Life's a gamble

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am So 19 Aug 2018 - 20:41

Kurz nachdem Rosalöckchen ihren Gewinn, der ihr ein breites Lächeln ins Gesicht zauberte, realisierte, musste Brady seinen Blick prompt abwenden, um mit scheinbar viel größerem Interesse den Boden seines leeren Glases zu begutachten. Seine Mundwinkel waren gefährlich nah dran gewesen nach oben zu wandern. Ein Gefühlsausdruck, der überhaupt nicht seinem stoischen Charakter entsprach und ihm unangenehm war. Da könnte er sich beim nächsten Pokerabend stattdessen auch ein lustiges Hütchen aufsetzen und es käme gefühlt aufs selbe hinaus. Da Gunther ziemlich deutlich machte, dass das Ende der letzten Runde seinen wohlverdienten Feierabend einläutete, schob Brady sein Glas in die Tischmitte und nickte den sympathischeren Mitspielern und dem Kneipenbesitzer zum Abschied zu, bevor er sich selbst langsam in Richtung Ausgang begeben wollte. Weit kam er allerdings nicht, da seine Kontrahentin von eben sich ihm nicht nur in den Weg stellte, sondern dreist nach seinem Ärmel griff und ihn eindringlich musterte. Er ließ die Geste über sich ergehen, schob jedoch skeptisch die Augenbrauen zusammen, als ihm ihr Blick scheinbar mit Neugier statt mit allzu gewohntem Ekel begegnete. Bevor er dazu kam den Mund zu öffnen und die Rosahaarige darum zu bitten die Tür freizumachen, drängte sich einer der Mitspieler an ihnen vorbei und nahm Brady diese Aufgabe mehr oder weniger ab.
Seinen Ärmel hatte sie nach wie vor in ihrer Gewalt, doch machte der Untote keine Anstalten seinen Arm befreien zu wollen bis sie die Kneipe verlassen hatten. Vor der Tür blieb er stehen und ließ innerlich die Zeit runterlaufen, die er Shion noch einräumte, bis er seinen Ärmel aus ihrem Griff befreien würde, da er eigentlich nicht vor hatte sich über die Türschwelle hinaus irgendwohin mitzerren zu lassen. Was wollte sie überhaupt von ihm? Wo sie nun nicht mit leeren Händen dastand, sollte sie am besten nach Hause zu ihrem Mann gehen, bevor sie die Kohle in der nächsten Kneipe verprasste. „Brady. Is‘ nich‘ so kompliziert“, gab er in seinem gewohnt unberührten Tonfall zurück. Es interessierte ihn nicht sonderlich, dass sie sich seinen Namen nicht gemerkt hatte. Und immerhin hatte sie seinen Vornamen nicht mit dem halbnackt-auf-den-Tischen-tanzenden-Barry verwechselt, also konnte er sich wohl schon einmal glücklich schätzen. Ihr Interesse, ihr Lächeln, ihre ganze Ausstrahlung war ihm suspekt. Er konnte sich nicht erklären, wieso diese hübsche Frau mehr Zeit in seiner Gesellschaft verbringen wollte, nachdem sie einen ziemlich deutlichen Blick auf seine Narben bekommen hatte. „Meinetwegen. Aber willst du dafür nich‘ erst dein Geld mitnehmen?“ Mit einer flüchtigen Kopfbewegung deutete er in Richtung von Gunther, der drinnen die Spielchips sortierte und für Ordnung sorgte. Entweder es war ihm komplett entgangen, dass sie ihr gewonnenes Bares abgeholt hatte oder der pinkhaarige Schussel hatte in all der Euphorie vergessen, dass das Geld nicht wie von Zauberhand in ihrer Tasche auftauchen würde.

__________________________________



I feel like I'm out of my mind. I feel like my life ain't mine.

avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Mo 20 Aug 2018 - 10:03

Brady, alles klar“, wiederholte Shion und strich sich eine Locke hinters Ohr. Sein gleichgültiger und resignierter Gesichtsausdruck liess die Hexe im Dunkeln, was er fühlte oder dachte, weshalb sie schlicht annahm, dass es ihn nicht gestört hat. Die Frage, ob sie nicht zuerst ihr Geld mitnehmen wollte, quittierte Shion mit einem leichten Stirnrunzeln. Sie klimperte einmal mit ihrer Tasche. „Schon abgeholt!“, antwortete sie und wieder erschien ein strahlendes Lächeln auf ihren Lippen (ooc: sorry, dachte, ich überspring den Teil. Sonst wäre der letzte Post noch länger geworden xD). Heute schien ein guter – nein, ein sehr guter Abend zu sein und noch zu werden. „Zugegeben, ich hätte wohl aus Gewohnheit tatsächlich mein Geld vergessen können. Normalerweise gibt’s da nicht mehr viel mitzunehmen“, plapperte das Pinklöckchen. Dass sie eine schlechte Spielerin war, wusste Brady ja wohl bereits und sie machte selbst keinen grossen Hehl draus. „War aber auch sehr knapp. Hättest du weitergemacht, hätte ich aufgehört!“ Wahrscheinlich würde es sehr an ihrem Ego kratzen, wenn sie wissen würde, dass Brady sie hatte gewinnen lassen... oder vielleicht auch nicht. Sie hatte sich selbst ja auch noch nie als gute Spielerin gesehen. Die Hexe fand lediglich die Vorstellung schön, ihr Geld zu vermehren, ohne dafür ‚arbeiten’ zu müssen. Ob sie das Spielen selbst auch so toll fand? Bedingt. Es war jedoch immer noch besser als tatsächlich arbeiten und sich mit der Kundschaft rumschlagen zu müssen. Doch für den Rest des Tages hiess es nun, sich die Kante zu geben und mit einem Trinkkumpanen war das Ganze gleich noch viel schöner. „Kennst du vielleicht eine gute Bar oder so in der Nähe?“ Die Hexe drehte ihren Kopf einmal kurz um sich. Es war noch nicht lange her, dass sie Gunther Kneipe zum ersten Mal betreten hatte. Die Gegend hier war ihr generell eher fremd.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Mo 20 Aug 2018 - 15:33

Es musste ihm in der allgemeinen Aufbruchsstimmung vorhin wohl entgangen sein, dass ihr Preisgeld bei Gunther abkassiert hatte. Umso besser, denn so musste er nicht unnötig lange vor der Kneipe herumstehen und darauf warten, dass Madame in die Pötte kam und sich womöglich noch in eine Unterhaltung mit Gunther verstrickte. Sein Blick wanderte flüchtig zu ihrer klimpernden Tasche, während die Pinkhaarige scheinbar fröhlich über ihr Pech im Spiel berichtete. Da sie diese Tatsache heute Abend ausreichend unter Beweis gestellt hatte, ging Brady nicht weiter darauf ein. Er hätte durchaus mit einer fiesen Bemerkung darauf herumreiten können, dass sie kein Händchen für Kartenspiele besaß, aber er tat es nicht. Bestimmt nicht, weil er ihre gute Laune nicht trüben wollte, sondern, weil sie ihn kaum zu Wort kommen ließ. „Ich hatte nich‘ das beste Blatt“, erwiderte er schließlich schulterzuckend. Das war wohl immer noch leicht übertrieben, aber er musste ja nicht herausposaunen, dass er eigentlich nur durch einen Bluff so lange im Spiel geblieben war. Außerdem wollte er – im Gegensatz zu Shion – nichts über sein Spielverhalten preisgeben. Je weniger man darüber sprach, desto besser. Aber es wunderte ihn nicht, dass die glückliche Gewinnerin des Abends gerade auf diese Devise pfiff. „Keine gute. Aber ich kenn‘ eine. Is‘ nich‘ weit und hat anständigen Rum.“ Der Untote setzte sich mit etwas schleppenden Schritten in Bewegung, als wäre es zu anstrengend die Füße auch nur einen Millimeter höher zu heben als notwendig. Die Bar, die er im Sinn hatte, war nicht zu überfüllt mit großkotzigen Jägern, die während ihres kurzen Aufenthalts in der Siedlung nur nach einer schnellen Nummer suchten. Stattdessen lag sie etwas abgelegen vom Zentrum und war ein kleiner Geheimtipp unter den dauerhaften Einwohnern. Misstrauisch schielte er zu seiner kleineren Begleitung rüber. Wollte sie sich etwa mit ihm gutstellen, um Geschäftsbeziehungen in der Siedlung zu knüpfen? Klang jedenfalls nach einer sinnigen Erklärung für ihr Interesse an einer Fortsetzung des Abends.

__________________________________



I feel like I'm out of my mind. I feel like my life ain't mine.

avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Mo 20 Aug 2018 - 18:31

Solang der Alkohol stimmt, wird’s schon passen!“, winkte Shion ab und befand sich bereits in Aufbruchsstimmung. „Dann auf auf zur Bar!“ Mit einem leicht hüpfenden Gang, folgte sie Brady und hielt einen kleinen Abstand zu ihm. Sie musste sich etwas beherrschen, um ihn nicht zu überfallen – so aufgeregt war sie. Wer war wohl sein Erschaffer? Warum hat diese/r Brady nicht zu einem willenlosen Zombie gemacht? Und wieso die vernarbten Stellen? Fragen über Fragen. Die wichtigste wäre wohl noch immer, ob es sich bei Brady überhaupt um einen Untoten handelt. Die Hexe spürte einen Hauch von Magie, jedes Mal, wenn sie etwas näher an ihn ran ging. Doch der Zauber war ihr fremd, sodass sie nichts wirklich darüber sagen konnte.
Eigentlich hatte sie ihn ja nur vom Gehen stoppen wollen, um ihn zu trösten, dass er die letzte Runde verloren hatte... evt. ein Getränk seiner Wahl auf ihre Rechnung und dann ab ins Bett. Doch inzwischen war das Pinklöckchen zu aufgeregt, um schlafen zu gehen. Wenn sie das den anderen erzählen würden! Die würden ihr das doch nie glauben!
Die Arme nach hinten verschränkt, lief Shion also neben Brady her. Ihr Augen folgten aufmerksam jeder seiner Bewegungen. Wahrscheinlich etwas aufdringlich, aber für ihre Verhältnisse respektive ihre Zombie-Obsession, war das wohl noch harmlos. Als der doch recht wortkarge Dunkelhaarige kurz zu ihr schielte und ihre Blicke sich trafen, hob Shion ihre Mundwinkel automatisch wieder zu einem Lächeln an. „Schon seltsam, dass wir uns in der Siedlung noch nie begegnet sind“, bemerkte die Hexe dann etwas nachdenklich, während sie einem Hundehaufen aus dem Weg hüpfte.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Mo 20 Aug 2018 - 21:07

Zumindest stimmte ihre Einstellung, was den Alkohol betraf. Solange genügend davon floss, war es praktisch egal in welchen Schuppen man sich setzte. In der Siedlung hatte man sowieso keine berauschende Auswahl, da musste man entweder tiefer in die Tasche greifen oder sich mit mittelmäßigem Schnaps zufriedengeben. Während sie so nebeneinander hergingen, konnte Brady nicht verhindern, sich allerlei Mutmaßungen über die Pinkhaarige zusammenzureimen. Bisher wusste er schließlich nur, dass sie hier einen Laden betrieb, den er jedoch nie betreten hatte. Auf Gerüchte wollte er sich nicht verlassen, daher ließ er die ‚Informationen‘ über angebliche Kinder und Ehemänner unter den Tisch fallen. Mit einem kaum hörbaren Schnauben ließ er seine Hände in die Hosentaschen rutschten. Er könnte einfach fragen, ob sie nur auf Geschäftliches aus war, aber was hätte er von einer Antwort? Vielleicht würde es sein Misstrauen eindämmen, aber aktuell hatte er noch keinen Grund Shion nicht über den Weg zu trauen. Also trampelte er schweigend neben ihr her, bis sie nach einem flüchtigen Blickkontakt die Stille brach mit—belanglosem Smalltalk. Kurz war er versucht gar nicht darauf einzugehen oder abermals bloß mit den Schultern zu zucken, aber wenn der Alkohol ihn schon nicht fröhlicher machte, machte er ihn zumindest ein kleines bisschen gesprächiger. „Nich‘ wirklich. Ich hab‘ meistens in meinem Laden zu tun.“ Er warf ihr einen fast prüfenden Seitenblick zu. Kannte sie seinen Laden? Sie machte nicht den Eindruck, als könnte sie mit Waffen umgehen. Brady würde ihr jedenfalls kein Beil oder Schwert bereitwillig in die Hand drücken. „Devil’s Workshop“, fügte er etwas widerwillig hinzu. Sein Geschäft hatte keinen schlechten Ruf, aber nachdem sich sein einmaliger Service herumgesprochen hatte, hielten sich zartbesaitete Kunden lieber fern. Mit einer knappen Handbewegung deutete er an, dass sie sich links halten müssten. Inzwischen sollte Shion bemerkt haben, wie sie sich vom belebteren Teil der Siedlung in eine ruhigere Ecke begaben. Da Kriminalität bei dem Überfluss an Jägern nicht an der Tagesordnung stand, musste sie sich um ihren Gewinn wohl trotzdem keine Sorgen machen.

__________________________________



I feel like I'm out of my mind. I feel like my life ain't mine.

avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Di 21 Aug 2018 - 14:08

Devil’s Workshop.... Devil’s Workshop.... Devil’s Workshop“, wiederholte Shion zu sich selbst murmelnd, während sie wortlos den Wegweisungen von Brady folgte und sich links hielt. Man konnte das Rattern in ihrem Kopf fast schon hören. „Ah! Der Waffenladen mit dem zwielichtigen und hä- eh.. seltsamen Verkäufer!“, rief die Hexe aus und schlug mit der Faust auf die Handfläche. „Also... hab ich mal so aufgeschnappt bei einem Kunden oder so...“, fügte sie dann schnell hinzu. „Wobei ich zugeben muss, dass dein grimmiges Gesicht nicht gerade sehr einladend wirkt... Ein Lächeln würde dir sicher besser stehen“, kommentierte das Pinklöckchen und starrte danach nachdenklich von der Seite Bradys Gesicht an. Es gelang ihr jedoch nicht, ihn mit einem Lächeln im Gesicht vorzustellen, weshalb sie nach einer Weile ihren Kopf seufzend wieder zur Strasse vor sich wandte. „Ganz schön ruhig hier...“ Shion sah sich kurz um, um sich ein wenig zu orientieren. Zwar kannte sie die Siedlung bereits ganz gut, aber die eher unbelebteren Orte hatte sie bisher noch nicht aufgesucht. „Bin gespannt auf deine Bar~ Hoffentlich geht es nicht mehr lange, sonst bin ich wieder vollkommen nüchtern, bis wir dort angekommen sind.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Di 21 Aug 2018 - 17:45

Sie redete viel. Wirklich, verdammt viel. Eine weitere – zugegeben eher triviale – Information, die der Untote in seinem imaginären Notizblock niederschreiben konnte. Er bezweifelte außerdem, dass ihre Gesprächigkeit am Alkohol lag. Zumindest wenn man bedachte, dass sie seit geraumer Zeit nur noch Wasser von Gunther bekommen hatte. Ihre mehr oder minder abwertende Beschreibung seiner Person überhörte Brady. Ihm war bewusst, dass die Allgemeinheit so über ihn dachte, aber es interessierte ihn nicht genug, um sich ernsthaft darüber zu echauffieren, geschweige denn, um daran zu arbeiten. Dass ihm ein Lächeln besser stehen würde, kommentierte er nichtverbal mit einer gehobenen Augenbraue und einem kurzen Seitenblick zur Pinkhaarigen, die sich wiederum bereits der etwas ärmlich ausgeleuchteten Straße vor ihnen zugewandt hatte. „Die Bar is‘ da vorn.“ Er deutete auf ein Gebäude, das sich augenscheinlich nicht von all den umliegenden Häuserfassaden abhob. Bloß ein kleines, verschmutztes Schild mit der äußerst originellen Aufschrift ‚Bar – Kneipe‘ deutete darauf hin, dass es sich überhaupt um eine Art Wirtshaus handelte. Wäre man nicht konkret auf der Suche nach der Bar, würde man vermutlich an ihr vorbeilaufen ohne Notiz von ihr zu nehmen. Lediglich das brennende Licht bot einen weiteren Hinweis. Lautes Stimmengewirr war nicht zu vernehmen. Nachdem die letzten Meter bewältigt waren und sie sich vor dem Eingang befanden, schob Brady die Tür auf, damit Shion eintreten konnte. Einige Köpfe wanden sich zu ihnen um, doch die meisten Gäste schienen sich für die Neuankömmlinge nicht sonderlich zu interessieren. „Ich hab‘ gesagt, erwarte nich‘ zu viel.“ Er hatte es jedenfalls angedeutet. Nach seiner Begleitung würde er ebenfalls eintreten und sich entweder zur Theke begeben oder an einen der freien Tische. Da richtete er sich nach Shion. Der Barmann – Glatze, dunklerer Teint, finstere Mimik – kannte Brady und nickte ihm wortlos zu.

__________________________________



I feel like I'm out of my mind. I feel like my life ain't mine.

avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Di 21 Aug 2018 - 18:29

Neugierig folgte Shion dem Finger des Dunkelhaarigen und legte den Kopf leicht schief, als sie das simple Schild sah. Ohne die Tafel und Bradys Hinweis, wäre sie gar nicht drauf gekommen, dass es sich um eine Bar handelte. Normalerweise zog sie belebte und heitere Lokale vor, aber so lange der Alkohol floss, konnte man die Hexe zufriedenstellen. In dieser Hinsicht war das Pinklöckchen sehr pflegeleicht und hatte keine grossen Erwartungen.
Zielstrebig ging Shion also mit ihrem eher wortkargen Trinkkumpanen auf die Kneipe zu. Gewohnheitshalber wollte die Hexe bereits zum Knauf greifen, aber Brady – der Gentleman, der er war (xD) – öffnete vor ihr die Tür und liess ihr den Vortritt. Mit einem trällerndem „Danke~“ nahm sie diesen an und betrat über die Schwelle die Bar. Seine Bemerkung, dass er es ihr gesagt habe, sie solle nicht zu viel erwarten, beantwortete Shion mit einem Schulternzucken: „Ist doch ganz in Ordnung. Ich geh mal den Rum bestellen, von dem du erzählt hast. Danach fälle ich mein Urteil.“ Gut gelaunt bahnte sie sich ihren Weg zur Theke und begrüsste den Barkeeper mit einem strahlendem „Abend!“ Der etwas finstere Mann erwiderte den Gruss mit einem Nicken: „Was darf’s sein?“ – „Gerne zweimal vom Rum, den Brady“, das Pinklöckchen deutete kurz mit dem Kopf in dessen Richtung, „mir empfohlen hat.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Brady am Di 21 Aug 2018 - 23:34

Er mochte die namenlose Bar nicht nur wegen der ruhigen Lage und des guten Rums. Hier wandten sich keine dutzenden Augenpaare nach ihm um und das war zur Abwechslung ziemlich angenehm. Die meisten Stammgäste kannte er zumindest vom Sehen, einige wenige sogar mit Vornamen. Unter den düsteren Gesellen fiel eher Shion auf, die mit ihrer guten Laune und den pinken Löckchen eine unübliche Art von Besucher darstellte. „Mach‘ das“, brummte Brady ihr noch hinterher, bevor sie sich schon zur Theke bewegte, um beim Barmann den angekündigten Rum zu bestellen. Während sie das tat, setzte Brady sich an einen der Tische, der sich relativ nah an der Theke befand. Direkt vor der Nase des Wirts wollte er ungern sitzen. Das war nicht seins. „Kenny, mach‘ mein Glas voll“, wandte er sich an den Mann hinter der Theke, der bereits mit der Rumflasche hantierte und mit routinierten Handgriffen beide Gläser füllte. Eins halbvoll, auf dem anderen herrschte – etwas übertrieben ausgedrückt – fast Oberflächenspannung. Die Gläser schob Kenny über die Theke, während er flüchtig zwischen Brady und Shion hin und her linste. In weiblicher Begleitung hatte er den Untoten noch nie gesehen. Brady hatte in der Zwischenzeit den Laden gescannt, jedoch niemanden erkannt, der ihm noch Geld schuldete oder andersrum. Daher würde seine Aufmerksamkeit wohl voll und ganz Shion gelten. Und dem Alkohol natürlich. Ein wenig ungeduldig trommelte er mit den Fingerspitzen auf die Tischplatte. Bevor er den Abend in Ruhe ausklingen lassen und halbwegs genießen konnte, brannte ihm noch eine Frage auf der Seele, die er Shion stellen musste. Erst wollte er jedoch anstoßen und einen Schluck des besten Rums der Siedlung kosten.

__________________________________



I feel like I'm out of my mind. I feel like my life ain't mine.

avatar
Brady

- 165 Jahre

- Untoter

- Pandora's Box; CC

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 04.03.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Shion am Mi 22 Aug 2018 - 9:39

Shion war der flüchtige Blick von Kenny nicht entgangen. Die Hexe konnte sich selbst zusammenreimen, dass Brady wohl nicht oft in Begleitung hierherkam. Dabei schien er eigentlich ein netter Kerl zu sein... wenn auch etwas brummelig und nicht leicht zugänglich. „Danke Kenny. Ich bin übrigens Shion“, stellte sie sich dem Barmann noch vor – ob er es wollte oder nicht. Wieder ein stummes Nicken. Kein Wunder, dass er und Brady sich gut zu verstehen schienen. Etwas skeptisch betrachtete sie dann mit einer hochgehobenen Augenbraue das ziemlich volle Glas und watschelte mit den Getränken schliesslich zum Tisch rüber, den Brady ausgewählt hatte. Zum Glück befand sich dieser in der Nähe der Theke, denn der Rum im vollen Glas schwappte gefährlich hin und her. Ein paar kleine Tropfen fielen auf den Boden, doch das musste der Dunkelhaarige ja nicht wissen. „Meins hätte er ja auch vollmachen können“, murmelte Shion flüsternd zu Brady, als sie angekommen war und stellte ihm das Glas hin. Anschliessend setzte sie sich auf den gegenüberliegenden Stuhl und hielt sich ihr halbvolles Glas unter die Nase – nicht, dass sie sich sonderlich gut im Alkohol- bzw. Rumdegustieren auskannte, doch da Brady mehr vom Rum als von der Bar schwärmte, dann musste er wohl ziemlich gut sein. „Na dann, Cheers!“ Mit Vorfreude und leuchtenden Augen hielt sie ihr Glas hoch und prostete ihrem Gegenüber zu – Vorfreude auf den Alkohol und Vorfreude darauf, dass vor ihr wohl ein Untoter sass.

__________________________________
avatar
Shion

- 99 Jahre

- Arkane; Magierin; Hexe

- pandora's box (Capital City)

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Life's a gamble

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten