Ein Gericht für zwei

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Fr 5 Okt 2018 - 13:27

Constantine beschloss, nur die Schultern zu heben und "musst du wissen", zu sagen. Dabei lächelte er schief. Er kannte sich zwar nicht gut mit menschlichen Lebensmitteln aus, aber dass Schokolade mit Milch ein wenig stopfte, wusste er. Doch wenn Manja sagte, oder durchblicken ließ, dass sie Schokolade und Gericht schaffte, sollte das ja auch nicht weiter sein Problem sein. Er würde jedenfalls nichts aufessen oder austrinken, wenn sie es nicht schaffte.
Er hatte ganz und gar nicht vergessen, was Manja ihm gesagt hatte, als er sie vor einigen Tagen in ihrer Wohnung gefragt hatte, warum sie Cederic Kuchenstückchen vor den Mund hielt. Er konnte es deshalb jedoch nicht besser nachvollziehen. Denn sie hatte offenbar erkannt, dass Cederic das nur "ihr zuliebe" tat und nicht etwa, weil er es mochte. Und wenn sie das erkannt hatte und es trotzdem erzwang, war das nicht unbedingt die Art, wie man seine Zuneigung ausdrücken sollte. Möglicherweise lehnte er aber auch genau aus dem Grund so vehement ab, dass er Manja nicht den Eindruck geben wollte, er würde "ihr zuliebe" etwas essen. Er verbog sich nicht für andere, und er würde ihr nicht vormachen, dass er sie mehr mochte als er es tat. Genauso umging er damit ein wenig den eigenen Gedanken, dass sie ihm Essen anbieten wollen könnte, weil sie ihn sehr gerne hatte.
Er tat ihr jedoch den Gefallen und vergaß, was sie gesagt hatte. So wie er es ganz schlicht vor ein, zwei Stunden von ihr verlangt hatte (nein, er würde das jetzt nicht erwähnen und ihr unter die Nase reiben, dass das ganz einfach war, obwohl er natürlich nicht vergessen würde, was sie gesagt hatte). "Worauf hast du denn Hunger?" Nach dem süßen Zeug, fügte er gedanklich hinzu, wechselte damit so halb das Thema und stützte den Kiefer in die Handfläche.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
+
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am So 7 Okt 2018 - 22:28

Ich seufzte leise und blätterte noch etwas in der Speisekarte herum, um mich ein wenig von dem Gespräch gerade abzulenken. Dass ich ihm etwas zu Essen anbieten wollte, weil ich ihn mochte. Und was das für mich bedeuten könnte. Immerhin kannte ich ihn nicht so lang wie Ced, also konnte es nicht daran liegen, dass ich ihn so gern mochte wie ihn oder so. Cederic war immerhin mein Vater. Also müsste es einen anderen Grund geben, weshalb ich Constantine mit Essen würde füttern wollen - wenn auch nur ganz wenig - und diesen Grund herauszufinden... Nun, dafür war der Zeitpunkt wohl nicht gerade passend.
Auf seine Frage hin, woraufhin ich Hunger hätte, seufzte ich leise. "Es klingt alles so lecker. Tagliatelle in Champignon-Sahne-Soße mit Hähnchenspitzen. Rumpfsteak mit Kroketten und Salat. Überbackenes Schweinefilet in Tomatensahnesoße." Tief atmete ich leise durch. "Vampir zu sein erscheint mir zumindest diesbezüglich ziemlich einfach. Du musst dich nicht zwischen dutzenden Gerichten entscheiden. Oder schmeckt Blut unterschiedlich?" Neugierig warf ich ihm einen fragenden Blick zu, ehe ich die Nase wieder in die Speisekarte steckte. Fleisch würde Constantine sicher nicht probieren. Also vielleicht Pasta? Die Sahnesoße würde mir einiges an Kalorien spenden. Allerdings sättigte die genauso wie die heiße Schokolade.
Unentschlossen grummelte ich leise vor mich hin, ehe ich mich schließlich doch für die Pasta entschied und die Karte zuschlug, um Constantine wieder meine Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn ich nicht alles schaffte, konnte ich es ja noch einpacken lassen.

__________________________________




Manja handelt, "spricht" und denkt.
Cederic handelt und "spricht".
~Beziehungen~


I'll close my eyes, then I won't see
The love you don't feel when you're holding me
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Phoenix Park

Anzahl der Beiträge : 962
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Mo 8 Okt 2018 - 7:48

(dabei wäre Fleisch fast das einzige, was er essen würde xDD)

So für einen Menschen und einige andere Leute klang das wohl wirklich nicht schlecht. Und schlecht riechen tat es an sich auch nicht, auch wenn das ganze Sahnezeug überall drin nicht wirklich reizvoll war. Constantine stellte sich allerdings einen Moment lang vor, wie er auf einem Salatblatt herumkaute, und bei dem Gedanken daran erschauderte er innerlich ein wenig. Nein, wenn dann karnivor bitte.
"Hm? Klar", antwortete er auf Manjas Frage, froh darüber, dass sie ihn davon ablenkte. "Das heißt, nicht von Mensch zu Mensch, aber menschliches Blut kann unterschiedlich reichhaltig sein und daher ... ganz leicht im Geschmack voneinander abweichen, was aber nicht wirklich etwas ausmacht. Ich sprach ja mal von der alkoholisierten jungen Frau, die etwas Süßes gegessen hat? Es ist eher der Eigengeruch der Person, der es ausmacht. Aber das Blut anderer Spezies schmeckt anders. Andere Vampire finde ich zum Beispiel nur okay, und totes Blut..." Er schüttelte leicht den Kopf. Ein Grund, weshalb er es nicht schade fand, das Mahynoor nicht mehr wirklich Blut besaß.
"Dämonisches Blut ist meist besonders gut, aber ich ziehe menschliches Blut vor, weil es mir am meisten bringt. Ist aber je nach Art von uns unterschiedlich."
Manja hatte die Karte zugeschlagen und eine feine Kakaowolke verriet, dass der Kellner mit ihrem Getränk unterwegs war.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
+
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Mi 10 Okt 2018 - 17:52

(Ausgerechnet das, was er am meisten kauen müsste? xD Versteh ich nicht :'D)

"Also...", hob ich langsam an, "schmeckt das Blut von... Rasse zu Rasse unterschiedlich? Wie... Hühnerfleisch anders schmeckt als Rind? Oder Wein anders als Scotch?", hakte ich nach und versuchte so irgendwie eine bessere Vorstellung davon zu bekommen. Auch wenn mir nicht ganz klar war, was er mit totem Blut meinte. Oder meinte er geronnenes Blut? Ich erinnerte mich, dass Ced hin und wieder die Nase rümpfte, wenn geronnenes Blut an einer Wunde klebte, als würde ihn das ekeln. "Was genau meinst du mit totes Blut?", fragte ich dann, weil ich mir nicht sicher war.
Im Geiste notierte ich mir seine Bemerkung über das dämonische Blut und schaute neugierig und aufmerksam drein, als er noch etwas über seine eigene Vorliebe anmerkte. "Also angenommen ich trinke statt einer heißen Schokolade drei. Rieche ich dann anders?", fragte ich verdutzt nach, weil er ja gesagt hatte, es wäre der Eigengeruch, der es letztendlich ausmachte. "Irgendwie dachte ich immer, dass Blut süßer für euch schmecken würde, wenn der Blutzucker hoch ist.", bemerkte ich dann fast schon enttäuscht.

__________________________________




Manja handelt, "spricht" und denkt.
Cederic handelt und "spricht".
~Beziehungen~


I'll close my eyes, then I won't see
The love you don't feel when you're holding me
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Phoenix Park

Anzahl der Beiträge : 962
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Mi 10 Okt 2018 - 18:50

(Ne. Das, wo man richtig draufbeißen kann wie in einen Hals oder einen Arm xD Und weil da wenigstens noch etwas Nährstoffe drin sind)

"Na ja, der Unterschied ist vielleicht nicht ganz so groß. Die Grundbestandteile von Blut sind ja immer fast identisch", erwiderte er und hob die Augenbrauen. "Aber ich schmecke es, ja. Du wahrscheinlich sogar auch." Dafür würde Manja vermutlich aber nicht instinktiv spüren, welches Blut denn am besten für ihren Körper war - und Constantine tat das. An menschliches Blut war noch nichts herangekommen. Der Fluch der Menschen: Sie waren so viel schwächer als die meisten anderen Spezies (auch wenn sie dafür wirklich clever und erfinderisch waren), und dann fanden Vampire ihr Blut auch noch am besten. Sowas ärgerliches aber auch.
"Geronnenes Blut, Blut untoter Vampire, Blut von Zombies. Und Blut eines Verschiedenen, wenn er nicht gerade erst vor zwei Minuten abgekratzt ist." Er erschauderte. Alles nichts Appetitliches für ihn. Er mied das Blut Toter grundsätzlich (nicht nur, weil er in der Regel niemanden tötete und es auch nicht gerade sein Hobby war, ins Leichenschauhaus einzubrechen und dort genüsslich zu speisen). "Blut, das den Körper zwischenzeitig verlassen hat, ist auch nicht so geil. Nur wenn es sofort gekühlt und erhalten wird, ist es in Ordnung."
Constantine beantwortete Manjas letzte Frage nicht sofort, auch wenn er nicht verstand, wie sie durch seine Worte darauf kam. Immerhin hatte er ihr schon mal gesagt - und es eben wiederholt - dass theoretisch alles menschliche Blut fast gleich schmeckte, und seine Vorliebe für Frauen an deren Geruch lag. Natürlich hatte das mit dem Essen nichts zu tun. Außer vielleicht bei Zwiebel und Knoblauch, deren ätherische Öle über die Haut wieder ausgeschieden wurden und den Geruch veränderten.
Der Grund, weshalb er nichts sagte, war der, dass der Kellner den Tisch erreicht hatte und die heiße Schokolade und den Bourbon sorgfältig vor ihnen platzierte. "Nun, haben Sie sich für ein Gericht entschieden?", fragte und wandte sich höflicherweise zuerst an die Dame.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
+
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Mi 10 Okt 2018 - 19:19

(Oh, ja nun... so betrachtet macht das Sinn! : D Nun... Bei den Nudeln ist ja etwas Hühnchen xD - aber wirklich... "sowas ärgerliches aber auch" ... kommt mir vertraut vor! xDDD)

Man könnte fast schon sagen, dass ich aussah, wie ein verliebter Teenager, als ich Constantine so aufmerksam zu interessiert zuhörte. Das lag allerdings mehr an meiner Neugierde, als an... romantischen Gefühlen. Auch wenn mir das wahrscheinlich keine Frau übel nehmen könnte, wie ich vermutete. Vorausgesetzt, war man oberflächlich. Aber ehe ich gedanklich damit begann mit mir selbst darüber zu diskutieren, dass Constantine liebenswert war und ich trotzdem nicht in ihn verliebt war - ganz bestimmt nicht! -, nickte ich leicht, bei seiner Erklärung, auch wenn es mich etwas wunderte, dass ich in der Lage sein sollte den Unterschied zwischen menschlichem und beispielsweise dämonischem Blut zu schmecken.
Umso faszinierter war ich zu seiner Erklärung von totem Blut. Das und seine Antwort vorhin machte mir klar, dass es noch einige Dinge gab, über die ich noch nie so richtig nachgedacht hatte. Deshalb ließ ich mir das ganze ein wenig durch den Kopf gehen und wunderte mich sogar etwas, dass er nicht mehr auf meine Frage einging. Zumindest, bis ich geistreich den Kellner bemerkte, der uns die Getränke hinstellte.
"Ah, vielen Dank!", entgegnete ich strahlend und begutachtete begeistert meine heiße Schokolade mit Keks! "Ja, und zwar hätte ich gern die Tagliatelle in Champion-Sahnesoße mit Hähnchenspitzen. Und... können sie das mit ein wenig Käse überbacken?" Der Käse war ein eigentlich unnötiges I-Tüpfelchen, aber da ich immerhin möglichst viele Kalorien zu mir nehmen wollte, war dieser ideal.

__________________________________




Manja handelt, "spricht" und denkt.
Cederic handelt und "spricht".
~Beziehungen~


I'll close my eyes, then I won't see
The love you don't feel when you're holding me
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Phoenix Park

Anzahl der Beiträge : 962
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Mi 10 Okt 2018 - 19:39

(Und Sahnesoße. Die müsste Manja dann vorher ablutschen. Uäh xDD)

"Selbstverständlich", sagte der Kellner und verzichtete auch diesmal darauf, sich Manjas Speisewunsch aufzukritzeln. Wahrscheinlich war es nicht so schwierig, sich die Wünsche einer Rothaarigen zu merken, die Schokolade zu ihrem Essen trinken wollte. Er lächelte leicht. "Und für Sie?", wollte er dann wissen und wandte sich an Constantine.
"Ich bin wunschlos glücklich", erwiderte der, sah auf und schenkte dem Mann ein zähnezeigendes Lächeln, das ihm gemeinsam mit den blutroten Augen verriet, dass Constantines möglicherweise doch vorhandener Wunsch nicht auf der Speisekarte stand.
Der Kellner zögerte leicht. "Verstehe, Sir", sagte er aber letztlich und erwiderte das Lächeln ein wenig unsicher, auch wenn Constantine das gar nicht sah. Wie auch. Als der Mann wieder davongedackelt war, um brav die Bestellung an die Küche weiterzugeben, wandte er sich wieder Manja und deren Frage zu.
"Du riechst dann nicht anders", sagte er, ohne noch einmal zu wiederholen, was genau er meinte. "Aber ab einer gewissen Menge Alkohol und einer gewissen Menge Zucker schmeckt das Blut etwas anders, ja. Es hat eine noch angenehmere Note. Aber glaub mir, bis dein Blut süß schmeckt, musst du es dir schon abzapfen und in ein Zuckerfass gießen. - Ich beiße lieber Frauen, weil mir ihr Geruch besser gefällt." Letzteres fügte er hinzu, um Manjas Missverständnis aus der Welt zu räumen, "und mit Alkohol und einem höheren Blutzuckerspiegel schmeckt es am besten."

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
+
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Fr 12 Okt 2018 - 22:41

(Homnomnom~<3)

Freundlich lächelte ich den Kellner ein weiteres Mal an. "Vielen Dank." Dann wartete ich geduldig und beobachtete leicht amüsiert, wie Constantine seine Beißerchen präsentierte. Dabei schoss mir prompt eine weitere Frage durch den Kopf, bei der ich beinahe geprustet hätte, das ich aber glücklicherweise mit einem kleinen Hüsteln verbergen konnte. Dennoch behielt ich tadelnde Worte, weil er den Kellner so verunsicherte, für mich und hörte ihm stattdessen lieber bei seiner Erklärung zu. War immerhin spannend!
Seinen Worten entnahm ich jedenfalls, dass ich seine voraus gegangenen Worte einfach falsch verstanden hatte. Aber immerhin gab er zu, dass das Blut doch immerhin ein bisschen anders schmeckte, wenn sie etwas aß oder trank. Letztendlich hatte ich eine unmissverständliche Erklärung seiner Vorliebe, was Blut betraf. Und seine Beute. "Verstehe.", entgegnete ich schließlich und ließ mir das noch ein wenig durch den Kopf gehen, ehe ich amüsiert die Lippen schürzte und nicht anders konnte als die Frage zu stellen, die mir eben durch den Kopf gegangen waren. "Vergleicht ihr Vampire eigentlich eure Fangzähne, um zu schauen, wer die größten hat?" Ich ließ die Frage aber nur drei Sekunden im Raum stehen, ehe ich auch schon abwinkte. "Ich musste einfach fragen, aber nimm die bitte nicht ernst! Aber es ist schon ein bisschen fies, dass du den Kellner mit deinen Zähnchen so verunsicherst." Abschließend nahm ich dann noch einen genüsslichen Schluck von meiner heißen Schokolade, passte aber einen Moment nicht auf und tunkte meine Nase ein wenig in die Sahne. Unbeirrt wischte ich mir die aber ab und schleckte sie von meinem Finger, ehe ich den beiliegenden Löffel nahm und etwas von dem Häubchen herunter schaufelte. Sahne war nun mal eines der besten Lebensmittel.

__________________________________




Manja handelt, "spricht" und denkt.
Cederic handelt und "spricht".
~Beziehungen~


I'll close my eyes, then I won't see
The love you don't feel when you're holding me
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Phoenix Park

Anzahl der Beiträge : 962
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Constantine am Fr 12 Okt 2018 - 23:05

Constantine beherrschte sich, das Whiskeyglas erst einmal stehenzulassen und nicht gleich danach zu greifen, sobald der Kellner gegangen war und er seine Erklärung zu Manjas Frage abgegeben hatte. War ja schlimm. Dabei hatte er wirklich kein Alkoholproblem. Noch nicht, jedenfalls. Vielleicht meinte sein Körper auch einfach, dass ein Kontergläschen auch einen halben Tag später nicht schaden konnte.
Manjas Frage ließ ihn leicht stocken, wobei er unwillkürlich den Kopf etwas drehte, doch dann gluckste er und lachte auf (wobei sie noch einmal einen wunderbaren Blick auf die besagten Fangzähne bekam. Allerdings unabsichtlich, auch wenn man anderes meinen könnte). Er ließ sie ihre Frage abwinken, es sich aber nicht nehmen, dem dennoch ein paar Zeilen zu widmen. Sie hatte dabei nach ihrer Tasse gegriffen und nippte etwas von der heißen Schokolade. Eine Sahnehaube thronte obendrauf, das war nicht besonders schwer zu riechen.
"Ein Längenvergleich liegt mir näher", sagte er erst nur und neigte den Kopf zur Seite. Als groß hätte er seine Zähne allgemein nicht bezeichnet. Zumindest waren sie wohl nicht größer als die des Durchschnittsmenschen, auch wenn sie dafür auch ganz ohne Korrektur wie gemalt und abgemessen gerade im Kiefer saßen. In der Länge (und der Form) unterschieden sich die Eckzähne aber mehr als deutlich von denen eines menschlichen Wesens. Zumindest bei Constantine schoben sie sich bei geschlossenem Mund von oben fast gänzlich über die untere Zahnreihe - das Paar Fangzähne im Unterkiefer war allerdings nur unwesentlich länger als gewöhnlich, dafür umso spitzer. "Aber nein, tun wir eigentlich nicht, schätze ich. Ich habe das zumindest noch nie getan. Meine Mutter sagt nur sie haben bei meinem Vater und mir eine besonders schön spitz zulaufende Form - " Er hob abrupt und der Theatralik wegen den Kopf und stockte. "Nur: Welche Mutter betont nicht gerne, welch schöne Zähne ihr Kind hat?" Natürlich war das einfach rhetorisch, scherzhaft und übertrieben dargestellt.
Er griff nach seinem Glas und nahm nun doch einen kleinen Schluck von dem Bourbon darin. "Ich könnte aber auch dann nichts vergleichen, wenn ich wollte."

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
+
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1662
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Manja am Di 16 Okt 2018 - 19:00

Ich war durchaus zufrieden mit mir, weil ich es geschafft hatte ihn zum Lachen zu bringen. Innerlich klopfte ich mir dafür auf die Schulter und lächelte froh vor mich hin, als ich noch einen Schluck von der Schokolade nahm, ehe ich sie hastig absetzte, weil ich selbst lachen musste. An sich hatte ich mir nie wirklich Gedanken über den Unterschied von lang und groß in Bezug auf Körpergrößen gemacht. Oder auf Zähne. Also, letzteres sowieso nicht. Auf seine Frage, welche Mutter nicht betonen würde, welch schöne Zähne das eigene Kind hätte, lächelte ich leicht, etwas amüsiert, kam aber nicht drum rum etwas nachdenklich zu werden.
Es war nicht so, dass ich plötzlich sentimental wurde, weil ich das Gefühl nicht kannte eine Mutter zu haben - auch wenn Ced diese Rolle nicht gerade schlecht füllte. Vor allem aber in meiner Kindheit hatte mir das Gefühl der Zugehörigkeit gefehlt. Aber der Grund, weshalb ich nachdenklicher wurde, war der, dass ich überlegte, ob Ced an mir mal etwas so betont hatte. Positiv. Natürlich machte er mir mal Komplimente, sagte ich sei hübsch oder mir stehe Kleidung sehr gut. Aber er hatte nie etwas besonders betont. Abgesehen vielleicht von der Länge meiner Haare. Einmal. Weil ich sie mir hatte abschneiden wollen und ihn das fuchsteufelswild gemacht hatte.
In dem Moment waren also sowohl Constantine, als auch ich etwas zynisch. "Naja, es hat ja sowieso jeder seine eigenen Vorzüge. Obwohl deine Zähne da bestimmt auch ins Gewicht fallen. Die sind immerhin eine Art Markenzeichen der Vampire." Auf die Augen ging ich nicht ein, weil... mir nun mal tatsächlich nicht bekannt war, dass Vampire für gewöhnlich so rote Augen hatten wie Constantine. Immerhin war ich mit einem aufgewachsen, der graue Augen hatte.

__________________________________




Manja handelt, "spricht" und denkt.
Cederic handelt und "spricht".
~Beziehungen~


I'll close my eyes, then I won't see
The love you don't feel when you're holding me
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Phoenix Park

Anzahl der Beiträge : 962
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Gericht für zwei

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten