehmen konnte, um nachzuvollziehen, was er sagte. Aber auch wenn Vampirismus für viele sehr reizvoll war, so war das einfach nichts für mich. Blut trinken, Leute beißen... Man bedenke, dass ich die Leute zum Beißen ja anfassen musste. Oder ich ließ es mir liefern und trank es aus dem Becher. Aber die Vorstellung fand ich auch nicht sehr ansprechend. Und dann müsste ich auch noch auf meinen heißgeliebten Süßkram verzichten. Je länger ich darüber nachdachte, umso mehr Nachteile fielen mir ein, weil ich ja kein geborener Vampir wäre. Verwandelte hatten doch keinen Herzschlag, richtig? "Sag mal...", hob ich nachdenklich an, "Du bist ja ein geborener Vampir. Mit Herzschlag und allem." Wie Ced. "Warum... Warum ist deine Körpertemperatur dann eigentlich niedriger als die eines Menschen? Gibt es dafür einen medizinischen Grund?"

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Di 30 Okt 2018 - 22:04

Constantine nahm langsam das Glas wieder zur Hand, sodass es einen Moment lang auf halber Höhe zu seinem Mund schwebte und er nachdenklich blinzelte. "Nein, es ist unsere Datenbank. Jedem anderen Vampir könntest du natürlich irgendwas anderes erzählt haben. Zumindest würde ich das als Argument nehmen, um ihn zu verteidigen. Aber sicher könnte es deine Version glaubhafter machen." Jedenfalls würde er wiederum auch darauf pochen, wenn er Manja wäre. Oder sie irgendwie hätte vertreten müssen.
Erst jetzt führte er seine Handbewegung zuende und setzte das Whiskeyglas erneut an die Lippen, um einen kleinen Schluck von dem Bourbon zu nehmen. Er roch angenehm und überdeckte ein wenig den starken Essensgeruch hier. Außerdem war er nicht so kräftig im Geschmack und erinnerte Constantine dadurch nicht so sehr an die kleine Alkoholeskapade mit Andrew vom Vorabend.
Er stellte das Glas anschließend aber brav wieder ab und sah dabei auf, weil Manja ihm eine weitere Frage stellte. "Huh?", machte er und legte die Stirn in leichte Falten. "Ist das bei Cederic anders?" Und wenn ja: Warum hatte sie ihn nie danach gefragt? - Nichtsdestotrotz machte er sich daran, die Frage zu beantworten. "Ich habe keine medizinische Erklärung dafür. Außer der vielleicht, dass mein Körper nicht darauf angewiesen ist, eine höhere Kerntemperatur zu halten, weil er trotzdem funktioniert. Er würde unnötige Energie dafür verschwenden, sich aufzuheizen. Außerdem kann ich nicht so gut schwitzen wie du. Dafür ist mein Körper dann in der Hitze nicht sofort mit der Kühlung beschäftigt, weil es nicht schlimm ist, wenn er sich aufwärmt."
Auch für ihn war es nicht so super, wenn die Eiweißstrukturen im Körper sich bei zu hoher Körpertemperatur veränderten. Aber da kam er in der Regel eben einfach nicht so schnell hin. Praktisch. Und mit Kälte hatte er auch keine Probleme.
"Du hast mich ja sehr aufmerksam angefasst", bemerkte er mit einem schiefen Lächeln. Kalte Hände jedenfalls ließen nicht automatisch auf eine niedrigere Körpertemperatur schließen. Vermutlich war es ihr aufgefallen, als sie seinen Oberkörper angefasst hatte. Aber da hatte sie nicht gefragt.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am So 4 Nov 2018 - 16:55

Erst war ich etwas geknickt, als er meine Frage direkt verneinte. Naja, nicht direkt geknickt, eher etwas enttäuscht, was allerdings nicht an ihm lag. Sein letzter Satz munterte mich da aber schon wieder auf. "Also kann es nur von Vorteil sein, wenn ich mich bei euch eintragen lassen würde.", bemerkte ich und tippte mir nachdenklich an's Kinn. Ich hatte ja eh überlegt dort mal mein Blut testen zu lassen. Einfach, weil ich neugierig war wie schlecht die Blutwerte wohl waren.
Als er nun noch etwas von seinem Drink trank, beobachtete ich ihn etwas aufmerksamer, sagte aber nicht dazu, weil ich befürchtete seine Laune wieder in den Keller zu drücken. Er war mir lieber, wenn er gute Laune hatte. Auf seine Gegenfrage ich seufzte ich leise, horchte aber erst seiner Erklärung, ehe ich antwortete. "Cederic etwas über sich zu fragen ist ein bisschen wie eine Runde am Einarmigen Banditen. Wenn ich den Jackpot kriege antwortet er sehr ausführlich, bis ich keine Fragen mehr stellen kann. Aber manchmal ist seine Antwort so kurz, dass es meine Frage nicht einmal beantwortet." Es machte nicht sehr viel Spaß ihn so etwas zu fragen. Constantine dagegen schien sich nicht daran zu stören und stillte meine Neugierde, ließ es quasi über sich ergehen, dass ich ihn so löcherte. "Aber im Gegensatz zu dir mag er es ganz gerne kalt." Zumindest ging ich davon aus, dass Constantine Kälte nicht so gern mochte. Immerhin wohnte er in Oretown. "Ich glaube, Hitze bekommt ihm nicht so gut. Vermutlich fährt er deshalb nie nach Oretown."
Bei seiner letzten Bemerkung spürte ich, wie mir die Röte ins Gesicht schoss. "A-a-also- Du-durch eine einzige Kleidungsschicht ist es ja ganz einfach die Körpertem-temperatur eines anderen zu spüren.", versuchte ich etwas zu hastig zu erklären und biss mir dabei beinahe auf die Zunge. "Anfangs hatte ich immerhin keine Handschuhe an." Und meine Wange hatte kurz auf seinem Oberschenkel gelegen. Und ich hatte das Gesicht an seine Schulter gelehnt. Und an seine Brust. Und bei all diesen Gedanken wurde nur vor Verlegenheit noch wärmer, weshalb ich mir plötzlich wünschte etwas kaltes zu trinken bestellt zu haben.

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am So 4 Nov 2018 - 17:28

Er zuckte die Schultern. "Wie wahrscheinlich ist es, dass dich ein Vampir anfällt und gegen deinen Willen beißt? Aber ... es wäre zumindest nicht nachteilig für dich, es zu tun. Das stimmt." Der Ring an seinem Zeigefinger klickte leicht gegen das Glas, als er es wieder auf dem Tisch abstellte und die Innenseite seiner Finger sich dabei an die glatte kühle Oberfläche des Gefäßes schmiegte.
Als sie ihm eine Antwort auf seine Frage gab - die zugegebenermaßen etwas lang ausfiel und... - Er neigte jedenfalls den Kopf. Und runzelte schließlich etwas die Stirn. "Das ... beantwortet meine Frage nicht", stellte er dann nüchtern fest. Manja sagte ihm zwar, wie Cederic auf ihre Fragen antwortete, aber sie sagte nicht, dass er auf diese Frage (ob er nicht auch kühl sei) geantwortet hatte. Und was letztlich zutraf; geringe Temperatur ja oder nein. Es belustigte ihn ein wenig, weil Manja mit ihrer langen Antwort eigentlich genau das tat, was Cederic zu tun schien, wenn man den Jackpot beim Einarmigen Banditen abräumte. Im übertragenen Sinne.
"Im Gegensatz zu mir?", wiederholte er dann fragend, stützte die Unterarme auf dem Tisch ab und schmiegte sie aneinander, sodass er die Handflächen an ihnen ruhen lassen konnte. "Ich mag einen menschlich-warmen Körper an mir", gab er zu. "Aber ich brauche keine Hitze, und wenn es kalt ist, ist das auch nicht schlimm." Er könnte jedenfalls in seinem derzeitigen Aufzug gut und gerne eine Weile bei minus zehn oder 20 Grad herumlaufen, ohne zu frieren. Und dann würde er sich warmzittern, was für ihn nicht so schwierig war, weil er ja die Körpertemperatur nicht bei rund 37 Grad halten musste.
Manjas Erwiderung auf seinen Kommentar ließ ihn leise glucksen, und auch danach hielt sich ein schiefes Grinsen auf seinen Lippen. "Ja. Klar. Heh..." Dass sie rot wurde, bemerkte er zwar nicht, konnte es aber anhand ihrer restlichen körperlichen Reaktion vermuten. Er schob das Whiskeyglas zu ihr hinüber. "Falls du dir Mut antrinken willst", zog er sie auf, was sich natürlich auf ihre Stotterei bezog. Abkühlen würde der Bourbon sie nicht - Whiskey trank man ohne Eis. Ergo war auch keines darin.
Sicher dauerte es auch nicht mehr lange, bis ihr Essen kam.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am So 4 Nov 2018 - 18:21

Einen Moment schürzte ich die Lippen, ehe ich ihm doch Recht geben musste. "Ja, das stimmt schon. Mich würde wohl hoffentlich kein Vampir so einfach anfallen und beißen." Dafür ging ich zu selten allein hinaus. Und ich schien irgendwie ein Talent dafür zu haben Vampiren unbewusst aus dem Weg zu gehen. "Aber es ist gut so etwas zu wissen. Vielleicht ziehe ich irgendwann bei Cederic aus. Dann ist das Risiko bestimmt etwas größer, weil ich öfter allein draußen bin." Fraglich wäre hier nur, ob er jemals zulassen würde, dass ich ausziehe. Aber das sagte ich hier nicht. Dafür blinzelte ich einen Moment überrascht, als Constantine äußerte, dass ich ihm seine Frage gar nicht beantwortet hatte. "Oh. Entschuldige. Also, seine Körpertemperatur ist auch geringer, so wie deine. Tatsächlich ist er sogar noch etwas kälter als du." Im Winter war er manchmal fast schon eisig.
"Oh.", kam es mir dann bei seiner nächsten Erläuterung über die Lippen. "Irgendwie dachte ich... weil du in Oretown wohnst, magst du es lieber warm." Aber eigentlich hatte er mir ja schon erklärt, warum er in Oretown wohnte. Ganz offensichtlich war ich also etwas verwirrt. Das änderte aber nichts an der Verlegenheit, die mich überfallen hatte, als Constantine über den Abend gesprochen hatte, den er bei Ced und mir verbracht hatte. Wenn möglich wurde ich nur noch verlegener, als er im Anschluss auf meine Erklärung gluckste und grinste. Ganz offensichtlich hatte er seinen Spaß. Und der einzige Grund, weshalb ich tatsächlich nach seinem Glas griff, um etwas davon zu trinken - wieder einen zu großen Schluck, weil ich schlicht vergessen hatte, dass man kleine Schlücke nehmen sollte - war, dass ich mir tatsächlich wünschte, dass er mich ein wenig mutiger machen würde. Allerdings hustete ich nur wieder und schob dem Vampir vor mir schließlich wieder das Glas zurück. "Teufel.", brachte ich schließlich etwas rau hervor, "Ich sollte aufhören das Zeug zu trinken."

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am So 4 Nov 2018 - 18:34

Constantine sagte ihr lieber nicht, dass die Wahrscheinlichkeit bei ihr auch nicht geringer war als bei anderen Leuten. Zumindest nicht, wenn man als Voraussetzung nur sie als menschliches, weibliches Wesen betrachtete. Ein Vampir konnte immerhin nicht riechen, was passierte, wenn er sie anfiel. Doch wenn man beachtete, dass sie selten rausging und das dann meist wohl auch nicht ganz allein, hatte sie wohl wieder recht. "Könnte sein", bestätigte er daher, weil Manja meinte, dass die Wahrscheinlichkeit etwas größer sein könnte, wenn sie allein lebte und bei Cederic auszog.
"Hmm, verstehe...", sagte er nur leise, als sie ihm dann doch noch seine Frage beantwortete. Er wusste ohnehin, dass Cederic anders war als er, seine Eltern oder Vampire wie Andrew Spikes und Annabelle. Das wusste er auch ohne die Kenntnis seiner Augenfarbe oder seiner Körpertemperatur. "Oh, warm ist schöner als kalt. Aber es ist nicht der Grund dafür, dass ich in Oretown lebe." Das wusste Manja ja so mehr oder weniger.
Es war amüsant, dass sie wie auch in ihrer Wohnung schon wieder den gleichen Fehler machte und offenbar einen zu großzügigen Schluck aus dem Whiskeyglas nahm. Wenigstens exte sie es diesmal nicht - husten tat sie trotzdem und verfluchte "das Zeug" anschließend auch. Constantine lächelte nur ein wenig spitzbübisch. "Oder anfangen, es richtig zu trinken?", schlug er neckend vor und zog das Glas wieder etwas zu sich.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am So 4 Nov 2018 - 20:37

Ich schmunzelte ein wenig, als Constantine entgegnete, dass er es warm... nun mal schöner fand und... wie mir schon aufgefallen war, die Wärme aber nicht der Grund war, weshalb er in Oretown wohnte. Ich fühlte mich schon ein wenig dusselig, weil ich da nicht früher dran gedacht hatte. Nicht, dass die Verlegenheit großartig auffallen würde. Ich war mittlerweile wahrscheinlich rot wie eine reife Tomate.
Auf Constantines Bemerkung verzog ich ein wenig das Gesicht. "Wenn ich es gar nicht trinke, muss ich mich nicht daran erinnern, wie man es richtig trinkt.", entgegnete ich, musste ihm aber Recht geben. Allerdings... "Rotwein schmeckt mir besser. Das da ist so... so... stark." Und außerdem erinnerte es mich daran, wie ich aus Versehen ein fast volles Glas geext hatte. "Gewöhnt man sich irgendwann an den Geschmack? Schmeckt das für dich überhaupt so wie für mich?" Um diesen etwas zu überdenken, trank ich etwas von meinem eigenen Getränk und schloss wohlig seufzend die Augen, als der schokoladig süße Geschmack sich auf meiner Zunge ausbreitete. Ein kleines Stückchen Himmel.

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten