Is' das Kunst oder kann das weg?

Seite 4 von 29 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 29  Weiter

Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Sunday am Mi 30 Mai 2018 - 17:23

Ein Bild von Umbra wäre tatsächlich nicht schlecht. Eines, das nicht nur digital geschossen worden war, verwackelt, zu dunkel, dem Adler nicht gerecht. Sunday war immerhin kein Hobbyfotograf, eigentlich fotografierte er so gut wie nie etwas, außer es ging um berufliches und er musste sich Namen irgendwelcher Straßen oder Gebäude merken, die er sich einfach nicht merken könnte — in dem Fall half eben ein Notizblock. Oder, einfacher, die Fotogalerie seines unter-Sofakissen-verschollenen Handys. "Hab mein Handy nicht dabei." gab er knapp zurück, unwissend, ob er das Teil überhaupt in nächster Zeit wieder finden würde. Der Akku war leer, nicht einmal anrufen könnte er es — wie auch? Festnetz hatte er nicht. Und Freunde, die ihn anrufen könnten, auch nicht. (Selbst wenn, könnte er diesen Personen nicht schreiben, dass sie ihn bitte einmal anrufen sollten) — Warum musste das auch alles so kompliziert sein? Langsam wanderte sein Zeigefinger in die Höhe, als Geste, dass Andrew einen Moment warten sollte. Er hatte eine bessere Idee — was er seinem künstlerischen Gegenüber auch gleich in knapper Form mitteilte. "Bessere Idee."
Teil eins dieser Idee; sein Glas in einem Zug leeren. Teil zwei bestand dann darin, sich von dem Sofa zu erheben, die Arme ein wenig zu strecken und das laute Krachen seiner Gelenke (Danke Andrew) zu ignorieren. Seine schleppenden Schritte trugen ihn hin zu dem Fenster, aus welchem er hierher gekommen war, wobei er dieses mit einer Hand etwas weiter aufdrückte, sich ein wenig nach draußen lehnte — und sich erst einmal umsah. Es sähe dem Adler nicht ähnlich, weit weg zu sein. Wäre Umbra ein Mensch, dann sicherlich einer, der sich mit Handschellen an seinen besten Freund kettete, um ihn nicht zu verlieren. Und einer, der selbst nach 5 Jahren zusammengeketteter Freundschaft noch jede Sekunde mit elendig langweiligen Gesprächen füllen konnte. Kurz schnaubte Sunday nur leise, sog schließlich die Luft ein und setzte den Plan ganz um. "UMBRA!?" brüllte er also nur aus dem Fenster hinaus, wieder schweigend, einfach wartend. Die frische Luft ließ seine Kopfschmerzen nicht verblassen, drehte nur seinen Magen ein wenig um, was allerdings in Ordnung war, solange es den Alkohol nicht wieder nach oben drücken würde. "Eigentlich müsste das Federvieh... ganz in der Nähe sein." Etwas müde legte er die Arme auf dem Rand des Fensters ab, den Kopf schließlich leicht darauf lehnend, wobei sein Blick noch immer nach draußen gerichtet war.

__________________________________
the leaves were falling just like me
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City; Bardock Bar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Andrew am Fr 1 Jun 2018 - 23:57

"Hm." das war natürlich schade, aber ich hatte ihn ja nicht dazu gezwungen oder von ihm ausdrücklich verlangt mir ein Foto von dem Adler zu zeigen. Es wäre zwar durch ein Foto einfacher gewesen, aber er konnte den Vogel ja immernoch beschreiben. Als er jedoch meinte, dass er eine bessere Idee hatte, sah ich ihn interessiert an und beobachtete seine Aktionen. Dass er erstmal das Glas leerte, war wahrscheinlich Teil seiner Idee, aber wohl nicht das Ausschlaggebende.
Er streckte sich und ich biss leicht die Zähne zusammen als ich seine Gelenke hören konnte. Kein schönes Geräusch - gab eindeutig bessere. Seine Beine brachten ihn dann zum Fenster und ich beobachtete nun seine Bewegungen genauer, weil ich keine Lust hatte, dass er nun doch versuchte abzuhauen - es wäre total unsinnig jetzt zu verschwinden, aber ich kannte diesen Typen ja nicht wirklich also musste ich diese minimale Chance einberechnen.
Als er schließlich 'Umbra' nach draußen in die kühle Nacht schrie, zog ich eine Augenbraue hoch und musste dann lächeln. Umbra. Nett. Der Adler, den er meinte schien wohl so zu heißen, aber nachdem er weiße Federn erwähnt hatte, der Vogel an sich aber Umbra hieß, war es schon irgendwie amüsant, weil ich einem weißen Vogel diesem Namen nicht unbedingt geben würde. Zu einem schwarzen Vogel würde dieser Name doch eigentlich besser passen, oder nicht? Naja, war jedenfalls meine Meinung und er hier konnte ja machen was er wollte, also gab es dahingehend auch keine komischen Fragen meinerseits. Als jedoch nichts passierte und er lediglich noch sagte, dass das 'Federvieh' eigentlich irgendwo in der Nähe sein sollte, leerte ich mein Glas, füllte seines noch circa ein Viertel voll und stand schließlich auf um zu der Taube zu gehen. Ich stellte mich neben ihn und hielt ihm das Glas hin falls er es denn wollte. "Na hoffentlich taucht Umbra bald auf." sagte ich lächelnd und sah dann ebenfalls nach draußen, da das Fenster doch noch etwas Platz dafür bot. Die Nacht war sternenklar und kühl, aber die kalte Luft tat gerade wirklich gut.
avatar
Andrew

- 117

- geborener Vampir/ hotter Frechdachs

- meiner Wohnung, schätz ich.

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 15.11.17


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Sunday am Sa 2 Jun 2018 - 10:44

Dass der Alkohol schon ein wenig Wirkung zeigte, merkte Sunday erst, als ihm die kühle Nachtluft ins Gesicht schlug — sinnbildlich. Auch wenn es ihn kaum mehr wundern würde, würde die Inkarnation des kühlen Windes in der Gestalt einer jungen Dame auftreten und ihm, nett gesagt, eine verpassen. Für all das, was er in seinen Jahren schon hinaus in den Wind geschrien hatte. All das, was er der eisigen Kälte gewünscht hatte, wenn er nachts die eigene Haustür nicht mehr gefunden hatte. Irgendwann würde die Natur sicher Rache nehmen — oder, was wahrscheinlicher war, die Beleidigungen doch weiterhin stumm über sich ergehen lassen. Dabei war es ja nichteinmal so, dass der Weißhaarige die ganze Welt hasste; eine starke Abneigung war vorhanden, doch waren Wetter, Kälte, Hitze, Pflanzen und all das, was nicht von den 'intelligenten' Wesen oder den Menschen dieser angerührt wurde das einzige, was ihn noch bei Laune hielt. So war allerdings auch der Anblick der beleuchteten Großstadt ganz friedlich, wenn man sich nicht mittendrin im Getümmel befand, sondern das alles von einer gesunden Distanz aus einfach betrachtete. Er regte sich nicht, weiterhin in die Ferne hinaus starrend, ehe eine Bewegung, die er nur aus dem Augenwinkel erblickte, ihn wieder aus der Trance riss. Kurz zuckte er zusammen, versuchte allerdings, es sich nicht anmerken zu lassen und streckte die Arme, ehe er das Glas ergriff, diesmal nur leicht daran nippte und es anschließend fast nachdenklich hin und her schwenkte. "Bestimmt." gab er zurück, fast ungewohnt ruhig, wobei sein Blick nun wieder aus dem Fenster hinaus glitt. Jede kleine Bewegung visierte er kurz an, seufzte dann und balancierte das Glas leicht auf seinem Handrücken. "Er ist eigentlich immer in meiner Nähe. Ausnahmslos." — vielleicht folgte er ihm nicht auf Schritt und Tritt, doch wusste Sunday insgeheim, dass der schneeweiße Adler nie meilenweit weg war. Was doch irgendwie ein wenig tröstend war — immerhin gab es sonst niemanden, der Sunday mit seiner Anwesenheit beschenken würde. Und das wollte er auch gar nicht. Als hätte Umbra nur auf den rechten Augenblick gewartet, erschien er auch schon wie ein weißer, gefiederter Stern in der Dunkelheit, wobei Sunday etwas vom Fenster zurückwich, sodass der große Adler dort landen konnte — und seine Federn nicht ebenfalls in Farbe tauchte, die nicht dafür gedacht war. Zufrieden kniff der Tätowierte beim Anblick seines stetigen Begleiters die Augen zusammen, wirkte tatsächlich für einige Herzschläge erfreut, was wohl ein recht seltener Anblick war, doch wich seine Ruhe schnell wieder der üblichen Laune. Er beschrieb also eine Geste mit der Hand, schüttete dabei fast den Whiskey aus, doch schwappten nur wenige Tropfen über. "Bitteschön. Is' besser als ein Foto."

__________________________________
the leaves were falling just like me
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City; Bardock Bar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Andrew am Mo 4 Jun 2018 - 20:40

Er nahm meine kleine Geste zum Glück an und so musste ich nicht dumm mit dem Glas rumstehen, sondern konnte er ruhig noch ein wenig Alkohol zu sich nehmen, der ihm wohl die meiste Freude zu bereiten schien. Der Vogel, den er wohl Umbra nannte, tauchte immernoch nicht auf und ich wusste nicht so recht was genau ich davon halten sollte. Ich wollte ihm sicher nicht unterstellen, dass der Vogel vielleicht nur in seiner von Alkohol getränkten Fantasie umher flatterte, aber solange Umbra nicht auftauchte, so war es eine fünfzig-Fünzig Chance.
Ich wartete geduldig und irgendwann schien dann wirklich etwas aus der Ferne seinen Weg zu uns zu bahnen. So wie Sunday es tat, so schritt auch ich zurück und konnte schließlich den zuvor erwähnten Vogel - Umbra - mit eigenen Augen und wahrhaftig vor mir erblicken. Erwar wirklich schön anzusehen und es juckte mich auch nicht, dass Sunday ein paar Tropfen Whiskey vergoss während er eine halbherzige Vorstellung machte. Seinen Herzschlag hatte ich zuvor auch wahrgenommen, weshalb ich die Situation an sich erstmal mit einem Lächeln begrüßte. "Das ist wirklich besser als ein Foto." ich begutachtete den Vogel von meiner Position aus. Näher kommen wollte ich nicht, aber ich hatte jetzt schon eine gute Vorstellung von dem was ich malen würde.
"Was hat es mit Umbra auf sich?" weiterhin war mein Blick auf den Vogel gerichtet und man sah mir an, dass ich wirklich nicht unbeeindruckt war. Man konnte nicht oft solch einen atemberaubenden Raubvogel betrachten, weshalb ich diese Chance ausnutzen musste. Die Taube schien eine besondere Beziehung zu diesem Adler zu haben und das wollte ich ein wenig hinterfragen - ich sah so etwas immerhin nicht alle Tage. Eigentlich habe ich so etwas Ähnliches bisher nur ein Einziges Mal erlebt.
avatar
Andrew

- 117

- geborener Vampir/ hotter Frechdachs

- meiner Wohnung, schätz ich.

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 15.11.17


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Sunday am Di 5 Jun 2018 - 21:21

Eigentlich konnte Sunday froh sein, dass aus Umbras Kehle nur unverständliche Geräusche kamen, die scheinbar niemand entschlüsseln konnte. Die Dinge, die der Weißhaarige seinem Adler im betrunkenen Kopf erzählte, sollten (wenn möglich) nicht an die Öffentlichkeit geraten. Wenn, wäre das zwar nicht tragisch, immerhin interessierte sich niemand für den Tätowierten, doch wäre es durchaus unangenehm — und ein Grund, seinem einzigen Freund zu misstrauen. Und damit der ganzen Welt. Auch wenn es so gesehen nicht einmal nur Misstrauen war, das er anderen entgegenbrachte, sondern schlicht und einfach eine starke Abneigung. Andrew hielt sich dabei noch recht wacker in der Kategorie "neutral", auch wenn Sunday nicht glaubte, dass es irgendjemanden wirklich kümmerte. Doch zurück zum hier und jetzt; zu den schneeweißen, glänzenden Federn des Raubvogels, der majestätischer aussah, als er tatsächlich war. Sunday und Umbra waren vermutlich wie Tag und Nacht, was den Charakter betraf; der eine griesgrämig, der andere voller Zuneigung und Liebe — und Sunday war es tatsächlich nicht, dem die Sonne stets aus dem Hintern schien. "Mh-hm." brummte er nur zustimmend auf die Worte des Künstlers hin, bei der nächsten Frage zunächst nur mit den Schultern zuckend. Was hatte es mit dem Vogel auf sich? Mit einem Schritt näherte sich der Weißhaarige dem Federvieh wieder, die Hand ausstreckend, um den Schnabel seines treuen Begleiters anzutippen — der ganz erfreut über die Aufmerksamkeit war, mit dem Schnabel klapperte und sich nach vorn lehnte, wobei Sunday kurz befürchtete, der Adler könne vornüber kippen und auf dem Boden landen ; er allerdings war der, der alkoholisiert war, nicht der gelbäugige Vogel. "Ich kann mir gut vorstellen, dass seine Familie - oder wo auch immer er herkommt - ihn nicht akzeptiert hat." Waren Umbra und er sich nicht ziemlich ähnlich? Fast genervt kniff der 25-Jährige die hellen Augen zusammen, die Ernsthaftigkeit seiner Antwort gar nicht beachtend. "Weiß ist bei der Jagd nicht unbedingt unauffällig, weißt du." Als wolle er die weißen Federn zur Schau stellen, stupste er den Adler leicht an, der das scheinbar ganz toll fand und wie ein kleines Kind herumzappelte. "Naja, ich hab ihn nich' verjagt und seither verfolgt er mich." Vielleicht waren auch Umbra die Gemeinsamkeiten, die sie hatten, aufgefallen? Vielleicht nutzte er Sunday auch nur aus, um ein Dach über dem Kopf zu haben, wenn es in der Stadt einmal zu ungemütlich wurde. Um endlich still zu sein, nippte er nochmal an seinem Whiskey, den brennenden Geschmack willkommen heißend.

__________________________________
the leaves were falling just like me
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City; Bardock Bar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Andrew am Sa 9 Jun 2018 - 13:29

Die kurze Geschichte, die Sunday angeschnitten hatte, warschon irgendwie traurig und auch er selbst schien für einen Moment irgendwie anders rüberzukommen als sonst die Zeit bisher. Aber das konnte auch am Alkohol liegen - so ganz sicher war ich mir dabei nicht.
"Weiß is' wirklich keine vorteilhafte Farbe.." sagte ich nickend mit einer leiseren Stimme als ich sonst eigentlich so sprach. Ich wollte dieser Tatsache eigentlich nicht zustimmen, aber so war es nunmal leider. Doch Umbra war trotz dieses für sein Leben unvorteilhafte Umstands irgendwie positiv gestimmt. Ich weiß nicht ob man das bei einem Vogel so sagen konnte, aber Umbra wirkte weder aggressiv noch irgendwie 'schlecht gelaunt'.
"Einfach nur deswegen? Und stört es dich etwa, wenn er dich verfolgt?" ich zog eine Augenbraue nach oben und sah kurz zwischen dem Vogel und dem irgendwie-Vogel, also Sunday, hin und her.  Auch wenn das gerade eher so klang als hätte er eigentlich keine Lust auf den Vogel, schien Sunday trotz seiner eher ablehnenden Haltung und seiner schlechten Laune eine gewisse Verbindung zu Umbra zu haben.  Und ja, eigentlich ging mich das ja nich wirklich was an, aber wenn man schon Jemanden traf, der so einen eindrucksvollen Adler bei sich hatte, dann konnte ich meine Neugier nicht ganz zurückhalten. Wenn mich mal was interessierte, dann wollte ich auch mehr darüber erfahren und Sunday hatte diese Situation eindeutig heraufbeschworen. Okay, ich fand den Vogel gerade interessanter als Sunday an sich, aber die Kombination der beiden war auch cool und Sunday rückte dadurch in meinen Augen irgendwie in ein bisschen besseres Licht - wenn er das aber wüsste, dann würde er mir sowieso nur negatives Zeug an den Kopf werfen, also behielt ich das auf jedenfall für mich.
avatar
Andrew

- 117

- geborener Vampir/ hotter Frechdachs

- meiner Wohnung, schätz ich.

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 15.11.17


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Sunday am So 10 Jun 2018 - 12:58

Weiß war leider Gottes nicht so unauffällig, wie man vielleicht annehmen mochte. Es gab Leute, die Sunday für einen Engel hielten (was ihn schon das ein oder andere mal in Situationen gebracht hatte, in die er lieber nicht geraten wäre), und wenn man ihn nicht gerade für besonders himmlisch hielt, dann wurde man zumindest auf ihn aufmerksam — immerhin leuchtete er geradezu. Die Aufmerksamkeit, die er bekam, war ihm allerdings relativ egal. Ob er nun angeschaut oder ignoriert wurde, spielte keine große Rolle. Umbra dagegen genoss jede Aufmerksamkeit, die er bekommen konnte; ob nun von Sunday oder von fremden Menschen, solange sie nur positiver Natur war. "Keine Ahnung, Mann. Ich hab nie gesagt, er soll mir hinterher laufen." Kurz runzelte er die Stirn, als wäre das vollkommen logisch, drehte den Kopf zu Andrew und starrte ihn wenige Sekunden lang an, ehe er den Blick kopfschüttelnd wieder auf Umbra heftete. "Is' ganz nett, dass er da ist. Dann knabbern mich wenigstens nicht die Ratten an, wenn ich besoffen auf der Straße penne... oder kleine Hunde." Auch wenn kleine Hunde ihn eher anpinkeln als anknabbern würden — doch wie auch immer. Kurz strich er noch über die schneeweißen Federn des Adlers, ehe er sich wieder einen Schritt zurück schob und somit wieder neben dem Blutsauger stand. "Jedenfalls wäre n' Bild-" noch während er redete, lehnte Umbra sich nach vorn, landete mit einem Klack auf dem Boden und hüpfte zu Sunday, ehe er mit dem Schnabel an seinem Hosenbein zupfte — Sunday hielt derweil nur den Bund seiner Hose fest, damit sie von der Kraft des Federviehs nicht von seiner Hüfte rutschte. Lang dauerte es nicht, bis der nervige Vogel es wieder aufgab und lieber zu Andrew hüpfte. "-von ihm ganz nett. Kannst ja auch noch n' Foto machen oder so. Oder ihn adoptieren." Er stürzte den restlichen Inhalt seines Glases hinunter, den Blick zurück zu der Flasche wandern lassend. Selbst beim rumstehen schwankte er inzwischen schon leicht, seine Aussprache litt unter dem Alkohol und auch seine Augenlider wurden ein wenig schwerer, was nicht unbedingt ideal war — immerhin müsste er noch nachhause. Treppen laufen. Und so weiter.

__________________________________
the leaves were falling just like me
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City; Bardock Bar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Andrew am So 17 Jun 2018 - 21:57

"Hm." ich sah nochmal zwischen Umbra und Sunday hin und her. "Na, is doch nicht schlecht. Aber.." ich runzelte leicht die Stirn. "Lässt du dich einfach dahin fallen wo du grade bist oder hast du keine Unterkunft, die du dafür in Beschlag nehmen kannst?" das hatte mich nun doch gejuckt zu fragen. Immerhin schien er ja sowieso schon eine enge Beziehung zu Alkohol zu besitzen und ich empfand es als nicht sonderlich angenehm und ästhetisch, wenn man einfach dort schlief wo man eben umfiel. Da war ich gerade wirklich ein klein wenig froh, dass Umbra wenigstens anscheinend ein Auge auf ihn hatte.
Ich beobachtete die beiden, denn sie gaben ein interessantes Bild ab. Der betrunkene Typ und der neugierige Adler. Wirklich eine ungewöhnliche Situation. "Adoptieren ist glaube ich ein wenig zu viel des Guten, aber ich hab ihn ja jetzt gesehen, das sollte ausreichen." ich lächelte kurz den Vogel an und hielt ihm meine Hand mit ein wenig Abstand hin. Ich wollte ihn ja nicht direkt anfassen oder so und ich hatte eigentlich keinen Plan wie man so einem Vogel entgegen kam, aber bei andere Tieren klappte sowas ja meist auch. "Willst du nochn Schluck?" nachdem er die Flasche so angesehen hatte, wollte ich so höflich sein und nachfragen. Nicht dass er am Ende darauf wartete, dass ich ihm noch was einschenkte. "Wie weit hast dus von hier bis nach Hause?" da er sowieso nicht mehr ganz so standhaft aussah, war so eine Info doch hilfreich. Zur Not könnte ich ihn auch die Stockwerke runterbringen und ein Taxi rufen oder er konnte einfach hier pennen. Mir wars recht egal, auch wenn ich beim runter helfen nicht garantieren konnte, dass wir komplett heil unten ankamen,weil ich auch nicht mehr ganz Herr meiner Sinne war..
avatar
Andrew

- 117

- geborener Vampir/ hotter Frechdachs

- meiner Wohnung, schätz ich.

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 15.11.17


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Sunday am So 17 Jun 2018 - 22:21

"Ich bin verdammt nochmal nich' obdachlos, falls du das ansprechen willst." Geradezu theatralisch rollte Sunday mit den hellen Augen, schien einen guten Moment lang fast gekränkt, dabei konnte es ihm doch egal sein, was für ein Bild er bei anderen hinterließ. Noch dazu bei anderen, die selbst auch eine Menge Dreck am Stecken hatten. Blutsauger waren immerhin selten die super-zivilisierten. (Tief im Inneren wusste Sunday, dass das eine riesige Lüge war, doch der kleine Triumph hob seine Laune immerhin minimal.) "—aber denkst du, ich flieg besoffen noch wie ein Meister? Oder laufe Treppen? Pff..." Mit einer Hand wedelte er in der Luft herum, fast als sei diese Geste inzwischen schon die Lösung all seiner Artikulation-betreffenden Probleme. Was interessierte es Andrew überhaupt? Demonstrativ mied Sunday jeglichen Blickkontakt, lauschte den Worten des Grünhaarigen allerdings mehr oder minder aufmerksam. "Gut."; er hätte ihm Umbra ohnehin nicht überlassen — und hätte es, wäre es denn von Nöten, sogar offen zugegeben. Irgendwann jedenfalls. Doch würde er den gefiederten Idioten wohl doch vermissen, würde er einfach so aus seinem Leben verschwinden.
Die Aussicht auf Alkohol ertränkte alle Gedanken wieder in Glück und Schwindelgefühlen. Nicken war immerhin noch nicht allzu anstrengend, doch zuckte Sunday zunächst nur wieder mit den Schultern, um dann stumm, fast somnambul den Kopf zu schütteln. Gleich. Hatte Zeit. Er würde erst verschwinden, wenn man ihn hinauswarf. Oder so. Was Umbra inzwischen tat (an Andrews Hosenbein zupfen, die Hand ignorieren, ein leises Gespräch mit besagtem Hosenbein anfangen) ignorierte Sunday einfach, irgendwann würde der Adler sicher verschwinden. "N paar Stockwerke. Viele. Isss' aber nich' so weit." Alleine und unaufgefordert drehte er sich wieder zurück zur Couch, tat einige eher schwerfällige Schritte in diese Richtung, um sich dann wieder ein paar Schlucke einzuschenken. Die Flasche stellte er dann wieder ab, hob den Zeigefinger und tippte sich damit auf die Schulter. "Aber draußen is' immer was frei. Und falls mir was passiert, kannst du dir die Schuld geben." Als würde er darauf trinken, hob er das Glas ein wenig an, nahm einen kleinen Schluck, stellte es dann jedoch wider Erwarten ab. Das erste Mal veränderte sich sein Gesichtsausdruck zu etwas normalerweise positivem; er zog die Mundwinkel in einem Lächeln nach oben, das vor Sarkasmus nur so triefte.

__________________________________
the leaves were falling just like me
avatar
Sunday

- 25 Jahre

- ¾ Tierwesen ¼ Dämon

- Capital City; Bardock Bar

Anzahl der Beiträge : 364
Anmeldedatum : 03.05.18


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Andrew am Mo 18 Jun 2018 - 21:08

Ich hob entschuldigend eine Hand und kratzte mich mit der anderen im Nacken. "Hey, Hey, so meinte ich das gar nicht. Ich dachte eher an eine Art Zwischenstopp...hm..Ein Kumpel oder so bei dem man mal eben pennen kann, wenn man nich mehr nach Hause kommt." ich lächelte schief und hoffte, dass er nun verstand worauf ich hinaus wollte. So wie er aussah war er nun wirklich kein Obdachloser - und wenn doch, dann konnte er es recht gut verbergen.
Ich nickte als dann wohl die Sache mit dem Foto oder der vermeintlichen adoption vom Tisch war. Auch wenn er nochmal versucht hätte mir den Vogel anzudrehen, hätte er die gleiche Antwort bekommen. Irgendwie glaubte ich jedoch, dass er das Tier gar nicht wirklich hergeben wollen würde.
"Dann sollte ich wohl lieber dafür sorgen, dass ich keine Schuld auf mich nehmen muss, hn?" ich grinste schief und beugte mich leicht nach vorne um den Adler besser dabei beobachten zu können während dieser an meinem Hosenbein zupfte. Gut, dass ich 'ne Hose anhatte. Meine Hand wurde ja leider ignoriert, doch das störte mich nicht sonderlich und ich zog sie einfach wieder zurück. "Kannst du mir auch nochn Schluck gebn?" ich sah zu Sunday, lächelte und deutete mit einem Kopfnicken in die Richtung des Alkohols. Die Flasche hatte schon nicht wenig an Flüssigkeit verloren, aber war ja auchn guter Tropfen. Zudem war es nicht die Einzige Flasche, die ich hiervon da hatte, also...Sunday durfte sein betrunkenes Herz ruhig befriedigen. Ich würde schon auf ihn aufpassen, denn dieses schöne Weiss sollte wirklich nicht von Straßenschmutz verdeckt werden.
avatar
Andrew

- 117

- geborener Vampir/ hotter Frechdachs

- meiner Wohnung, schätz ich.

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 15.11.17


Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Is' das Kunst oder kann das weg?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 29 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 16 ... 29  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten