Life's a gamble

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am So 26 Aug 2018 - 17:40

Er konnte sich anhand ihrer unvollständigen Satzfetzen zusammenreimen, worüber sie sich die letzten Minuten den Kopf zerbrochen haben musste. Diese Möglichkeit hatte er allerdings überhaupt nicht in Erwägung gezogen. Er empfand es als offensichtlich, dass es sich bei ihm um einen Untoten handelte – er hatte keinen Puls, keine regelmäßige Atmung und tiefe Narben am ganzen Körper. Aber vielleicht entgingen den meisten Leuten diese Details, denen er sich so schmerzlich bewusst war. Wer achtete schon aufmerksam darauf, ob sich die Brust seines Gegenübers hob und senkte, wie es bei einem normalen Menschen der Fall sein sollte. Man setzte so etwas einfach voraus und machte sich keine Gedanken darüber.
Als Shions Fingerspitzen sich seiner Wange näherten, wartete er zunächst ab, wie weit sie gehen würde, bevor er schließlich seinen Oberkörper ein Stück nach hinten lehnte. Er hätte ihre Hand am liebsten zusätzlich weggeschoben, doch käme ihm das etwas zu ruppig vor. „Du fragst mich, ob ich untot bin?“, wiederholte er ihren Gedankengang. Sie hatte mit Sicherheit schon eine Vermutung, was das anging, weshalb Brady ihre Frage vorerst weder bejahte noch verneinte. „Tu mir nur ‘n Gefallen und behalt deine Finger bei dir.“ Er wusste nicht, wie berührungsfreudig sie war. Dass sie sich vor seinen Narben nicht zu ekeln schien, war recht offensichtlich, wenn auch verwunderlich. Normalerweise schauten ihn die Leute nicht gern an – zumindest nicht aus nächster Nähe – doch die Pinkhaarige schien ein Interesse an den Tag zu legen, welches er nicht gewohnt war.

__________________________________


avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am So 26 Aug 2018 - 18:44

Als Brady das Unausgesprochene – respektive Halbausgesprochene – wiederholte, wollte Shion zunächst abstreiten, dass sie diese Frage stellen wollte. Aber wozu? Also nickte das Pinklöckchen langsam. Sie verharrte aber noch mit ihrer Hand in der Luft und zog ihre Finger erst zurück, als Brady sie darum bat. Die Hexe war allgemein recht anhänglich und wenn man sie besser kannte, konnte sie ziemlich verschmust werden – vor allem, wenn Alkohol im Spiel war. Fremde betatschte sie zwar eigentlich nicht, aber der Dunkelhaarige war ja auch eine Ausnahme. „’tschuldige“, murmelte sie und setzte sich wieder aufrecht auf ihren Stuhl hin. „Meine Vermutungen hab ich... Aber heutzutage gibt es so viele verschiedene Wesen, die dazu noch verschiedene ausgeprägt sind, dass man... oder zumindest ich, das optisch nicht mehr beurteilen kann. Wollte nur Gewissheit haben“, erklärte sich die Hexe. Sie nahm ihr Glas wieder in die Hand und fuhr mit ihrem Zeigefinger wieder dem Rand nach. Eine Angewohnheit von ihr, die sie an den Tag legte, wenn sie sich unsicher fühlte oder, wenn sie etwas beschäftigte. „Du musst mir nicht antworten, wenn es ein heikles Thema für dich ist bzw. wenn du nicht darüber reden möchtest.“ Shion stoppte ihre kreiselnde Handbewegung und hob das Glas nun an ihre Lippen, um den restlichen Inhalt, der sich noch darin befand, in einem Zug zu leeren.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am So 26 Aug 2018 - 21:01

Kaum hatte die Pinkhaarige ihr Glas geleert, schob Brady es über den Tisch zu sich heran und schenkte ihr großzügig nach. Es lag nicht in seinem Interesse sie betrunken zu machen, aber da sie dem Rum – und Alkohol allgemein – sehr zugetan schien, spekulierte er, dass sie über seine Geste sicherlich nicht beschweren würde. Sein eigenes Glas füllte er ebenfalls nach, obwohl noch ein kleiner Rest drin gewesen war, und stellte Shion ihres wieder auf ihre Tischseite. „Du bist in hundert Jahren nicht die erste, die fragt. Ist kein heikles Thema.“ Eigentlich waren es einhunderteinundvierzig Jahre, seit er als Untoter herumwandelte, aber wen interessierten schon exakte Zahlen.
Da er ihre Frage damit zwar nicht eindeutig beantwortet, aber indirekt angedeutet hatte, dass er zumindest kein Normalsterblicher war, nahm er erst einmal einen Schluck Rum und schaute nachdenklich auf die Tischplatte. Sie war vielleicht nicht die erste Person, die sich dafür interessierte, aber so ziemlich die einzige, die ihn auf eine respektvolle Art und Weise fragte und ihn nicht auf Grund dessen abwertete. Die meisten Menschen lebten immerhin im Irrglauben, dass alle Untoten willenlose, gammelnde Leichen waren, die es auf Gehirne abgesehen hatten. Zugegeben – Brady kannte abgesehen von seiner Wenigkeit keine anderen Widergänger mit eigenem Willen. Trotzdem war er der lebende untote Beweis dafür, dass es auch zivile Zombies gab. „Warum das Interesse?“ Hatte sie nun etwa Angst er würde sie abfüllen, um sich hinterher in einer dunklen Gasse über ihr Fleisch herzumachen? Oder wollte sie ihren Freundinnen in der Stadt erzählen, dass sie einen echten, richtigen Zombie kennengelernt hatte?

__________________________________


avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Mo 27 Aug 2018 - 18:32

Mit einem kleinen Strahlen nahm sie das wieder aufgefüllte Glas von Brady entgegen. „Danke~“ So langsam wurde er ihr immer sympathischer – was nicht nur daran lag, dass er wohl ein Zombie war. Jedenfalls schienen sie sich im Bezug auf das Thema Alkohol bestens zu verstehen. „Du bist in hundert Jahren nicht die erste, die fragt. Ist kein heikles Thema.“ Sie legte ihren Kopf wieder schief und liess ihren Finger wieder um den Rand ihres Glases kreisen. Machte es ihm denn nichts aus darüber zu sprechen? Dann durfte sie ja wohl etwas weiternachfragen, oder? „Also bist du untot, ja? Wieso hat man dich denn nicht wieder... richtig zusammengeflickt?“, fragte sie mit hochgehobenen Augenbrauen. Wenn man als Hexe, Zauberer oder Magiebegabter schon Zombies mit einem freien Willen erschaffen konnte, dann sollte die vollständige Regeneration des Körpers doch kein Problem sein –? Wieso war Brady dann nur mit so vielen Narben versehen? Sie selbst hatte kein Problem damit – da hatte sie schon schlimmeres gesehen... und ausgegraben. Doch es gab ja durchaus Leute, die bei seinem Anblick wahrscheinlich weniger gelassen reagierten, als sie. Aber von den Narben abgesehen, schien es Brady an nichts zu fehlen. Vielleicht war seinem Erschaffer auch ein Fehler unterlaufen? So wie es immer wieder mit ihren eigenen Zombies passiert?
Während sie sich in Gedanken weitere Fragen stellte und den Kopf zerbrach, hätte sie beinahe Bradys Frage überhört. Scheinbar wunderte er sich darüber, dass sie Interesse an seinem Zombiedasein zeigte. Die Hexe war sich durchaus bewusst, dass sie mit ihrer Obsession wohl eine Minderheit darstellte, aber Zombies mit eigenem Willen sah man ja auch nicht jeden Tag. Nur hatte Shion aus diversen Erfahrungen gelernt, dass sie nicht allzu offensichtlich ihre Vorliebe für Nekromantie an den Tag legen sollte. „Ist das komisch... dass ich daran interessiert bin?“, fragte sie also, statt seine Frage zu beantworten, zurück und sah ihn mit ihren Kulleraugen unschuldig an.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Mo 27 Aug 2018 - 22:30

Auch wenn sie es nicht explizit erwähnte, spielte sie mit ihrer Frage wohl eindeutig auf die zahlreichen, dunkel gefärbten Narben ab, die nicht nur sein Gesicht und seine Hände zierten. Er hatte zwar behauptet es wäre kein sensibles Thema, doch fiel es ihm nun schwerer als gedacht über seine Verwandlung zu sprechen oder gar darüber nachzudenken. Außerdem waren Brady die genauen und vielschichtigen Motive seines Erschaffers nicht im Detail bekannt. „Vielleicht hatte der Bastard keinen Sinn für Ästhetik“, spottete der Untote in einem verächtlichen Ton. Ein leises Schnauben konnte er dabei nicht unterdrücken. Dass er vor seiner Verwandlung schwere Verbrennungen erlitten hatte, erwähnte er an dieser Stelle nicht. Vielleicht hätte man die ruinierten Hautpartien wiederherstellen können, vielleicht auch nicht. Doch da es dem Hexer offenbar nicht um Optik gegangen war, hatte die Schönheit seiner Zombies keine Rolle gespielt.
Ob ihr Interesse komisch war? Brady wiederholte diese Frage einige Male in seinem Kopf, nahm einige Schlucke Rum zu sich und ließ sich den süßlichen Geschmack auf der Zunge zergehen. Fast bereute er es, ihr dabei einen Blick zugeworfen zu haben – mit diesem Welpenblick lief das Geschäft bestimmt prächtig. Zumindest männliche Kunden und Steuereintreiber könnte sie damit um den Finger wickeln und abwimmeln. „Is‘ komisch, dass du keine dämlichen Bemerkungen machst. Hab‘ schon alles gehört.“ Hoffentlich blieb es dabei. Es war eine angenehme Abwechslung auf scheinbar aufrichtiges Interesse zu treffen.

__________________________________


avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Di 28 Aug 2018 - 14:40

Der verächtliche Ton war kaum zu überhören. Bastard. Die Beziehung zwischen Brady und seinem Erschaffer war wohl ganz offensichtlich nicht gerade die Beste. Ihre eigenen Zombiekinder redeten zwar auch nicht immer gerade liebevoll über die Hexe und haben ihr wohl selbst schon mehrere nicht sehr charmante Spitznamen verliehen – doch das alles war nichts im Vergleich zu Bradys Abneigung, die er für seinen Erschaffer hatte. Jedenfalls wurde sein davor eher resignierter Gesichtsausdruck ziemlich düster. Dass Brady so wenig für seinen Erschaffer empfand, bestürzte sie sehr. Sie hatte gehofft, jemanden gefunden zu haben, der ihr Interesse für Nekromantie teilte. Sollte sie weiter nachfragen? Sie entschied sich, es für heute sein zu lassen. Immerhin hatten sie sich erst vor wenigen Stunden kennengelernt – wobei Brady scheinbar kein Problem damit hatte... Auch wenn er ihr nicht unbedingt konkrete Antworten auf ihre Fragen gab. Vielleicht war es ihm ja doch etwas unangenehm darüber zu reden, auch wenn er das abstritt.
Auf seine Antwort, ob ihr Interesse nun komisch sei oder nicht, wollte sie nicht gross eingehen. Wer weiss, wie gesprächig der Alkohol sie schon gemacht hatte. Das würde wahrscheinlich nicht so gut enden, wenn Brady mitbekommen würde, dass Shion nicht nur an Zombies interessiert, sondern regelrecht von ihnen besessen war. „Tz, Idioten gibt es halt viele, aber lass dich nur nicht von denen runterziehen! Ich bin mir sicher, dass wenn du ein wenig mehr lächeln würdest... dass da weniger dämliche Bemerkungen kommen werden... Guck, ist ganz einfach....“ Sie lehnte sich wieder zu ihm nach vorne und tippte mit beiden Zeigefingern seine Mundwinkel an, um diese hochzuheben.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Di 28 Aug 2018 - 18:03

Entgegen seiner Erwartungen kamen keine weiteren Fragen über seinen Erschaffer. Was die Pinkhaarige wohl abgeschreckt hatte – Mimik, Tonfall, Wortwahl? Er sah keinen Grund darin das Thema weiter auszuführen, wenn sie ihn nicht dazu drängte. Von selbst hätte er den Hexenmeister nicht erwähnt und er würde die Erinnerungen an den Mistkerl mit Freuden zurück in eine abgelegene Schublade seines Gehirns verfrachten. Ihre kleine Motivationsrede über die Ignoranz anderer Leute mochte ja schön und toll sein, doch an seiner ausdruckslosen Mimik änderte sich nicht viel. Wenn überhaupt, dann rutschten seine Mundwinkel noch ein Stück weiter nach unten, weil sie ihn wieder damit nervte, dass er mehr lächeln sollte, um einen besseren Eindruck zu vermitteln. Er sollte lächeln, wenn Idioten ihn auslachten und beschimpften? Wohl eher nicht. „Die Idioten können mich—was machst—“ Irritiert folgte Bradys Blick ihren Händen, die sich seinem Gesicht näherten. Hatte er ihr nicht noch vor fünf Minuten deutlich gemacht, dass sie ihn nicht anfassen sollte? Kaum hatten Shions Fingerspitzen seine Mundwinkel berührt, schob er ihre Hände mit dem Handrücken zur Seite, als würde er eine lästige Fliege vertreiben wollen. Zwar hatte sie seine Narben wohl nicht berührt, aber sie war nah dran gewesen. Zu nah. „Hast du’s mit den Ohren?“, knurrte er mit mehr Nachdruck als üblich. Mit ihrem offenkundigen Interesse und der Fragerei kam er noch zurecht, aber die ständigen unangekündigten Gesten musste sie sein lassen. Nicht, dass er grundsätzlich ein Problem mit Berührungen hatte, doch seitdem er mit seinem wundervollen Fluch beglückt worden war, hatten sich die Dinge etwas verkompliziert. Gelinde gesagt.

__________________________________


avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Di 28 Aug 2018 - 19:38

Shions Hände schwebten noch für eine Weile weiter in der Luft. Sie war etwas überrascht gewesen, dass der Zombie ihre Hände so grob beiseiteschob – als ob sie ganz dreckig wären. „Sorry. Vergessen, dass du keine Berührungen magst“, murmelte sie dann und setzte sich wieder richtig auf ihren Stuhl hin. Der Alkohol war schuld. Jawohl, der Alkohol war immer schuld. Sie grummelte ein bisschen vor sich hin – von wegen, dass sie sich ganz sicher sei, dass Brady mit einem Lächeln sehr viel freundlicher aussehen würde – und wandte sich für ein Weilchen wieder ihrem Glas zu. Ja, der Alkohol war zwar schuld, aber die Hexe konnte es trotzdem nicht sein lassen. Nach einem weiteren grossen Schluck hickste das Pinklöckchen ein wenig auf und stütze ihren Kopf auf beide Handflächen ab. „Bist du mir jetzt böse~?“ Das wäre sehr schade. Jetzt hatte sie sich doch so Mühe gegeben, Brady nicht abzuschrecken und dann konnte sie ihre Finger nicht für sich behalten. Aber warum zierte er sich denn so, wenn ihm doch sonst alles egal war? Vielleicht war ihm ja doch nicht alles so egal. Sie hätte ihn eigentlich gerne weiter ausgefragt – so viele Fragen, die sie ihm noch gerne stellen würde – aber die Chance hatte sie wohl verpasst. Jedenfalls war die Stimmung im Moment nicht gerade optimal dafür. „Ich werd’ nich’ schlau aus dir...“, sagte sie dann, leicht lallend und seufzte frustriert aus.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Di 28 Aug 2018 - 22:24

Wie sollte er ihr erklären, dass er Berührungen nicht grundsätzlich ablehnte, ohne zu sehr über den Fluch und den Hexenmeister auszuschweifen? Gab es überhaupt einen Grund es ihr erläutern zu müssen? Er kannte Shion kaum, war ihr heute das erste Mal zufällig begegnet und hatte seitdem nur bruchstückhaft Sätze mit ihr gewechselt. Wahrscheinlich gaukelte der Alkohol ihm vor, dass sie sich auf eine Art nahegekommen waren, die in Wirklichkeit gar nicht existierte. Während sie vor sich hinbrütete, kippte der Untote deinen Rum runter, füllte sein Glas allerdings vorerst nicht nach. Ihm war der Durst vergangen – womöglich wegen des Gesprächsthemas oder, weil sich seine soziale Batterie allmählich soweit geleert hatte, dass nicht einmal Alkohol half. „Mach‘ dein Glas leer, ich will gleich geh’n“, erwiderte er, statt ihre Frage zu beantworten und stand auf, um kurzerhand zur Theke rüber zu schlendern. Es stand ihr frei noch zu bleiben, doch bezweifelte Brady irgendwie, dass sie alleine hier sitzen bleiben würde. Andererseits würde es ihn nicht wundern, wenn sie versuchen würde sich mit Kenny oder den anderen düsteren Gesellen hier anzufreunden.
Ihre zuletzt gelallten Worte ließ er unkommentiert, verzog bloß mürrisch die Mundwinkel und legte dem Barmann schließlich ein paar Scheine auf den Tresen, die dieser nickend abkassierte. Anschließend begab er sich wieder an seinen ursprünglichen Platz, um darauf zu warten, dass die Pinkhaarige ihren Rum austrank. „Du bist—“, setzte er an, brach den Satz jedoch wieder ab und positionierte sich auf dem Stuhl um, sodass er dem Barinnenraum zugewandt und von Shion abgewandt saß.

__________________________________


avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 174
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Mi 29 Aug 2018 - 10:59

Das Pinklöckchen seufzte abermals aus. Nun hatte sie den Salat. Sie hatte den Zombie verärgert. Dass sie sich beeilen solle, weil er gleich gehen wolle, trübte ihre Laune noch ein wenig mehr. Doch da die Stimmung ohnehin futsch war, brachte es wohl nichts weiter hier zu bleiben. Für eine Weile überlegte sich Shion noch, ob sie alleine weitertrinken sollte – entschied sich jedoch dagegen, als sie ihren Blick kurz durch die Bar schweifen liess. Die Chancen, hier einen weiteren Trinkkumpanen zu finden, waren so gut wie inexistent. Zumindest sah keiner so aus, als ob er/sie die Gesellschaft der Hexe in Anspruch nehmen wollte. „Aye aye sir!“, sagte Shion also zu Brady und nippte – nun etwas zügiger – an ihrem Getränk weiter. Sie beobachtete, wie er zur Theke ging und die Flasche bezahlte. Dabei hatte sie ihn doch einladen wollen. Schien, als ob er so schnell wie möglich von hier.... oder wohl eher von ihr wegwollte. Die Hexe rechnete schon damit, dass der Zombie nach dem Bezahlen an ihr vorbei zur Tür schlurfen würde. Doch er kam zurück und setzte sich wieder hin. Vielleicht war er ja doch nicht so sauer, wie sie dachte? „Du bist—“, fing er an; brach den Satz jedoch wieder ab und wandte ihr dann den Rücken zu. Sie wurde wirklich nicht schlau aus ihm. Mit einem Schwups exte sie den Rest des Rums und tapste mit dem leeren Glas in der Hand um den Tisch, damit sie sich auf den Stuhl neben Brady setzen konnte. „Ja, ich bin...?“, fragte Shion mit einem verwirrten Blick. Sie beugte sich leicht nach vorn und versuchte von der Seite Blickkontakt mit dem Untoten herzustellen.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten