3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Seite 16 von 20 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter

Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Manja am Di 4 Sep 2018 - 20:45

Ich verzog bei der Vorstellung, Mundspülung wegen des Alkoholgehalts zu trinken, den Mund, ehe ich entgegnete: "Wenn ich etwas nur wegen dem Alkoholgehalt trinken würde und es mir egal wäre, ob es schmeckt, könnte ich auch Desinfektionsmittel trinken. Oder Aftershave." Ich verzog den Mund noch mehr und schüttelte den Kopf. "Lieber nicht." Als ich - mehr zufällig als absichtlich - sah, wie er Ced nur ganz vorsichtig anschaute, zuckte mein Mundwinkel amüsiert, aber ich sagte nichts weiter dazu.
Als sowohl Ced, als auch Uriel prompt zurück ruderten, nachdem ich den Plan so erfolgreich zunichte gemacht hatte, überfiel mich ein doch etwas... beklommenes Gefühl. Glücklicherweise war ich die einzige Person im Raum mit einer empathischen Fähigkeit, sodass ich niemanden damit belästigen würde. Trotzdem lächelte ich Uriel beruhigend an. "Tut mir leid, wenn ich dir die Vorfreude so verderbe. Aber du siehst sie ja so oder so!", merkte ich noch an, ehe ich noch hinzufügte, damit er sich nicht schlecht fühlte: "Ced kann dir die Spieluhr ja direkt danach zeigen. Ich würde sie nämlich auch gern mal sehen."
Auf Cederics Frage hin drehte ich mich einmal um 180, um ihn anzusehen. "Nun, also...", hob ich zaghaft an, zögerte aber zu lang, sodass Constantine seine Frage stellte, ehe ich Ced antworten konnte. "Äh... Ich denke schon.", antwortete ich dem blonden Vampir, "Ich hab ihm heute morgen einen Bericht gegeben und... danach wurde... äh... die Person gefunden und... offenbar zieht sich das ganze hin und dann muss er wohl noch irgendwelchen Papierkram erledigen.", erklärte ich vage mit einem Blick auf Frau Kostich, vor der ich nicht unbedingt einen Toten erwähnen wollte. Oder vor Sunday, der ja irgendwie... sensibel zu sein schien. "Vielleicht fährt er auch noch nach hause und zieht sich um. Ich weiß das nicht genau.", schob ich noch hinterher und futterte noch etwas von dem Kuchen, ehe ich ein wenig von der nun nur noch lauwarmen Schokolade trank und mich schließlich an Ced wendete. "Jedenfalls hab ich das schon mit ihm abgesprochen. Ich fühl mich zwar etwas unwohl dabei, aber er wäre mir böse, wenn ich mit den Geschenken warte, bis er da ist."

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Sunday am Di 4 Sep 2018 - 22:09

"Klar kannst du, is' nur die Frage, was du lieber wieder loswirst." Er zuckte mit den Schultern. Über Blut, Eingeweide, abgetrennte Daumen oder ähnliches konnte er vielleicht nicht beim essen (oder allgemein) reden — darüber, seinen Mageninhalt gleich wieder loszuwerden, dann eher. War doch aber logisch, seine Antwort. Es war deutlich angenehmer, nach dem erbrechen einen minzfrischen Geschmack im Mund zu haben, als das Brennen von irgendeinem billigen Aftershave im Rachen. Das Gespräch von wegen Spieluhr verfolgte er nicht mit, horchte allerdings ein wenig auf, kaum dass es um Dex ging; den kannte er immerhin. Ein wenig. Hoffentlich hatte Manja sich bei ihm nicht über den Zustand der Blumen, die er ihr geliefert hatte, beschwert; immerhin hatte er nicht nur den Preis, sondern auch ein Trinkgeld bekommen. Von Manja. Nachdem sie gefragt hatte, ob er normalerweise Trinkgeld bekam, und er ja gesagt hatte. Was natürlich nicht ganz gestimmt hatte; ab und an gab man ihm Trinkgeld. Meistens, wenn er nüchtern war und nicht roch, als hätte er die letzte Nacht auf dem Boden einer dreckigen Kneipe verbracht.
Cederic kassierte einen leicht alarmierten Blick, kaum dass er Sundays Namen aussprach, doch sah er recht schnell wieder eher desinteressiert aus. Dass Manja nicht viel über ihn gesprochen hatte, wunderte ihn kaum; er hatte vielleicht nicht die besten Stories hier gelassen. Hatte sich übergeben, Manja eine halb-geleerte Bierflasche mitgebracht, sie zusammengestaucht, als sie seine Wunde genäht hatte, und ihr vielleicht in paar neue Schimpfwörter beigebracht. Bei der Frage, was er beruflich machte, hob er die Hand ein wenig an, kratzte sich an der Stirn und nuschelte ein leises Wort; "Prostitution.", ehe er den Kopf schüttelte und Adoptivväterchen Frost wieder in die Augen sah. Selbstbewusster als zuvor; vielleicht lag es an den Gedanken an Mundspülung und ähnlichem. Ganz unrecht hatte er jedoch nicht; er verkaufte sich immerhin, mehr oder minder. Nur eben nicht für solche Dinge. "Ich bin Bote. Ich trag' Zeugs von A nach B, nich' nur Briefe oder so, sondern auch mündliche Nachrichten, Gesten, sowas..." Er kniff die Augen ein wenig zusammen, als würde er nachdenken. "Nichts—spannendes—" Er sagte es, als wären es Worte, die er erst irgendwo aus seinen Erinnerungen hervorkramen, wobei er wieder den Kuchen auf seinem Teller ein wenig massakrierte. War eigentlich ganz nett, dass er sich gerade nicht den Kopf über sein Geschenk zerbrochen hatte. Für wenige Momente.

__________________________________
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Uriel am Mi 5 Sep 2018 - 8:03

"Ich glaub, in Desinfektionsmitteln ist als Alkohol Methanol drin. Und das macht blind“, warf ich bei Manjas Worten an Sunday ein und runzelte die Stirn – ehe mir wieder bewusst wurde, dass wir hier ja einen Blinden am Tisch hocken hatten. Aber andererseits… War ja nur ein Hinweis, ich… Griff ihn damit ja nicht an, oder? Mein Blick wanderte vorsichtig einmal kurz zu Consti.
„Hö?“, wandte ich mich dann an Manja und teilte dabei nebenher noch ein Stückle von meinem Kuchen ab. „Wieso Vorfreude verderben? Geschenkeauspacken ist doch genauso cool.“ Ich lächelte sie beschwichtigend an. So dringend war die Sache mit der Spieluhr nun auch nicht. Außerdem stimmte es auch, dass ich neugierig war, was die anderen Manja so schenkten – und ob sie sich über mein Geschenk freuen würde. Ich schenkte anderen gerne was, auch wenn ich nicht immer der Kreativste war. Während ich mir das Kuchenstück in den Mund schob und allgemein auch danach meinen Teller mal richtig leerte, lauschte ich der Antwort auf Constis Frage. Dass dieser Vincent Dexter so lange arbeiten musste, war schon ein wenig schade, für ihn und für Manja, aber ich konnte mir vorstellen, dass man als Polizist einen stressigen Job hatte, wenn man 'ner heißen Spur folgte oder 'ne Leiche gefunden worden war oder so. Ich war mir nicht ganz sicher, aber ich nahm mal an, dass Manja gerade letzteres meinte… Der arme Mann. Wenn ich mit sowas arbeiten müsste. Nä. Einmal Sterben reichte mir, da musste ich nicht mit Leichen zu schaffen haben.
Ich kaute bei der Vorstellung etwas langsamer und schluckte dann runter. Mit einem Schluck Tee spülte ich etwas nach. Ich öffnete schon den Mund, um zu fragen, ob ich noch 'n Stück bekam, aber dann fiel mir ein, dass Manja ja jetzt irgendwann wirklich mal ihre Geschenke auspacken wollte. Ich wollte das nicht noch in die Länge ziehen. Bestimmt konnte ich danach noch ein Stück Kuchen essen.
Das Wort, das Sunday erst gemurmelt hatte, hatte ich mit meinen Menschenohren hier drüben nicht verstanden, aber es folgte ja noch eine verstehbare Antwort. „Gesten?“, hakte ich interessiert bei ihm nach und schaute ihn an. „Auch sowas wie 'ne Umarmung?“ Oder ein Bussi?

__________________________________
free bird fly...
avatar
Uriel

- 61

- Verfluchter

- Capital City - Kyries Wohnung

Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 05.01.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Cederic am Do 6 Sep 2018 - 18:10

(Ich find's iwie witzig, wie du aus Dex immer Dexter machst, Uri|Consti xD Der heißt ja eig wirklich einfach nur Dex mit Nachnamen :'D)

Nicht gerade angetan von dem Thema, mit dem Manja und Sunday sich begnügten, rümpfte ich ein wenig die Nase, mischte mich da aber nicht ein. Uriel schien da andere Ambitionen zu haben und ließ seinen Kommentar bezüglich des von Manja erwähnten Desinfektionsmittels einfließen. Bei seiner Bemerkung, dass es offenbar blind machte, schmunzelte ich unwillkürlich, wischte die Regung aber prompt wieder fort, erinnerte mich, dass Constantine ja an sich kein schlechter Kerl war und Witze über seine Blindheit unangebracht waren. Und das Manja es mir übel nehmen würde, sollte ich etwas äußern. Außerdem war mir derzeit auch nicht nach einer Auseinandersetzung mit dem anderen Vampir.
Als Uriel nun anmerkte, dass Geschenkeauspacken ja ebenfalls cool war, hoben sich erneut meine Mundwinkel, diesmal aber zu einem kleinen Lächeln. Frau Kostich schien die Aussage ebenfalls zu mögen, denn sie nickte bekräftigend und futterte gerade, ähnlich wie der schwarzhaarige neben ihr, das letzte Stück ihres Kuchens. Da Manja offenbar auch mit Vincent abgesprochen hatte, dass sie die Geschenke schon öffnen würde, auch wenn er nicht da war, seufzte ich nur leise. "Wann darf ich denn peinliche Kindheitsgeschichten über dich erzählen?", fragte ich amüsiert und stützte meinen Kopf an der Faust ab, deren Arm ich mit dem Ellenbogen auf den Tisch stützte. Wenigstens eine Geschichte musste ich doch erzählen. Sei es nur, damit sie so niedlich verlegen rot anlief und lächelte.
"Oh, die Geschichten würde ich gern hören.", bemerkte Frau Kostich begeistert, "Vielleicht nach dem Auspacken. Oder während du dem hübschen Jungen hier die Spieluhr zeigst." Sie knuffte Uriel herzlich in die Wange, ehe sie sie tätschelte und nickte, als hätte sie sich soeben von irgendetwas überzeugt. Nur sie selbst wusste wohl was es war.
Als Sunday auf meine Frage hin erst mit Prostitution antwortete, hob ich beide Brauen und schaute ihn... nun ja, überrascht an. Bis er schließlich richtig mit der Sprache heraus rückte. Nicht, dass es mich gestört hätte, wenn er wirklich mit Prostitution sein Geld verdiente. Ich fand daran nichts verwerfliches und verstand die Leute nicht, die so etwas verpönten. Schlimmer fand ich, wie einige Prostituierte mit sich selbst umgingen und mich sich umgingen ließen.
Wie auch immer. Sunday war also eine Art... Universalbote. So klang das zumindest. "Interessant. Hast du Visitenkarten oder wie kann man dich erreichen und engagieren?"

__________________________________


Cederic handelt, "spricht" und denkt.
Manja handelt und "spricht".

~Beziehungen~

Doushite~ kimi wo suki ni natte shimattan darou
Why did I fall in love with you
Donna ni toki ga nagarete mo kimi wa zutto
No matter how much time has flown by
Koko ni iru to omotteta noni
I thought you would always be here
Demo kimi ga eranda no wa chigau michi
But what you choose was a different path
avatar
Cederic

- 210

- geborener Vampir

- Isle of Kings ~ Coronation Street 13

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 29.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Constantine am Do 6 Sep 2018 - 18:27

(Frag mich nicht xD ich glaube, meine Finger finden den Namen zu kurz - aber andere Frage: Saß Uriel nicht mit Manja und Cederic auf der einen und Fr. Kostich mit Constantine und Sunday nicht eher auf der anderen Seite des Tisches *muss wohl ihre Vorstellungen noch mal korrigieren*)

Constantine trug es mit Fassung, dass Uriel Manja und Sunday wissen ließ, dass man von Methanol im Desinfektionsmittel blind werden konnte. Solange niemand den Mund öffnete, um zu sagen, dass er vielleicht mal Erfahrung damit gesammelt haben könnte und deshalb blind war, störten ihn solche Dinge nicht. Nur, weil er blind war, musste man nicht gleich aufpassen, ob man das Wort überhaupt noch in den Mund nehmen durfte.
Er begnügte sich stattdessen damit, Manja zuzuhören, die an Cederics statt auf seine Frage antwortete. Er wusste, was sie mit ihren ... etwas vorsichtig ausgedrückten Worten sagen wollte. Sie hatte ihm da ja mal was zu gesagt. Also hakte er auch nicht weiter nach und zuckte nur zur Kenntnis nehmen und mit einem leichten Nicken die Schultern. Dann kam der gute Herr Polizist eben erst später.
Das Thema Spieluhr schien sich vorerst erledigt zu haben, oder wenigstens fand eine Unterbrechung statt, weil Manja erst die Geschenke auspacken sollte Schrägstrich wollte und es dabei dann auch verblieb. Er nahm sein Glas zur Hand, als Cederic sich bei Sunday erkundigte, was dieser beruflich denn so machte, und der Whiskey berührte gerade seinen Mund bei dessen leiser Antwort. Er schnaubte ergo leise in das Glas hinein und setzte es von den Lippen ab.
Das Schnauben war reine Belustigung über die trockene Antwort - wobei er nicht wusste, was ihn so sicher machte, dass Sunday kein Stricher war. Man konnte es aber auch mit Überraschung verwechseln, wenn man wollte. Was der junge Mann anschließend jedoch noch hinzufügte, klang wesentlich harmloser, wenngleich ein wenig ungewöhnlich, wenn man bedachte, dass er auch Gesten überbrachte. Uriels Frage war passend.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Manja am Do 6 Sep 2018 - 19:00

(Is ja oke :'D - uhm... aso eig hab ich sie an die Stirnseite gesetzt mit Consti zu ihrer rechten und Uri zu ihrer linken. In meiner Vorstellung sitz Consti ja dann - weil so weit weg von Ced wie möglich - gegenüber von Uri und Sunny dann gegenüber von Manni und... gegenüber von Ced ist frei. Bzw. pack ich da Dex hin, wenn der endlich mal auftaucht. Ich mal gerne mal eine krüpplige Skizze auf [weil kein Schreibtisch da], dann habt ihr was zum drauf gucken ö.ö)

Mir persönlich war es ja egal worüber man beim Essen sprach. Ob es nun das Wetter war, die Verdauung, Erbrechen, blutige Morde, zerstückelte Leichen... Ich hatte auch schon gegessen, während Bilder von letzterem die Runde machten. Wirklich harter Tobak war zu sehen, wie solche Dinge zu Stande kamen. Ergo: Meine Träume. Daher störte es mich nicht im Geringsten, als Sunday anmerkte, es komme darauf an, was man lieber wieder los wurde. Ich rümpft lediglich die Nase, weil ich mir unwillkürlich vorstellte wie es wäre etwas wie Aftershave zu erbrechen. Dabei war schon die Vorstellung eklig mir vorzustellen das Zeug überhaupt zu trinken. "Ich denke, ich bleibe allgemein lieber bei herkömmlichem Alkohol.", verkündete ich schließlich, nachdem Uriel die Bemerkung über das Desinfektionsmittel gemacht hatte. Dabei kam ich auch nicht umhin zu versuchen mir vorzustellen wie es wäre blind zu sein. Eigentlich müsste ich dafür ja nur die Augen schließen, aber... es war mit Sicherheit trotzdem etwas anderes, weil man selbst mit geschlossenen Augen noch visuell etwas wahrnahm.
Auf Cederics Frage, wann er denn Kindergeschichten über mich erzählen könne, legte sich ein wenig Röte auf meinen Wangen. "Muss das sein?", hakte ich peinlich berührt nach, "Ich bin mir sicher, dass sich hier niemand dafür interessiert. Mit Ausnahme von Frau Kostich.", schob ich hinterher. Aber unsere Nachbarin interessierte sich ja auch für alles mögliche. Sie hatte mich mal gefragt was für Unterwäsche ich trug. Im Hausflur. Das war ziemlich peinlich gewesen. Besonders, als unser Nachbar, der über Ced und mir wohnte, von der Straße herein gekommen war und hörte, wie ich - nach mehrfacher Nachfrage seitens Frau Kostich - darauf geantwortet hatte. Ich hatte den Mann danach 3 Monate lang vor Scham gemieden.
Dass Sunday Bote war wusste ich ja bereits, weshalb ich einfach nur still zuhörte und genüsslich meinen Kuchen futterte, meine heiße Schokolade trank und darüber nachdachte, ob ich noch ein Stück aß, ehe ich bemerkte, dass Uriel und Frau Kostich bereits fertig waren und wohl zu warten schienen. Aaaaalso erst mal nur das eine Stück.

__________________________________
avatar
Manja

- optisch 25

- Verfluchte

- Amilawald | Der Waldrand

Anzahl der Beiträge : 979
Anmeldedatum : 06.02.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Sunday am Fr 7 Sep 2018 - 18:24

(\o/ 'ne Skizze wär cool. Aber nur, wenn du zu jedem Charakter n' Strichmännchen malst, das man auch identifizieren kann!)
"Besser blind als nüchtern." Er machte sich gerade wohl nicht sonderlich beliebt; langsam wurde seine Zunge allerdings ein wenig loser. Vielleicht lag es daran, dass Umbra nicht mehr da war und Sunday somit auf sich selbst gestellt war, vielleicht lag es aber auch daran, dass er schlicht und einfach einen miserablen Charakter und eine noch miserablere Erziehung genossen hatte. Ja, er wusste, dass der blinde Blonde eben das war, was sein Spitzname suggerierte; blind, doch hatte er ja nicht mit dem Thema angefangen. Vielleicht sollte er sich aber doch zurückhalten. Er wollte ja nicht Manjas Freunde beleidigen. "—Witz." Vielleicht wollte der Weißhaarige auch einfach seine Grenzen testen; oder rausgeschmissen werden, damit er nicht länger diese Feier stören würde. Besonders nicht, wenn es um peinliche Kindheitsgeschichten ging. Das waren dann wohl doch Stories, die Leute wie er vielleicht nicht hören sollten; Manja müsste ihm wohl nochmal erklären, warum sie ihn eingeladen hatte.
Gesten? fragte der laut Frau Arianna Kostich hübsche Junge nach, lockte so Sundays Blick auf sich, der ihn kurz anstarrte, als hätte er gerade die verbotene Frage gestellt. Die verbotene Frage nach diesen verdammten Gesten. "Gegen 'nen... gewaltigen Aufpreis-" Er lehnte sich leicht nach vorn, hielt den Dreizack (die Gabel) noch in der Hand und gestikulierte damit leicht herum, wobei er den ein oder anderen Krümel von seinem Kuchen herumschleuderte, als wäre es Munition. "-übermittel' ich sogar sowas, ja." Adoptivväterchen Frost schien ebenso eine Frage zu Sundays Profession zu haben; wobei der Geflügelte nicht unbedingt scharf darauf war, Blutkonserven oder abgeschnittene Füße auszuliefern. "Ich hab Visitenkarten, ja." Er machte keine Anstalten, eine herauszukramen. Wenn man wollte, konnte man ihm sogar im Telefonbuch finden. Allerdings nicht unter Laufbursche.

__________________________________
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Uriel am Fr 7 Sep 2018 - 20:37

Unbeabsichtigterweise hatte ich hier wohl was losgetreten mit dem Blindmachen von Methanol. Jedenfalls griff Sunday das noch mal auf und meinte, dass man besser blind war als nüchtern. Hätte ich mich nicht getraut. Hätte ich mal einfach die Klappe gehalten. Ich schürzte die Lippen und riskierte noch einen vorsichtigen Blick zu Consti.
Aber da kam es mir super gelegen, dass Cederic fragte, wann er Kindheitsgeschichten - peinliche - über Manja erzählen durfte. Frau Kostich schien auch ganz angetan von der Idee zu sein, und ich klatschte in die Hände und grinste Ced an. "Ich interessier mich auch dafür", ergänzte ich und hob kurz die Hand, damit Manja ja nicht auf die Idee kam, sie würde hier von der Schippe springen können (btw. habe ich voll eine Reaktion von Consti verpennt). Ich lächelte lieb und warf auch Manja einen gespielt entschuldigenden Blick zu. Da musste an seinem Geburtstag jeder durch. Na ja, fast jeder. Jeder, der mit seinen Eltern am Tisch feierte, während seine Freunde da waren. Was völlig oke war! Ich mochte Ced ja und fand nicht, dass er nicht in die Runde passte, nur weil er eigentlich ihr Vater war oder so.
Während ich meinen Tee erneut austrank, antwortete Sunday dann auch auf meine Frage. Oh. Scheinbar war das mit den Gesten dann eher so ... pro forma und er wollte eigentlich nicht, dass man es orderte. Oder er wollte es gerade, damit er gut Kohle für einstreichen konnte, hehe. So würd ich das machen. Wenn ich dafür nicht grad Leute abknutschen wollte. Schade, dass er nicht automatisch seine Visitenkarten rausrückte. Andererseits: Wofür brauchte ich 'nen Boten?

__________________________________
free bird fly...
avatar
Uriel

- 61

- Verfluchter

- Capital City - Kyries Wohnung

Anzahl der Beiträge : 398
Anmeldedatum : 05.01.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Cederic am Sa 8 Sep 2018 - 19:17

(Challenge accepted! \o/ Klick mich~♥ Ganz professionell auf kariertem Papier.)

Ganz so als hätte Sunday gewusst, was mir durch den Kopf ging, machte er - laut eigener Aussage - einen Witz bezüglich der Blindheit und dem Desinfektionsmittel. Ich bereute es beinahe nicht selbst etwas dazu gesagt zu haben, aber ich war mir sicher, dass Manja es mir im Gegensatz zu Sunday übel genommen hätte. Also behielt ich jegliche Anmerkungen doch lieber für mich.
Viel mehr Spaß machte aber die Frage über die peinlichen Kindheitsgeschichten, die ich an den Tisch gebracht hatte. Mein Herz schmolz ein kleines bisschen dahin, als ich sah, wie sich ihre Wangen röteten. Uriel schien jedenfalls genauso interessiert zu sein wie Arianna, weshalb ich an Manja gewandt eine Braue hob. "Das ist doch sowas wie ein Muss an einem Geburtstag wie diesem." Also einem Geburtstag mit einem anwesenden Elternteil. Ich konnte zwar keine Anekdoten darüber erzählen wie sie Zahnpasta aß oder nackt vor einer Windel flüchtete, aber ich hatte ein ziemlich großes Repertoire an Geschichten über sie als sie zwischen 10 und 14 Jahre alt war. Dass sie mich einmal beinahe erdolcht hatte sollte ich Sunday zum Wohle aber vielleicht nicht erzählen. Am Ende lief er noch davon. Was Manja wohl für Emotionen von ihm auffing?
Mit einem Nicken nahm ich die Antwort auf meine Frage zur Kenntnis. Wenn Sunday eigene Visitenkarten hatte, war er offenbar ziemlich erfolgreich in seinem Geschäft. Zumindest erfolgreich genug, um sich Visitenkarten leisten zu können. Obwohl es natürlich auch ziemlich billige aus Papier gab. Tatsächlich hätte ich gern eine Visitenkarte von ihm genommen, aber da er selbst keine anbot, ging ich davon aus, dass er gerade keine dabei hatte. "Kann ich noch Tee anbieten, bevor Manja in Geschenkrausch gerät?", fragte ich, statt Sunday um eine Karte zu bitten und schaute nochmals in die Runde.
"Oh, noch einen schwarzen Tee, bitte.", kam es direkt von Arianna, die kurz ihre leere Tasse hoch hielt.

__________________________________


Cederic handelt, "spricht" und denkt.
Manja handelt und "spricht".

~Beziehungen~

Doushite~ kimi wo suki ni natte shimattan darou
Why did I fall in love with you
Donna ni toki ga nagarete mo kimi wa zutto
No matter how much time has flown by
Koko ni iru to omotteta noni
I thought you would always be here
Demo kimi ga eranda no wa chigau michi
But what you choose was a different path
avatar
Cederic

- 210

- geborener Vampir

- Isle of Kings ~ Coronation Street 13

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 29.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Constantine am Sa 8 Sep 2018 - 19:34

(*klatschklatschklatsch* - wuuuuunderschön xDD Ich bin begeistert! Auch wenn ich rätsle, was Constantine da in der Hand hat/neben ihm schwebt xD)

Constantine drehte den Kopf und schenkte Sunday zum ersten Mal an diesem Tag (beziehungsweise seit er eingetroffen war) seine komplette Aufmerksamkeit. Des Kommentars wegen. Man konnte den durchaus beleidigend auffassen, aber jetzt gerade brachte er ihn eher zum Schmunzeln. "Hast recht", sagte er und neigte den Kopf. "Betrunken und blind ist meist ganz angenehm." 'Besser blind als nüchtern' implizierte immerhin, dass es okay war, blind zu sein, solange man nicht nüchtern war. Constantine war zwar auch ganz gerne Herr über seine verbliebenen Sinne, doch er log nicht; wenn ihm betrunken schwindelig war, war das ein ziemlich angenehmes Gefühl (zumindest wenn man dabei in einem Bett lag oder irgendwo saß). Natürlich war es nicht so toll, dass man dabei mehr Schwierigkeiten hatte, sich zurechtzufinden...
"Bestimmt über die Hälfte von uns kennt ein paar deiner peinlichen Seiten doch ohnehin", winkte er in Richtung Manja ab. "Also hab dich nicht so und lass uns den Spaß." Er schenkte ihr ein schiefes Lächeln, das allerdings nicht so ganz freundlich, sondern mit einem spitzbübischen Funkeln der blinden Augen verbunden war.
Vernünftig, dass Sunday für besondere Leistungen einen besonderen Preis verlangte. Und dass er keine Visitenkarten verteilte (die er aber besaß), war auch ganz okay. Constantine konnte sie ja eh nicht lesen. Haha... Da er bisher keinen Tee getrunken hatte, fühlte er sich von Cederics Frage nicht angesprochen.

__________________________________
Every time we lie awake, After every hit we take, Every feeling that I get, But I haven't missed you yet
Kennt/aktuell bei: Artorias, [Mephistopheles], Cassiopeia, Ayumi, Annabelle, Lyra, Rukus, Leona Silberberg, Loki, Andrew, Manja, Cederic, Nagisa
avatar
Constantine

- 122

- Geborener Vampir

Anzahl der Beiträge : 1823
Anmeldedatum : 10.09.16


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 3 Herren, 2 Damen, 2 Vögel und nur 1 Kuchen~

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 16 von 20 Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18, 19, 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten